Zugang zum Master-Studium für Bilanzbuchhalter gefordert

Der Berufsverband BVBC stellte auf der führenden Kongressmesse für Rechnungswesen und Controlling (ReWeCo) klare Forderungen.

Trotz hoher fachlicher Wertschätzung seitens der Wirtschaft finden Bilanzbuchhalter kaum Anerkennung in der Bildungspolitik. Noch bleibt Bilanzbuchhaltern der Zugang zum Master-Studiengang verwehrt. "Die Qualifikation von Bilanzbuchhaltern ist mit dem Bachelor gleichzusetzen", betonte Hans-Joachim Klein, Präsident des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) auf der diesjährigen Kongressmesse ReWeCo in der Stadthalle Bielefeld. Er forderte insbesondere das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf, sich noch stärker für die berufliche Anerkennung von Bilanzbuchhaltern einzusetzen. "Es wäre absurd, wenn Geprüfte Bilanzbuchhalter an den Hochschulen noch Rechnungswesen belegen müssen." 
Die Benachteiligung von Bilanzbuchhaltern widerspricht der Geschäftswirklichkeit. Die Berufsträger bekleiden häufig Schlüsselpositionen in Unternehmen und wirken bei wichtigen unternehmerischen Entscheidungen mit. Die Einstufung des Bildungsniveaus von Bilanzbuchhaltern betrifft auch viele junge Leute. Die Zugangsprüfung ist seit Jahren mit deutlichem Abstand die beliebteste IHK-Weiterbildung. In 2009 meldeten sich zur Bilanzbuchhalterprüfung rund 6.300 Teilnehmer an. Zwei Drittel davon sind Frauen, denen sich im Finanz- und Rechnungswesen sehr gute Karriereperspektiven bieten.

Die Anforderungen an Bilanzbuchhalter sind hoch. Zur Bilanzbuchhalterprüfung werden nur Kandidaten zugelassen, die neben einer kaufmännischen oder vergleichbaren Ausbildung auch über mindestens drei Jahre Berufspraxis verfügen. Die Qualifikation ist auf verschiedenen Bildungs- und Karrierewegen erreichbar, wobei nur jeder Zweite die anspruchsvolle Prüfung erfolgreich absolviert. Zudem etabliert der BVBC für den Berufsstand ein Kreditpunktesystem, das eine qualifizierte Fort- und Weiterbildung gewährleistet. Nach Ansicht des BVBC erfüllen Bilanzbuchhalter mindestens alle Anforderungen der Niveaustufe 6 im Sinne des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR). Die nationalen Referenzniveaus sind bis Ende 2010 zu definieren und ab 2012 soll auf allen Zeugnissen die jeweilige Stufe ausgewiesen werde. Insgesamt sind acht Referenzstufen vorgesehen, wobei die Bachelor- und Masterabschlüsse zurzeit den Stufen 6 bzw. 7 zugeordnet sind.

Unabhängig vom EQR haben die Kultusminister schon 2009 beschlossen, dass Bilanzbuchhalter den ungebundenen Hochschulzugang haben sollen, also ohne Beschränkung oder Fachbindung ein Studium aufnehmen können. Dr. Gordon Schenk, Referatsleiter Kaufmännische und Dienstleistungs-Aufstiegsbildung beim DIHK, wies darauf hin, dass bereits viele Bundesländer die notwendigen gesetzlichen Änderungen vorgenommen haben. Der BVBC appellierte an die politisch Verantwortlichen, dass allen Bilanzbuchaltern in Deutschland der Zugang zum Master-Studium gewährt wird.




Erstellt von (Name) E.R. am 30.04.2010
Geändert: 04.09.2017 08:58:10
Quelle:  BVBC e.V.
Bild:  AdPic
Drucken RSS

Zum Schreiben eines Kommentars melden Sie sich bitte an. Kommentare werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft.

26.09.2014 18:26:09 - Gast

Am Besten gleich bei gewünschter Hochschule oder Uni nachfragen.
[ Zitieren | Name ]

25.02.2012 19:51:40 - Gast

Mit dem Bibu IHK den Zugang zum Master-Studium bekommen? Wäre schön, wenn der Traum wahr würde. Als Bilanzbuchhalter hat man doch schon erhebliche Probleme eine pauschale Anrechnung auf einen Bachelor of Business Administration zu bekommen wie soll da gleich der Zugang zum Master gelingen. :( Mit Einführung des deutschen Qualifikationsrahmens wird sich die Situation hinsichtlich der Anrechnungen hoffentlich deutlich verbessern. Bisher ist es eine unselige Erbsenzählerei wer, wann wo welche Vorleistungen für einen Studiengang angerechnet bekommt. Einzige Alternative: Bei der VWA in 4 Semestern zum Bachelor. :)
[ Zitieren | Name ]

