Corona-Krise: Erleichterungen bei Lohnsteueranmeldungen und Steuervorauszahlungen

In vielen Unternehmen sind die Arbeitsbedingungen in der Corona-Krise schwieriger geworden. Dadurch kann es geschehen, dass sie schuldlos die monatliche oder vierteljährliche Frist zur Anmeldung der Lohnsteuer überschreiten. Hier ermöglicht die Finanzverwaltung nun auf Antrag eine Fristverlängerung.

Auch die Unternehmer und Selbstständigen, denen die Umsatzeinbußen wegen der Krise bei gleichzeitig bestehenden Fixkosten Verluste bescheren, erhalten eine Erleichterung: Sie können die Einkommensteuer-Vorauszahlungen für 2020 auf 0 Euro setzen lassen und sogar rückwirkend mit einem neuen Pauschalverfahren die Vorauszahlungen im vergangenen Jahr herabsetzen (Verlustrücktrag).

Verlängerte Frist für Lohnsteueranmeldungen


Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit seinem Schreiben vom 23.04.2020 (IV A 3 - S 0261/20/10001 :005) die Finanzbehörden angewiesen, aktuell bei der Lohnsteueranmeldung Fristverlängerungen zu gewähren. „In weiten Teilen des Bundesgebietes sind Arbeitgeber durch das Coronavirus unverschuldet daran gehindert, die monatlichen oder vierteljährlichen Lohnsteuer-Anmeldungen fristgerecht abzugeben“, heißt es in dem Schreiben zur Begründung. Die betroffenen Unternehmen müssen die Fristverlängerung nach § 109 Absatz 1 der Abgabenordnung (AO) bei ihrem Finanzamt beantragen und auch nachweisen, dass sie oder der mit der Steueranmeldung Beauftragte unverschuldet das Einhalten der Frist versäumt haben. 

Die Finanzämter müssen den Einzelfall betrachten und dürfen die Frist um höchstens zwei Monate verlängern. Regulär ist bei monatlicher Lohnsteueranmeldung ist die einbehaltene Lohnsteuer spätestens am 10. Tag des Folgemonats ans Finanzamt abzuführen. Bei verspäteter Abgabe verlangt das Amt einen Säumniszuschlag. Dies soll durch die neue Regelung vermieden werden.

Bei aktuellen Verlusten: Verlustrücktrag ins Jahr 2019


Mit einer weiteren Regelung (BMF-Schreiben vom 24.04.2020, IV C 8 - S 2225/20/10003 :010) vereinfacht das BMF das Gegenrechnen aktueller Verluste mit der zu zahlenden Einkommensteuer des vergangenen Jahres. Nach § 10d Absatz 1 EStG ist auch ohne Corona-Krise bei negativen Einkünften im aktuellen Veranlagungszeitraum (hier: 2020) ein Verlustabzug im vorangegangenen Veranlagungszeitraum (hier: 2019) möglich. Die Höchstsumme beträgt dabei eine Million Euro, bei gemeinsam veranlagten Ehegatten zwei Millionen Euro.

Neu ist nun ein pauschal ermittelter Verlustrücktrag für Einkommen- und Körperschaftsteuer, und zwar auf die Vorauszahlungen, die 2019 geleistet wurden. Der Antrag ist schriftlich oder elektronisch (über die elektronische Steuererklärung ELSTER) zu stellen. Folgende Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein:
  • Der Steuerpflichtige ist noch nicht für 2019 veranlagt worden.
  • Die Regelung gilt nur für einkommen- oder körperschaftsteuerpflichtige Personen, die im aktuellen Jahr Gewinneinkünfte oder Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (im Sinne des § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1, 2, 3 oder 6 EStG) erzielen.
  • Der Steuerpflichtige muss nachweisen, dass er von der Corona-Krise „unmittelbar und nicht unerheblich betroffen“ (BMF-Schreiben vom 24.04.2020) ist; als ein solcher Nachweis gilt, wenn der Antragsteller seine aktuellen Steuervorauszahlungen per Antrag hat auf null setzen lassen.


Pauschalverfahren für den Verlustrücktrag


Wer also entsprechend schwer von der Krise in Mitleidenschaft gezogen worden ist, sollte also zunächst beantragen, die Steuervorauszahlungen für das Jahr 2020 auszusetzen (siehe BMF-Schreiben vom 19.03.2020, IV A 3 -S 0336/19/10007 :002). Wird dem Antrag stattgegeben, erhält er die zum 10. März 2020 geleistete Vorauszahlung zurück. Gleichzeitig kann er, wenn er für das laufende Jahr erhebliche Verluste erwartet, die Vorauszahlungen von 2019 rückwirkend reduzieren und eine Erstattung erhalten. 

