die drei ? (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Nächste
Hotelübernachtungen (Deutschland) im Konzernverbund
Hallo zusammen,

leider hat mir noch keiner auf meine Frage vom Oktober geantwortet...
Hat denn wirklich niemand in der Praxis mit solchen Fällen im Konzernverbund zu tun?
Vielleicht war aber auch mein Anliegen nicht ganz klar beschrieben... ich versuche es jetzt einfach  nochmals - und hoffe auf ein paar Antworten...

Beispiel:
Hotelübernachtungen (Deutschland) werden von uns als MU in Deutschland „gebucht“, allerdings nächtigen dort MA des ToU (Ausland)

Wenn diese Kosten nun einzeln weiterberechnet werden, erbringt das MU dann tatsächlich Übernachtungsleistungen? Auch wenn das MU nicht aktiv das Zimmer zur Verfügung stellt, sondern quasi nur der Vermittler ist?
Konsequenz:     Umsatzsteuer: ->  Ort der Leistung –> Hotelstandort -> Deutschland: stb. + stpfl.
                                                 ->  Steuersatz 7%
                         Ausweis GuV:  ->  „Umsatz“ gem. BilRUG, da Leistungsaustausch vorliegt?
                     

Wenn jetzt die Leistung neu definiert wird – also angenommen, man berechnet nicht die „Hotelkosten“ weiter, sondern eine „allgemeine Kostenumlage“ oder „Managementleistung“ - in welcher aber neben Abschreibung, Lizenzgebühren, etc. sehr wohl diese Übernachtungen auch enthalten sind – dann handelt es sich um eine „normale“ Leistung für die der Regelfall (B2B) greift?
Konsequenz:     Umsatzsteuer: -> Ort der Leistung -> Sitz des Empfängers -> Deutschland: nicht steuerbar (ausländisches USt-Recht)
                         Ausweis GuV: -> „sbE“ gem. BilRUG, da fehlender Leistungsaustausch (nur Weiterbelastung von Kosten)?

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich hätte jetzt unterschieden nach der Art der Verrechnung (Einzelverrechnung der tatsächlichen Kosten oder pauschale Ermittlung der Kostenumlage durch %-Wert von Umsatz/Kosten/etc.).
Davon leite ich die Einstufung der Leistung (B2B, grundstücksbezogen, kurzfristige Fzgvermietung,…)  ab, welche zu unterschiedlichen Ortsbestimmungen / Steuersätzen führen kann (???)

Evtl. befinde ich mich ja total auf dem Holzweg… dann wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir nen Denkanstoß verpasst  ;)
Meine Kollegin (betreut die Debitoren) ist zumindest bei der Hotel-Weiterberechnung der Meinung „durchlaufender Posten“ (Original Hotel-Rechnung ist auf MU ausgestellt) ohne USt.

Vielen Dank an alle, die sich da mal Zeit dafür nehmen!
LG, die drei ?
Weiterbelastung von Kosten (konzernintern oder fremde Dritte), Unterschiede von "ohne Lstg." "mit Lstg." und "durchlaufend"
Hallo zusammen,

kann mir mal jmd die Unterschiede erklären, die zu einer korrekte Einteilung in Umsatz (mit Lstg.austausch), sbE (ohne Lstg.austausch) und durchlaufender Posten führt?

Was sind die Indizien / Kriterien?
Ein paar Fälle:
Hotelbuchung für AN eines TU -> im Nachgang sollen die Kosten an das TU weiterberechnet werden.
Handelt es sich um nen durchlaufenden Posten, da das MU ja nur als "Vermittler" bzw. "Zahlender" aufgetreten ist? Allerdings wurde es ja nicht im fremden Namen gebucht -> das würde dann wiederum für (mit?) Lstg.austausch sprechen...

Was genau wird denn als "mit" oder "ohne" Lstg.austausch verstanden?
Nur eine prozentuale Beteiligung der Gesamtkosten ("Konzernumlage") wie z.B. Versicherungen / IT-Kosten / Werbemaßnahmen -> stellen keinen direkten Lstg.austausch dar?
Wird hingegen etwas klassisch an das TU verkauft (z.B. Kundenpräsente, Stückzahl * Stückpreis), dann steht dahinter eine Lieferung / ein Lstg.austausch???

