Reisekosten

Anzeige
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Reisekosten
Hallo liebes Forum,

ich buche in einem Verein und die Lohnbuchhaltung bzw. Reisekostenabrechnung unseres Vorstandes übernimmt ein externes Büro für uns. Jetzt habe ich eine kleine Reisekostenabrechnung einer Mitarbeiterin von uns, die ich selber buchen soll und stehe ein wenig auf dem Schlauch (trotz einschlägiger Lektüre  :( ). Also: die Mitarbeiterin war für uns zwei Tage in Brüssel. Ich habe die Tagessätze für Belgien und weiß auch dass ich Tag 1 und Tag 2 dann als An- bzw. Abreisetag behandeln muss. Jetzt hat die Mitarbeiterin für 3,00 € ein Brötchen gekauft und als Mittagessen verzehrt.

Wie buche ich denn jetzt diese 3,00 Euro, d.h. welches Konto spreche ich damit an, das ist doch dann kein Verpflegungsmehraufwand? Sie hat zwar nur für 3,00 Euro gegessen ich muss aber trotzdem die Pauschale für das Mittagessen kürzen, oder?

Kennt sich jemand mit den Reisekosten aus und kann mir weiterhelfen?

Vielen Dank!
Amelie
Hallo Amelie,

warum nicht einfach die 3,00 EUR privat die Mitarbeiterin zahlen lassen?
Dann erfolgt keine Kürzung um 40% von 41 EUR (? - kenne den Tagessatz von Belgien nicht auswendig).

Liebe Grüße
die drei ?
Hallo Amelie,

es scheint mir dir fehlt noch einiges Grundwissen dazu.

Ich runde mal die Antwort noch ab von die drei? mit etwas Hintergrundwissen.

Also erstmal muss du wissen, was zahlt eure Firma überhaupt? Standard ist eigentlich, das sich die Firmen an den Reisekostensätzen orientieren die gesetzlich maximal zugelassen sind und diese auch erstatten.

Ich gehe einmal davon aus das dies bei euch auch so ist, bei meiner Antwort.

Die Tagespauschale deckt alles ab mit Verpflegung ab. Es ist sozusagen egal was der Mitarbeiter sich kauft. Sie kann sich ein Brötchen oder ein 5 Gänge Menü kaufen. Diese Quittungen interessieren dich nicht.

Wenn ein Essen von euch als Arbeitgeber bezahlt oder gestellt wird, dann ist die Verpflegungspauschale entsprechend zu kürzen. (F20%/M40%/A40%)
Z.B. es gibt ein Veranstaltung mit Abendessen, oder meistens Frühstück im Hotel

Der Rest der übrig bleibt wird ausgezahlt an den Mitarbeiter.

schönen Gruß
Bearbeitet: sroko - 09.08.2017 13:33:46
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Hallo Ihr Beiden!

Herzlichen Dank für Eure Antworten, das hilft mir schon mal sehr weiter. Was ich noch nicht verstehe, ist, wie ich diese Ausgabe (in diesem Fall mit der Kreditkarte bezahltes Brötchen!) in einem ersten Schritt buche. Also in meinem Fall ??? 3,00€ an Kreditkartenabrechnung 3,00€. Was ist das denn was ich da buche? Es ist doch kein Verpflegungsmehraufwand ( das ist das was übrig bleibt und ich dem Mitarbeiter auszahle) aber auch keine Reisekosten? Was für ein Konto spreche ich bei der Abbuchung von der Kreditkarte dann an?

Freue mich über Eure Antworten.

LG Amelie
Hat die Mitarbeiterin eine Firmenkreditkarte?
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Hallo sroko!

Ja, der Betrag wurde von der Firmenkreditkarte abgebucht....

LG
Ja dies ist natürlich "blöde" weil du dadurch sinnlose Mehrarbeit hast.

Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder wertest diese Essen als von euch veranlasst, dann kürzt du die VpflPauschale um 40% (was aber im Enddeffekt quatsch ist und sehr ungünstig für den Mitarbeiter) und buchst die Semmel in den Aufwand z.B. freiweillige soziale Aufwndungen

Oder besser du lässt dem Mitarbeiter und buchst die Semmel auf Forderungen gegen Personal und lässt diese Mitarbeiterin das Geld über die Kasse einzahlen.

schönen Gruß
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Hallo sroko!

Super! Ganz herzlichen Dank für die Erklärung und schönen Gruß zurück  :wink1:

Amelie
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Mitarbeiter/in für unsere Abteilung Rechnungswesen / Controlling
Kraftfahrer-Schutz e.V.
München Firmeninfo
CONTROLLER SUPPLY DEUTSCHLAND (M/W)
Total Deutschland
Berlin Firmeninfo
Erfahrene/r Buchhalter/in Vollzeit oder Teilzeit
Mannayan GmbH & Co. KG
München/Bayern Anzeige Firmeninfo
Referent/in Finanzen
Stiftung Haus der kleinen Forscher
Berlin Anzeige Firmeninfo
Buchhalter / Kreditorenbuchhalter (m/w)
IRIS Telecommunication GmbH
Halle (Saale) Anzeige Firmeninfo
Projektmanager Konzerncontrolling (m/w)
Stephanus-Stiftung
Berlin-Weißensee Anzeige Firmeninfo
Konzernbuchhalter (m/w)
Weber Maschinenbau GmbH
(Mittelhessen) oder Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) Firmeninfo
Leiter (m/w) Finanzbuchhaltung
Weber Maschinenbau GmbH
Breidenbach (Mittelhessen) Firmeninfo
Controller (m/w)
BIP Candy & Toys Germany GmbH
Berlin Firmeninfo
Management Accountant m/f
Humedics GmbH
Berlin Firmeninfo
BUCHHALTER
Chrono24 GmbH
Karlsruhe / Baden-Württemberg Firmeninfo
Kaufmännische Angestellte / Buchhalterin (m/w)
Premium Cars Leasing GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
Specialist Accounting Debitorenbuchhaltung (m/w)
Vibracoustic GmbH & Co KG
Weinheim, Baden-Württemberg Anzeige Firmeninfo
Projektcontroller (w/m) im Bereich Bau
FitX Deutschland GmbH
Essen Anzeige
Projektmanager (w/m) Rechnungswesen
freenet AG
Büdelsdorf (bei Kiel) oder Hamburg Firmeninfo

1 - 15 von 201
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Besuchen Sie uns auch bei:

Facebook

xing-logo_48px.png

RSS Feed


Anzeige

Buchhalter / Kreditorenbuchhalter (m/w)

bild.jpg
IRIS Telecommunication GmbH ist ein schnell wachsendes, frisches und modernes Start-up, das für Mobilfunknetzbetreiber Dienstleistungen für deren Netzaufbau und den Netzausbau plant und durchführt. Unseren Mitarbeitern bieten wir spannende und herausfordernde Aufgaben in einem dynamischen Arbeitsumfeld.Wir suchen am Standort Halle (Saale) den Buchhalter / Kreditorenbuchhalter (m/w). Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>