Steigende Gehälter für Bilanzbuchhalter

Die Mitarbeiter deutscher Finanzabteilungen profitieren stark vom wirtschaftlichen Aufschwung. Ob Gehaltserhöhungen oder die Aussicht auf freiwillige Zusatzleistungen – die Unternehmen investieren verstärkt in qualifizierte Fach- und Führungskräfte. Dies zeigt die aktuelle „Gehaltsstudie Finanz- und Rechnungswesen 2006-2007“ von Robert Half Finance & Accounting, dem weltweit führenden Personaldienstleistungsunternehmen im Finanz- und Rechnungswesen. Die Übersicht umfasst Gehälter, Gehaltsentwicklungen, Zusatzleistungen und Qualifikationen für 15 Berufe im Finanz- und Rechnungswesen. 

"Über alle Positionen hinweg zeigt sich ein einheitlicher Trend: Die Unternehmen geben die Lohnzurückhaltung der vergangenen Jahre auf“, erklärt Sven Hennige, Senior Regional Director Central Europe bei Robert Half Finance & Accounting. Mehr als jeder Zweite konnte 2006 sein Gehalt aufbessern, 25 Prozent von ihnen sogar um mehr als fünf Prozent. Die größten Zuwächse verzeichnen Finanzmanager (sechs Prozent) und Controller (5,7 Prozent), gefolgt von Buchhaltern (5,5 Prozent) und Credit Managern (5,3 Prozent). Controller verdienen damit aktuell zwischen 52.000 und 70.000 Euro jährlich, Buchhalter zwischen 34.000 und 55.000 Euro (nach drei Jahren Berufserfahrung).

Die häufigsten Zusatzleistungen sind flexible Arbeitszeiten, Betriebsrenten und Gehaltsboni. 39 Prozent der Buchhalter beispielsweise profitieren von flexiblen Arbeitszeiten, 25 Prozent von Betriebsrenten. Unter den Controllern kann sich sogar jeder Zweite (47 Prozent) seine Arbeitszeit frei einteilen, 37 Prozent erhalten leistungsabhängige Boni, 29 Prozent werden Betriebsrenten angeboten.


Steigende Arbeitsbelastung und großer Personalbedarf

Hauptgrund für die positive Gehaltsentwicklung ist neben dem wirtschaftlichen Aufschwung der große Personalbedarf. 17 Prozent der deutschen Unternehmen sind auf der Suche nach zusätzlichen Mitarbeitern im Finanz- und Rechnungswesen. „Die Aufgaben der Finanzabteilungen und damit ihre Arbeitsbelastung haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen“, meint Hennige. Heute liegt die durchschnittliche Arbeitszeit zwischen 41 und 50 Wochenstunden. Controller und Finanzmanager bilden mit rund 50 Stunden pro Woche die Spitze.

Orientierungshilfe: 15 Positionen im Überblick

Mit der „Gehaltsstudie Finanz- und Rechnungswesen 2006-2007“ erhalten Unternehmen, Mitarbeiter und Bewerber einen umfassenden Überblick über die Gehaltsstruktur im Finanz- und Rechnungs-wesen. Damit können Unternehmen ihre Gehälter mit dem Markt vergleichen und Mitarbeiter ihren aktuellen „Marktwert“ ermitteln. Die Studie umfasst 15 Fach- und Führungskraftpositionen – vom Debitoren- / Kreditorenbuchhalter bis zum Chief Financial Officer (CFO) – und schlüsselt die Gehälter nach Berufserfahrung auf. Darüber hinaus gibt sie Aufschluss über die typischen Qualifikationen der Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen. Befragt wurden 1.000 Mitarbeiter im Finanz- und Rechnungswesen. Die „Gehaltsstudie Finanz- und Rechnungswesen 2006-2007“steht unter zum kostenlosen Download bereit.


Verdienstmöglichkeiten ausgewählter Positionen m Finanz- und Rechnungswesen


letzte Änderung am 22.01.2016
Erstellt: 09.07.2007 08:18:08
Geändert: 22.01.2016 11:18:56
Quelle:  Robert Half Finance & Accounting: „Gehaltsstudie Finanz- und Rechnungswesen 2006-2007“

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen


 



Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Veranstaltungen

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Ausschreibungen

wahl3_pm_Marc_Brugger.jpgSie suchen eine Buchführungs- Software oder einen selbständigen Buchhalter bzw. Steuerberater? Dann erstellen Sie eine kostenfreie Ausschreibung. Sie finden So ganz einfach den passenden Anbieter.   mehr >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>