Inkasso braucht Augenmaß

Das 2. KostRMoG droht, das Forderungsmanagement im Onlinehandel zu verteuern

Selbstverständlich ist auch der Handel gesetzlichen Rahmenbedingungen unterworfen. Ändert sich die entsprechende Gesetzeslage, hat dies Konsequenzen für die Retail-Branche. So wirkt sich das 2. Kostenrechnungsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG), das seit dem 1. August 2013 gültig ist, auf das Forderungsmanagement aus. Nicht zuletzt für Onlinehändler wird das neue Gesetz ein Thema. Eine wesentliche Konsequenz aus dem 2. KostRMoG ist nämlich die: Offene Forderungen mit staatlicher Hilfe einzuziehen, wird deutlich teurer. 

Aber nicht nur gerichtliche Mahn- oder Klageverfahren sowie die Rechtsanwaltsgebühren verteuern sich, auch etliche Inkassodienstleister orientieren sich inzwischen an den neuen Gebührenordnungen für Rechtsanwälte und verlangen mehr Geld für ihre Inkassodienstleitung. Besonders schmerzlich wird dies für den Onlinehändler, wenn sein Inkasso-Dienstleister auch bei ausbleibendem Inkasso-Erfolg vom Gläubiger eine "Nichterfolgspauschale" erhebt. 

Bedenkt man, dass sich die durchschnittlichen Warenkorbgrößen im Business-to-Consumer-Onlinehandel um die 74 Euro bewegen, zehrt eine Nichterfolgspauschale des Inkasso-Dienstleisters in Höhe von bis zu 45 Euro bereits die Marge auf. Die neue Gesetzeslage macht es für einen Onlinehändler unabdingbar, sich sein Forderungsmanagement sehr genau anzusehen und seine Dienstleister in diesem Bereich auf den Prüfstand zu stellen. 

Die Absicht: Kostendeckung im Justizwesen

Sicherlich war es nicht die vorrangige Intention des 2. Kostenrechnungsmodernisierungsgesetzes, das Forderungsmanagement für Onlinehändler zu verteuern. Auch muss man festhalten, dass es nach wie vor Inkassodienstleister gibt, die prinzipiell nicht negativ abrechnen, also ihre Inkassogebühren nie dem Gläubiger, sondern immer nur dem Schuldner in Rechnung stellen – Nichterfolgspauschalen gibt es dort nicht. 
Dennoch: Das 2. KostRMoG hat Auswirkungen. Die erste gesetzgeberische Intention war es, durch Simplifikation mehr Transparenz bei den Kostenregelungen für freiwillige Gerichtsbarkeit, Notare und Justizverwaltung zu schaffen. Die alte Kostenordnung (KostO) ersetzt das Gesetz darum durch ein Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG), und die alte Justitzverwaltungskostenordnung (JVKostO) muss dem neuen Justizverwaltungskostengesetz (JVKostG) weichen. 

Die zweite große Stoßrichtung des neuen KostRMoG ist es aber, den Kostendeckungsgrad im Justizwesen zu erhöhen. Dies betrifft nicht zuletzt die Gerichts- und Gerichtsvollzieherkosten (GKG bzw. GvKostG) und die Rechtsanwaltsvergütungen (RVG). Dabei entwickelten sich im gesamten Gesetzgebungsverfahren – von der Vorlage der Bundesregierung über die Beschlüsse der Bundestagsfraktionen der damaligen Koalition bis hin zu Bundesrat und Vermittlungsausschuss – die Gebühren immer nur in eine Richtung: weiter nach oben.

Gebühren steigen um bis zu 40 Prozent

Das 2. KostRMoG führt durch die Änderung an § 34 GKG dazu, dass die Gebühren in sämtlichen Streitwertstufen steigen. Zugleich werden die unteren Streitwertstufen neu gegliedert. War bisher 300 Euro die unterste Stufe, reicht die niedrigste Streitwertstufe jetzt bis zu 500 Euro. Bei diesem niedrigsten Streitwert kostet ein Mahnbescheid 32 Euro, dies sind 40 Prozent mehr als früher.

