Grundsätzliche Frage zu Kontenrahmen (EÜR)

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Grundsätzliche Frage zu Kontenrahmen (EÜR), Wir suchen noch nach der für uns passenden Vorgehensweise (SKR und Methodik)
Hallo zusammen  :wink1:  - bin neu hier im Forum und suche Hilfe zu ganz grundsätzlichen Fragen. Hintergrund: eine neu gegründete Hausarztpraxis, die Teil einer GbR ist, über die wiederrum Personal, Miete und die großen Ausgaben bezahlt wird. Die GbR wird professionell gebucht etc.
Ergo: EÜR als Freiberufler mit einem überschaubaren Zoo an Einnahmen und Ausgaben. Kein KfZ, keine Miete, kein Personal, nur die üblichen Ausgaben (kleine Mieten, Altersvorsorge, Versicherung, Literatur). Bei den Einnahmen unterschiedliche Quellen (EC-Cash, PVS, Kassenärztl. Vereinigung etc.).

Nun habe ich mich in den letzten Wochen/Tagen intensiv ins Thema eingelesen und einiges an Software ausprobiert (lexoffice, WISO EÜR&Kasse, WISO Mein Büro, Kassenbuch9 von Softwarenetz, Papierkram etc.). Diese Lösungen bieten extrem unterschiedliche Kostenrahmen an, WISO EÜR sogar einen speziellen 6stelligen für Ärzte, andere wiederrum nur Begriffe ohne Kontonummern (Lexoffice, Mein Büro). Häufig können auch eigene Konten angelegt werden.

Und hier meine Fragen:
# Eigentlich kann ich den Kontenrahmen doch frei wählen oder gar einen kleinen sinnvoll (!) ergänzen. Mein Eindruck ist, dass gerade die großen Lösungen teilw. riesige Kontenrahmen anbieten, um auch größere Betriebe mit doppelter Buchhaltung damit bedienen zu können. Stimmt dieser Eindruck? In unserem Fall dürften wir wohl mit rund 30 Konten recht gut hinkommen, vermutlich auch mit weniger (keine Bilanzierung etc.).

# Wenn ich beleghaft buche (also bspw. alle Belege chronologisch hinter den Kontoauszug, der alles abbildet), dann sollte das von vielen Programmen angebotene Digitalisieren von Belegen doch überflüssig sein, oder? Rechnungen werden vor Ort erstellt, nicht in der Buchhaltung. Digital erhaltene Eingangs-Rechnungen müssen allerdings digital aufbewahrt werden, hier ist mir bis jetzt noch nicht klar, wie das genau aussehen muss (bei einer Cloud-Lösung dürfte das FA wohl zufrieden sein, das Original liegt aber auch im Mail-Postfach).

# Darf ich für 2020 auch bspw. die Software 'Kassenbuch9' verwenden, mit dem zwar klassisch gebucht werden kann (auch mit sehr flexiblen Regeln), das aber 'nur' eine Einnahmen und Ausgaben-Liste, Journale, sowie Kontensummen 'Einnahmen und Ausgaben' anbietet. Hier kann ich auch eigene Konten ergänzen. Oder muss das Programm offiziell 'EÜR' können? Mit ist klar, dass diese Listen vom Stb korrekt gelesen und in die EÜR eingetragen werden müssen.

Vielen Dank für alle Hinweise!!
Zunächst einmal: du bist völlig frei in der Wahl des Kontenrahmens. Du kannst ja auch aus den gängigen auswählen und alle nicht benötigten Konten ausblenden (ist zwar anfangs etwas Arbeit, dafür hast du dann deinen "kleinen" Kontenrahmen. Das hat den Vorteil, dass bei diesen Rahmen die Zuordnung zum amtlichen Formblatt "EÜR" schon eingestellt ist, ebenso zur UStVA. Zum anderen arbeiten die Steuerberater meistens mit einem dieser Standardkontenrahmen - also solltest du nicht ohne Not etwas "eigenen" kreieren. Sprich mit ihm, wie es für euch am sinnvollsten ist.
Eine Aufbewahrung von digitalen Belegen in der Cloud ist nicht per se finanzamtskonform! Die Cloud muss sicherstellen, dass jede Änderung an einem einmal geladenen Beleg aufgezeichnet wird mit Datum, Stand des Beleges vor Änderung, Stand des Beleges nach Änderung - bei Pdf etc. muss also eine zweite Version der Pdf gespeichert werden. Das Ganze muss auch über die Aufbewahrungsfrist löschungssicher und jederzeit lesbar sein. Auch hier solltest du mit dem Steuerberater sprechen.
Wenn der Steuerberater die EÜR erstellt und die Steuererklärungen, müsste dein Program ausreichen - vorausgesetzt, du kannst einen entsprechenden Export machen.
Vielen Dank für die Hinweise! Inzwischen habe ich mir einen SKR03 soweit angepasst, die meisten Einträge sind da sowieso schon ausgeblendet - WISO bietet gleich einen speziellen für Ärzte mit an.

