Fachkraft (Alle Beiträge)

Neues Thema in folgender Kategorie
Datum im Kalender wählen ...  Datum im Kalender wählen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 16 Nächste
Wie zahle ich privat bezahlte Rechnungen aus
Hallo Daniina,

was heisst "alle Rechnungen habe ich über Sevdesk als ausstehend gebucht ?
Über Verbindlichkeiten ? Sorry, das würde ich alles wieder löschen.

An deiner Stelle würde ich so buchen:
BS:
Büroartikel (Aufwandskonto) (mit Datum wie auf dem Beleg bzw. der Rechnung) an Privateinlagen.

Die Büroartikel, die du für deine UG gekauft hast mit Privatgeld legst du sozusagen in dein Geschäft (deine UG) ein.

Alternativ kannst du auch ein Kassenbuch (gibt es Vordrucke im Handel oder bei DATEV) anlegen zum Zeitpunkt der Gründung
und die Ausgaben eintragen. Dazu musst du fiktiv eine Einlage machen, da das Kassenbuch nicht ins Minus rutschen darf.
Es darf kein Negativsaldo aufweisen.

BS:

Privateinlage an Kasse

und dann mit Sevdesk Büroartikel anstatt gegen Privateinlagen gegen Kasse buchen.

LG
5435 Innergemeinschaftlicher Erwerb / Privatentnahme von Waren / Betriebsbedarf Fragen
Hallo TKW,

zu Frage Nr. 3 möchte ich dich auf folgendes aufmerksam machen
Wenn du eine EÜR machst und du keine Kasse hast bzw. kein Kassenbuch führst, kannst du auch über ein Verrechnungskonto
buchen.

Im SKR 03 gibt es da verschiedene Möglichkeiten.

1370 Verrechnungskonto Gewinnermittlung § 4 Abs. 3 EstG ergebniswirksam
1371 Verrechnungskonto Gewinnermittlung § 4 Abs. 3 EstG nicht ergebniswirksam

und dann am Jahresende über Privatentnahmen bzw. Privateinlagen ausgleichen.

LG
Frage zu Buchung Fahrtkosten mit dem Privat-Kfz
Hallo Hans,

ja, jede geschäftlich veranlasste Fahrt und sei es nur, um einen Geschäftsbrief zur Post zu bringen, sind als Reisekosten anzusehen.

Ich habe noch was auf www.steuertipps.de gefunden, zwar ein älterer Beitrag, aber immer noch aktuell.

https://www.steuertipps.de/selbststaendig-freiberufler/themen/vorsicht-bei-geschaeftsfahrten-mit-dem-privatwagen

Ich wollte dir noch mitteilen, dass du erst am Jahresende entscheiden kannst, wie das "Privatauto" steuerlich zu behandeln ist,
nachdem du den Gesamtkilometerstand und die Summe der geschäftlichen und privat gefahrenen km zusammenrechnest und
diese dann in Prozente umrechnest.

Erst dann kannst du die richtigen Konten für die Verbuchung raussuchen.

LG
Frage zu Buchung Fahrtkosten mit dem Privat-Kfz
Hallo Hans,

wenn sich dein Büro in deiner Wohnung in deinem Haus befindet, ist dein Haus deine Betriebsstätte.
Von hier aus betreibst du dein Geschäft.
Du hast also keine Fahrten Wohnung-Betriebsstätte.

Die Fahrten zum Kunden sind keine Fahrten "Wohnung-Betriebsstätte" und regelmäßiger Arbeitsplatz trifft es auch nicht.

Das Konto "Kfz-Kosten....." ist im DATEV Kontenplan SKR 03 und 04 drin und ein Standartkonto.

Die Frage ist noch zu klären, was du für ein Buchhaltungsprogramm hast. Ich nehme an WISO ?
Wenn das nicht drin ist muss man unter einer anderen Rubrik suchen. (Sonstige betriebliche Aufwendungen)

Ich bin übrigens ausgebildete Finanzbuchhalterin. Hab also bissl Ahnung....

LG
Frage zu Buchung Fahrtkosten mit dem Privat-Kfz
Hallo Hans,

habe jetzt Zeit gefunden, mal wieder im Rechnungswesen-Portal vorbeizuschauen und habe deinen Beitrag gelesen
und will dir die Fragen nach meinem Wissensstand beantworten.