Für das Klageverfahren werden bei 3,0-facher Gebühr jetzt 105 Euro fällig, ebenfalls 40 Prozent mehr als bisher. Und die Rechtsanwaltsgebühr beträgt auf der niedrigsten Streitwertstufe mit 1,0-fachem Satz jetzt 45 Euro. Rechnet man Auslagen und MwSt. zu den RA-Gebühren hinzu, bekommt der Rechtsanwalt sogar 64,26 Euro. Über alle Streitwertstufen hinweg betrachtet verteuern sich die Rechtsanwaltsgebühren um rund 30 Prozent.

Onlinehändler besonders betroffen

Das Problem ist offensichtlich: Gerade bei den üblicherweise kleineren Forderungen im B2C-Onlinehandel von unter 100 Euro entsteht durch das 2. KostRMoG ein krasses Missverhältnis zwischen der Höhe der Hauptforderung und den Verzugskosten. Offene Forderungen durch gerichtliche Verfahren beitreiben zu wollen, wird für Onlinehändler in sehr vielen Fällen völlig unattraktiv. Auch ein Mahnverfahren durch den Rechtsanwalt einleiten zu lassen, wird sich oft nicht mehr rentieren.

Wenn sich dann auch noch der Inkassodienstleister an dem Gläubiger schadlos hält, indem er auch bei Nichterfolg Pauschalen erhebt, die sich an dem Gebührensatz für Rechtsanwälte orientieren, wird es für den Onlinehändler sinnvoller, die offene Forderung einfach auszubuchen. Auch dies ist eine Konsequenz des 2. KostRMoG: Betrüger ohne ernsthafte Zahlungsabsicht werden geschützt. Sie setzen einfach auf die Ausbuchung.

Forderungsverkauf bleibt problematisch

Viele Inkassounternehmen haben sich bei der Höhe ihrer Vergütung an den Gebühren orientiert, die Rechtsanwälte gemäß RVG erheben dürfen. Prinzipiell tun sie dies zu Recht - sie folgen damit der einschlägigen Rechtsprechung. Wenn Inkassounternehmen die Anhebung des RVG eins zu eins nachvollziehen, lohnt das Inkassoverfahren gerade für kleinere offene Forderungen nicht mehr, wie sie im Onlinehandel üblich sind.

Viele Webshop-Betreiber werden daraus auch die Konsequenz ziehen, offene Forderungen im Zweifel an Factoring-Dienstleister zu verkaufen, um wenigstens einen Bruchteil der Bestellung bezahlt zu bekommen. Gegenüber einem Inkassoversuch hat das Factoring allerdings einen gewichtigen Nachteil: das Verhältnis zwischen Händler und Käufer wird dadurch endgültig aufgerieben.

Der Inkassoversuch birgt geringeres Eskalationspotenzial. Ein guter Inkassodienstleister kann in solch einer Situation vermitteln und in vielen Fällen dafür sorgen, dass der Gläubiger sein Geld bekommt und die Geschäftsbeziehung erhalten bleibt.

Den Inkassodienstleister sorgfältig wählen

Es steht fest: Das 2. KostRMoG bringt drastische Gebührenerhöhungen. Besonders schmerzlich ist dies auf der niedrigsten Streitwertstufe. Die Konsequenz für das Forderungsmanagement von Onlinehändlern muss nun aber nicht notwendigerweise darin bestehen, die Flinte ins Korn zu werfen und offene Forderungen einfach auszubuchen oder zu verkaufen. Für Webshop-Betreiber wird es vielmehr entscheidend, sich den Inkassodienstleister noch sorgfältiger als bisher auszusuchen.

Denn trotz RVG und der Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte gibt nach wie vor Inkassounternehmen, die sich ihre Inkassogebühren nur vom Schuldner zahlen lassen, also nur dann selbst Geld sehen, wenn auch die Hauptforderung des Onlinehändlers beglichen wird. Umso besser, wenn Inkassogebühren dann auch noch moderat ausfallen.

Denn je moderater die Inkassogebühr, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Schuldner auch die Hauptforderung zahlt. Heute gilt mehr denn je: Ein gutes Inkassounternehmen erkennt man daran, dass es bei seinen Gebühren Maß hält.




