REchnungsnummer

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 159,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
[ geschlossen ] REchnungsnummer
Hallo zusammen,
eine sehr interessante Diskussion.
Ich sehe es so wie Ansimi.
Die Rechnungsnummer muss schon fortlaufend sein wie in § 14 Abs. 4 S. 1 Nr. 4 UStG gefordert.

Gustav‘s angeführte Ergänzung der OFD Koblenz sagt ja nur aus,
dass Rechnungsnummern nicht nur aus Zahlen bestehen müssen.

Zitat
„Die in § 14 Abs. 4 S. 1 Nr. 4 UStG enthaltene Pflichtangabe einer fortlaufenden Nummer in der Rechnung macht keine zahlenmäßige Abfolge der ausgestellten Rechnungsnummern zwingend…“

Und zum Schluss wird ja auf Abschnitt 185 Abs. 10 UStR verwiesen!

Und dort steht:

Zitat
Fortlaufende Nummer (Rechnungsnummer)
(10)
Durch die fortlaufende Nummer (Rechnungsnummer) soll sichergestellt werden, dass die vom Unternehmer erstellte Rechnung einmalig ist. Bei der Erstellung der Rechnungsnummer ist es zulässig, eine oder mehrere Zahlen- oder Buchstabenreihen zu verwenden. Auch eine Kombination von Ziffern mit Buchstaben ist möglich. Es ist auch zulässig, im Rahmen eines weltweiten Abrechnungssystems verschiedener, in unterschiedlichen Ländern angesiedelter Konzerngesellschaften nur einen fortlaufenden Nummernkreis zu verwenden.
So interpretiere ich es.

Gruß
Andreas
Oh, da hab ich noch weitere Diskussionen verursacht.

@CP1
dein Ansatz mit dem EStG ist auch nicht schlecht. Somit sollte dann klar sein das dies auch für die EÜR gilt, das Geld könnte auch Bar vereinnahmt worden sein, von den Rechnungen 4 und 9.

Andriko hat es ebenfalls gut dargestellt, denn egal in welches Gesetz oder Richtlinie man schaut so gilt immer der Grundsatz "fortlaufend" ;)

Gruß

Andreas
Mal verliert man :(  ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hallo,

wenn schon einmal über Rechnungsnummern diskutiert wird, dann würde ich gerne auch eine Frage dazu loswerden.

Dürfen Rechnungsnummern mathischen Reihen entsprechen? Dies wäre ja auch fortlaufend aber halt nicht immer +1.

Als Beispiel 1 3 5 7 9 11 usw. Warum man sowas machen möchte, könnte zum Beispiel als Absicherung bei Ausfällen sein. So würde man, wenn ein Ausfall stattfindet auf ein Notsystem wechseln, welches dann mit den geraden Zahlen weiterarbeitet.

Wäre dies evtl. legitim, da man mit diesem System ja fehlende Rechnungen vermeiden möchte?

Gruß Reaper
Hallo an alle,

also ganz überzeugt habt ihr mich noch nicht. In Abschnitt 185 Abs. 10 UStR steht eigentlich nicht eindeutig, dass keine Lücken vorhanden sein dürfen. Für das UStG wäre, eine evtl. unter den Tisch gefallene Rechnung auch nicht so interessant. Hier soll m.E.  ja nur vermieden werden, dass durch doppelte Rechnungs-Nummern-Vegrabe unberechtigt Vorsteuer gezogen wird.

Dies schließt aber nicht aus, dass evtl. in der AO, GoB oder EStG und den dazugeörigen Richtlinien evtl. ein Verbot von Lücken bei Rechnungsnummern existiert. Mir ist dabei jedoch nichts konkretes dazu bekannt.

Im Rahmen der Prüfung der Gewinnermittlung, wären Lücken in der Abfolge schon bedeutend. Muss aber auch nicht heißen, dass sie gesetzlich nicht zulässig sind.

Würde mich freuen, wenn hier evtl. Jemand einen eindeutigen Gesetzestext oder Richtlinie dazu nennen könnte. Vielleicht stößt ja mal ein Betriebsprüfer oder WP auf diesen Beitrag und kann aus der Praxis plaudern.

