Lohnsteuer: Start frei für ELStaM - Freibeträge 2013 beantragen

Arbeitnehmer sollten Steuerfreibeträge für 2013 jetzt neu beantragen. Freibeträge werden künftig nicht mehr automatisch von Jahr zu Jahr übertragen. Grund ist der Start der elektronischen Lohnsteuerkarte ELStaM zum Beginn des kommenden Jahres. 

Die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStaM) treten zum 1. Januar 2013 in Kraft. Der Gesetzgeber lasse den Unternehmen jedoch eine Übergangsfrist bis Dezember 2013, erklärte die Oberfinanzdirektion Rheinland-Pfalz auf Anfrage von Rechnungswesen-Portal. Nach Ablauf dieser Frist sollen alle Unternehmen für den Lohnsteuerabzug bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung die ELStaM nutzen. Die Finanzämter dürfen Unternehmen dann nur noch in begründeten Ausnahmefällen von der Teilnahme an der elektronischen Lohnsteuerkarte befreien. 
Lohnsteuerermäßigung 2013 neu beantragen

Spätestens mit Ablauf der Schonfrist endet die Praxis der Jahre 2011 und 2012, nach der Finanzämter die beantragten Freibeträge jeweils für das nächste Jahr übernehmen. Arbeitnehmer, die auch 2013 auf der monatlichen Lohn- oder Gehaltsabrechnung Freibeträge berücksichtigen lassen möchten, sollten den Arbeitgeber fragen, wann dieser am Datenaustausch nach dem ELStaM-Verfahren teilnimmt. Um einen problemlosen Übergang sicherzustellen, sollten betroffene Arbeitnehmer schon im Voraus ihre Freibeträge beim zuständigen Finanzamt neu beantragen. Dies können sie auch tun, wenn der Arbeitgeber die elektronische Lohnsteuerkarte noch nicht nutzt.

Formulare für den Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2013 liegen bei den Finanzämtern bereit. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollten Arbeitnehmer ihren Antrag per Post einreichen. Die Oberfinanzdirektion Rheinland-Pfalz bietet die Vordrucke zum Download im Internet an.


Minijobs von ELStaM-Start nicht betroffen

Während der Einführungsfrist von ELStaM gelten eingetragene Freibeträge aus 2012 auch im kommenden Jahr weiter, solange der Arbeitgeber die elektronische Lohnsteuerkarte noch nicht nutzt. Pauschbeträge für behinderte Menschen und Hinterbliebene, die bereits über das Jahr 2012 hinaus gewährt wurden, müssen grundsätzlich noch nicht erneut beantragt werden. In Fällen der Lohnsteuerpauschalierung, beispielsweise bei Minijobs, wirken sich die ELStaM nicht aus, erklärte ein Sprecher der Oberfinanzdirektion Rheinland-Pfalz.

Gründe für ermäßigten Lohnsteuerabzug

Eine Berücksichtigung von Freibeträgen beim Lohnsteuerabzug kommt in Frage bei

  • hohen Werbungskosten, beispielsweise von Berufspendlern,
  • außergewöhnlichen Belastungen (z.B. Krankheitskosten),
  • Sonderausgaben (zum Beispiel Spenden).

Die Aufwendungen müssen in diesen Fällen mindestens 600 Euro pro Jahr betragen. Weitere Gründe, die zu einer Ermäßigung der Lohnsteuer führen können:

  • Kinderfreibeträge für volljährige Kinder,
  • Kinderbetreuungskosten,
  • Unterhaltszahlungen an geschiedene oder dauerhaft getrennt lebende Ehegatten,
  • Pauschbeträge für behinderte Menschen und Hinterbliebene,
  • haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen,
  • Verluste aus anderen Einkunftsarten,
  • Geringverdiener.

Steuerfreibeträge: Mehr Netto vom Brutto

Für eingetragene Freibeträge zieht der Arbeitgeber weniger Lohnsteuer vom Arbeitslohn ab. Ein Beispiel: Der monatliche Bruttoarbeitslohn eines Arbeitnehmers beträgt 1.800 Euro. Der eingetragene Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte beläuft sich auf 210 Euro monatlich. Der Arbeitgeber versteuert dann nicht 1.800 Euro, sondern 1.590 Euro (1.800 Euro abzüglich 210 Euro).

