ReWeCo 2019: Steuergesetzgebung unter Druck

Das Steuerrecht ächzt unter der Last der Einspruchs- und Klageverfahren sowie unter Abstimmungsprozessen zwischen Europa und den Mitgliedstaaten. Davor warnten Steuerrechtsexperten auf der ReWeCo 2019, der jährlichen Kongressmesse des Bilanzbuchhalter- und Controllerverbandes BVBC.

3 Millionen Einsprüche, 50.000 Klagen, mehr als 2.000 neue Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH): Mit diesen Zahlen schilderte der Steuerrechtsprofessor Christoph Uhländer das Steuerjahr aus der Sicht der Finanzverwaltung. Der Vorsitzende des Forums Steuerrecht Schloss Nordkirchen e.V. sprach auf der Rechnungswesenkongressmesse ReWeCo 2019 in Fulda über aktuelle Herausforderungen des Steuerrechts.

Verfassungsgerichtentscheidungen mit Terminsetzung


Eine besondere Bedeutung komme dabei den neuen Entscheidungen des BFH zu, erklärte Uhländer. Zwei Drittel der Einsprüche gegen Entscheidungen der Finanzämter würden überhaupt nur eingelegt, um das Verfahren offen zu halten, damit der Steuerpflichtige von einer für ihn günstigen BFH-Entscheidung profitieren könne. Finanzbeamte verlören zunehmend den Überblick, warnte Uhländer, und auch der Staat brauche immer länger für das Gesetzgebungsverfahren.

So habe das Bundesverfassungsgericht in seinen Entscheidungen in jüngster Zeit dem Gesetzgeber feste Fristen gesetzt, um Regelungen zu ändern, die nicht verfassungskonform sind. Etwa in der Grundsteuer und der Erbschaftssteuer. Früher habe das Gericht dies nicht für nötig gehalten, sagte Uhländer.
Das Steuerrecht leidet allerdings nicht nur an der großen Zahl von Einsprüchen und Klagen der Steuerzahler. Auch die politischen Abläufe belasten das Gesetzgebungsverfahren. So sind Steuergesetze zustimmungspflichtig durch den Bundesrat. In der Länderkammer werden Gesetzentwürfe allzu oft zum Spielball unterschiedlicher politischer und regionaler Interessen. Hinzu kommt der wachsende Einfluss von Europa. Die Europäische Union setzt die Richtlinien für das Umsatzsteuerrecht in den Mitgliedstaaten. Zunehmend weite Europa seinen Einfluss auch auf das Gebiet der Ertragssteuern aus, erklärte Uhländer. Die Rücksprachen zwischen dem nationalen Gesetzgeber und Europa verzögere Gesetze zusätzlich.

Andererseits betonten Steuerexperten in ihren Vorträgen auf der ReWeCo: Viele Weichenstellungen sind nur auf europäischer Ebene zu leisten. Da wären die "heimatlosen Unternehmen", bei denen nicht klar ist, wo sie überhaupt zu besteuern sind: Amazon, Google, Apple und andere. "Diese Entwicklung hat das Steuerrecht zehn Jahre lang verschlafen", kritisierte Uhländer. Einer Lösung für das Problem stehe das Einstimmigkeitsprinzip in der EU im Weg, sagte Uhländer. Deshalb müssten Steueroasen wie Irland durch Zugeständnisse auf anderen Gebieten dazu bewogen werden, ihr Geschäftsmodell zu verändern.

Alles drängt zu digitalisierten Steuerverfahren


Der Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhof nahm die EU in seinem Vortrag auf der ReWeCo in Schutz. Kirchhof war von 1987 bis 1999 Bundesverfassungsrichter und im Vorfeld der Bundestagswahl 2005 Mitglied im Kompetenzteam der damaligen CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel. Auch die Europäische Union nehme die wachsende Distanz zwischen Rechtsumsetzung und Steuergestaltung zunehmend als Problem wahr, erklärte Kirchhof. Darum dränge alles zu einer Standardisierung der Steuerfälle, die computergestützte Bearbeitungen und Entscheidungen unterstützen.
Kirchhof warnte jedoch, IT-gestützte Steuerverfahren könnten sich auch als Innovationshindernis erweisen. Die unternehmerische Freiheit bestehe in der Freiheit, etwas neu und anders zu machen als bisher. Wie werden IT-Systeme mit neuen Geschäftsmodellen zurechtkommen?

Indirekte Steuern für heimatlose Unternehmen


Kirchhof verwies ebenfalls auf das Problem der heimatlosen Unternehmen und leitete daraus eine Prognose ab. Da den Unterschieden in der direkten Besteuerung innerhalb der EU nur schwer beizukommen sei, werde die Bedeutung der indirekten Steuern wachsen, also der Umsatzsteuer. Hierzu hat die EU für die nächsten Jahre einige Neuerungen beschlossen. Mit der Umsetzung in nationales Recht lasse sich die große Koalition allerdings immer noch Zeit, kritisierte der Diplom-Finanzwirt Ralf Sikorski in seinem Vortrag auf der ReWeCo.