Gerne können hier auch andere Gedanken frei geäußert werden, oder auch Erfahrungen aus der Praxis mitgeteilt werden... freu mich über jeden Input der zur Meinungsbildung beträgt :o)

Danke und liebe Grüße
die drei ?
Kontengliederung, kann man Konten bewusst nicht bebuchen?
Guten Morgen,

mal eine etwas vielleicht doofe Frage... hab mir darüber noch nie wirklich Gedanken gemacht - bis jetzt (dem Controller sei Dank :) )... und nun bin ich auf der Suche nach ein paar Argumenten:  :D

Folgendes (Annahme: Verwendung GKV):
wie wir alle wissen, gibt es ja verschiedene Kontenpläne
Diese sind auch immer schön aufgebaut und irgendwie unterteilt (z.B. im Aufwandsbereich grob gesagt in Materialkosten und Gemeinkosten)
Nehmen wir ein Beispiel "Gewährleistung"... da gibt's auch das Konto "Gewährlstg.aufwand" dazu.... das wäre dann  bei den Gemeinkosten (§275 (2) Nr. 8 HGB) angesiedelt.
Theoretisch kann ich aber auch bei einer entsprechenden Gewährleistungs-Rechnung von "Fremdlstg"  (§275 (2) Nr. 5b HGB) ausgehen.... dann würde das Ganze im Materialbereich ausgewiesen werden...

So, und da komm ich jetzt zur eigentlichen Frage...
wo steht denn, wo ich was auszuweisen habe?
natürlich verpflichten mich die Bilanzierungsgrundsätze zu einer gewissen Kontinuität was den Ausweis betrifft - aber mit einer gewissen Begründung für den Prüfer kann das auch einmalig geändert werden...

Aussagekraft des Kontos ist ebenfalls überschaubar (zumindest in einem Konzern - da kann vieles nur mit Hilfe des Controllings in tatsächlicher Höhe ausgewertet werden)

Vll. könnt ihr mir ja kurz noch ein paar Ideen oder Denkanstöße liefern...

Danke und einen schönen Tag!

Die drei ?
Rechnungs-Nummern, bei Bewirtungsrechnung - bestehend aus Datum / Tisch-Nr./ Uhrzeit
Guten Morgen allerseits,

hätt da mal ne Frage wie ihr das seht bzgl. Rechnungs-Nr....
grundsätzlich ist man ja bei der Gestaltung relativ frei und kann sich kreativ austoben - wie ist das nun, wenn man Bewirtungsrechnungen auf dem Tisch liegen hat, bei denen die Rechnungs-Nr. aus dem Datum, der Tisch-Nr, und der Uhrzeit der Abrechnung besteht?
also z.B. RE08.05.2019/Tisch1/16:32Uhr

Fortlaufend ist die Nr. ja
erklärbar auch
einmalig vergeben, ebenso

Eure Meinungen dazu?

Danke + einen schönen Tag!
LG
die drei ?
Unbrauchbare Testkäufe buchen bzw. korrigieren
Hi Maxi,

ab in den Aufwand und gut ist  ;)

Liebe Grüße
die drei ?
Anzahlung / Abzahlungsrechnungen - kreditorisch buchen ?
Hi Debbie,

ich glaube, ich verstehe dein Problem... ;)
kurzum, was du buchen möchtest ist - verkürzt ausgedrückt:    Kreditor an Bank

Damit hättest du immer den Sollsaldo auf dem Kreditor - für Auswertungszwecke, Überblick,... wäre das sicherlich ne feine Sache...
ABER: ne Anzahlung / Abschlagszahlung z.B. vom AV weist du ja als aiB aus -> also AV
           Anzahlungen, die Vorräte betreffen sind bei den Vorräten auszuweisen -> also UV
    und Anzahlungen, die DL betreffen würdest du unter sonstige VG ausweisen -> auch UV
wenn du nun einfach einen Sollsaldo beim Kreditor einbuchst (für alle Anzahlungen identisch), dann würdest du dies als Sollsaldo bei den VLL ausweisen (eventuelle Saldierungen außer Acht).
Viele Softwares haben hierfür ein Anzahlungsmodul, worüber diese Problematik abgewickelt werden kann.
Man bucht dann zwar den Kreditor an, dieser erhält dann aber ein Kennzeichen welches signalisiert, dass der Ausweis in der Bilanz im AV oder eben bei den sonst.VG erfolgen muss.
Auf der OP-Liste die Info jederzeit ablesbar, der korrekte Ausweis allerdings auch sichergestellt.
Wenn eure Software dies nicht bietet, muss eben manuell darauf geachtet werden (notfalls mit Hilfe von Excel-Aufstellungen)

Hoffe, das hilft dir weiter...