Na dann noch einen schönen Tag.

Gruß, CP1
ich habe jetzt folgendes dazu im Netz gefunden. Inwieweit das seriös, kann ich nicht beurteilen:

Zitat
.... Unregelmäßige Nummernvergabe ist möglich

Auch größere Zählschritte als 1 sind demnach erlaubt. Die Rechnungsnummern dürfen mit einer hohen Zahl beginnen und mit jeder Rechnung um den Wert 11 steigen. Viele Verwaltungsprogramme können die Rechnungsnummern um einen zufälligen Wert erhöhen, der zwischen zwei voreingestellten Grenzen liegt.

Mit derartigen Lücken zwischen den Rechnungsnummern wird häufig bei Mitgliedsbeiträgen oder Verlagsprodukten verfahren. Durch den hohen Startwert und die großen Sprünge erschwert der Unternehmer es seinen Wettbewerbern, geheime Unternehmenswerte wie Verkäufe, Auflage, Gesamtzahl der Mitglieder oder deren Zuwachs innerhalb eines Zeitraums zu schätzen. Durch einen zufälligen Zuwachswert wird kein Muster erkennbar.

Zweistellige Zählschritte verringern außerdem die Zahl von Fehlern, vor allem durch Zahlendreher. Denn alle Rechnungsnummern unterscheiden sich durch mindestens zwei Ziffern statt durch mindestens eine. Dies kann hilfreich sein beim Abheften oder Raussuchen schriftlicher Briefwechsel, beim Zuordnen von Überweisungen etc. ....

Quelle: Steuer-Schutzbrief.de

Es gab aber auch andere Diskussionen im Netz, in denen bei Praxisfällen von einer Hinzuschätzung (Durchschnitt des Umsatzes einer Bestellung x fehlende Rechnungs-Nummern) die Rede war. Bin also immer noch verwirrt  :denk:

Gruß, CP1
Hallo alle zusammen :wink1:

jaja eine wirklich sehr interessante Diskusion!

Ich kann mich erinnern, dass mir von der Leitung der Buchhaltung des Mutterkonzerns immer gesagt wurde, alle Nummerrierungen müssten fortlaufen sein, es dürften keine Nummern fehelen oder übersprungen werden!

Aber! Und nun kommt der Witz, der Mutterkonzern sprang in seiner Nummernvergabe zwischen 10 und 100, ohne erkennbares System vor und zurück, mit der Begründung, wie schon im oberen Text erwähnt, dass es niemandem! erlaubt sein sollte auf An- oder Verkäufe schließen zu können. Dies sollten weder die Tochterunternehmen noch etwaige Konkurrenz geschweige denn Kunden nachvollziehen können.

Rechtlich muss es möglich sein, da ich weiß, dass der damalige Mutterkonzern absolut nichts ohne vorherige Abklärung der Rechtssprechnung getan hat. Erklärungen hierzu wurden aber dem "gemeinen Personal" verwehrt. Denn die könnten sich ja zuviel Wissen aneignen!  ;)

LG
Momo

P.S. Wäre natürlich richtig gut, wenn hier jemand vom "Fach" drauf stoßen würde, der für Klarheit sorgen könnte!!!
Hallo allerseits,

die Verfügung der OFD Koblenz ist definitiv dahingehend zu verstehen, dass eine lückenlose Abfolge nicht notwendig ist.  Geduldet Euch noch ein, zwei Tage, dann hab' ich die zutreffende Fundstelle rausgesucht.

Trotzdem stoßen Lücken in der Abfolge der Rechnungsnummern bei Prüfern natürlich auf Misstrauen und der Prüfer wird weiter nachbohren. Wenn er dazu handfeste Indizien für eine Nichtversteuerung von Einnahmen findet, wird er eine Hinzuschätzung vornehmen, die nur schwer angreifbar ist. Maßstab ist dann oft der Durchschnitt der vorhandenen Rechnungsnummern multipliziert mit der Anzahl der fehlenden Rechnungen.

Gruß
Gustav
Bearbeitet: Gustav - 19.10.2010 11:46:08
Voll deiner Meinung Gustav.

