raumhafen (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1
Gutschriftsverfahren / Belegbild für Buchung?
Zitat
supertuxer schreibt:
Vorweg: Wenn möglich, stell einen Antrag auf IST-Versteuerung, wenn die Viraussetzungen gegeben sind.
(Das geht auch bei GmbH, UG ...)

Das hatte ich ursprünglich vor und mein Steuerberater hätte das auch so beantragt wenn ich darauf bestanden hätte, aber er meinte dazu auch:
>> Normalerweise wählen wir beim Bilanzieren bei der Umsatzsteuer die Soll-Versteuerung, da wir dort die Ausgangsrechnungen schon ab Rechnungsstellung und nicht erst bei Bezahlung einbuchen müssen. Das hat dann den Vorteil, dass die Umsatzerlöse in der Gewinn- u. Verlustrechnung identisch mit den umsatzsteuerpflichtigen Umsätzen des Veranlagungszeitraums sind. Grob ausgedrückt kann man sagen, dass die Ist-Versteuerung besser zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung passt, die Soll-Versteuerung hingegen zur Bilanzierung. <<

Ich habe es daher jetzt auch bei der Soll-Besteuerung belassen.

Zitat
supertuxer schreibt:
Anders sieht es bei festen Leistungsentgelten (zB Honorarrechnung mit x Stunden zu fest vereinbarten Stundensatz) aus. Hier ist grundsätzlich bereits im betreffenden Leistungsmonat (bzw. Periode) eine "Vorausrechnung" möglich. Hierfür erstellen wir interne Proformarechnungen, damit alles stimmt.

Das ist genau mein Fall. Honorarrechnung mit x Stunden zu festem Stundensatz. Wir wissen also genau welchen Betrag wir zu erwarten haben.
Ich werde es daher jetzt auch so machen wie von Dir beschrieben. Ich erstelle am Monatsende eine Proforma-Rechnung und buche diese als Forderung im entsprechenden Leistungsmonat. Dann kann ich die Umsatzsteuer termingerecht mit der Voranmeldung abführen.
Im Folgemonat, wenn dann der Gutschriftsbeleg vom Kunden kommt storniere ich die Proforma-Rechnung und buche mit gleichem Datum den Gutschriftsbeleg.
Wenn dann zwei Tage später die Gutschrift auf dem Konto erfolgt buche ich damit die Forderung dann wieder aus.
Ich denke das ist hier die beste Lösung, die auch für die Jahresabgrenzung funktioniert.

Mit meinem Steuerberater hatte ich heute auch noch mal gesprochen.
Er meint eine Lösung wäre auch eine Dauerfristverlängerung zu beantragen. Dann hätte ich einen Monat länger Zeit für die Voranmeldung. Bis dahin habe ich den Gutschriftsbeleg auf jeden Fall. Dann kann ich mir die Proforma-Rechnung sparen. Aber beim Thema Jahresabgrenzung ist damit das Problem auch nicht gelöst. Hier muss es dann auf jeden Fall eine Vorsteuerberichtigung für das Vorjahr geben.
Gutschriftsverfahren / Belegbild für Buchung?
Hallo supertuxer,

vielen Dank für die schnelle Antwort  :D ,

Zitat

Wir buchen den Gutschriftsbeleg so als wäre es die Rechnung. Hierbei buchen wir in der Periode, in der die Leistung erbracht wurde.

Verstehe ich das richtig, dass ihr dann rückwirkend bucht? Oder bekommt ihr den Beleg frühzeitig?
Mein Problem ist ja, dass mir der Kunde den Gutschriftsbeleg erst am Ende des Folgemonats zustellt.
Wenn also die Leistung im Juli erbracht wurde, dann muss ich diese (wegen SOLL-Versteuerung) bis zum 10.08. in der USt..-Voranmeldung berücksichtigen.
Demnach muss ich die Forderung bis dahin gebucht haben. Da hab ich den Gutschriftsbeleg aber ja noch nicht in den Händen.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Grundsatz "keine Buchung ohne Beleg" nicht unbedingt immer zutrifft. Nämlich genau bei so einem Fall.
Bin mir da aber unsicher. Daher die Überlegung ich schreib eine Rechnung (wie bei meinen anderen Kunden), aber streich das Wort "Rechnung" durch, schick sie nicht an den Kunden und buche das dann als Beleg bei der Forderungsbuchung. Wenn später dann der Gutschriftsbeleg und die Zahlung kommt wird der OP ganz normal ausgebucht und dabei der Gutschriftsbeleg mit abgelegt.

