Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Excel-Vorlagen-Shop.de

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Veranstaltungen

Buchhalter-Club

Community_Home.jpg
Werden Sie kostenfrei Mitglied im Buchhalter-Club und lernen Sie Ihre Kollegen kennen.

Altersteilzeitrückstellungen - Blockmodell

RSS

Das Bundesministerium der Finanzen hat mit dem Schreiben vom 28.03.07 die bilanzsteuerliche Berücksichtigung von Altersteilzeitvereinbarungen geregelt. Im Rahmen des Blockmodells durchläuft der Arbeitnehmer zunächst die Beschäftigungsphase, in der er bei voller Arbeitszeit eine geringere Vergütung erhält, und im Anschluss die Freistellungsphase, in der er vollständig von der Arbeit freigestellt ist, jedoch die Vergütung in gleicher Höhe weiter ausgezahlt bekommt.

In der Periode, in der die Altersteilzeit beginnt, sind Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten erstmalig zu passivieren. Als Bemessungsgrundlage dienen hierbei sämtliche in der Freistellungsphase zu zahlenden Vergütungen inklusive Aufstockungsbeträge und Nebenleistungen. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass voraussichtlich eintretende, künftige Vorteile nach § 6 Abs. 1 Nr. 3a und § 52 Abs. 16 Satz 2 EStG zu beachten sind, d.h. dass z.B. Erstattungsansprüche, die mit der Wiederbesetzung des frei gewordenen Arbeitsplatzes bestehen, entsprechend gegengerechnet werden müssen. Die Rückstellungshöhe ist in diesem Fall zu mindern. In der Beschäftigungsphase werden somit gleiche Raten zeitanteilig in der Rückstellung angesammelt.

Die korrekte Bewertung der gebildeten Rückstellungen kann sowohl nach dem Pauschalwertverfahren, als auch versicherungsmathematisch erfolgen, wobei die getroffene Entscheidung als bindend für die folgenden vier Wirtschaftsjahre gilt. Bei Anwendung des Pauschalwertverfahrens ist nach der vom Bundesministerium zur Verfügung gestellten Übersichtstabelle der Barwertfaktoren zu bewerten.


Tabelle Barwertfaktoren
Bildquelle 1

 

Sollte dem Arbeitnehmer durch die Beanspruchung der Altersteilzeit ein Nachteil in der Höhe der gesetzlichen Rentenzahlungen entstehen, so hat der Arbeitgeber eine sogenannten Nachteilsausgleich in Form einer Einmalzahlung zu erstatten. Diese Verpflichtung kann bereits zu Beginn der vereinbarten Laufzeit zurückgestellt werden und muss bis zum Ende der Beschäftigungsphase angesammelt worden sein. Auch hier kann nach dem Pauschalwertverfahren bewertet werden, wobei die gegebene Tabelle des BMF zu nutzen ist:

 

Tabelle Barwertfaktoren 2
 Bildquelle 2


 

Quellen:
1, 2 Bundesministerium der Finanzen: Bilanzsteuerliche Berücksichtigung von Altersteilzeitvereinbarungen im Rahmen des sogenannten Blockmodells nach dem Altersteilzeitgesetz, verfügbar über:
http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_58004/DE/BMF__Startseite/Aktuelles/BMF__Schreiben/Ver-offentlichungen__zu__Steuerarten/einkommensteuer/185,templateId=raw,property=publicationFile.pdf [Zugriff: April 2009]


letzte Änderung Redaktion RWP am 27.09.2013

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen

Symbole auf dem Bild:

 



Anzeigen

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Excel Vorlagen

Job-Tipp

logo.png
CSW Treuhand GmbH sucht einen Steuerfachangestellter (m/w). Zu den Aufgaben gehören u.a. die Erstellung von Umsatzsteuervoranmeldungen und Meldungen an sonstige Behörden und die Mitarbeit bei der Erstellung von Jahresabschlüssen nach HGB. Mehr Infos >>

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>

Zinsrechnung- Tool

Zinsrechnung ist ein auf Excel 2007 basierendes Makro unterstütztes Tool. Mit diesem Tool können Annuitätendarlehen (Zins- und Tilgungsrate) und Kontokorrent- staffeln ( z.B. zur Verzinsung von Gesellschafterkontern) berechnet werden. Die Einrichtung und Nutzung ist in einem Handbuch beschrieben. mehr >>

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V.
Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im
5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 99,- EUR mehr Informationen >>

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.

Ausschreibungen

wahl3_pm_Marc_Brugger.jpgSie suchen eine Buchführungs- Software oder einen selbständigen Buchhalter bzw. Steuerberater? Dann erstellen Sie eine kostenfreie Ausschreibung. Sie finden So ganz einfach den passenden Anbieter.   mehr >>