Wenn so ein Konzern willkürlich in den Zahlen sich bewegt, so wird er trotzdem ein Verzeichnis darüber führen welche Nummer bereits vergeben sind um Nummern  nicht doppelt zu verwenden. Die Aufstellung legt er dem BP vor um die Vergabe der RE-Nr. zu belegen.

Ich hatte mal einen Fall dort hatte die Mandantin ein Rechnungs- und Angebotsbuch. Sie vergab je Rechnung und je Angebot eine Nummer, somit waren Lücken in den Rechnungsnummern. Das Buch bei der BP dazugelegt und die Prüfung lief sauber durch.
Ebenfalls fangen viele auch mit einem erhöhten Startwert an z.b. bei 100 auch dies wurde bisher nie beanstandet.
Sollte man in 2, 3 10 oder ähnlichen hochzählen so ist dies auch als fortlaufend anzusehen.

Allerdings wie ich schon schrieb und nun Gustav auch wenn man ein System hat das wie in meinem Beispiel 1, 2 , 3, 4, usw. hochzählt und dann hin und wieder ohne erkennbaren Grund Nummern fehlen dann wird der BP hier eine Hinzuschätzung vornehmen, dessen kann man sich sicher sein.


Gruß

Andreas
Mal verliert man :(  ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hallo allerseits,

so, jetzt hab' ich's gefunden: Die aktuell herausgegebenen neuen Umsatzsteuer-Richtlinien, die jetzt "Umsatzsteuer-Anwendungserlass" heißen, sagen in Abschnitt 14.5 Abs.10 Satz 4 (vormals Abschnitt 185): "Eine lückenlose Abfolge der ausgestellten Rechnungsnummern ist nicht zwingend."

Gruß
Gustav
Hallo,

vielen Dank erstmal an Ansimi und Gustav für Eure Antworten.  :klatschen:

Wenn all diese Nummerierungsvarianten zulässig sind, kann doch der BP überhaupt  keinen Ansatz mehr dafür finden, dass hier evtl. Erträge nicht verbucht wurden. Denn auch das Verzeichnis über ausgestellt RNr. ist doch dann kein wirklicher Nachweis.

Würden denn durch die Neuformulierung der USt-Richtlinie Hinzurechnungen bei Lücken, wie in Ansimis Beispiel:

Zitat
Allerdings wie ich schon schrieb und nun Gustav auch wenn man ein System hat das wie in meinem Beispiel 1, 2 , 3, 4, usw. hochzählt und dann hin und wieder ohne erkennbaren Grund Nummern fehlen dann wird der BP hier eine Hinzuschätzung vornehmen, dessen kann man sich sicher sein.
,

zukünftig entfallen?

Ich denke, die Hauptursache für Lücken in den Rechnungs-Nummernkreisen sind doch nur auf technische Fehler zurückzuführen.

- Rechnung wurde gelöscht, statt zu stornieren (bei EÜR eigentlich egal)
- Systemfehler in Software, gerade bei Online-Shops häufig
- Testbestellungen mit automatischer Rechnungserstellung, die dann einfach gelöscht wurden
- ...

Wenn Jemand tatsächlich einen Umsatz verbergen will, wird er ohnehin keine Rechnung erstellen und diese dann  verschwinden lassen.

Hier sollte mal das FA mitdiskutieren :)))

Gruß, CP1

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Chief Accountant (m/w/d)
TI Automotive (Rastatt) GmbH
Rastatt Firmeninfo
Accounting Assistant (m/w/d)
Honest Food Company GmbH
Berlin Anzeige Firmeninfo
Buchhalter (w/m/d) in agilem Unternehmen mit guter Work-Life-Balance
launchlabs GmbH
Berlin Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Alois Dallmayr Automaten-Service GmbH
Friolzheim Firmeninfo
Buchhalter/in (m/w/d) in Vollzeit
Lanes & Planes GmbH
München Firmeninfo
Accountant (m/w/x)
Ventura Travel GmbH
Berlin Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Organisation
Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG
Michelstadt Firmeninfo
Finanzierungsspezialist (m/w/d)
Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG
Michelstadt Firmeninfo
Bilanzbuchhalter/ Accountant (m/w/d) mit Schwerpunkt Leasing
STILL GmbH
Hamburg
Buchhalter / Controller (m/w/d)
Maximator GmbH
Nordhausen Firmeninfo
FINANZBUCHHALTER (M/W/D)
Naturata AG
Marbach Firmeninfo
Buchhalter (m/w/d)
ChartWorld GmbH
Hamburg Firmeninfo
Mitarbeiter/in Personalabrechnung / Entgeltabrechnung (m/w/d)
Bayerische Staatsforsten (BaySF)
Regensburg Firmeninfo
Senior Accountant (m/w/d)
Berlitz
Frankfurt am Main Firmeninfo
Buchhalter (m/w/div)
Artprojekt Entwicklungen GmbH
Berlin Firmeninfo

