ck030 (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Forum » User » ck030
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Nächste
Lohnt sich eine Weiterbildung zum (Bibu) Finanzbuchhalter
Hallo!

Damit Du schnell in die Praxis kommst, würde ich direkt in einer Steuerkanzlei anheuern. Du bekommst dann sehr schnell den Überblick über die anfallenden Aufgaben und die praktische Umsetzung. Wenn Du Dich eingewöhnt hast und Dir die Zeit reif scheint, organisierst Du die Weiterbildung über den Chef oder über Eigenleistung. Chef zahlt, heißt Vertragsbindung und dürfte auch in Ordnung sein. Selbst zahlen, heißt Aufstiegsbafög+ KfW  nutzen und nach erfolgreicher Prüfung bleiben 30 % Eigenanteil. Den Rest übernimmt der Staat.

In der Belegbuchung wird das Abtippen automatisiert. Weiterreichende Möglichkeiten sind nicht erkennbar. Es muss alles kontrolliert werden. Ein selbstfahrendes Auto ist dagegen absolut trivial. Technisch wäre mehr möglich, es ist aber nciht vorgesehen. Aber mit Buchführung wird wenig Geld verdient, daher Deine Weiterbildung.

Im Durchschnitt bekommen Leute im Controlling mehr als die Bilanzbuchhalter. Hättest Du beide Abschlüsse rechne 10 bis 15 Tausend auf den Controller, wenn Du die Materie beherrscht. Beratung wird zunehmen. Der Abschluss Controller wird bei Steuerberatern zunehmend beliebt. Nur zahlen die Steuerberater weniger als die Wirtschaftsunternehmen. Und das bei einer verwirrenden Vielfalt an gleichzeitigen Vorgängen unterschiedlichster Mandanten.

Ob Du Dir den StB-Abschluss antust, ist eine Herzensfrage. Fehlt Dir die Leidenschaft für Steuern und Beratung in diesen Themen - dann Finger weg. Der Controller sichert locker den Lebensunterhalt und ist evtl. für Dich spannender. Vielleicht hast Du sogar irgendwann ein eigenes Unternehmen.

Alles Gute!
Privateinlage (Gegenstand)
Betrieb gegründet:
Wareneingang
an
Privateinlage

In bilanzieller Gründung (zumeist Kapitalgesellschaft):
fertige Erzeugnisse und Waren (+ Guthaben bei Kreditinstituten)
an
gezeichnetes Kapital (sonst Kaufmann = Eigenkapital)
Affiliate Einnahmen (Deutschland) - wie buchen?
Erträge meinst Du.

8400 und 8300 sind Deine Normalerlöse. Provision klingt passend. Der Bereich 85xx für die Sonderbetriebseinnahmen ist definitiv richtig. Dem FA wird es wohl egal sein, ob 8519 oder 8579. Die Taxonomie sollte beide Konten gleich gut verarbeiten.
Ermäßigter Steuersatz für die Gastronomie ab 01.07
Zitat
NINAAUSE schreibt:
ab dem 01.07.2020 sollen die Gastro ja mit 7% für die Umsätze zahlen.

Vorsicht! Und bitte Eure Gastronomen aufklären, dass es um Speisen geht. Die Getränke werden weiter auf 19% gebont. Der Spaß gilt 1 Jahr.
Buchhaltung tägliche Kassenumsätze übernehmen
Es sieht derzeit nach einer Voranmeldung pro Quartal aus. Dort wird natürlich nur die Summe der drei Monate eingetragen. Heißt also, mehr muss die Buchführung nicht liefern.

Das Kassenbuch wird offenbar in der Kasse geführt ("GoBD + TSE"). Dazu ist es wichtig, das der Bestand regelmäßig gezählt wird und die Kassendifferenz in das Kassenbuch aufgenommen wird. Alle Bestandsveränderungen (via Transfer an Bank; oder Privatentnahme/- einlage; oder Auslagen für Einkäufe) sind manuell in das Kassenbuch einzutragen. Im Idealfall ließe sich das Kassenbuch via Internet an den Steuerberater/ die separate Software übertragen, aber das beherrscht wohl noch kein Kassenhersteller. Mal abwarten, ob die merken, dass es "Internet" gibt. :)
Nach 23 Jahren von der Bilanz auf EÜR wechseln?, Ich würde gerne Aufwand sparen.
Zitat
Pianist schreibt:
Muss ich da tatsächlich beim Finanzamt etwas beantragen? Reicht es nicht, einfach zu gegebener Zeit eine Steuererklärung auf EÜR-Basis einzureichen?