25.01.2012 08:48:43 - Philipp

Das wäre wirklich interessant zu wissen, wenn jemand mehr weiss, dann gebt uns doch bitte Bescheid. Im Internet findet man leider recht wenig darüber. Einen schönen Gruß aus dem sonnigen München :) Philipp
[ Zitieren | Name ]

30.06.2011 11:50:27 - Dominik

auch wenn dieser Artikel schon älter ist wollte ich mich nochmal darüber informieren. Wird der Bilanzbuchhalter wirklich auf Bachelorniveu hochgesetzt? Wäre interessant zu wissen weil ich den Bilanzbuchalter gerade mache und meine Zukunft so schön planen könnte! Danke :D
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!


Excel-Vorlagen

Kostenstellenplanung mit Excel

Kostenstellenplanung mit Excel

Dieses MS Excel-Tool ermöglicht eine branchenunabhängige monatliche und jährliche Kostenstellenplanung. mehr lesen
Excel-Vorlage / -Tool: Preiskalkulation

Excel-Vorlage / -Tool: Preiskalkulation

Kalkulieren Sie Ihre Preise mit dieser auf MS Excel basierenden Vorlage. mehr lesen
KIS Einkauf (Bestell- und Lieferantenverwaltung)

KIS Einkauf (Bestell- und Lieferantenverwaltung)

Mit diesem Excel-Tool können Bestellvorgänge bei Lieferanten abgewickelt werden. mehr lesen
KIS Jahresplaner (Urlaubsplanung, Fehlzeitenerfassung)

KIS Jahresplaner (Urlaubsplanung, Fehlzeitenerfassung)

Mit dem Excel-Tool „Jahresplaner“ können die Abwesenheitszeiten für max. 100 Mitarbeiter(-innen) erfasst werden. Zusätzlich zu den Urlaubs- und Krankheitszeiten können auch weitere selbst definierte Zeitgruppen (z. B. Schulung, Freizeitausgleich) erfasst werden mehr lesen
Personalkostenplanung auf Kostenstellenbasis

Personalkostenplanung auf Kostenstellenbasis

Das Excel-Tool "Personalkostenplanung auf Kostenstellenbasis" ermöglicht Ihnen eine branchenunabhängige monatliche und jährliche Personalkostenplanung und eignet sich ebenfalls als Teilplan für den Wirtschaftsplan. mehr lesen
Excel-Vorlage: Betriebsergebnis

Excel-Vorlage: Betriebsergebnis

Die Excel-Vorlage Betriebsergebnis ist ein Makro unterstütztes Excel-Tool. Mit diesem Tool kann ein weitestgehend individuell gestaltetes Betriebsergebnis mit Monats- und kum. Ergebnis sowie einem Monatsvergleich dargestellt werden mehr lesen
Excel-Vorlage: KIS - Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) 2.1

Excel-Vorlage: KIS - Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) 2.1

Die Excel-Vorlage KIS - Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) ist eine makrounterstützte Buchhaltung nach vereinnahmten Entgelten gemäß § 20 UStG. Sie eignet sich besonders für Kleingewerbebetriebe, die kein aufwendiges Buchhaltungsprogramm nutzen wollen. Die einzelnen Tabellen werden über Buttons aufgerufen. mehr lesen
Excel-Vorlage: KIS-Fahrtenbuch (FAB 2.2)

Excel-Vorlage: KIS-Fahrtenbuch (FAB 2.2)

Mit dem Excel-Tool "Fahrtenbuch" können Fahrtentaufzeichnungen über max. 10 Jahre erfasst werden. Es kann zwischen fortlaufenden Kalendertagen oder individueller Tagesaufzeichnung (nur Tage, an denen das Fahrzeug genutzt wurde) gewählt werden. mehr lesen
Excel-Finanzplanung

Excel-Finanzplanung

Verfolgen Sie vorausschauend die Liquiditätsentwicklung Ihres Unternehmens mit dem Excel-Tool Finanzplanung. Es ist ein Makro unterstütztes Tool und stellt die die Liquiditätsentwicklung grafisch und zahlenmäßig dar. mehr lesen
Personalbedarfsermittlung und Schichtplanung im Call-Center

Personalbedarfsermittlung und Schichtplanung im Call-Center

Dieses MS Excel-Tool dient zur Personalbedarfsermittlung in einem Inbound-Call-Center unter Berücksichtigung eines Service-Levels mit Hilfe von Erlang-C, verschiedener Öffnungszeiten (Wochentags, Samstags und Sonntags) und Volumina pro Wochentag. mehr lesen
Projektorientierte Personalkostenplanung