1 - 15 von 99
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Accounting Assistant (m/w/d)

Unbenannt.png
Honest Food ist Europas führende „Ghost Restaurant“ Kette. Ghost Restaurants sind unsere digital optimierten Partner Restaurants, die unser speziell für die Lieferung entwickeltes Essen unter strengen Qualitätsvorgaben an die Kunden ausliefern. So können neue Food Trends innerhalb kürzester Zeit unter unterschiedlichen Marken nahezu flächendeckend zur Lieferung angeboten werden. Zur Unterstützung unseres Finance Teams in Berlin suchen wir ab sofort einen Accounting Assistant (m/w/d), der mit uns gemeinsam den Markt für Online Food Delivery revolutionieren will! Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

HS Finanzwesen
Die komfortable Lösung für alle Anforderungen in der Buchhaltung Mit dem GoB-geprüften HS Finanzwesen haben Sie Kosten, Außenstände und Finanzkennzahlen sicher im Griff. Auf Knopfdruck liefert das Programm tagaktuelle Auswertungen, wie BWA, GuV, Bilanz sowie Liquiditäts- und individuelle Üb... Mehr Infos >>

GDC-Software
Kernkompetenz der GDC Software GmbH ist die GDC-Software mit den Modulen Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung, Entgeltabrechnung, Controlling und Reporting Services zur interaktiven und ganzheitlichen Steuerung des Unternehmens. Mehr als 5.000 Anwender arbeiten mit uns... Mehr Infos >>

SelectLine Rechnungswesen Software
Stellen Sie sich mit dem SelectLine Rechnungswesen täglich ganz einfach der Aufgabe, jeden Mangel, jede Verschwendung und jede Indisposition Ihres Unternehmens aufzuzeigen. Die folgenden Features bietet Ihnen das SelectLine Rechnungswesen: Verschiedene B... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

KIS Jahresplaner (Urlaubsplanung, Fehlzeitenerfassung)
Mit dem Excel-Tool „Jahresplaner“ können die Abwesenheitszeiten für max. 100 Mitarbeiter(-innen) erfasst werden. Zusätzlich zu den Urlaubs- und Krankheitszeiten können auch weitere selbst definierte Zeitgruppen (z. B. Schulung, Freizeitausgleich) erfasst werden Mehr Infos >>

Renditeberechnung für Aktien / Wertpapiere in Excel
Mit diesem Programm können Sie schnell und einfach die Rendite Ihrer Aktie / Wertpapiere berechnen. Gleichzeitig werden automatisch 3 Säulen- / 1 Dividendenverlauf Diagramm zur grafischen Darstellung angepasst. In den weiteren Mappen erhalten Sie aktuelle Börsenkurse bzw. Börsenwerte und sind dam... Mehr Infos >>

Checkliste Indiz für Selbständigkeit
Mit der Checkliste Indiz für Selbständigkeit können Sie prüfen ob eine Scheinselbständigkeit vorliegt. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Seminar-Tipps

BUNDESVERBAND DER BILANZBUCHHALTER UND CONTROLLER e.V., Die Verwaltung und Bilanzierung des Anlagevermögens - von den Grundlagen bis zum Jahresabschluss, Fulda, 08.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

LucaNet Academy GmbH, Zertifikatskurs: CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung, Bochum, 09.11.2019 0,5 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Vertriebscontrolling, Wuppertal, 09.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Kostenrechnung und Kalkulation, Wuppertal, 26.03.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Der steuerliche Jahresabschluss, Stuttgart, 28.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>