Das bringt 2014: Steuern, Sozialversicherung, SEPA

2014 startet SEPA - voraussichtlich. Viele Neuerungen beschert das Reisekostenrecht. Dass die Beitragsbemessungsgrenzen für die gesetzliche Rentenversicherung, die Pflege- und Krankenversicherung gestiegen sind, versteht sich fast von selbst. Worauf das Rechnungswesen in deutschen Unternehmen 2014 achten muss.

Höhere Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung, Pflege- und Krankenversicherung

Gut verdienende Mitarbeiter zahlen 2014 höhere Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung. Der Gesetzgeber hat die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung von von 5.800 Euro im vergangenen Jahr auf 5.950 Euro im Monat, in den neuen Bundesländern von 4.900 auf 5.000 Euro. Die Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Pflege- und Krankenversicherung ist von 3.937 Euro im Jahr 2013 auf 4.050 Euro in diesem Jahr gestiegen. Das sehen die Rechengrößen in der Sozialversicherung für 2014 vor.

Viel Neues bei Reisekosten 

Umfassende Neuerungen gibt es bei den Reisekostenrecht 2014: - Für jeden Arbeitnehmer muss das Unternehmen eine erste Tätigkeitsstätte festlegen. Für Fahrten an diese erste Tätigkeitsstätte kann der Mitarbeiter die Pendlerpauschale absetzen. Wird er an einem anderen Ort eingesetzt, gilt das als Auswärtstätigkeit. Dann hat er Anspruch auf Reisekostenerstattung oder kann die kompletten Fahrt- und Verpfĺegungsmehraufwand von der Steuer absetzen.

Die erste Tätigkeitsstätte kann auch eine Betriebsstätte eines Kunden sein, wenn der Einsatz

  • auf längere Frist vorgesehen ist (über 48 Monate),
  • für die Dauer des Dienstverhältnisses
  • oder unbefristet.


Bei einer Befristung der Tätigkeit beim Kunden bis zu 48 Monaten, gilt auch diese Arbeit als Auswärtstätigkeit. 

Verpflegungsmehraufwand: Aus 3 mach 2

Schon bei einer Auswärtstätigkeit von 8 Stunden erlaubt der Fiskus ab 2014 einen steuerfreien Verpflegungsmehraufwand von 12 Euro. Die bisher niedrigste Stufe von 6 Euro entfällt. Für eine Auswärtstätigkeit von 24 Stunden gilt weiterhin der Verpflegungsmehraufwand von 24 Euro.  Auch auf Auslandsreisen erkennt der Fiskus seit Jahresbeginn 2014 nur noch zwei Stufen für den Verpflegungsaufwand an: Ab 8 Stunden Abwesenheit 80 % des Pauschbetrages, für ganztägige Reisen 120 % des Pauschbetrages. Die Sachbezugswerte steigen auf 1,63 Euro für ein Frühstück (2013: 1,60 Euro) und auf 3 Euro für ein Mittag- oder Abendessen (2013: 2,93 Euro). 

SEPA, IBAN, BIC

SEPA kommt 2014. Auch, wenn die EU den Startschuss für den einheitlichen europäischen Zahlungsraum SEPA zu Jahresbeginn 2014 vom 1. Februar auf August verschoben hat. Zum Stichtag müssen Unternehmen beim Zahlungsverkehr die neuen europaweit einheitlichen Bankverbindungen verwenden. Die wichtigsten Umstellungen:

  • IBAN statt Kontonummer und BIC statt Bankleitzahl.
  • Eine Lastschrift erfordert eine Mandatsreferenz.
  • Wer das Lastschriftverfahren anbieten will, braucht eine Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID) von der Bundesbank.
  • Der Kunde muss durch eine sogenannte Pre-Notification vor Beginn des Lastschriftverfahrens informiert werden.
  • Lastschriften müssen der Bank mit einer Vorlauffrist von 5 Tagen vorgelegt werden. Bei wiederkehrenden Lastschriften gilt eine Vorlauffrist von 2 Tagen.


Alle Einzugsermächtigungen, die bis zum Stichtag noch nach dem alten Verfahren in Kraft getreten sind, werden ab dem 1. Februar 2014 als SEPA-Lastschriften weitergeführt. Allerdings sollte Unternehmen ihren Kunden Mandatsreferenz und Gläubiger-ID nachreichen. Achtung! Privatkunden dürfen ihre gewohnten Bankverbindungen weiter verwenden. Erst 2016 werden alle nationalen Zahlungsverfahren in Europa abgeschaltet.

E-Bilanz

Seit Jahresbeginn 2014 führt kein Weg mehr um die E-Bilanz herum. Den Jahresabschluss für das Wirtschaftsjahr 2013 nimmt das Finanzamt nur noch elektronisch an.