Projektorientierte Personalkostenplanung

Dieses Excel- Tool ermöglicht eine branchenunabhängige projektorientierte Personalkostenplanung auf Basis von vorgegebenen Kapazitäten. Die Personalkostenermittlung laufender Projekte bzw. Kostenprognose geplanter Projekte ist sowohl mit eigenen Mitarbeiterressourcen als auch mit Mitarbeitern von Personaldienstleistern möglich und eignet sich ebenfalls als Grundlage für die Preiskalkulation.  mehr lesen
KIS-Zinsrechner (Excel-Kredit-Berechnungen)

KIS-Zinsrechner (Excel-Kredit-Berechnungen)

Das Excel-Tool "Zinsrechner" (KZR) beinhaltet Kreditberechnungen einschließlich eines Mustervertrages, ein Zinsstaffel-Formular mit Auswertungsanhang sowie eine Tabelle zur Ermittlung von Finanzanlage-Renditen. Das Handbuch bietet eine Nutzungsanleitung der Berechnungstabellen. Ausgangstabelle für alle Berechnungen ist eine Übersichttabelle.  Die Berechnungformulare können über Buttons aufgerufen werden. Eingabefelder sind meist gelb unterlegt und / oder nach Datenpflege in blauer Schrift dargestellt. mehr lesen
RS-Dienstplanung

RS-Dienstplanung

Diese Dienstplanung auf Basis von MS Excel bietet Ihnen die Möglichkeit ihre Dienst- und Schichtpläne optimal zu planen. Neben der Mitarbeiter- und Schichtverwaltung kann eine Kapazitätsplanung für den jeweiligen Mitarbeiter oder die jeweilige Schicht durchgeführt werden. mehr lesen
RS-Fuhrpark-Controlling

RS-Fuhrpark-Controlling

Diese auf MS Excel basierende Vorlage unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihres Fuhrparks. In diesem Tool können Sie ihren gesamten Fuhrpark erfassen und auswerten. Hierbei stehen Ihnen die wichtigsten Kennzahlen und Kostenpunkte zur Verfügung. Zusätzlich werden durch die mitgelieferten Grafiken die Ergebnisse der Verkehrsdaten visualisert. Durch die Archivfunktion können neben der Analyse aktueller Fahrzeuge auch Daten mit alten Fahrzeugen verglichen werden. mehr lesen
RS-Make or Buy Analyse

RS-Make or Buy Analyse

Dieses MS Excel-Tool ermöglicht es Ihnen eine Make or Buy Analyse durchzuführen. Die Berechnung kann nach Vollkosten- oder Grenzkostenansatz durchgeführt werden. Es bietet Ihnen verschiedene tabellarische und grafische Auswertungen. Ein klare Aufbau des Tools ermöglicht eine hohe Anpassungsfähigkeit an Ihre individuellen Bedürfnisse. mehr lesen
RS-Standortvergleich

RS-Standortvergleich

Diese Excel-Vorlage hilft Ihnen bei dem Vergleich verschiedener Standorte. Dabei wurde das Tool für Vergleiche innerhalb eines Landes entwickelt. Dennoch kann das Tool durch leichte Anpassungen auf internationale Vergleiche erweitert werden. Es bietet Ihnen die Möglichkeit Standorte nach qualitativen und monetären Faktoren zu vergleichen. Zu dem sind Vorschlagseinträge enthalten, welche wichtige Kriterien im Standortsvergleich beinhalten. Die Auswertung, der einzelnen Standorte, wird zusätzlich durch Grafiken verdeutlicht. mehr lesen
RS-Controlling-System

RS-Controlling-System


Mit dem RS-Controlling-System steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Es ermöglicht Ihnen Ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Durch Soll-/Ist-Vergleiche in den einzelnen Bereichen (G+V, Bilanz, Kapitalflussrechnung/Liquidität) können gezielt Abweichungen analysiert werden. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.

mehr lesen
RS-Liquiditätsplanung L (Excel-Tool)

RS-Liquiditätsplanung L (Excel-Tool)

Es handelt sich hierbei um ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen sind auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorhanden. Auswertungen erfolgen in der Jahresplanung mit monatlichen Werten. Die Auswahl eines bestimmten Zeitraums (nur Monate) ist in einem gesonderten Tabellenblatt als Tabelle oder Grafik möglich. Den Planwerten können bei Bedarf IST- Daten gegenübergestellt werden. mehr lesen
Excel-Tool: RS-Bilanzanalyse (Kennzahlen Berechnung)

Excel-Tool: RS-Bilanzanalyse (Kennzahlen Berechnung)

Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und GuV.  Neben den Kennzahlen, die mit Erläuterungen versehen sind, werden die G+V und Bilanz in 5 Jahres-Überischt dargestellt und automatisch eine Kapitalflussrechnung erstellt.
mehr lesen