Frage 1
Würde auch sagen, die ganze Tour gilt als betriebliche Fahrt, sofern du nicht mega Umwege gefahren bist.
Warum meinst du, dass da was abgezogen werden soll ?

Frage 2
würde ich sagen, dass das Fahrtenbuch reicht, sofern es es korrekt geführt wurde.

Frage 3
würde ich auch mit ja beantworten.

Frage 4
würde ich nein sagen. Das ist nicht das passende Konto. Das würde ich nehmen, wenn der PKW im Geschäftsvermögen ist.
Das richtige Konto wäre:
(Konto an Gegankonto)
KfZ- Kosten für betrieblich genutzte zum Privatvermögen gehörende KfZ an Privateinlagen

LG
Allgemeine Tipps zur Bildung von Buchungssätzen
Hallo Camin,

grundsätzlich werden Zugänge im SOLL gebucht und Abgänge im HABEN.
Auch wenn es erst mal nicht logisch ist, so geht es nunmal.

Bei den Jahresabschlussarbeiten muss man in der Buchhaltung mehr berücksichtigen.
Deshalb gibt es dort mehr Buchungssätze, weil man die Konten auch abschließen muss.

Hier im Rechnungswesen Portal kann man auch Buchungssätze lernen.
Klicke dich doch einmal durch bei FACHINFO Grundlagen.

Dann gibt es im Internet die Seite
www. rechnungswesen-verstehen.de

Da kann man auch lernen.

Oder du arbeitest das Buch vom edumedia Verlag Finanzbuchhaltung 1 durch, das auch an den Volkshoch-
schulen verwendet wird.

Das sind meine Tipps für dich.

LG
Fibu Software mit Bilanz - die üblichen Verdächtigen, Übersicht aktuelle und preisgünstige FIBU Programme
Hi Dauerbucher :wink1:

letztendlich musst du selbst eine Entscheidung treffen, welche Software du nimmst.
Das können wir hier im Forum nicht für dich übernehmen.


Ich habe für meinen Arbeitgeber, einen kleinen Handwerksbetreib mit 2 Festangestellten und 3 Minijobbern die Software von
LEXWARE FINANCIAL OFFICE genommen. Die kostet jeden Monat 39,15 . Allerdings ohne Kassenbuchfunktion nur die Basic Version.
Sie beinhaltet 3 Programme, die Fibu, Lohn-und Gehalt und Faktura. Ich nutze aber nur 2 Blöcke die Fibu und den Lohn.
Das Unternehmen muss bilanzieren, allerdings macht das dann der Steuerberater, so dass ich keine E-Bilanz machen muss.
Daher kann ich leider dazu keine Aussagen machen.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass LEXWARE in der Basic Version falsche Steuererklärungen abgibt.
Falsche Steuererklärungen gibt meines Erachtens eine Person ab, weil sie zu wenig Kenntnisse/Wissen hat.
Natürlich wollen die Softwareentwickler, dass man auf die nächst höher wertige Version updated, was auch in vielen Fällen besser ist.
Früher konnte man ein Supportpaket dazubestellen, weiss nicht, ob es das jetzt noch gibt.
Ich habe mich auch für diese Software entschieden, weil ich bei der VHS im Rahmen meiner Ausbildung zum Finanzbuchhalter auf dieser
Software gelernt habe. Zusätzlich habe ich bei der Kreishandwerkerschaft einen Kurs in LEXWARE gemacht.

Es geht aber in der Buchhaltung nicht nur um die unternehmerische Perspektive.
Warum kauft man wohl ein teures Auto um von A nach B zu kommen ?
Man muss einfach mal veschiedene Programme ausprobieren, dann weiss man, was einem besser liegt und was nicht.
Der Vorteil von Lexware ist auch, dass es das Forum gibt, die Lexware Akedemy etc....