Liebe Grüße
die drei ?
VST ziehen auf Anzahlung?
Guten Morgen Macaslaut,

schon klar - einstweilen geht es nur um die VoSt  der Anzahlung.
Nichtsdestotrotz kann man sich ja überlegen, wie mit der "Schlussrechnung" - also bei Lieferung - dann zu verfahren ist.
Theoretisch müsste eine Ergänzung angefordert werden, aus der ersichtlich ist, wann der Gegenstand geliefert wurde.
Sonst ist zwar der VoSt-Abzug für die Anzahlung gegeben aber nicht der für den größeren Restbetrag...

Einen schönen Tag euch!
LG
die drei ?
VST ziehen auf Anzahlung?
Nachtrag zu Macaslaut:

an und für sich gebe ich dir recht... es reicht die gesamte Rechnung aus... sofern diese alle notwendigen Angaben gem. §14 enthält.

Würd mich nur interessieren, wie das mit dem Lieferdatum gelöst wurde? Ist dieses auf dem "Kassenzettel" tatsächlich vermerkt?
Wenn ja, dann handelt es sich um ein Datum in der Zukunft - was lt. Betriebsprüfer lediglich als "geplantes" Lieferdatum gewertet wird.
Für den VoSt-Abzug bei der Anzahlung mag das kein Problem sein... andererseits wird wohl keine "Schlussrechnung" mit tatsächlichem Lieferdatum mehr erfolgen. Und somit liegt eine ordnungsgemäße Rechnung (streng genommen) , welche den restlichen VoSt-Abzug erlauben würde, nicht vor....


("Kassenzettel"... wohl auch nicht im klassischen Sinne... sondern schon brav mit Nennung des Empfängers.)

LG
die drei ?
Ort der sonstigen Leistung, wann gilt nationaes Recht?
Hallo zusammen,

hat jmd ne Ahnung, nach welchem Recht bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen sich der Ort der sonstigen Leistung bestimmt?

Wir befinden uns auf der Kreditorenseite:
Nach deutschem Recht komme ich zu der Auffassung, dass eine sonstige Leistung beim Empfänger (also Dtl.) steuerbar + steuerpflichtig ist.
Alle weiteren Konsequenzen (z.B. RC) ergeben sich danach nach deutschem Recht.

Der russische Lieferant jedoch wendet seinen Angaben zufolge russisches Recht bei der Ortsbestimmung an und stellt russische USt in Rechnung.

Wie ist das generell? Nach wessen nationalem Recht wird die Ortsbestimmung durchgeführt? Das des Empfängers oder das des Leitenden? Oder sind alle einheitlich (wohl kaum)??? Ansonsten müssten ja DBAs gelten....

Hoffe, ihr könnt meinem Hirn ein wenig auf die Sprünge helfen....


Besten Dank an alle die sich dafür kurz Zeit nehmen!
LG die drei ?
Rückstellungen für Buchhaltungsarbeiten
Hi effe,

naja, die Verpflichtung Bücher zu führen besteht ja bei einer KapG - daraus würde ich eine gewisse rechtliche Verpflichtung ableiten... was wiederum bedeutet, dass eine ungewisse Verbindlichkeit besteht...
Wenn beim Jahresabschluss 2018 "schon" bekannt war, dass man alles noch einmal buchen darf, dann: yep, gem §249 HGB ist ne RSt zu bilden!
(Frage aus Neugier: beim JA 2017 wusste man noch nicht, dass alles ziemlicher Bullshit war???)

Liebe Grüße
die drei ?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Steuerfachangestellten | Steuerfachwirt | Bilanzbuchhalter (M|W|D)
Kell und Feltes Steuerberatungsgesellschaft mbB
Wiesbaden
Senior Kreditorenbuchhalter / Forderungsmanager (m/w/d)
BVS Industrie-Elektronik GmbH
Hanau Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Konsolidierung/Handelsbilanzen
AccorHotels Deutschland GmbH
München Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w/d)
DR. EICHER PERSONALBERATUNG
Berlin Firmeninfo
Buchhalter-Sachbearbeiter (w/m/d)
DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe)
Düren Firmeninfo
Fachkraft (m/w/d)* für Entgelt und Reisekosten
Landratsamt München
München Firmeninfo
Referent Finanzen und Controlling (m/w/d)
Adam Riese GmbH
Stuttgart
Referent Steuern International [m|w|d]
Blanc und Fischer Corporate Services GmbH & Co. KG
Oberderdingen
Leitung (m/w/d) Finanz- und Rechnungswesen
Aller-Weser-Klinik gGmbH
Verden Firmeninfo
Mitarbeiter Finanzbuchhaltung (m/w/d)
ORS Deutschland GmbH
Freiburg im Breisgau Firmeninfo
Hauptbuchhalter (m/w/d)
JACK WOLFSKIN Ausrüstung für Draussen GmbH & Co. KGaA
Idstein Anzeige Firmeninfo
Buchhalter / Finance Accountant (m/w/d)
JACK WOLFSKIN Ausrüstung für Draussen GmbH & Co. KGaA
Idstein Anzeige Firmeninfo
Mietenbuchhalter (m/w/d)
ATCP Management GmbH
Berlin
Freelancer (m/w/d) - Vorbereitende Buchhaltung
ADAC Camping GmbH/PiNCAMP
Berlin Anzeige
Mitarbeiter Bilanz- und Rechnungswesen (g*)
D. Kremer Consulting
Essen Firmeninfo

