IDL CPM Suite Release 2019.0: Mehr Stärke für fachliche Prozesse

Zeilenkommentierung im Online-Reporting

Aktuelles Release der IDL CPM Suite bringt fachliche Verbesserungen und mehr Usability für den Abschlussprozess, Intercompany-Clearing, finanzwirtschaftliche Planung sowie Reporting.

Nach zuletzt punktuellem Fine Tuning in der IDL Reporting Plattform und in IDL.KONSIS setzt IDL, Spezialist für Corporate Performance Management (CPM), mit Release 2019.0 der IDL CPM Suite nun fachliche und prozessuale Detail-Anforderungen um. Das Arbeiten wird an einigen Stellen entscheidend erleichtert, zudem sorgen die Lösungen für noch mehr Durchgängigkeit in konzernweiten Arbeitsprozessen. Im Fokus stehen vor allem neue Features fürs Reporting, hilfreiche Details in der finanzwirtschaftlichen Planung, optimiertes Termin-Management und das Intercompany-Clearing.
Kommentierung für das Reporting
Für Datenerfassungs- und zum Beispiel auch die Kommentierung von Reportingszenarien kann ein Statusmonitoring wesentliche Unterstützung leisten. Im Workflow-Monitor wurden deshalb die Standardstatus um die Möglichkeit erweitert, ergänzend individuelle Status wie etwa „In Prüfung“ oder „Abgelehnt“ anlegen zu können. Damit kann der Prozessverantwortliche flexibel nach seinen Anforderungen das Tracking gestalten. Darüber hinaus wurde im Bereich der jeweiligen Aufgaben des Bearbeiters unter „Meine Aufgaben“ eine intelligente Suchfunktion eingebaut.

Unabhängig davon, ob es sich um Ist-, Plan- oder Forecastzahlen handelt, ist die Kommentierung von Berichtsdaten ein wesentliches Merkmal in der softwareseitigen Abbildung von Finanzberichterstattungsprozessen. Vor diesem Hintergrund erfährt dieses Softwarefeature ständig Erweiterungen. Neben der bereits implementierten zellgenauen, vektororientierten Kommentierungsfunktion können die Anwender nun auch die neue Funktion „Zeilenkommentierung“ flexibel an der gewünschten Stelle im Reporting oder in Web-Erfassungsformularen nutzen.
Hilfreiche Details für die finanzwirtschaftliche Planung

Mit Release 2019.0 sind im Bereich der finanzwirtschaftlichen Planung zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen realisiert, die den Anwender dabei unterstützen, den Planungsprozess weiter zu vereinfachen und zu automatisieren. Die Neuerungen betreffen unter anderem den administrativen Bereich, Servicefunktionen, die Planformulare und den Planungsmonitor.

So wurden etwa das Handling und die Möglichkeiten in Bezug auf die Verwaltung von Szenarien in beliebigen, auch mehrstufigen Ordnerstrukturen verbessert und eine neue Dialogfunktion eingebaut. Über die bereits für die Kontensalden bestehende Kommentarfunktion hinaus ist es nun auch möglich, Intercompany (IC)-Kontensalden und Controllingsalden im Planformular mit Kommentaren zu versehen. Außerdem ist der ebenfalls schon für die Kontensalden vorhandene Drill-Through, über den sich Daten aus einer externen relationalen (SQL-)Datenbank anzeigen lassen, nun auch direkt in das Aktionsmenü des Planungsformulars integriert.

Neue Möglichkeiten im Splashing, das heißt bei den Verteilungsmechanismen, den Plausibilitätsprüfungen in der IC-Gegenplanung, der Parametrisierung im Planungsmonitor sowie Handlingsverbesserungen in mehreren Bereichen runden das Release ab.
Optimiertes Terminmanagement für das Monitoring im Abschlussprozess
Die IDL CPM Suite ist von jeher mit starken prozessunterstützenden Statusmonitoren für Meldedaten (Ist, Plan) und auch Arbeitsfortschritte in Konsolidierung und Planung ausgestattet. Ergänzt und im Zusammenspiel mit Prüfregeln für die Validierung der Konsistenz der Daten, aber auch mit qualitativen Prüfungen sorgen diese Features für Vollständigkeit und hohe Qualität im Abschlussprozedere.

Die Monitoringfunktionen erfahren eine ständige Erweiterung im Hinblick auf Prozessunterstützung und -verbesserungen. So wurde im aktuellen Release das Monitoring um die Verfolgung der Abgabetermine der einzelnen Berichtsbestandteile erweitert. Hier ist zum Beispiel für die Meldung der Intercompany-Salden im Vergleich zu den übrigen Meldedaten die Vergabe eines früheren Termins möglich, um gegebenenfalls ein vorgezogenes IC-Clearing durchlaufen zu können.