"Abgabenordnung (AO)
§ 141 Buchführungspflicht bestimmter Steuerpflichtiger
(1) Gewerbliche Unternehmer sowie Land- und Forstwirte, die nach den Feststellungen der Finanzbehörde für den einzelnen Betrieb
[...]
(2) Die Verpflichtung nach Absatz 1 ist vom Beginn des Wirtschaftsjahrs an zu erfüllen, das auf die Bekanntgabe der Mitteilung folgt, durch die die Finanzbehörde auf den Beginn dieser Verpflichtung hingewiesen hat. Die Verpflichtung endet mit dem Ablauf des Wirtschaftsjahrs, das auf das Wirtschaftsjahr folgt, in dem die Finanzbehörde feststellt, dass die Voraussetzungen nach Absatz 1 nicht mehr vorliegen.
[...]"

Du schreibst ja, dass Du nicht Landwirt EStG §13 und nicht Gewerbetreibende EStG § 15 bist. Dann landest Du in EStG § 18. Aber per Gesetzt erst ab dem Folgejahr auf den Brief des Finanzamtes. Also wirst Du Dich mit denen in Verbindung setzen.

Die Buchhaltungspflicht muss bis Ende November für das Folgejahr durch das Finanzamt angezeigt werden. Aus Billigkeitsgründen könnte man für die Beendigung dieser Pflicht auf diese Frist verzichten. Sonst bleibst Du 2021 Bilanzierer und der Brief wirkt erst für 2022. Also beantrage die Gewinnermittlung unter § 18 nach § 4 (3) EStG mit Wirkung zum 01.01.2021.

Ich drücke Dir die Daumen.
Gehören Software-Lizenzen zu Sachaufwendungen?
Zitat
marned schreibt:
Gehören dazu auch Software-Lizenzen?

Software, die für Deinen Betrieb entwickelt wurde, ist ein immatrielles Wirtschaftsgut.

Jede andere Software für 1,- bis 100.000,- EUR und mehr pro Jahr oder einmalig, sind entweder Sofortkosten z.B. im Bereich Büro oder abzuschreiben im Anlagebereich z.B. BGA.

Letztlich wäre es für die Aktiva egal, ob Du eine Software schon als immatrielles WG ansetzt, aber je weiter oben in den Aktiva, desto schwieriger liquidierbar. Software als nahezu unverkäuflich in seine Bilanz zu schreiben, würde ich lassen.
Kasse und ohne Kasse parallel erlaubt?
Zitat
sogehts schreibt:
Dann fragt das FA, warum zwar Einlagen vorliegen wegen Betriebsausgaben, aber keiner lei Entnahmen bei den Bareinnahmen. Und das ist ein prima Aufhänger für eine Schätzung.

Dann zweifelt das FA am Gesetzgeber:
"Gewinn ist der Unterschiedsbetrag zwischen dem Betriebsvermögen am Schluss des Wirtschaftsjahres und dem Betriebsvermögen am Schluss des vorangegangenen Wirtschaftsjahres, vermehrt um den Wert der Entnahmen und vermindert um den Wert der Einlagen."

Viele kleine Einlagen und mehrere monatliche Entnahmen (Unternehmergehalt). Das ist ein völlig normales Geschäftsleben.

Die Grundbücher der Unternehmen/ Unternehmer sind für Steuerkanzleien und jeden anderen bindend! Daran wird nicht manipuliert! Falls ich entdecke, dass etwas aus der Kasse bezahlt wurde (nicht hier bei Mathias) und nicht eingetragen ist, kann ich den Unternehmer auf den Sachverhalt hinweisen. Aber das hat er durch die Kassenzählung ja vorher bemerkt, weil sein fortlaufender Bestand nicht mit dem realen Kassenbestand übereinstimmt.

Oder würdest Du in die Bank auch zusätzliche Buchungssätze schreiben, weil es schöner ist, wenn alle Geschäftsvorgänge über Bank und Kasse abgebildet sind? Bloß nicht!
Zusatzleistungen 450 Euro Kraft
Kindergarten:
EStG § 3
33.
   zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen des Arbeitgebers zur Unterbringung und Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern der Arbeitnehmer in Kindergärten oder vergleichbaren Einrichtungen;

Ich empfehle auch Nr. 15 ÖPNV.

Dazu die 44,- EUR Gutscheine. Aufpassen! Die Gesetze wurden verschäft. Ab 2022 dann 50,- EUR.

Geschenke zum persönlichen Anlass, was mindestens der Geburtstag ist: 60,- EUR.

Telefonvertrag, wenn betrieblich veranlasst.

Und ansonsten empfiehlt sich derzeit ein Elektroauto mit nur 0,25 % statt 1 %. Muss man begründen, warum die 450-Euro-Kraft betrieblich ein Kfz braucht. Einkäufe und Post z.B.  Sonst wäre es ein Geschenk.
Eine Nummer kleiner ist das Elektrofahrrad, das immer als Sachbezug anerkannt wird.

