Aktiv-Passiv-Minderung

Eine weitere Möglichkeit der Wertveränderungen in der Bilanz ist die Aktiv-Passiv-Minderung. Diese sogenannte Bilanzverlürzung liegt immer dann vor, wenn ein Geschäftsfall das Abnehmen eines Aktiv-  sowie eines Passivpostens bewirkt. Die Bilanz nimmt folglich in der Summe um diese Minderung ab.

Beispiel

Geschäftsfall:

Die fällige Lieferantenrechnung über 3.570 € wird ohne Skonto durch Banküberweisung bezahlt. 

Es werden die Bilanzposten Kreditinstitute/Bank und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen berührt.
Beide Bilanzposten werden um 3.570 € verringert. Die Bilanzsumme wird ebenfalls um 3.570 € verringert.
Die Bilanzgleichung bleibt erhalten.

Zurück zum ABC der Bilanzierung >>


letzte Änderung Redaktion RWP am 27.07.2018

RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Keine passende Stelle gefunden? 

Tragen Sie sich im kostenfreien Talentpool ein & Firmen bewerben sich bei Ihnen!
1. In wenigen Minuten Ihr Profil erstellen
Teilen Sie uns mit, wie Ihr Wunscharbeitgeber aussieht, welche Gehaltsvorstellungen Sie haben und in welcher Region Sie arbeiten möchten.
2. Arbeitgeber bewerben sich bei Ihnen
Wir stellen Ihnen passende Arbeitgeber vor und Sie entscheiden, mit wem Sie ein Interview führen.
3. Ihren neuen Traumjob antreten
Prüfen Sie im Interview, ob der neue Arbeitgeber Ihren Vorstellungen entspricht, und falls ja: Starten Sie Ihre neue Karriere!
Kostenlos registrieren und passende Jobs erhalten:jetzt registrieren

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!