GWG-Pool. Grundsatzfrage

Seiten: Vorherige 1 2
Antworten
[ geschlossen ] GWG-Pool. Grundsatzfrage
Hallo,
die Antworten von meinen Vorrednern sind alle korrekt. Wenn du diese natürlich immer anzweifelst dann ist es besser deinen Steuerberater hierzu zu kontaktieren. Wegen deinem Programm kann dir keiner eine Auskunft geben. Hast du die aktuelle Version?
Gruß
Michael
Hallo,

also dein Programm sollte die neue Festplatte kurz zu den Rechner hinzurechnen und dann wieder sofort abschreiben. Aber ich würde es persönlich in den Wartungsaufwand für EDV packen, ist einfach einfacher smile:D .

EDIT:

Noch eine kleine Frage würdet ihr einen neuen PC in diesem Jahr noch kaufen oder bis ins nächste Jahr warten und somit das Wachstumsbeschleunigungsgesetz abwarten um somit evtl. den GWG-Pool zu umgehen?

Gruß Bookman
Schönen guten Morgen alle Zusammen,

Ich würds auch wie Bookmann machen, ist einfach, einfacher smile8) smile:D

Persönliche Anmerkung: bei eine Zuschreibung ist es nicht verboten die Afa-Zeit zu verlängern. Somit könnte man z.b. die Festplatte auch wieder über 3 Jahre abschreiben, ........nur wer will das schon.

Gruß

Andreas
Mal verliert man :( ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hi Bookmann,

wann hast du den editiert, muss ja Sekunden vor meinem Beitrag gewesen sein, sehe das durch Zufall erst jetzt.

Ich denke das der Anschaffungszeitpunkt eigentl. egal ist.

AK 800 Euro

im Pool Afa = 160 Euro bis 2013
in 2010 Afa = 266 Euro bis 2012

mal gegenübergestellt

...............Pool ...........................AV 2010
2009........160...............................0,-
2010........320...............................266
2011........480...............................532
2012........640...............................800
2013 .......800 ..............................800

Der Pool fängt früher an aber die alte/neue Regelung hört früher auf ( :mrgreen: wer früher stibt, ist länger tot), ich sehe hier bei diesen Beträgen keine wirkliche Bevorteilung der Methoden, höchstens im Handling innerhalb der Buchführung. Ein PC unter 410,- Euro wird wohl schwierig sein. Nur meine Meinung

Gruß

Andreas
Mal verliert man :( ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hallo,

darum gehts ja, ich habe ein PC Angebot unter 400,-€. Ist kein Highend System, brauch ich auch nicht. Daher der doch günstige Preis.

Also den Beitrag editiert habe ich kurz nachdem ich ihn erstellt hatte ca 10-20 min später. Wäre das System über den 400 Euro wäre es mir absolut egal, da stimmt deine Rechnung mit diesen minimalen Unterschied.

Viele Grüße Bookman
Na wenn du das Gerät auch noch im Januar für den Preis bekommst, würd ich sagen wäre es im nächsten Jahr günstiger, vorrausgesetzt der Bundesrat stimmt dem Gesetz zu. :mrgreen:

wünsch Dir einen schönen Abend

Andreas
Mal verliert man :( ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Ok, na mal sehen, am 18.12. soll darüber entschieden werden oder?
Ja am 18.12.2009, soweit ich weiss.
Mal verliert man :( ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Seiten: Vorherige 1 2
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):


Anzeigen

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Travsim - günstig surfen im Ausland

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>

Zinsrechnung- Tool

Zinsrechnung ist ein auf Excel 2007 basierendes Makro unterstütztes Tool. Mit diesem Tool können Annuitätendarlehen (Zins- und Tilgungsrate) und Kontokorrent- staffeln ( z.B. zur Verzinsung von Gesellschafterkontern) berechnet werden. Die Einrichtung und Nutzung ist in einem Handbuch beschrieben. mehr >>

Excel Tool

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg
Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>