Weitere Nettigkeiten bietet EStG § 40.
Entschädigung Versicherung bei Kfz Unfall - Privatanteil? (Fahrtenbuchmethode)
Zum Jahresende steht das Verhältnis betriebliche:private Fahrten fest.
Zu dem Zeitpunkt des Jahresabschlusses kannst Du aus 2742 Versicherungsentschädigungen den Privatanteil als Privateinlage buchen. Schließlich ist Dein privates Geld auf dem betrieblichen Bankkonto geblieben. Deswegen Privateinlage als Gegenkonto.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Assistenz der Geschäfts­bereichs­leiterin Finanz- und Rechnungswesen (w/m/d)
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Düsseldorf
Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung (w/m/d) in Teilzeit
Katjes Fassin GmbH + Co. KG
Emmerich am Rhein
Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung (w/m/d)
Katjes Fassin GmbH + Co. KG
Emmerich am Rhein
Sachbearbeiter für Finanz- und Lohnbuchhaltung (m/w/d)
Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands
Berlin
Sachbearbeiter (d/m/w) Buchhaltung
Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW)
Gütersloh
Finanzplanung, Controlling und allgemeine Sachbearbeitung beim Beauftragten für den Datenschutz der EKD
Evangelischen Kirche in Deutschland
Hannover
Teamleitung (m/w/d) Buchhaltung / Rechnungswesen Teilzeit oder Vollzeit
Max-Planck-Institut für Psychiatrie
München
Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
NoteMachine Deutschland GmbH
Mainz
Buchhalter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt Kreditorenbuchhaltung
MDG Medien Dienstleistungsgesellschaft mbH
Hannover oder Leipzig
Bilanzbuchhalter:in
Die Lebenshilfe Göppingen
Göppingen
Bilanzbuchhalter (m/w/d) in Teilzeit
Smurfit Kappa GmbH
St. Leon-Rot
Sachbearbeiter (w/m/d) für das Sachgebiet 13 „Budget & Controlling“
Stadt Unterschleißheim
Unterschleißheim bei München
Steuerfachangestellter (m/w/d) Team NPO
Schürmann, Schürmann & Schürmann Steuerberatungsgesellschaft mbH
Berlin, Potsdam und Dallgow-Döberitz
SACHBEARBEITER (M/W/D) BUCHHALTUNG
Bauwerk Capital GmbH & Co. KG
München
Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Techtronic Industries Central Europe GmbH
Hilden

1 - 15 von 100
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Tipp der Woche

RWP Newsletter :
Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung

aca-300x120.jpg
Egal wie kompliziert die Konzernrechnungslegung sein mag – der Online CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung der LucaNet.Academy hält Sie über Wasser!
Mehr erfahren >>
Anzeige

Stellenmarkt

Steuerfachangestellter (m/w/d) Team NPO
Als Steuerberater mit sechs Standorten in Berlin, Potsdam und Dallgow-Döberitz finden wir Steuerlösungen nach Maß, die sämtliche relevante, steuerliche und betriebswirtschaftlichen Aspekte auf den Punkt bringen. Persönliche Betreuung, hohe Beratungsqualität und schnelle Reaktionsfähigkeit sind fü... Mehr Infos >>

Assistenz der Geschäfts­bereichs­leiterin Finanz- und Rechnungswesen (w/m/d)
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größte... Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
NoteMachine Deutschland ist ein Tochterunternehmen von NoteMachine UK. Mit einem Netzwerk von über 14.000 installierten Geldautomaten in Europa ist NoteMachine eines der führenden Unternehmen zum Betrieb von Geldautomaten an bankunabhängigen Standorten, sogenannter IADs (Independent ATM Deplo... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Reisekostenabrechnung 2021

02_Reisekostenabrechnung.png
Diese Excel-Vorlage eignet sich zur Reisekostenabrechnung in allen Branchen für Unternehmen, deren Angestellte, Vereine und Organisationen, Gewerbetreibende sowie Freiberufler. Das Tool unterstützt die aktuellen in Deutschland geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien für die Abrechnung von Reisekosten.
Mehr Informationen >>


RS-Businessplan

Betriebsaufwand.png
Unternehmen mit Balanced Scorecard (BSC) im Einsatz sind erfolgreicher als ihre Wettbewerber. Erstellen Sie mit RS-BSC Ihre Balanced Scorecard! Definieren und überwachen Sie mit Hilfe dieser Excel-Vorlage ihre operativen und strategischen Ziele.
Mehr Informationen >>

Liquiditätsplanung XL

Liquiditätsplanung XL.png
Mit der RS-Liquiditätsplanung können Sie die Liquidität planen. Die Planung erfolgt dabei über einzelne Sichten, welche komprimiert im Liquiditätsplan ausgegeben werden. Das Tool beinhaltet unter anderem zwei Jahresplanung und eine Detailsicht für Ein- und Auszahlpositionen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>