Nochmal Danke & Grüße
Melanie
Gutschriftsverfahren / Belegbild für Buchung?
Hallo liebe Experten  :wink1:

einer meiner Kunden möchte zukünftig über das Gutschriftsverfahren meine Forderungen begleichen.
Ich stelle ihm also keine monatlichen Rechnungen mehr aus, sondern er schickt mir entsprechend eine Gutschriftanzeige.

Beispiel:
Dienstleistung für den Kunden wird von mir im Zeitraum 01.07. - 31.07. erbracht
Der Kunde schickt die Gutschriftanzeige am 21.08. und zahlt dann am 23.08.

Wie geht man hier mit der Forderungsbuchung an den Kunden um?
Ich habe ja jetzt keinen Rechnungsbeleg mehr, den ich hier verwenden kann.
Die erbrachte Leistung muss ich ja für den Leistungszeitraum im Juli buchen. Aber was hänge ich da als Beleg an die Buchung dran?
Die Gutschriftanzeige vom Kunden kommt ja erst viele Tage später.
Wie handhabt ihr so etwas? Eigenbeleg schreiben oder fiktive Rechnung?

Vielen Dank vorab & Grüße
Melanie
Reise- und Spesenauslagen für Gesellschafter-Geschäftsführer
Vielen Dank  :D
Das hat mir sehr geholfen
Reise- und Spesenauslagen für Gesellschafter-Geschäftsführer
Hallo zusammen,

ich bin beherrschender Gesellschafter-Geschäftsführer in meiner 1-Mann-GmbH.
In meinem Anstellungsvertrag steht unter dem Punkt Spesen folgender Satz:

"Dem Geschäftsführer werden angemessene Reise- und Spesenauslagen in dem Umfang erstattet, in dem sie steuerlich anerkannt werden, belegt und tatsächlich ausgelegt worden sind"

Heißt das jetzt ich darf Verpflegungsmehraufwand und Fahrtkosten im privaten PKW nicht als Pauschale abrechnen, sondern nur die tatsächlichen Kosten?
Der Anstellungsvertrag wurde mit Unterstützung von Anwalt und Steuerberater ausgearbeitet. Nur sind leider gerade beide im Urlaub, sonst hätte ich sie direkt gefragt.

Soweit ich weiß dürfen doch Gesellschafter-Geschäftsführer gar keine tatsächlichen Kosten abrechnen bei den Verpflegungsmehraufwänden und müssen immer mit der Pauschale rechnen. Aber wenn mein Anstellungsvertrag nur die tatsächlichen Kosten "zulässt" wie soll das dann funktionieren? Oder lege ich den Satz im Vertrag nur falsch aus?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Kontoauszug zeitnah buchen?
Also wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann sagst Du, dass Ausdrucke von einzelnen Buchungen aus meinem Homebanking-Programm oder auch aus dem Online-Banking als Beleg für die Buchung ausreichen. Ich muss nicht auf den monatlichen Kontoauszug warten? Dann wäre ich ja bisher auch nicht schlecht gelaufen, denn so habe ich das in der Vergangenheit auch gemacht.
Kontoauszug zeitnah buchen?
Hallo liebes Experten-Team,

ich habe eine Anfängerfrage. Ich habe für meine Firma die Rechtsform geändert (Einzelunternehmen in GmbH) und muss mich jetzt daher mit der doppelten Buchführung befassen. Die Jahresabschluss-Arbeiten überlasse ich dem Steuerberater. Aber zumindest unterjährig würde ich meine Buchhaltung gerne selbst durchführen.

Es ist ja so, dass man immer zeitnah seine Vorfälle buchen muss.
Und zu jeder Buchung gehört auch ein ordentlicher Beleg als Nachweis.

