Jahresabschluss bei Neugründung einer KG erforderlich?

Anzeige
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Jahresabschluss bei Neugründung einer KG erforderlich?, KG wurde am 21.12.16 im HRA eingetragen, allerdings wurden Zahlungen erst ab 02.01.17 getätigt
Liebe Freunde,

ich habe Ende 2016 eine UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG gegründet.
Der Notartermin für die UG (haftungsbeschränkt) = Komplementärin fand am 08.12.2016 statt . Die UG nahm auch ihre Geschäftstätigkeit noch im Dezember 2016 auf. Da ist soweit alles klar.

Die KG allerdings hat zwar einen Gesellschaftsvertrag, der auf den 08.12.2016 datiert ist (und in dem steht, dass die Gesellschaft am 08.12.16 beginnt), allerdings wurde sie erst nachweislich am 21.12.2016 ins HRA eingetragen. Die erste Kontobewegung (=Einzahlung der Einlagen) fand allerdings erst am 02.01.2017 statt, obgleich das Komplementärkapital bereits am 30.12.2016 valutamäßig bei der UG belastet wurde. Es gibt zwar eine Rechnung seitens des Notariats vom 10.12.2016 für die Gründungskosten, allerdings wurde diese erst im Januar beglichen.

So wie ich das sehe, müsste nun eine Eröffnungsbilanz per 08.12.2016 gefertigt werden mit folgenden Positionen:

Aktiva:
- Ausstehende Einlage auf das Komplementärkapital, eingefordert # 0060 (SKR 04), Summe X
- Ausstehende Einlage auf das Kommanditkapital, eingefordert # 0080 (SKR 04), Summe Y

Passiva:
- Gezeichnetes Kapital #02900 (Gesamtsumme X+Y)

KORREKT?


Anschließend würde ich auf der AKTIVA
- den VST-Anteil der Notariats-Rechnung als Umsatzsteuerforderung lfd. Jahr (#01421) ausweisen

Auf der PASSIVA
- die eingegangene (aber zum 31.12.16 noch nicht beglichene) Rechnung des Notariats als sonstige Verbindlichkeit (#0351) ausweisen.

Wie seht ihr das?

Wohlgemerkt: Es floss bis 31.12.2016 noch kein Geld, obgleich die Komplementärin (= UG) an die KG das Komplementärkapital auf den Weggebracht hat, allerdings befand sich dieses am 31.12.2016 auf dem Bankweg und war noch nicht auf dem Konto der KG.

Danke für eure zeitnahe fachmännische Einschätzung!
Zitat
JuergenW schreibt:
Liebe Freunde,



ich habe Ende 2016 eine UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG gegründet.
schön  :wink1:

Der Notartermin für die UG (haftungsbeschränkt) = Komplementärin fand am 08.12.2016 statt . Die UG nahm auch ihre Geschäftstätigkeit noch im Dezember 2016 auf. Da ist soweit alles klar.
Damit ist sozusagen eine Vor-UG entstanden (bis zum 08.12. wars eine Vorgründungsgesellschaft als GBR). die UG entsteht erst endgültig mit dem Eintrag ins Handelsregister.


Die KG allerdings hat zwar einen Gesellschaftsvertrag, der auf den 08.12.2016 datiert ist (und in dem steht, dass die Gesellschaft am 08.12.16 beginnt), allerdings wurde sie erst nachweislich am 21.12.2016 ins HRA eingetragen. Die erste Kontobewegung (=Einzahlung der Einlagen) fand allerdings erst am 02.01.2017 statt, obgleich das Komplementärkapital bereits am 30.12.2016 valutamäßig bei der UG belastet wurde.
Welches Komplementärkapital? Wo ist den das Kommandistenkapital? Was steht denn im Vertrag?
Es gibt zwar eine Rechnung seitens des Notariats vom 10.12.2016 für die Gründungskosten, allerdings wurde diese erst im Januar beglichen.
ES ist in der Buchführung entscheidend nicht das Zahlungsdatum, sondern das Leistungsdatum.
Auch wenn keine REchung vorliegt, müssten Rückstellungen gebildet werden.


So wie ich das sehe, müsste nun eine Eröffnungsbilanz per 08.12.2016 gefertigt werden mit folgenden Positionen:



Aktiva:

- Ausstehende Einlage auf das Komplementärkapital, eingefordert # 0060 (SKR 04), Summe X

- Ausstehende Einlage auf das Kommanditkapital, eingefordert # 0080 (SKR 04), Summe Y



Passiva:

- Gezeichnetes Kapital #02900 (Gesamtsumme X+Y)



KORREKT?

