E-Mail: Spam-Ordner täglich kontrollieren

Spam-Ordner von geschäftlichen E-Mailadressen müssen täglich kontrolliert werden. Das hat das Landgericht Bonn in einem Urteil entschieden (Az. 5 O 189/13). 

Geschäftlich genutzte E-Mailadressen müssen täglich geprüft werden. Das betrifft auch den Spam-Ordner. Wer das nicht tut, verletzt seine Pflichten schuldhaft. Das Landgericht Bonn hat deswegen jetzt einen Rechtsanwalt zu Schadenersatz verurteilt. Der Anwalt hatte in einem Rechtsstreit ein Vergleichsangebot der Gegenseite zunächst übersehen. Es war in seinem Spam-Ordner gelandet. Weil er das Angebot zu spät an seinen Mandanten weitergeleitet hatte, war ein Schaden entstanden, den er laut Urteil des LG Bonn nun bezahlen muss – plus Zinsen.

Für das Gericht stand außer Zweifel, dass der Mandant des Anwalts das Vergleichsangebot angenommen hätte, wenn er es rechtzeitig erhalten hätte. Das Gericht stuft mit seinem Urteil E-Mails im Geschäftsverkehr als gleichrangig mit der Briefpost ein. In der Begründung gingen die Bonner Richter auf diesen Punkt nicht ein.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 11.07.2014
Geändert: 22.05.2019 10:22:42
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  LG Bonn
Bild:  AdPic
RSS

Premium-Stellenanzeigen


Stadt Lindau
Lindau (Bodensee)
Berliner Sparkasse NL der Landesbank Berlin
Berlin
Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft Aachen mbH (E.V.A.)
Aachen
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Heiden
esco Metallbaussteme GmbH
Ditzingen