Mir flattert immer wieder Werbung von AGENDA ins Haus, weil ich da auch mal eine Infomappe angefordert habe.
Das nutzen mittlerweile immer mehr Steuerberater..
Aktuell gibt es ein Angebot bis 30.11. unter agenda-buchhalter.de/angebot

AGENDA PLUS

- Cloud Anwendungen im Unternehmens-Portal
- digitales Belegarchiv
- Texterkennung und praktischer Assistent
- kostenlose Experten-Hotline
- intensive Neukundenbetreuung
- Gratis Online-Seminare im 1. Jahr
- man kann mit so vielen Endgeräten-Lizenzen arbeiten wie man will, das ermöglichst flexibles arbeiten auf dem Laptop
 auf Reisen und überall hin. :green:

Vielleicht wäre das ja was für dich. Schreibe dir das, weil du das nicht aufgeführt hast.
Zusatzurlaub = Personalkosten?, Arbeitgeber verschenkt 4 Extra-Tage jedes Jahr
Hallo BUGLAS,

hab was zur Urlaubsrückstellung gefunden.

https://www.haufe.de/finance/jahresabschluss-bilanzierung/urlaubsrueckstellung/den-rueckstellungsbetrag-berechnen-und-buchen_188_290252.html

Vielleicht kannst du damit was anfangen.

Da es Gehaltsempfänger sind , spielen doch hier die Feiertage keine Rolle.
Bin der Meinung, dass das nur für die Stundenlohnempfänger gilt.

LG
Als Buchhalter in Deutschland ankommen
Hallo Hassan,

eine Beratung, wie die Buchhaltung hier in Deutschland geht, können hier die Leser dieses Forums
nicht geben.

Natürlich kannst du viele Fachbeiträge hier im Rechnungswesen-Portal lesen und versuchen das zu verstehen.

Ich rate dir, ein deutsches Fachbuch zu kaufen, dass du mal ein Überblick bekommst.

Ich bin der Meinung, dass du mit deinem Wissen hier kaum was anfangen kannst.

Ich vermute, du wirst hier von vorne anfangen müssen, also bei 0 beginnen.
Lohnt sich eine Weiterbildung zum (Bibu) Finanzbuchhalter
Hallo bavarac6,

es wäre generell besser, du würdest deine Frage extra nochmals stellen, als an einen anderen Nutzer
anhängen.

Trotzdem will ich dir antworten und dir meinen Meinung schreiben.

Ich kann dir natürlich keinen Rat für deine persönliche Situation geben.
Du bist du und musst deine eigenen Entscheidungen für dein Leben treffen und an deiner Stelle würde ich
mich auch nicht immer von der Meinung anderer Personen abhängig machen.

Die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter kommt einem Meister gleich und man hat in Deutschland bessere
Chancen eine gute Stelle zu finden. Aber eine Garantie für einen Einstellung kann dir hier keiner geben.
In vielen Betreibung ist auch die Covid-Impfung mittlerweile ein Kriterium zur Einstellung.
Hast du dich schon über dieses Berufsbild informiert und über die Fördermöglichkeiten ?
Es gibt nämlich auch hier hohe Anforderungen, um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Wenn du den Bilanzbuchhalter hast, kannst du auch in den Verband der selbständigen Bilanzbuchhalter
gehen und dich selbständig machen.

Hier in diesem Chat ist dazu auch schon einiges geschrieben worden, das du für dich verwenden kannst.

Die Frage ob es Zeitverschwendung wäre ist für mich etwas befremdlich. Das kann dir hier niemand beantworten. Du musst dir selbst Fragen stellen, wohin du dich entwickeln willst und was du aus deinem
Leben machen willst, ob du das anpacken willst, das zu lernen, die Zeit, das Geld und den Willen und das
Durchhaltevermögen hast das zu machen.


Vielleicht wäre es besser, etwas praktische Erfahrung zu sammeln in einem Betrieb oder Handwerksbetrieb,
die von Leuten aus Ex-Jugoslawien geführt werden ?
Viele haben da wenig Erfahrung in Betriebswirtschaft und du kannst dich da vielleicht einarbeiten und das
deutsche System besser kennenlernen.

Meine Meinung ist auch das Leben mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.
Es gibt einen Reklamespruch von einer Bank "jeder hat was, was ihn antreibt"
Die Frage ist, was dich persönlich antreibt und wenn es zum Nutzen für dich und für die Gesellschaft ist,
das Gemeinwohl ist es nie Zeitverschwendung.