Schau dir doch einmal den §264c und im speziellen den Absatz 2 an

2) § 266 Abs. 3 Buchstabe A ist mit der Maßgabe anzuwenden, dass als Eigenkapital die folgenden Posten gesondert auszuweisen sind:
I.
Kapitalanteile
II.
Rücklagen
III.
Gewinnvortrag/Verlustvortrag
IV.
Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag.
Anstelle des Postens "Gezeichnetes Kapital" sind die Kapitalanteile der persönlich haftenden Gesellschafter auszuweisen; die dürfen auch zusammengefasst ausgewiesen werden. Der auf den Kapitalanteil eines persönlich haftenden Gesellschafters für das Geschäftsjahr entfallende Verlust ist von dem Kapitalanteil abzuschreiben. Soweit der Verlust den Kapitalanteil übersteigt, ist er auf der Aktivseite unter der Bezeichnung, "Einzahlungsverpflichtungen persönlich haftender Gesellschafter" unter den Forderungen gesondert auszuweisen, soweit eine Zahlungsverpflichtung besteht. Besteht keine Zahlungsverpflichtung, so ist der Betrag als "Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil persönlich haftender Gesellschafter" zu bezeichnen und gemäß § 268 Abs. 3 auszuweisen. Die Sätze 2 bis 5 sind auf die Einlagen von Kommanditisten entsprechend anzuwenden, wobei diese insgesamt gesondert gegenüber den Kapitalanteilen der persönlich haftenden Gesellschafter auszuweisen sind. Eine Forderung darf jedoch nur ausgewiesen werden, soweit eine Einzahlungsverpflichtung besteht; dasselbe gilt, wenn ein Kommanditist Gewinnanteile entnimmt, während sein Kapitalanteil durch Verlust unter den Betrag der geleisteten Einlage herabgemindert ist, oder soweit durch die Entnahme der Kapitalanteil unter den bezeichneten Betrag herabgemindert wird. Als Rücklagen sind nur solche Beträge auszuweisen, die auf Grund einer gesellschaftsrechtlichen Vereinbarung gebildet worden sind. Im Anhang ist der Betrag der im Handelsregister gemäß § 172 Abs. 1 eingetragenen Einlagen anzugeben, soweit diese nicht geleistet sind.





Anschließend würde ich auf der AKTIVA

- den VST-Anteil der Notariats-Rechnung als Umsatzsteuerforderung lfd. Jahr (#01421) ausweisen



Auf der PASSIVA

- die eingegangene (aber zum 31.12.16 noch nicht beglichene) Rechnung des Notariats als sonstige Verbindlichkeit (#0351) ausweisen.



Wie seht ihr das?

Das ergibt sich natürlich automatisch wenn man eine Buchhaltung hat und durchführt  ;)
Es wird natürlich auch die GuV bebucht.


Wohlgemerkt: Es floss bis 31.12.2016 noch kein Geld, obgleich die Komplementärin (= UG) an die KG das Komplementärkapital auf den Weggebracht hat, allerdings befand sich dieses am 31.12.2016 auf dem Bankweg und war noch nicht auf dem Konto der KG.
hab ich oben schon angesprochen
Aber mal so als Hinweis, wie kam denn der Geschäftsführer zum Notar? das hat wohl nichts gekostet ;-)
Ihr habt keinen PC, kein Smartphone. Eure KG ist also gar nicht erreichbar? Sehr komisch, aber ihr habt die Geschäfte aufgenommen und dies
produziert keine Kosten? Das würde ich noch einmal überdenken ;-)



Danke für eure zeitnahe fachmännische Einschätzung!

Es gibt mindestens 10 verschiedene Varianten eine UG & Co KG zu gründen.
Es sollte genau bekannt sein, was wie gemacht wurde und welche Wirkungen dies hat.
z.B. kann auch die KG die Anteile der UG halten usw.  Der Kommanditist kann auch die Anteile an der UG halten, und kann auch Geschäftsführer sein usw.
Auf jeden FAll hat dies rechtliche Konsequenzen die man kennen sollte.

Auf jeden Fall gibt es
- eine Bilanz der UG
- eine Bilanz der KG
- steuerliche Sonderbilanzen, da der Gewinn einheitlich und gesondert festgestellt wird.

Es sollte auf jeden Fall ein Steuerberater die Abschlüsse machen, außer du bist Steuerfachwirt oder ähnliches ;-)
Ist zumindest meine Meinung...


