Rechnungsadresse: BFH erleichtert Vorsteuerabzug

Als Rechnungsadresse für Vorsteuerabzug reicht eine Briefkastenadresse

Rechnungsadresse: BFH erleichtert Vorsteuerabzug Im ersten Fall (V R 25/15) erwarb der Kläger, ein Autohändler, Kraftfahrzeuge von einem Onlinehändler, der selber kein Autohaus betreibt. In seinen Rechnungen an den Kläger hatte er eine Postadresse angegeben, an der er postalisch erreichbar war. Im zweiten Fall (V R 28/16) hatte die Klägerin eine Rechnung mit der Adresse einer Anwaltskanzlei erhalten, die dem leistenden Unternehmer als Domiziladresse diente. In beiden Fällen bestätigte der BFH, dass die Angaben den Anforderungen an eine Rechnungsadresse genügten.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 02.08.2018
Geändert: 20.05.2019 10:48:58
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  BFH
Bild:  panthermedia.net / Roland Maier