LG
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 16 Nächste

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Assistenz der Geschäfts­bereichs­leiterin Finanz- und Rechnungswesen (w/m/d)
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Düsseldorf
Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung (w/m/d) in Teilzeit
Katjes Fassin GmbH + Co. KG
Emmerich am Rhein
Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung (w/m/d)
Katjes Fassin GmbH + Co. KG
Emmerich am Rhein
Sachbearbeiter für Finanz- und Lohnbuchhaltung (m/w/d)
Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands
Berlin
Sachbearbeiter (d/m/w) Buchhaltung
Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW)
Gütersloh
Finanzplanung, Controlling und allgemeine Sachbearbeitung beim Beauftragten für den Datenschutz der EKD
Evangelischen Kirche in Deutschland
Hannover
Teamleitung (m/w/d) Buchhaltung / Rechnungswesen Teilzeit oder Vollzeit
Max-Planck-Institut für Psychiatrie
München
Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
NoteMachine Deutschland GmbH
Mainz
Buchhalter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt Kreditorenbuchhaltung
MDG Medien Dienstleistungsgesellschaft mbH
Hannover oder Leipzig
Bilanzbuchhalter:in
Die Lebenshilfe Göppingen
Göppingen
Bilanzbuchhalter (m/w/d) in Teilzeit
Smurfit Kappa GmbH
St. Leon-Rot
Sachbearbeiter (w/m/d) für das Sachgebiet 13 „Budget & Controlling“
Stadt Unterschleißheim
Unterschleißheim bei München
Steuerfachangestellter (m/w/d) Team NPO
Schürmann, Schürmann & Schürmann Steuerberatungsgesellschaft mbH
Berlin, Potsdam und Dallgow-Döberitz
SACHBEARBEITER (M/W/D) BUCHHALTUNG
Bauwerk Capital GmbH & Co. KG
München
Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Techtronic Industries Central Europe GmbH
Hilden

1 - 15 von 100
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Tipp der Woche

RWP Newsletter :
Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige

HAUSGOLD findet für Sie den Experten vor Ort

Hausgold-Logo.png
HAUSGOLD bringt mit einer digitalen Plattform Immobilienverkäufer und Immobilienmakler zusammen. Damit wird der gesamte Verkaufsprozess der Immobilie einfacher, transparenter und erfolgreicher gemacht.
Mehr Informationen >> 
Anzeige

Stellenmarkt

Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Techtronic lndustries Central Europe GmbH mit Sitz in Hilden vertreibt hochwertige Elektrowerkzeuge und Gartengeräte für Heimwerker, Handwerk und Industrie. Unser leistungsstarkes Portfolio umfasst die Marken Milwaukee®, AEG® und Ryobi®. Hinter uns steht der TTl-Konzern mit Sitz in Hongkong. Mit ... Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
NoteMachine Deutschland ist ein Tochterunternehmen von NoteMachine UK. Mit einem Netzwerk von über 14.000 installierten Geldautomaten in Europa ist NoteMachine eines der führenden Unternehmen zum Betrieb von Geldautomaten an bankunabhängigen Standorten, sogenannter IADs (Independent ATM Deplo... Mehr Infos >>

Referent (m/w/d) Verbrauchsteuern und Zölle
Engagieren Sie sich bei TotalEnergies, einem der führenden Energieunternehmen in Deutschland, im Unternehmensbereich Steuern an unserem Standort in Berlin als Referent (m/w/d) Verbrauchssteuern und Zölle. Als Unternehmen, das mit über 500 Berufen in 130 Ländern vertreten ist, bieten wir h... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

monatliche Deckungsbeitragsrechnung mit Excel

Mit diesem Excel-Tool werden in den Tabellenblättern DB KTR X pro Kostenträger über die Absatzmenge, den Verkaufspreis und die variablen Stückkosten die monatlichen Erlöse und Deckungsbeiträge ermittelt. 
Grundsätzlich versteht man unter einer Deckungsbeitragsrechnung ein speziell ausgestaltetes Teilkostenrechnungssystem, welches dazu dient, den Überschuss Ihrer Erlöse über bestimmte Teilkosten als Deckungsbeitrag auszuweisen.
Mehr Informationen >>

Excel-Projektmanagement-Paket

PantherMedia_Wavebreakmedia_ltd.jpg
Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Mehr Informationen >>

Excel-Tool: RS Bilanzanalyse (Kennzahlen Berechnung) 

RS-Bilanzanalyse.png
Mit diesem Excel-Tools erhalten Sie ein umfangreiches Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und GuV.
Neben den Kennzahlen, die mit Erläuterungen versehen sind, werden die G+V und Bilanz in 5 Jahres-Übersicht dargestellt und automatisch eine Kapitalflussrechnung erstellt.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>