Inzwischen habe ich noch etwas rumgehirnt und tendiere zu folgender Herangehensweise:

# Papierbelege: Chronologisch sortieren, mit Paginierstempel durchnummerieren und diese gestempelten Belegnummern bei der digitalen Buchung natürlich mit erfassen (es gibt auch einige Splitbuchungen, da EC-Zahlungen gerne kumuliert werden).

# Digitale Belege (wohl nur Mailanhänge). Im entsprechenden Mailordner sammeln plus Kopie als Datei lokal speichern (dabei Datums-Stempel dem Dateinamen zufügen).

# Barkasse: Weiterhin über ein Papier-Kassenbuch (Avery 426)

# Archivierung: mindestens halbjährlich sowohl den Datenbestand des Buchungsprogramms, als auch diese PDFs auf Archiv-DVD-ROM brennen (es gibt spezielle, die bis zu 66 Jahre halten sollen). Und natürlich die ganzen Papierbelege aufbewahren...

Da wir nicht sehr viele Buchungen haben und mir das Digitalisieren der Belege eigentlich zu aufwändig ist, tendiere ich derzeit eher zu einem lokalen Programm als zur Cloud, das läuft dann auch einen Tick performanter und akzeptiert besser Shortcuts. Wobei ich mich da mit WISO EÜR wohler fühle, das macht beim Export einen 'richtigen' Kassenabschluss, Buchungen können anschließend nicht mehr modifiziert werden, nur noch storniert. Das besagte Kassenbuch9 ist da ganz schmerzfrei und dürfte der GoDB dann wohl nicht entsprechen, oder? Außerdem dürfte es mit der WISO-Software später mal eher möglich sein, die EÜR auch ohne Stb beim FA einzureichen.

Sollte das vom Verfahren her so durchgehen?
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
LEITER KONSOLIDIERUNG (M/W/D)
TOTAL Deutschland GmbH
Berlin
Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w/d)Klonen
plentysystems AG
Kassel Firmeninfo
Teamleiter Lohnbuchhaltung (m/w/d)
Tröger & Cie. Aktiengesellschaft
Frankfurt
Finanzbuchhalter (m/w/d)
4PL Central Station Deutschland GmbH
Langenfeld
Team Manager zentrales Rechnungswesen & Steuern / General Ledger & Tax (m/w/d)
KOMSA AG
Hartmannsdorf
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH
München
Finanzbuchhalter (f/m/d)
Concept International GmbH
München
Buchhalter (m/w/d)
Reichold Feinkost GmbH
Taunusstein
Steuerfachangestellte, Steuerfachwirte, Bilanzbuchhalter (w/m/d)
RST Steuerberatungsgesellschaft mbH
Dresden und Zwickau
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Schöpflin Stiftung
Lörrach
Finanzbuchhalter (m/w/d)
L-Bank
Karlsruhe
SACHBEARBEITER (M/W/D) FÜR DIE DEBITOREN­BUCHHALTUNG
Wichtel Akademie München GmbH
München
Referent Finance/Accounting HGB + IFRS (m/w/d)
C&A Mode GmbH & Co. KG
Düsseldorf
Bilanzbuchhalter*in und Assistent*in (m/w/d) der Buchhaltungsleitung
LexCom Informationssysteme GmbH
München
Teamleiter Finanzbuchhaltung (m/w/d)
Mondi Halle GmbH
Halle (Westfalen)

