Kleinunternehmerregel bei geringer Grenzüberschreitung futsch

Die sogenannte Kleinunternehmerregelung ist selbst bei geringen Überschreitungen der Umsatzgrenzen nicht mehr anwendbar. Und zwar von Anfang an. Es liegt im Risiko des Unternehmers, Umsätze korrekt zu ermitteln. Das hat das Finanzgericht Sachsen-Anhalt entschieden (Az. 4 V 1379/15).

Kleinunternehmer brauchen gemäß § 19 Abs. 1 Satz 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) keine Umsatzsteuer zu berechnen, wenn sie im laufenden Jahr voraussichtlich maximal 50.000 Euro Umsatz erzielen und im Vorjahr nicht mehr als 17.500 Euro Umsatz erwirtschaftet haben. Überschreitet ein Unternehmer diese Grenzen, ist die sogenannte Kleinunternehmerregel nicht mehr anwendbar, und zwar rückwirkend bis zum ersten Überschreiten einer Grenze. Auch die Umstände des Überschreitens spielen keine Rolle. Das entschied das Finanzgericht Sachsen-Anhalt im Streitfall eines Licht- und Tontechnikverleihers. Dieser hatte für das Streitjahr 2013 keine Umsatzsteuererklärung abgegeben. Das Finanzamt schätzte die Umsatzsteuer und stellte einen entsprechenden Bescheid zu. Dem Widersprach der Unternehmer, schließlich habe sein Umsatz im Vorjahr unter 17.500 Euro gelegen. Nach einer Außenprüfung beliefen sich die Umsätze für das Jahr 2012 jedoch auf 18.172 Euro. Das Finanzamt strich die Umsatzsteuerbefreiung. Der Unternehmer klagte.

Er argumentierte, die Überschreitung sei geringfügig. Außerdem sei ihm das Überschreiten der Grenze zum Jahresbeginn 2013 nicht bekannt gewesen. Doch genau auf diesen Kenntnisstand hätte das Finanzamt abstellen müssen. Das Finanzgericht stimmte dem Kläger im letzten Punkt sogar zu. Allerdings trage der Unternehmer das Risiko für eine korrekte Ermittlung der Umsätze. Im Streitfall hatte jedoch erst eine Außenprüfung die Umsätze zutage gefördert, die zur Überschreitung der Grenze von 17.500 Euro geführt hatten. Die Umsatzgrenze von 17.500 Euro zogen die Richter scharf. Wer die überschreitet verliert das Umsatzsteuerprivileg. Es pielt keine Rolle um welchen Betrag und aus welchem Grund das geschehen ist.

Achtung! Die Brandenburger Steuerberatungsgesellschaft Habetreu rät: Ist der Unternehmer davon ausgegangen, dass er unter den Umsatzgrenzen geblieben ist, und hat die Kleinunternehmerregelung weiter angewendet, dann kommt eine Billigkeitsmaßnahme in Frage. Nach § 131 der Abgabenordnung können Steuern im Einzelfall ganz oder teilweise erlassen werden, wenn ihre Einziehung unbillig wäre. Dies müsse jedoch in einem gesonderten Billigkeitsverfahren und nicht im Rahmen der Steuerfestsetzung überprüft werden, teilt Habetreu mit.


Erstellt von (Name) W.V.R. am 10.11.2016
Geändert: 04.09.2017 09:18:44
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Steuerberatungsgesellschaft Habetreu, http://www.otto-schmidt.de/
Bild:  panthermedia.net / Sonja Wittke
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen

Symbole auf dem Bild:

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen >> sowie der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihres Kommentars einverstanden. (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise >>)


 

Anzeige

Themenspecials

Für die gefragtesten Themen hat die Rechnungswesen-Portal.de-Redaktion jetzt Themenspecials erstellt, die jeweils die wichtigsten Beiträge zum TOP-Thema auflisten:
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Finanzbuchhalter (m/w)

logo_treffer.png
Wir sind die Servicegesellschaft des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. (VCI). Der VCI zählt zu den großen Wirtschaftsverbänden in Deutschland und vertritt die Interessen von rund 1.700 Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Für unser Buchhaltungsteam suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Finanzbuchhalter (m/w) Die Teilzeitstelle – zunächst befristet auf 2 Jahre – soll vorläufig für 15 Stunden / Woche vergeben werden, mit der Option e.iner Aufstockung nach einem Jahr ggf. bis zu einer Vollzeitstelle.
Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

  Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Digitalisierung im Rechnungswesen
Erfahren Sie in diesem Seminar, wie die Digitalisierung das Rechnungswesen nachhaltig beeinflusst und wie Sie sich und Ihr Rechnungswesen zukunftsfähig ausrichten. Mehr Infos >>>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>