Die Steuerfreibeträge berechnet das Finanzamt immer auf das gesamte Kalender- und Steuerjahr. Für das Beispiel gilt also: Beantragt der Arbeitnehmer seinen Freibetrag erst im März, verteilt das Finanzamt den Freibetrag von insgesamt 2.520 Euro auf die neun Monate von April bis Dezember. Der Arbeitgeber zieht dann nicht 210, sondern 280 Euro vom zu versteuernden Lohn ab, der demnach bei 1.520 Euro im Monat liegt. Natürlich können Arbeitnehmer ihre Freibeträge auch weiterhin nachträglich in der Einkommensteuererklärung geltend machen.

Hintergrund: ELStaM

Die Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStaM) ersetzen zum 1. Januar 2013 die Lohnsteuerkarte. Sie sind daher auch als "elektronische Lohnsteuerkarte" bekannt. Die Bundesregierung hatte die Einführung von ELStaM anfangs für 2012 geplant. Aus technischen Gründen kam die elektronische Lohnsteuerkarte später. Sie startet im kommenden Jahr. Unternehmen räumt der Gesetzgeber eine Einführungsfrist bis Dezember 2013 ein.

Die ELStaM entsprechen den Merkmalen, die bisher auf der Lohnsteuerkarte vermerkt wurden. Hierzu zählen:

  • Steuerklasse
  • Kirchensteuerpflicht
  • Kinderfreibeträge
  • Weitere Freibeträge

Diese Merkmale werden ausschließlich von den zuständigen Finanzämtern erfasst und eingegeben. Mit Inkrafttreten der ELStaM meldet der Arbeitgeber einen neuen Arbeitnehmer in der ELStaM-Datenbank an und erhält von dort die Merkmale zum Berechnen des Lohnsteuerabzugs. Der Arbeitnehmer kann die über ihn selbst gespeicherten Daten im ElsterOnline-Portal einsehen. Er kann auch einsehen, wer die Daten abgerufen hat. Will der Arbeitnehmer nicht am ELStaM-Verfahren teilnehmen, kann er seine Daten für seinen Arbeitgeber sperren lassen. Er wird dann aber automatisch mit der höchsten Steuerklasse VI veranschlagt.



Erstellt von (Name) E.R. am 09.10.2012
Geändert: 07.09.2017 15:37:07
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Oberfinanzdirektion Rheinland-Pfalz
Bild:  PantherMedia / Peter Jobst
Drucken RSS

Premium-Stellenanzeigen


Anzeige

Themenspecials

Für die gefragtesten Themen hat die Rechnungswesen-Portal.de-Redaktion jetzt Themenspecials erstellt, die jeweils die wichtigsten Beiträge zum TOP-Thema auflisten:
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. E-Book (PDF) für 24,90 EUR. oder Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR, Mehr Infos >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Stellenmarkt

Book Keeper
We are an internationally renowned coffee roaster that also operates a cake bakery and cafes in Berlin. With a passion for quality, it is our goal to produce the best coffees in the world, taking into account environmental and social impacts. Mehr Infos >>

stellvertretende Leitung Buchhaltung* (m/w/d)
In der Schadensanierung macht uns keiner was vor: Wir stehen allein in Deutschland mit gut 1.100 Mitarbeitern an über 30 Standorten – und mehr als 300 weltweit – parat und expandieren stetig. Als internationaler Marktführer retten wir die Existenzen von Menschen, denn bei BELFOR sind Helden zu Ha... Mehr Infos >>

Leiter Buchhaltung (m/w/d)
Wir sind in Deutschland einer der führenden Anbieter von Metallbausystemen mit Hauptsitz in Ditzingen bei Stuttgart und mehreren Niederlassungen. Vom reinen Handelsunternehmen entwickelten wir uns zum Lieferanten intelligenter Systeme für die Fenster- und Türbetätigung. Mit ausgereiften Dienstlei... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Digitalisierung im Rechnungswesen: Das Live-Online-Training
Insbesondere im Hinblick auf das Ziel vieler Unternehmen den Jahresabschluss auf Knopfdruck zu implementieren, ist eine Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen unumgänglich. Erfahren Sie in diesem Online-Training, wie die Digitalisierung das Rechnungswesen nachhaltig beeinflusst und wie Sie sich und Ihr Rechnungswesen zukunftsfähig ausrichten. Erarbeiten Sie eine IST-Analyse Ihres Digitalisierungsgrads und definieren Sie ein klares SOLL-Ziel für Ihr Rechnungswesen. Mit diesem Online-Training gehen Sie auf die Überholspur bei der Digitalisierung des Rechnungswesens. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

