Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Buchhalter-Club

Community_Home.jpg
Werden Sie kostenfrei Mitglied im Buchhalter-Club und lernen Sie Ihre Kollegen kennen.

Altersteilzeitrückstellungen

RSS

Mit dem Altersteilzeitgesetz (AltTZG) hat die Bundesregierung 1996 Möglichkeiten geschaffen, die Arbeitnehmern, die das 55. Lebensjahr überschritten haben, den Übergang in den Ruhestand ermöglichen, wobei zugleich Arbeitsplätze für jüngere Arbeitnehmer frei werden sollten. Demnach fördert die Bundesagentur für Arbeit die Teilzeitarbeit älterer Arbeitnehmer. Die Altersteilzeit besteht in zwei unterschiedlichen Modellen: der Reduzierung der Arbeitszeit (kontinuierliche Teilzeit) oder der vorzeitigen Freistellung (Blockmodell).

Der Arbeitnehmer bekommt einen Grundbetrag ausgezahlt – in der Regel 50% des Vollzeitentgeldes. Hinzu kommen Aufstockungszahlungen in Höhe von mind. 20% des Regeleinkommens (§ 3 Abs. 1 AltTZG).  Zudem müssen die Beiträge zur Rentenversicherung geleistet werden.


Bildung von Altersteilzeit-Rückstellungen

Hat ein Arbeitgeber Angestellte, die aufgrund ihres Alters für eine baldige Arbeitsteilzeit in Frage kämen oder bestehen sogar konkrete Vereinbarungen darüber, so hat er dem allgemeinen Vorsichtsprinzip folgend, Rückstellungen (Altersteilzeit-Rückstellungen) für diese zukünftigen finanziellen Belastungen zu bilden. Sie sind in Höhe des Barwertes der erwarteten Höhe anzusetzen und in gleichen Raten über die vereinbarte Zeit zunächst anzusammeln, um dann in der Zeit der Freistellung schrittweise aufgelöst zu werden.

Die Höhe der Rückstellung ergibt sich aus der Differenz zwischen real gezahltem Entgelt und Vollzeitentgelt zuzüglich Aufstockungen, Sozialleistungen und eventueller Zusatzleistungen wie z.B. Weihnachts- oder Urlaubsgeld.


Quellen:
Hölscher/Nestler/Otto: Handbuch financial due diligence, Weinheim 2007.
Doetsch/Oecking/Rath u.a.: Betriebliche Altersversorgung, München 2008.
Bundesministerium der Justiz: Altersteilzeitgesetz; verfügbar über:
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/alttzg_1996/gesamt.pdf  [Zugriff: Dez. 2008]


letzte Änderung Redaktion RWP am 27.09.2013

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen

Symbole auf dem Bild:

 



Anzeigen

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Besuchen Sie uns auch bei:

Facebook

xing-logo_48px.png

RSS Feed


JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>

Zinsrechnung- Tool

Zinsrechnung ist ein auf Excel 2007 basierendes Makro unterstütztes Tool. Mit diesem Tool können Annuitätendarlehen (Zins- und Tilgungsrate) und Kontokorrent- staffeln ( z.B. zur Verzinsung von Gesellschafterkontern) berechnet werden. Die Einrichtung und Nutzung ist in einem Handbuch beschrieben. mehr >>

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 99,- EUR mehr Informationen >>

Buch-Tipp

3482538379-80px.pngEinführung in die Buchführung und Bilanzierung
Dieses Lehrbuch hilft Ihnen, das System der doppelten Buchführung zu verstehen und sicher anzuwenden.In der vorliegenden Neuauflage wurde dieser Bereich nochmals erweitert und ausgebaut. Das garantiert Ihnen einen sicheren Umgang mit dem System der doppelten Buchführung. Preis: 31,90 EUR bestellen >>

Ausschreibungen

wahl3_pm_Marc_Brugger.jpgSie suchen eine Buchführungs- Software oder einen selbständigen Buchhalter bzw. Steuerberater? Dann erstellen Sie eine kostenfreie Ausschreibung. Sie finden So ganz einfach den passenden Anbieter.   mehr >>