Als ich nur die EÜR machen musste habe ich einfach aus dem Online-Banking zeitnah die jeweilige Buchung ausgedruckt und zusammen mit der Forderung oder Verbindlichkeit abgelegt. Jetzt ist so ein Ausdruck aus dem eigenen Homebanking-Programm ja eigentlich kein "amtliches" Dokument. Und eine eindeutige fortlaufende Nummer steht da ja auch nicht drauf. Der Original Kontoauszug wäre da sicherlich besser.
Für die GmbH würde ich das jetzt gerne besser machen.

Mein Problem ist jetzt aber, dass ich den Kontoauszug nur einmal im Monat von der Bank bekomme.
Die Forderungen und Verbindlichkeiten kann ich ja zeitnah buchen. Aber um diese dann auszubuchen müsste ich ja immer 4 Wochen auf den Auszug warten.
Wie macht ihr das? Lauf ihr jeden zweiten Tag zum Kontoauszugsdrucker? (der Ausdruck daraus ist ja "amtlicher" als ein Ausdruck aus meiner Homebanking-Software).

Vielen Dank vorab & viele Grüße
Melanie
Seiten: 1

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Franke Aquarotter GmbH
Ludwigsfelde Firmeninfo
Referent (m/w/d) im Finanz-und Rechnungswesen
Diakonie Düsseldorf
Düsseldorf
LEITUNG FINANZBUCHHALTUNG (M/W/D)
Gerhard D. Wempe KG
Hamburg Firmeninfo
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Hauptbuch der Sparte Finanzen, Abteilung Rechnungswesen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Potsdam Firmeninfo
FINANZBUCHHALTER/IN (M/W/D)
PUNKTEINS Generalplanungsgesellschaft mbH
Hamburg Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w/d) Lohn- und Gehaltsabrechnung
AUSY Technologies Germany AG
München Firmeninfo
(JUNIOR-) PROJEKTCONTROLLERIN / PROJEKTCONTROLLER
Hamburger Hochbahn AG
Hamburg
Lohn- und Gehaltsbuchhalter (m/w/d) TZ / VZ
Baker Tilly Holding GmbH
Düsseldorf Firmeninfo
Steuerfachangestellter / Steuerfachwirt / Bilanzbuchhalter / Steuerberater (m/w/d)
Dipl. Kfm. Christoph Kuglmeier Wirtschaftsprüfer – Steuerberater Rechtsanwalt – Fachanwalt für Steuerrecht
Landshut und Freising Firmeninfo
Teamleiter (m/w/d) Debitoren- / Kreditorenbuchhaltung
Löwen Play GmbH
Bingen Firmeninfo
Leiter Debitorenbuchhaltung (m/w/d)
Ravensburger AG
Ravensburg Firmeninfo
Stellvertretende Leitung (m/w/d) Rechnungswesen
Löwen Play GmbH
Bingen Firmeninfo
Arbeitsgruppenleiter/-in (m/w/d) Kosten- und Leistungsrechnung
Landeshauptstadt Potsdam
Potsdam Firmeninfo
Senior Project Controller (m/w/d)
Kratzer Automation AG
Unterschleißheim Firmeninfo
Stellvertretende Teamleitung (m/w/d) Hauptbuchhaltung
Stadtreinigung Hamburg
Hamburg Firmeninfo

1 - 15 von 81
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Software Tipp
Übersicht_Dashboard.pngSage Business Cloud Lohnabrechnung, eine intuitiv bedienbare Online-Lösung für die Lohnabrechnung mit 3rd Party Zugriff für Mitarbeiter oder Steuerberater.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Stellenmarkt

Arbeitsgruppenleiter/-in (m/w/d) Kosten- und Leistungsrechnung
Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ. Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Bran... Mehr Infos >>

Mitarbeiter (w/m/d) in der EBM- und/oder GOÄ-Abrechnung
Die Dr. Lubos Kliniken sind ein Verbund von chirurgischen Spezialkliniken und hochspezialisierten Versorgungszentren, der in den Bereichen Adipositaschirurgie, Beckenbodenerkrankungen und Endoprothetik bayernweit, im Bereich geschlechtsangleichende Operationen weltweit führend tätig ist. Mehr Infos >>

Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Franke ist ein globaler Anbieter von intelligenten Systemlösungen für die Essens- und Getränkezubereitung sowie für Wassermanagement und Hygiene, etabliert in 40 Ländern mit 67 Niederlassungen. Alles, was wir tun, soll wunderbar sein – vom Design und der Herstellung unserer Produkte bis hin zur A... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige
Logo_sage.png

Software Tipp


Sage 50cloud: die moderne betriebswirtschaftliche Komplettlösung für Gründer, kleine und wachsende Unternehmen mit integrierten Microsoft Office 365 CloudServices und mobiler Auftragserfassung. 
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige

Software

FastBill - einfach Rechnungen, Angebote und Mahnungen
FastBill: Angebote, Rechnungen und Mahnungen professionell mit individueller Vorlage auf Knopfdruck Mit FastBill hast du den vollen Durchblick beim Papierkram. Erstelle Rechnungen, erfasse Belege und behalte aktuelle Zahlungen und Fälligkeiten im Überblick. Mit FastBill kannst du mit ... Mehr Infos >>

123geplant.de
123geplant.de ist eine praxisorientierte Software zur Analyse, Planung und Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Die Anwendung bildet kurze, kompetente und schnelle Entscheidungsprozesse zur täglichen Analyse, Planung und Steuerung der Unternehmen auf dem neusten Stand der digit... Mehr Infos >>

intercompanyWEB
Mit intercompanyWEB zum Fast Close intercompanyWEB ist die Web-basierte Software-Lösung zur Optimierung der Intercompany-Abstimmung in Ihrem Konzern / Ihrer Gruppe. In den meisten Konzernen werden zum Zweck der Verrechnung immer noch "Excel-Reporting-Packages" v... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Darlehensbetrag einfach berechnen mit Excel
Mithilfe dieses Excel-Tools wird anhand des Darlehensbetrags, des Zinssatz und der Laufzeit die monatliche Annuität, die Zinsen, die Restschuld zum Monatsanfang/-ende und Tilgung berechnet. Mehr Infos >>

Cashflow Plan GmbH
Diese Excel-Vorlage ist für eine Monats-Cashflow-Planung bestimmt und besteht aus einem Eingabeblatt sowie einer Grafik-Blatt. Sie ist geeignet für jedes Unternehmen, das einfach und flott die Cashflow-Planung erstellen möchte. Zunächst wählen Sie oben links in der Zelle B4 eine der passenden Spr... Mehr Infos >>

Steuer-, Nebenkosten- und Rendite-Berechnung für Immobilien - Excel-Vorlagen-Paket für Hausverwalter
Der Sparvorteil von diesem Immobilien Berechnungspaket gegenüber dem Einzelkauf beträgt insgesamt über 35,- €. Daher Empfehlenswert für jeden Immobilienbesitzer im Privatbereich aber auch insbesondere jedes Immobilienunternehmen, Makler, Banken usw. für den Geschäftsbereich. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

PLC Businessplan automatisiert 

PLC_Businessplan.jpg
Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Basiskurs Controlling, Frankfurt/M., 27.10.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Qualifizierungsprogramm Rechnungswesen, Steuern und Finanzen intensiv: Mit fundiertem Know-how zum/r Leiter/in Rechnungswesen, Niedernberg/Nähe Aschaffenburg, 01.03.2021 6 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Finanzbuchhaltung auf SAP-Basis, Frankfurt a. M., 15.03.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Einführung digitaler Rechnungsprozesse, Frankfurt/M., 10.12.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Digitalen Wandel im Finanz- und Rechnungswesen aktiv gestalten: Menschliche Ängste und Herausforderungen meistern, Wiesbaden, 17.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Experten-Tipp

diagramm-pm-stephen-rees.jpgWollen Sie ihre im Unternehmen eingesetzten Excel-Lösungen anpassen oder erweitern? Unser Excel-Experte berät und untersützt Sie zu den Produkten der RS-Reihe oder bei der Anpassung und Erweiterung ihrer eigener Excel-Lösungen. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>