5 Faktoren für perfekte Teamarbeit

Wie werden Mitarbeiter perfekte Teamplayer? Die Online-Jobplattform StepStone hat für ihre Studie "Erfolgsgeheimnis Team" 14.000 Fach- und Führungskräfte sowie 2.000 Personalverantwortliche in Deutschland gefragt, wie sie Teamarbeit in der digitalen Arbeitswelt erleben und bewerten. StepStone hat aus den Ergebnisse fünf Faktoren entwickelt, die aus Mitarbeitern erfolgreiche Teamplayer machen.

1. Neue Teamkollegen schon im Vorstellungsgespräch kennenlernen


Bereits im Bewerbungsprozess können Unternehmen ausloten, ob ein Bewerber ins Team passt. Spätestens im Vorstellungsgespräch sollte der künftige Mitarbeiter nicht nur mögliche Vorgesetzte und einen Personaler zu Gesicht bekommen, sondern auch das Team, rät StepStone. Das zumindest wünschten sich 63 Prozent der befragten Fachkräfte.


2. Teamkollegen sind verlässlich


Laut StepStone Studie sind für Fachkräfte Kompetenzen wie Kommunikationsstärke, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein wichtig, um im Team erfolgreich zusammenzuarbeiten. Sie seien von den Befragten deutlich höher bewertet worden als Aspekte wie Kreativität, Risikobereitschaft und visionäres Denken, erklärt das Jobportal.

3. Wohlfühlzone Team


Die Studienautoren erfragten einen Punkt, den sie als „psychologische Sicherheit“ bezeichnen und der sich auf das Klima im Team bezieht. Herrscht Vertrauen? Wird Kritik konstruktiv geübt? Sind die Teammitglieder neuen Ideen gegenüber aufgeschlossen? Und: Können alle offen über Fehler sprechen? Vier von zehn Befragten beantworten diese Fragen laut Studie mit einem „Nein“. Das ist schlecht für die Stimmung der Mitarbeiter und wirkt sich lauf deren Teamleistung aus.

4. Klare Ziele für das Team


26 Prozent der befragten Fachkräfte beklagten Unklarheit bezüglich der gemeinsamen Ziele im Team. Die Studienergebnisse zeigten jedoch, dass Menschen, die in Teams mit klar festgesteckten Zielen arbeiten, innovativer sind. Innerhalb dieses Rahmens sollten sie jedoch die Freiheit haben, Ziele auf ihre Art und Weise anzugehen. Hierfür brauche es eine vertrauensvolle und offene Teamkultur, die neue Wege und Ideen belohnt, rät StepStone

5. Empathische Teamleiter


Erfolgreiche Führungskräfte verstehen sich als Richtungsweiser und Beziehungsmanager. Die StepStone Studie zeigt allerdings, dass Teamleiter sich viel besser einschätzen als andersherum Fachkräfte ihre jeweiligen Vorgesetzten: Während 97 Prozent der befragten Führungskräfte der Meinung sind, für ihr Team jederzeit ansprechbar zu sein, teilen diese Ansicht nur 65 Prozent der Mitarbeiter. Auch für andere Führungsaufgaben stellen Arbeitnehmer ihren Chefs teilweise ein schlechtes Zeugnis aus: So vermissten rund vier von zehn Fachkräften klare Zielvorgaben, Wertschätzung sowie die Weitergabe wichtiger Informationen ans Team, teilt das Jobportal zur Veröffentlichung der Studie mit.


Erstellt von (Name) W.V.R. am 29.11.2019
Geändert: 10.08.2020 09:46:00
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Stepstone
Bild:  panthermedia.net / Wavebreakmedia ltd.
RSS

Premium-Stellenanzeigen


K – Mail Order GmbH & Co. KG
Pforzheim
TotalEnergies in Deutschland
Berlin