Winhart_Alfons_PNO.jpgDer Autor: Alfons Winhart ist Gründer und Vorstand der PNO inkasso AG

letzte Änderung W.V.R. am 11.09.2019
Autor(en):  Alfons Winhart
Bild:  panthermedia.net / nito500, PNO inkasso

Drucken RSS
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Keine passende Stelle gefunden? 

Tragen Sie sich im kostenfreien Talentpool ein & Firmen bewerben sich bei Ihnen!
1. In wenigen Minuten Ihr Profil erstellen
Teilen Sie uns mit, wie Ihr Wunscharbeitgeber aussieht, welche Gehaltsvorstellungen Sie haben und in welcher Region Sie arbeiten möchten.
2. Arbeitgeber bewerben sich bei Ihnen
Wir stellen Ihnen passende Arbeitgeber vor und Sie entscheiden, mit wem Sie ein Interview führen.
3. Ihren neuen Traumjob antreten
Prüfen Sie im Interview, ob der neue Arbeitgeber Ihren Vorstellungen entspricht, und falls ja: Starten Sie Ihre neue Karriere!
Kostenlos registrieren und passende Jobs erhalten:jetzt registrieren

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Buchtipp: Vermieter 1x1

vermieter1x1-umschlag-web_330px.jpgVermieter sein ist nicht leicht. Es gibt viel zu regeln und Einiges zu beachten. Vermieter 1x1 versteht sich als praktischer Leitfaden für Vermieter, der zwar juristische Hintergründe vermittelt, aber keinen unnötigen Ballast mitschleppt. Im Anhang finden Vermieter zahlreiche Muster-Vorlagen: Von der Mieter-Selbstauskunft, über Mietvertrag, Modernisierungsankündigung oder Mieterhöhung bis zur Mietkündigung. Mehr Informationen >>

Über 2.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Buchhalter-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Forum für Rechnungswesen und Buchhaltung.
Anzeige
Buch: Kennzahlenguide für Controller

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Rechnungswesen.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Buchhalter oder Bilanzbuchhalter? Mit einer Stellenanzeige auf Rechnungswesen-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhaltung, Rechnungswesen und Steuern und und diskutieren ihre Fragen.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Riesen- Ressource

Auf Rechnungswesen-Portal.de sind bereits über 700 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung

aca-300x120.jpg
Egal wie kompliziert die Konzernrechnungslegung sein mag – der Online CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung der LucaNet.Academy hält Sie über Wasser!
Mehr erfahren >>
Anzeige

Stellenmarkt

SENIOR ACCOUNTANT SAP (W/M/X)
Es geht um mehr als nur Zahlen: Bei BMW treiben agile Finanzteams das Geschäft kontinuierlich voran – und verfolgen mit Ehrgeiz das Ziel, neue Meilensteine zu erreichen. Egal, ob Sie unsere vielfältigen Teams leidenschaftlich mit kompetenter Finanzplanung und -verwaltung unterstützen oder eigenst... Mehr Infos >>

Accountant
Schlafender Hase leads the way in intelligent, automated text and graphic proofreading solutions. With its flagship product, TVT®, the Text Verification Tool®, users can quickly compare source content with output formats, detecting changes and deviations prior to publication. Schlafender Hase ser... Mehr Infos >>

Steuerfachangestellter (m/w/d) Team ESt
Als Steuerberater mit sechs Standorten in Berlin, Potsdam und Dallgow-Döberitz finden wir Steuerlösungen nach Maß, die sämtliche relevante, steuerliche und betriebswirtschaftlichen Aspekte auf den Punkt bringen. Persönliche Betreuung, hohe Beratungsqualität und schnelle Reaktionsfähigkeit sind fü... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Mehr Informationen >>

RS Toolpaket - Controlling

RS Toolpaket.jpg
Wir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! Mehr Informationen >>

RS Plan

index_RS-Plan.jpg
Unternehmens- Planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kennzahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut von einem Team kompetenter Fernlehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge zum Bilanzbuchhalter detailliert vor >>

Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>