HS Auftragsbearbeitung
Auch bei vielschichtiger Auftragslage - so behalten Sie alles unter Kontrolle Branchenunabhängig einsetzbar und besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet: Mit der HS Auftragsbearbeitung steht Ihnen eine professionelle Windows-Anwendung zur Verfügung, die durch Komfort, Schnelli... Mehr Infos >>

GDI Anlagenbuchhaltung
Die Zukunft Ihres Unternehmens ist fest verwoben mit Ihren Anlagewerten. Um effektiv gestalten zu können, brauchen Sie eine übersichtliche Ordnung Ihrer Unternehmenswerte. GDI Anlagenbuchhaltung zeichnet sich durch einen logischen Aufbau und eine intuitive Bedienung aus. Mehr Infos >>

TZ-EasyBuch Bilanz
Mit dem Buchhaltungsprogramm TZ-EasyBuch erhalten Sie eine professionelle Buchhaltung, die mit Ihren Erfordernissen zukunftssicher mitwächst. Drei verschiedene Eingabemasken zum Buchen begleiten Sie auf Ihrem Weg vom Buchhaltungs-Einsteiger über den Buchhaltungs-Fortgeschrittenen bis hin zum ... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

Private Finanz- und Vermögensplanung (Excel-Tool)
Professionelle Excel-Lösung zur Erstellung einer ganzheitlichen persönlichen Finanz- und Vermögensplanung. Erfassungs- und Planungsoptionen für alle Arten von Vermögensgegenständen, inkl. detaillierter Steuerberechnung, automatischer Auswertungen und grafischer Darstellung der wesentlichen Ergebn... Mehr Infos >>

ETF-Rechner
Ist ein thesaurierender oder ein ausschüttender ETF das Richtige für dich? Das ist eine der wichtigsten Fragen, die du dir bei einer Investition in ETFs beantworten musst. Der ETF-Rechner hilft dir, diese Frage zu beantworten: Er vergleicht die mögliche Wertenwicklung von ausschüttenden und thesa... Mehr Infos >>

Excel-Liquiditätsplanung PREMIUM - Dauerlizenz
Rollierende Liquiditätsplanung mit automatisiertem Datenimport aus Finanzbuchhaltungs- bzw. ERP-Software Das IDW PS 880 zertifizierte Excel-Tool „Liquiditätsplanung PREMIUM“ ermöglicht eine taggenaue Liquiditätsvorschau für bis zu 12 Monate. Die rollierende Planung erlaubt ein konsisten... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Aktiendepot in Excel verwalten 

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten:
Geplante Aktienkäufe und –Verkäufe simulieren mit Berücksichtigung von Spesen, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag und GV-Topf, Automatische Zusammenfassung der Aktientransaktionen nach Kalenderjahren inklusive Diagrammdarstellung, Historie der Aktienverkäufe, ...   Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

CA controller akademie®, Stufe I - Controllers Best Practice, Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, Starnberg, 13.12.2021 5 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Datenanalyse und Business Intelligence, Wuppertal, 08.06.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Anlagenbuchhaltung Spezial: SAP® Anlagenbuchhaltung effizient einsetzen, Hamburg, 16.06.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Verfahrensdokumentation GoBD-konform erstellen , Frankfurt/M., 11.05.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Business Strategy for Future, Holiday Inn München Leuchtenbergring, München, 11.10.2021 3 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Nutzwertanalyse (Excel-Vorlage)

preview03_bewertung.jpg
Die Nutzwertanalyse ist eine Methode zur quantitativen Bewertung des Nutzens von Entscheidungsalternativen, die wegen fehlender numerischer oder monetärer Vergleichskriterien nicht oder schwer miteinander vergleichbar sind. Dieses Excel Tool ermöglicht die Durchführung einer Nutzwertanalyse für bis zu fünf Alternativen nach bis zu zwölf, nicht hierarchischen Kriterien. Zum Shop >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>