1 - 15 von 78
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Stellenmarkt

Finanzbuchhalter (m/w/d) Klinik Augustinum München
Die Klinik Augustinum München ist eine Fachklinik für Innere Medizin, die seit mehr als 55 Jahren höchste medizinische Standards in Diagnostik und Therapie mit menschlicher Fürsorge und Zuwendung verbindet. Wir bieten Möglichkeiten in den medizinischen Fachgebieten der Kardiologie, Angiologie, Ga... Mehr Infos >>

Buchhalter (m/w/d)
Wir sind der starke Partner für die Metall- und Elektroindustrie (M+E) in Baden-Württemberg. Als Experten rund um den Faktor Arbeit beraten und vertreten wir mehr als 1.600 Unternehmen. Jeden Tag warten deshalb neue Aufgaben und Herausforderungen sowie immer neue Perspektiven auf Sie ... Mehr Infos >>

Finanzbuchhalter (m/w/d)
Die Schöpflin Stiftung mit Sitz in Lörrach engagiert sich für kritische Bewusstseinsbildung, eine lebendige Demokratie sowie eine vielfältige Gesellschaft. Mit unserer Arbeit wollen wir für die kommenden Generationen die Weichen für eine bessere Zukunft und ein selbstbestimmtes Leben stellen. Die... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Logo_sage.png

Software Tipp


Sage 50cloud: die moderne betriebswirtschaftliche Komplettlösung für Gründer, kleine und wachsende Unternehmen mit integrierten Microsoft Office 365 CloudServices und mobiler Auftragserfassung. 
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige

Software

KONSOLIDATOR
EINE EINFACHE LÖSUNG FÜR DIE KONZERNKONSOLIDIERUNG Cloudbasierte Softwarelösung Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digit... Mehr Infos >>

v.Soft
v.Soft ist das ERP System für Händler und Dienstleister mit integrierter Finanzbuchhaltung. v.Soft bedeutet zukunftssichere und update-fähige Software aus Deutschland für deutsche Unternehmen. Das ERP System bietet eine durchgängige Komplettlösung mit hoher Zeiterspa... Mehr Infos >>

VAJASOFT AIS Anlageninventur System
Die VAJASOFT GmbH ist Hersteller einer branchenunabhängigen Gesamtlösung für Inventuren im Anlagevermögen. Wir bieten: Mehr als 10 Jahre Entwicklungs-Erfahrung im Bereich automatisierte Anlageninventur Mehr als 10 Jahre Erfahrung bei der Planung und Durchführung von Inventuren ... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Excel-Tool: Account Analyzer
Mit dem Account Analyzer können Sie automatisiert die Buchungsbewegungen einzelner Hauptbuch- oder Nebenbuchkonten (z.B. größerer Kreditoren, Debitoren) auf Excel-Basis analysieren. Starten Sie das Programm (VBA-Makro) per Knopfdruck und die aus Ihrem Buchhaltungsprogramm exportierten Buchungslis... Mehr Infos >>

Stundensatzrechnung und Preisberechnung in Excel
Beispiel für eine  Stundensatzkalkulation und Preisberechnung In Excel Mehr Infos >>

RS-Einnahme-Überschuss-Rechner
Mithilfe dieses MS-Excel-Tools können Sie ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung durchführen. Es untersützt Sie bei der Erstellung einer formlosen Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Um die Handhabung möglichst einfach zu gestalten, werden Makros verwendet. Neben der Erfassung von Buchungen können Sie auc... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Businessplan automatisiert 

PLC_Businessplan.jpg
Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Grundlagen Betriebswirtschaft / BWL, Hamburg, 30.08.2021 3 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Anlagevermögen II: Bilanzierung und Gestaltung, Stuttgart, 16.02.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe I - Controllers Best Practice, Hotel Residence Starnberger See, Feldafing, 08.11.2021 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Buchführung und Bilanzierung: Buchungsfälle, Jahresabschlussarbeiten und Bewertung, Frankfurt a. M., 01.02.2021 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Der Monats- und Quartalsabschluss: Erstellung - Auswertung - Berichterstattung, Köln, 18.12.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>