Der Abgabetermin kann mit einer Warnfrist in Tagen versehen werden, wobei sich die Frist als Anzahl von Tagen bezogen auf Werk- oder Kalendertage spezifizieren lässt. Der Status der Überwachung der Abschlusstermine wird dynamisch im Einzelabschlussmonitor angezeigt und erstmalig bei Überschreiten der ersten Warnfrist mit einem Status gefüllt. Per Doppelklick auf den Gesamtstatus kann komfortabel im so genannten Abgabe-Monitor in die Details verzweigt und der Lieferstatus, auch gesellschaftsübergreifend, analysiert werden.
Ausgezifferte IC-Salden vortragen für das Intercompany-Clearing
Seit vielen Jahren beinhaltet IDL.KONSIS eine leistungsfähige integrierte IC-Saldenabstimmungsmöglichkeit, die sich unter anderem auch der eigentlichen Konsolidierung vorgelagert in den Meldeprozess einbinden lässt. Dabei ist es unerheblich, ob die Saldenabstimmung auf Basis der originären lokalen Kontenpläne oder der Ebene des Konzernkontenplans erfolgt. Neben der Abstimmung auf Saldenebene kann auch belegorientiert mit einem Auszifferungsverfahren gearbeitet werden. Mit Release 2019.0 erfährt diese Komponente mehrere Erweiterungen, die prozessual und inhaltlich zu Verbesserungen führen.
In bestimmten Konstellationen kommen, zum Beispiel bei unterjähriger Aktivierung der Partnergesellschaft in einem SAP-System, aus der ERP IC-Saldenübernahme bezogen auf das Geschäftsjahr "unvollständige" IC-Salden an. Wird der "fehlende" Part an IC-Salden ergänzend aufbereitet und in der Konsolidierung verarbeitet, gibt es ab Release 2019.0 die Erleichterung, bereits ausgezifferte IC-Salden in die nächste Periode vortragen lassen. Dabei bleiben etwaige gesetzte Auszifferungskennzeichen ebenso erhalten wie Referenzbeleg-Nummer und -Datum, so dass vor allem bei der Einzelbelegbetrachtung diese Sachverhalte automatisch bei der Konsolidierung Berücksichtigung finden. Dies sorgt für einen deutlich beschleunigten Prozess bei unterjährigen Konzernabschlüssen.Sofern im Kontext von Vereinfachungsverfahren mit Schwellenwerten für die Schulden- sowie die Aufwands- und Ertragskonsolidierung zu arbeiten ist, steht nunmehr auch die Option „Prozentwert“ zur Verfügung. Zudem gibt es Verfeinerungen in der Steuerung der Behandlung von Kursdifferenzen und prozessualen Aspekten im Kontext Währungsumrechnung und IC-Clearing.

Erstellt von (Name) M.O. am 21.12.2018
Geändert: 04.01.2019 09:33:32
Bild:  IDL GmbH Mitte
Drucken RSS

Zum Schreiben eines Kommentars melden Sie sich bitte an. Kommentare werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Stellvertretende Leitung Rechnungswesen (m/w/d)

Unbenannt.png
Die PUK Group ist ein gesundes, profitabel wachsendes, international aufgestelltes Traditionsunternehmen in Familienbesitz. Mit etwa 475 Mitarbeitern produzieren sie für in- und ausländische Märkte standardisierte Kabeltragsysteme für den technischen Ausbau von Fabriken und anderen Gebäuden sowie Montagegestelle für die Errichtung von Freiland- und Dachsolaranlagen.Zur Verstärkung ihres Rechnungswesens in Berlin suchen sie zum nächstmöglichen Termin einen Stellv. Leitung Rechnungswesen (m/w/d). Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Bilanzierung kompakt
Neben den Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) und das Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetz (BilRUG) ergeben sich jährlich tiefgreifende Änderungen in der Bilanzierung durch das Institut der Wirtschaftsprüfer, den Deutschen Standardisierungsrat und die höchstrichterliche Rechtsprechung, die sich rechtsformunabhängig auf fast jedes Unternehmen auswirken. Erfahren Sie kompakt anhand von Fallbeispielen und Best Practices, wie sich die Neuregelungen auf Ihr Rechnungswesen auswirken. Damit sind Sie gerüstet für die praktische Arbeit nach aktuellem HGB und bleiben auf aktuellstem Bilanzierungsstand. Mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

HS Auftragsbearbeitung
Auch bei vielschichtiger Auftragslage - so behalten Sie alles unter Kontrolle Branchenunabhängig einsetzbar und besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet: Mit der HS Auftragsbearbeitung steht Ihnen eine professionelle Windows-Anwendung zur Verfügung, die durch Komfort, Schnelli... Mehr Infos >>

WISO Hausverwalter Standard
Mit WISO Hausverwalter Standard erstellen Sie eine rechtssichere, taggenaue Betriebskostenabrechnung von Wohn- und Gewerbeeinheiten - ganz bequem durch Erfassung Ihrer Einnahmen und Ausgaben. Ihr Vorteil: Gegenüber konventionellen Lösungen (z.B. Word und Excel) spart Ihnen der Einsatz von WI... Mehr Infos >>

GDI-Finanzbuchhaltung
Liquidität ist lebenswichtig – GDI-FiBu schafft Klarheit und Sicherheit Jedes Geschäft steht auf zwei Beinen: Leistung und Finanzen. Darum sollte auch Ihre Finanzbuchhaltung von Anfang an genau so professionell gemacht werden, wie Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistung. Und zwar in Ihre... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis
Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen. Die Datei erlaubt nicht nur die Eingabe aller voraussichtlichen Zahlungsein- und -ausgä... Mehr Infos >>

RS-Liquiditätsplanung L (Excel-Tool)
Es handelt sich hierbei um ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen sind auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produk... Mehr Infos >>

Reisekosten Formular einfach in Excel
Mit diesem Excel Tool erfassen Sie relativ leicht Ihre angefallenen Reisekosten wie z.B. Hotelübernachtungen, Flug- und Bahntickets, Restaurantrechnungen, Parkhaus-Tickets, Kilometerpauschalen, etc. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Technische Akademie Wuppertal, Bilanzierung und Besteuerung der GmbH & Co. KG 2019, Wuppertal, 03.12.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Rechnungslegung in Krankenhäusern, Frankfurt/M., 03.12.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Certified IFRS Specialist CA, Novotel Nürnberg Messezentrum, Nürnberg, 09.12.2019 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Digitalen Wandel im Finanz- und Rechnungswesen aktiv gestalten, München, 11.02.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Basiskurs IFRS, Frankfurt/M., 09.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut von einem Team kompetenter Fernlehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge zum Bilanzbuchhalter detailliert vor >>

Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>