Gelangensbestätigung für EU-Lieferungen

Das Finanzamt verlangt seit Jahresbeginn eine sogenannte Gelangensbestätigung für innergemeinschaftliche Lieferungen innerhalb der EU. Zum Jahresende 2013 ist die Übergangsfrist ausgelaufen.Jetzt müssen Unternehmen steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen mit einer Gelangensbestätigung belegen.

Umsatzsteuer auf Kunst

Seit Jahresbeginn kassiert der Staat auf den Verkauf von Kunstgegenständen die reguläre Umsatzsteuer von 19 %. Der ermäßigte Steuersatz von 7 % gilt nur noch für den Künstler, der das Kunstwerk geschaffen hat.

Achtung! Auch für Sammelobjekte wie Briefmarken oder Münzen gilt seit Jahresbeginn die volle Umsatzsteuer, warnt das Handelsblatt.



Erstellt von (Name) W.V.R. am 10.01.2014
Geändert: 23.02.2018 11:27:36
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  RWP, Haufe
Bild:  AdPic
Drucken RSS

Zum Schreiben eines Kommentars melden Sie sich bitte an. Kommentare werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Debitorenbuchhalter (m/w/d) 

hkl-logo.png
Das Wir ist unsere Stärke. HKL BAUMASCHINEN ist ein familiengeführtes Unternehmen und langjähriger Marktführer in der Vermietung und im Verkauf hochwertiger neuer und gebrauchter Baumaschinen, Baugeräte, Raumsysteme und Fahrzeuge in Deutschland, Österreich und Polen – erstklassiger Service inklusive. Als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung suchen wir in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Zentrale in Hamburg-Hummelsbüttel einen Debitorenbuchhalter (m/w/d) befristet. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Bilanzierung kompakt
Neben den Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) und das Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetz (BilRUG) ergeben sich jährlich tiefgreifende Änderungen in der Bilanzierung durch das Institut der Wirtschaftsprüfer, den Deutschen Standardisierungsrat und die höchstrichterliche Rechtsprechung, die sich rechtsformunabhängig auf fast jedes Unternehmen auswirken. Erfahren Sie kompakt anhand von Fallbeispielen und Best Practices, wie sich die Neuregelungen auf Ihr Rechnungswesen auswirken. Damit sind Sie gerüstet für die praktische Arbeit nach aktuellem HGB und bleiben auf aktuellstem Bilanzierungsstand. Mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

Sage One
Sage One Finanzen & Buchhaltung -Ihre Komplettlösung Verlässliche Buchhaltungssoftware: Mit unserer Lösung erledigen Sie die Buchhaltung sauber und einfach – und das von überall! Testen Sie jetzt Sage 30 Tage kostenlos! Automatisierte Buchhaltung Angebote, Rechnungen und G... Mehr Infos >>

GDC-Software
Kernkompetenz der GDC Software GmbH ist die GDC-Software mit den Modulen Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung, Entgeltabrechnung, Controlling und Reporting Services zur interaktiven und ganzheitlichen Steuerung des Unternehmens. Mehr als 5.000 Anwender arbeiten mit uns... Mehr Infos >>

TZ-EasyBuch Bilanz
Mit dem Buchhaltungsprogramm TZ-EasyBuch erhalten Sie eine professionelle Buchhaltung, die mit Ihren Erfordernissen zukunftssicher mitwächst. Drei verschiedene Eingabemasken zum Buchen begleiten Sie auf Ihrem Weg vom Buchhaltungs-Einsteiger über den Buchhaltungs-Fortgeschrittenen bis hin zum ... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

Dynamischer (ewiger) Jahreskalender mit allen Feiertagen (DACH) in Excel
Bei dieser Excel-Vorlage handelt es sich um einen dynamischen Jahreskalender der neben den Wochentagen und Kalenderwochen auch alle Feiertage wahlweise für Deutschland, Österreich oder die Schweiz enthält (DACH). Dabei kann das gewünschte Bundesland bzw. der Kanton per Dropdown ausgewählt werden,... Mehr Infos >>

Aktiendepot in Excel verwalten
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Mehr Infos >>

JAWO Die_Gastroantwort 1&1 plus Finanzplanung
"JAWO Die Gastroantwort 1&1 plus". Finanzplanungstool - Einzelplatzlizenz mit ausführbarer .exe Datei in excel Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Seminar-Tipps

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Qualifizierung zum/r Digitalisierungs-Experten/in im Rechnungswesen, Hamburg, 01.10.2019 Lehrgang
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Konsolidierung und Konzernabschluss auf Excel-Basis, Hamburg, 12.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Grenzüberschreitendes Forderungsmanagement, Köln, 18.09.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Kostenrechnung Kompakt:, Düsseldorf, 13.11.2019 3 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Praktische Finanzbuchhaltung kompakt, Hamburg, 05.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Umfrage

rotstift_adpic_190px.jpg 
Wie zufrieden sind Sie mit Rechnungswesen-Portal.de? Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!
zur Umfrage >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>