Kein Wechsel von degressiver AfA zu AfA nach Nutzungsdauer

BFH entscheidet über Abschreibung bei Gewerbegebäuden

Kein Wechsel von degressiver AfA zu AfA nach Nutzungsdauer Ein nachträglicher Wechsel von der dritten Variante, der degressiven AfA, zur Abschreibung nach tatsächlicher Nutzungsdauer hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München nun ausgeschlossen. Eine Eigentümerin eines Grundstückes mit einem Autohaus hatte das vor Gericht verlangt und ist nun auch vor dem höchsten Steuergericht gescheitert.

Die Richter argumentierten, die degressive AfA diene der Steuervereinfachung, weil für die Wahl dieser Methode nicht die tatsächliche Nutzungsdauer festzustellen ist. Die Wahl der degressiven AfA sei daher grundsätzlich unabänderlich.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 17.07.2018
Geändert: 20.05.2019 10:55:50
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Otto-Schmidt.de / BFH
Bild:  panthermedia.net / maxxyustas