Hier kommt die neue Pauschale ins Spiel: Sie beträgt 15 % des für das Jahr 2019 erwarteten Gewinns oder eines vergleichbaren Betrags, der für die Berechnung der Steuervorauszahlungen im Jahr 2019 zugrunde gelegt wurde. Bei einem erwarteten Gewinn von 50.000 Euro sind dies also 7.500 Euro. Es gelten die Höchstgrenzen nach § 10d Absatz 1 Satz 1 EStG.

Stundung der Nachzahlung


Nun wird es etwas kompliziert. Wenn das Finanzamt dem Antrag des Steuerpflichtigen entspricht, erhält dieser eine entsprechende Erstattung der vorausgezahlten Steuern. Im Steuerbescheid für 2019 wird diese Erstattung jedoch wieder nachgefordert, weil die Erstattung eigentlich erst nach der Veranlagung für 2020 gewährt werden kann. Im Schreiben vom 24.04.2020 weist das BMF die Finanzbehörden an, diese Nachforderung auf Antrag zu stunden, und zwar bis einen Monat nach dem Steuerbescheid für 2020. Diese Stundung soll zinslos und unter dem Vorbehalt des Widerrufs erfolgen.

Bei der Veranlagung für 2020 gibt es dann drei Möglichkeiten, was mit der gestundeten Erstattung für Vorauszahlungen im Jahr 2019 geschieht:
  • Ergibt sich für 2020 ein Verlust, der durch den Verlustrücktrag (§ 10d Absatz 1 Satz 1 EStG) zu einer Steuerminderung für 2019 um mindestens in der Höhe der gewährten Erstattung führt, entfällt die gestundete Nachforderung. 
  • Ergibt sich – anders als befürchtet – für 2020 kein Verlust, der zu einem Verlustrücktrag berechtigt, dann wird die gestundete Nachforderung einen Monat nach dem Steuerbescheid für 2020 fällig.
  • Eventuell fällt der Verlustrücktrag auch geringer aus als die erstattete und nachgeforderte Summe; dann wird der Differenzbetrag zwischen dem Verlustrücktrag (z. B. 2.800 Euro) und der gestundeten Nachforderung (z. B. 7.500 Euro) einen Monat nach dem Steuerbescheid für 2020 fällig (in diesem Fall: 4.700 Euro).

Am Ende kann also auch eine erhebliche Nachforderung des Finanzamts stehen. Deshalb sollten Unternehmer und Selbstständige gut kalkulieren, ob sie das Geschäftsjahr 2020 mit einem Verlust beenden werden; falls nicht, sollten sie auf den Verlustrücktrag ins Jahr 2019 verzichten.


Erstellt von (Name) E.R. am 08.05.2020
Geändert: 02.06.2020 11:10:42
Autor:  Stefan Parsch
Quelle:  BMF-Schreiben vom 23.04.2020
Bild:  Bildagentur Panthermedia / ginasanders
Drucken RSS

Premium-Stellenanzeigen


Anzeige

Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Rechnungswesentag 2020 – jetzt als Online-Konferenz

GettyImages-1203373205_bearbeitet.jpg

Vom 18.-20.11.2020 fit machen für den Jahres- und Konzernabschluss 2020.
Mehr Infos >>
Anzeige

Stellenmarkt

Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d)* für Entgelt, Bezüge und Reisekosten
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Land­ratsamt nimmt als zentrale Ver­waltung mit seinen mehr als 1.200 Mit­arbeitenden viel­fältige kommunale und staat­liche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr... Mehr Infos >>

Teilzeit Senior Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Unser Unternehmen entwickelt ein revolutionäres Produkt, das für Millionen von Menschen den Umgang mit Musiknoten für immer verändern wird. Wir entwickeln eine intelligente mobile Anwendung, die Millionen von Amateuren und Profis sofortigen Zugriff auf den Großteil des weltweiten Musikerbes (... Mehr Infos >>