schönen Gruß
Bearbeitet: sroko - 29.06.2017 21:29:31
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
BwFuhrparkService GmbH
Troisdorf Firmeninfo
Lohnbuchhalter (m/w/d)
XIAO Beteiligungsgesellschaft mbH
Dortmund Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (m/w/d)
XIAO Beteiligungsgesellschaft mbH
Dortmund Firmeninfo
Leiter (w/m/d) Controlling und Performance Analyse Bus
Transdev GmbH
Berlin Firmeninfo
Steuerfachangestellter (m|w|d) für unsere Wirtschaftsprüfung
Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB
Augsburg Firmeninfo
Referenten (m/d/w) Schwerpunkt Rechnungswesen und Controlling
Treuhandverwaltung IGEMET GmbH
Frankfurt am Main Firmeninfo
Senior Accountant (m/w/d)
Berlitz Deutschland GmbH
Frankfurt
Finanz- / Bilanzbuchhalter (m/w/d)
PENTASYS AG
München
Ausbilder (m/w/d) für den Ausbildungsberuf Steuerfachangestellter
Berufsförderungswerk Schömberg gGmbH
Schömberg
Teamleiter (m/w/d) Buchhaltung
ASSA ABLOY Entrance Systems Germany
Wennigsen bei Hannover Firmeninfo
Bilanzbuchhalter / Senior Account Specialist (m/w/d)
acb GmbH
Wiesbaden Firmeninfo
(Senior) Associate Accounting & Reconciliation (m/w/d)
acb GmbH
Wiesbaden Firmeninfo
Bilanzbuchhalter / Senior Account Specialist (m/w/d)
acb GmbH
Luxemburg Firmeninfo
Buchhalter / Accountant (m/w/d)
acb GmbH
Luxemburg Firmeninfo
Buchhalter / Accountant (m/w/d)
acb GmbH
Wiesbaden Firmeninfo

1 - 15 von 77
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Lohnbuchhalter (m/w/d)

xiao.png

Wir begeistern unsere monatlich rund 30.000 Gäste in unseren Restaurants in Marl und Gelsenkirchen - und ab Herbst 2019 auch in Oberhausen. Mit ganz viel Leidenschaft und Herzblut treiben unsere ca. 150 Mitarbeiter die Expansion in der asiatischen Gastronomie voran.  Wir wollen etwas bewegen und dazu brauchen wir deine Unterstützung in unserem Head Office! Zur Unterstützung unseres Teams am Standort Dortmund suchen wir dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Bilanzbuchhalter (m/w/d).
Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

Zero-Buchhaltung
 Das Programm ist ein Buchhaltungsprogramm, das entstanden ist um eine einfache, solide und zuverlässige Buchhaltung aus Sicht des Gewerbetreibenden zu erstellen. Dieses soll ein schnelles einfaches Buchen, Erstellen von eigenen Berichten, Verwaltung von Belegen u. ä. beinhalten. Dabei w... Mehr Infos >>

WISO steuer:Start
Über die software Alles, was Sie als Arbeitnehmer brauchen, wenn nur Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit vorliegen In einer Stunde ist die Sache vom Tisch: Eine elektronische Steuererklärung spart Papier. WISO steuer:Start spart noch mehr. Denn mit der einfachen Benutzerführung ... Mehr Infos >>

LucaNet.Financial Consolidation
LucaNet. Financial Consolidation Die Software für legale Konsolidierung und Management-Konsolidierung LucaNet.Financial Consolidation ist die Software für eine prüfungssichere Konsolidierung, die alle Funktionen für die Erstellung eines legalen Konzernabschlusses nach unterschiedlichen... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

Excel-Vorlage: RS-Firmenwagenrechner (1% Regel)
Die Excel-Vorlage Firmenwagenrechner für die 1%-Methode untersützt Sie optimal bei der Kalkulation der privaten Nutzung eines Dienstwagens. Außerdem kalkuliert dieses Tool die Umsatzsteuer anhand der tatsächlichen Kosten und der Bemessungsgrundlage durch die 1%-Methode. Neben der Berechnung von b... Mehr Infos >>

Excel Tool: Template for a portfolio matrix (BCG matrix)
This Excel template enables you to create a portfolio matrix after the pattern of the Boston Consulting Group (also four fields matrix, growth-share matrix or BCG matrix). In a coordinate system of relative market share and market growth the products to be analyzed are displayed as circles, where... Mehr Infos >>

Excel Tool for Milestone Trend Analysis
Excel Tool for proceeding and graphic presentation of a Milestone Trend Analysis (MTA) for projects. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Seminar-Tipps

Technische Akademie Wuppertal, Tax Compliance im Mittelstand, Wuppertal, 08.05.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Die perfekte Entscheidungsvorlage, Wuppertal, 09.09.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahres-Tagung 2019/2020: Jahresabschluss, Bremen, 13.01.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahres-Tagung 2019/2020: Steuern und Rechnungswesen, Hamburg, 04.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer, Hamburg, 07.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Meilensteintrendanalyse (MTA) in Excel

mta_de_02.jpg
Diese auf Excel basierende Meilensteintrendanalyse ist ein effizientes grafisches Werkzeug zur Verfolgung von Projektmeilensteinen. Sie visualisiert den Trend von Meilensteinen und eine möglicherweise daraus resultierende Gefährdung des Projektendes. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>