Sikorski listete eine Reihe von Änderungen auf, die bereits zum Jahresbeginn 2020 in Kraft treten, bislang noch nicht in nationales Recht umgesetzt sind: So wird der Nachweis der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Abnehmers Bedingung für die Steuerbefreiung einer innergemeinschaftlichen Lieferung sein. Unternehmer sollten dann vor jeder innergemeinschaftlichen Lieferung die USt-ID des Geschäftspartners kontrollieren, denn eine rückwirkende Korrektur sei dann nicht mehr möglich, erklärte Sikorski. Weiterhin vereinfacht die EU den Nachweis von Warenbewegung ins EU-Ausland für den Versender. für den Fall der Abholung durch den Empfänger wird die Sache für den Versender jedoch sogar schwieriger. Der Gesetzgeber hat also noch viel zu tun, bis zum Jahresende.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 13.05.2019
Geändert: 24.06.2019 14:56:41
Autor:  Wolff von Rechenberg
Bild:  panthermedia.net / U Pixel
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

Nur autorisierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Themenspecials

Für die gefragtesten Themen hat die Rechnungswesen-Portal.de-Redaktion jetzt Themenspecials erstellt, die jeweils die wichtigsten Beiträge zum TOP-Thema auflisten:
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter m/w/d

hagedorn.png
Als Fullservice-Dienstleister übernimmt die Hagedorn-Gruppe die gesamte Bandbreite von Abbruch, Altlastensanierung, Entsorgung und Stoffstrommanagement bis hin zu Tiefbau- und Erschließungsarbeiten sowie Revitalisierung und der Entwicklung von neuen Nutzungskonzepten. Für unseren Standort in Gütersloh suchen wir
eine/n BILANZBUCHHALTER m/w/d.
Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Neu: Finanzmanagement in der VUCA-Welt 
Ist die moderne Welt eine VUCA-Welt geworden, die vor allem unternehmerisches Tun durch Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität herausfordert und beeinflusst? Und wie gehen wir im Management und der Finanzplanung mit diesem Change um? Erfahren Sie in diesem Seminar, wo die Gefahren für unternehmerische Krisen liegen und wie Sie das Bewusstsein für Prävention und vorbeugenden Maßnahmen stärken können. Leisten Sie mit einem vorausschauenden Finanzmanagement einen wesentlichen Beitrag für Ihren zukünftigen Unternehmenserfolg.
Mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software

Agenda Rechnungswesen
Kosten, Rentabilität und Umsatz: Für den Erfolg Ihres Unternehmens ist es ausschlaggebend, dass Sie alle wichtigen Kennzahlen stets im Blick behalten. Mit Agenda Rechnungswesen haben Sie jederzeit Zugriff auf wichtiges Zahlenmaterial. So stützen Sie Ihre unternehmerischen Entscheidungen immer... Mehr Infos >>

Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Kostenrechnung/Controlling
Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Kostenrechnung/Controlling  S+S SoftwarePartner GmbH entwickelt und vertreibt seit über 40 Jahren branchenübergreifend und international einsetzbare betriebswirtschaftliche Standardsoftware. Als Spezialist für Finanz- und Rechnungsw... Mehr Infos >>

postStream Dokumentenmanagement
PostStream ist eine Dokumentenmanagementsystem-Software zur datenbankgestützten Verwaltung und Archivierung elektronischer Dokumente. Die Software umfasst insofern die Erfassung, Verarbeitung, Verwaltung und Archivierung spezifizierter Daten. Die Erfassung der Daten erfolgt zum Einen über eine... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

KIS Kleingewerbe Paket (PG)
Das Excel-Tool-Paket bietet kleinen Gewerbebetrieben, Selbständigen (Kleinunternehmern) und speziell Personen, die sich selbständig gemacht haben, den Einstieg in die administrativen Aufgaben, die mit der Gewerbeausübung / selbständigen Tätigkeit verbunden sind. Das Tool-Paket besteht ... Mehr Infos >>

Excel-Vorlage eVAMP für Aufgaben erfassen und steuern
Excel-eVAMP = effektiv/effizient, verlässlich Aufgaben und Maßnahmen planen und erledigen. Diese Excel-Vorlage ist eine Folge aus Erfahrungen mit den unzähligen Programmen und „Spielzeugen“! Gemündet ist das in den Wunsch nach einem „Instrument“, das jede(r) selbst flexibel an tatsächliche Bedü... Mehr Infos >>

Excel-Anlagenverzeichnis
Excel-Anlageverzeichnis speziell gedacht für fleißige, zeitknappe, jedoch kaufmännisch grundinteressierte KleinunternehmerInnen. In 5 Minuten, ohne Programm“studium“ starten. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Buch-Tipp

3482673918-80px.jpg

Bilanzierung, Investition und Finanzierung:

Die Kernbereiche der BWL praxisnah und direkt umsetzbar dargestellt! Dieses Buch vermittelt auf über 400 Seiten das gesamte betriebswirtschaftliche Bilanz- und Finanzwissen, welches man für die tägliche Arbeit oder Klausurvorbereitung benötigt.
Preis: 34,90 EUR bestellen >>

Anzeige

Seminar-Tipps

NWB Verlag GmbH & Co. KG, SAP® S/4HANA Finance, Frankfurt/M., 19.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Richtig fakturieren und Vorsteuerabzug sichern, Frankfurt a. M., 06.12.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahresabschlussbuchungen I, Berlin, 29.07.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

LucaNet Academy GmbH, Seminar: Unternehmenstransaktionen und Beteiligungscontrolling kompakt, Hamburg, 24.09.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Treasury Management I: Kompaktwissen, München, 22.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>