1 - 15 von 75
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Mietenbuchhalter (m/w/d) 

logo-ATCP.png
AROUNDTOWNCOMMERCIAL PROPERTIES ist ein in Deutschland tätiges Immobilienunternehmen mit Sitz in Berlin. Unser erfahrenes kompetentes Team ist die Basis unseres Erfolges. Wir beschäftigen uns mit der Verwaltung, Entwicklung, Realisierung und Vermarktung von Gewerbeimmobilien in ganz Deutschland. Wir verstärken unseren Personalbestand in unterschiedlichen Bereichen unseres Unternehmens. Zur Unterstützung im Bereich der gewerblichen Objektbuchhaltung suchen wir Sie an unserem Standort in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Mietenbuchhalter (m/w/d).
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

Microsoft Office 2019 Standard
Für alle Aufgaben das richtige Werkzeug: Office 2019 Standard beinhaltet typische Anwendungen, die Anwender sowohl im privaten Rahmen als auch im Home-Office oder Mitarbeiter in einem Büro benötigen. Damit richtet sich das Paket vor allem an Personen, die vorrangig an einem einzigen Ger... Mehr Infos >>

WISO steuer:Mac
Über die software Das gibt’s nur hier – die steuer:Automatik Mit der neuen steuer:Automatik wird die Steuererklärung zum Kinderspiel und erledigt sich fast wie von selbst. Ein großer Teil der Erklärung wird ganz automatisch für Sie vorausgefüllt. Zum Beispiel mit Daten vom Finanzamt od... Mehr Infos >>

Zervant - Kostenloses Rechnungsprogramm
Zervant ist das kostenlose Rechnungsprogramm für Selbständige und Kleinunternehmer.  Mit wenigen Klicks können unbegrenzt Rechnungen, Angebote, Mahnungen und Lieferscheine erstellt werden. Das Programm bietet zudem eine integrierte Kunden- und Produktdatenbank sowie intuitives Re... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Excel-Vorlage: Betriebsergebnis
Die Excel-Vorlage Betriebsergebnis ist ein Makro unterstütztes Excel-Tool. Mit diesem Tool kann ein weitestgehend individuell gestaltetes Betriebsergebnis mit Monats- und kum. Ergebnis sowie einem Monatsvergleich dargestellt werden Mehr Infos >>

RS-Make or Buy Analyse
Dieses MS Excel-Tool ermöglicht es Ihnen eine Make or Buy Analyse durchzuführen. Die Berechnung kann nach Vollkosten- oder Grenzkostenansatz durchgeführt werden. Es bietet Ihnen verschiedene tabellarische und grafische Auswertungen. Ein klare Aufbau des Tools ermöglicht eine hohe Anpassungsfä... Mehr Infos >>

Excel-Vorlage: RS-Reisekostenabrechnung
Erstellen Sie mit dieser Excel-Vorlage / Tool ganz einfach Ihre Reisekostenabrechnungen für Ihre Mitarbeiter oder für sich selbst. Sie geben einfach die Daten der Dienstreise ein, wahlweise auch jeden einzelnen Belege und das Tool berechnet Ihnen die Übernachtungs- und Fahrtkosten sowie den V... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, Stuttgart, 18.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Kostenrechnung und Kalkulation, Wuppertal, 01.10.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Finanz- und Liquidit?tsplanung, München, 09.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Grundlagen der Betriebswirtschaft:, Hamburg, 09.12.2019 3 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Kostenrechnung und Kalkulation, Altdorf b. Nürnberg, 27.05.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Vorlage Wasserfalldiagramm 

Wasserfalldiagramm_Beispiel w1.jpg
Sie suchen eine Vorlage für ein Wasserfalldiagramm? Diese professionelle Excel-Vorlage für ein Wasserfalldiagramm bietet für kleines Geld alles, was sonst nur teure Excel-Addons bieten. Zum Shop >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>