STEUERBERATER / STEUERREFERENT (M/W/D)
Die CENTROTEC SE ist ein in über 50 Ländern vertretenes börsennotiertes Unternehmen, das sich auf energieeffiziente Gebäudetechnik spezialisiert hat. Dem Unternehmen gehören unter anderem die Unternehmen WOLF, BRINK, Ubbink und Centrotherm an. Energie und Raumklima sind zukunftsweisende Themen vo... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Effizient und überzeugend Kommunizieren im Rechnungswesen
 In Gesprächen sicher und selbstbewusst auftreten und empfängerorientiert kommunizieren, die eigene Meinung klar vertreten und andere gezielt überzeugen ist essenziell für Mitarbeiter im Rechnungswesen. Insbesondere im Gespräch mit Management, Banken, WP und weiteren Stakeholdern sind klare und treffsichere Aussagen zum Zahlenwerk eines Unternehmens notwendig. Lernen Sie in diesem Training, Fachthemen kurz und knapp, aber aussagekräftig zu formulieren und zielsicher auf den Punkt zu bringen. Mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige
Logo_sage.png

Software Tipp


Sage 50cloud: die moderne betriebswirtschaftliche Komplettlösung für Gründer, kleine und wachsende Unternehmen mit integrierten Microsoft Office 365 CloudServices und mobiler Auftragserfassung. 
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige

Software

Reisekosten classic
Reisekosten unter Berücksichtigung aller gesetzlich vorgeschriebenen Regeln abrechnen. Reisekosten classic begleitet Sie durch den gesamten Prozess der Reisekostenabrechnung: von der Erstellung und Genehmigung eines Reiseantrags über die Erfassung und Prüfung von Reisedaten und Belegen b... Mehr Infos >>

MonKey Office
Überblick MonKey Office kombiniert Auftragsverwaltung und Finanzbuchhaltung in einer übersichtlichen Anwendung. Die Software ist modular aufgebaut. Bereits das kostenlos nutzbare Grundmodul ermöglicht Ihnen eine vorbereitende Buchführung. Und mit dem Kauf von Erweiterungsmodulen können Sie d... Mehr Infos >>

Opentaps Open Source ERP CRM
Ein ERP, welches unter anderem enthält: eCommerce, Point-of-Sales, inventory, warehouse, order, customer management. Es bietet Datenbankunabhänigkeit und eine serviceorientierte Architektur. Lizenz: Open Scource Quelle: www.sourceforge.net Do... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Altersstrukturen auswerten mit Excel
Mit dieser Excel Vorlage stellen Sie die Altersstruktur Ihrer Mitarbeiter nach Geschlecht in einem vertikalen Flächendiagramm dar. Mehr Infos >>

Vorlage Reisekostenabrechnung (Einzelabrechnung)
Mit Hilfe dieser Excel- Vorlage können Sie die Reisekosten für ihre Mitarbeiter verwalten. Die steuerlich zu berücksichtigenden Pauschalbeträge werden entsprechend der eingegebenen Reisedauer automatisch berechnet. Die jeweils gültigen Pauschalsätze können ggf. einfach angepasst werden. Dieses To... Mehr Infos >>

Excel Your Budget - Tool für Planung und Controlling
Planung und Controlling leichtgemacht: Excel Your Budget ist speziell konzipiert für kleine bis mittelständische Unternehmen und Selbstständige. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

CA controller akademie®, Jahresabschlussanalyse, Novotel Nürnberg Messezentrum, Nürnberg, 15.12.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Buchführung und Bilanzierung: Buchungsfälle, Jahresabschlussarbeiten und Bewertung, Ahrensburg/Nähe Hamburg, 07.12.2020 5 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Controlling für Nicht-Controller, Controlling-Competence-Center, Hamburg, 17.08.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Einstieg in Advanced Analytics für Controller, Mercure Hotel MOA Berlin, Berlin, 22.11.2021 1 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Cashflow Rechnung, Lindner Park-Hotel Hagenbeck, Hamburg, 15.12.2020 1 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

Kundendatenbank inkl. Rechnungserstellung

kundendatenbank_Firmendaten.jpg
Excel- Kundendatenbank für bis zu 2000 Kunden, ideal als Vertriebsdatenbank einsetzbar mit integrierten Termin- / Wiedervorlagenmanagement zur Verwaltung, Steuerung, Planung und Reporting von Kundendaten und Vertriebsaktivitäten. Erstellen Sie kinderleicht Ihre Rechnungen für verwaltete Kunden mit Produkten aus Ihrem Produktkatalog. Zum Shop >>
Anzeige
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>