Softskill-Kurse für Ihre Karriere

Warum Arbeitsvertrag und Reisekostenabrechnung begeistern sollen

Begeisternde Dokumente – kann es so etwas überhaupt geben? Falls Sie jetzt spontan an Ihre letzte Steuererklärung oder an einen staubtrockenen Arbeitsvertrag denken, werden Sie vermutlich entgeistert mit dem Kopf schütte... mehr lesen
Selbstständige Buchhalter - mehr als Fachkräfte im eigenen Auftrag

Selbstständige Buchhalter - mehr als Fachkräfte im eigenen Auftrag

Vielen Selbstständigen Buchhaltern fällt es schwer, ihre Leistung zu vermarkten. Sie sehen sich oft nur als Fachkräfte im eigenen Auftrag. Doch das Unternehmerdasein erfordert mehr. Das meint die Unternehmer- und Fachkräfteberaterin... mehr lesen
Selbstständige Buchhalter sind sich ihrer Qualifikation oft nicht bewusst

Selbstständige Buchhalter sind sich ihrer Qualifikation oft nicht bewusst

Viele selbstständige Bilanzbuchhalter berechnen niedrige Stundensätze und werben zu wenig für ihre Leistungen. Das ergab kürzlich eine Umfrage des Softwareanbieters Agenda und des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter... mehr lesen
Interview: European Management Accountant - Ein Abschluss für Europa

Interview: European Management Accountant - Ein Abschluss für Europa

Was ist ein European Management Accountant? Welchen Wert hat der Titel für einen Bilanzbuchhalter? Diese Fragen beantwortet Eberhard Groetzner von der European Management Accountants Assiciation (EMAA), die den Titel verleiht.... mehr lesen
Der Beruf des IFRS Accountants

Der Beruf des IFRS Accountants

Die Berufe Controller oder Bilanzbuchhalter sind allgemein bekannt. Weniger bekannt ist hingegen der Beruf des IFRS Accountants. IFRS Accountants sind Experten auf dem Gebiet der internationalen Rechnungslegung. Sie orientieren... mehr lesen
Gehälter 2014: Buchhalter profitieren vom Wachstum

Gehälter 2014: Buchhalter profitieren vom Wachstum

Gute Job- und Gehaltsaussichten für Buchhalter und Bilanzbuchhalter. Das Wachstum der deutschen Wirtschaft sorge für Neueinstellungen im Finanz- und Rechnungswesen. Das meldet der Personaldienstleiter Robert Half zur... mehr lesen
Steuerberater - Voraussetzungen und Aufgaben

Steuerberater - Voraussetzungen und Aufgaben

In Deutschland gehört der Steuerberater zu den gesetzlich geschützten Berufen, die nach dem Steuerberatungsgesetz zur unbeschränkten Hilfeleistung in Steuersachen befugt sind. Zur unbeschränkten Steuerberatung sind nach... mehr lesen
Gehalts-Studie: Buchhalter mit langjähriger Erfahrung müssen Gehaltseinbußen verkraften

Gehalts-Studie: Buchhalter mit langjähriger Erfahrung müssen Gehaltseinbußen verkraften

Der Blick auf ihre Lohnabrechnung dürfte deutsche Finanzexperten zur Zeit nicht glücklich machen: Die Gehälter der Zahlenspezialisten stagnieren im Vergleich zum letzen Jahr oder sind sogar leicht rückläufig. Dies ist... mehr lesen

Weiterbildung im Bereich internationale Rechnungslegung (IFRS, US-GAAP)

Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es für deutsche Unternehmen problematisch, geeignetes Personal im Finanzbereich zu finden. Besonders die Gebiete Controlling, Steuern und Rechnungswesen sind davon betroffen.... mehr lesen

KarriereMessen im Bewerbungsprozess

In Zeiten von eMail und Internet, wird bei allem „Gruscheln“, „Twittern“ und „Social-Networken“ oft vergessen, dass der Bewerbungsprozess nicht nur aus dem Versenden von Bewerbungsunterlagen oder im networken mit Personalern... mehr lesen

Anzeige

Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

Software Tipp
Übersicht_Dashboard.pngSage Business Cloud Lohnabrechnung, eine intuitiv bedienbare Online-Lösung für die Lohnabrechnung mit 3rd Party Zugriff für Mitarbeiter oder Steuerberater.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige
Anzeige

Stellenmarkt

Arbeitsgruppenleiter/-in (m/w/d) Kosten- und Leistungsrechnung
Landeshauptstadt Potsdam – Eine Stadt für Alle. Lebenswert. Lebendig. Innovativ. Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Bran... Mehr Infos >>

Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Die Heise Gruppe steht für hochwertige Medien und Informationen im Online-, Mobil- und Printbereich. Zu unseren Medien­angeboten gehören renommierte Computertitel wie c’t und iX, innovative Apps und informative Internetauftritte wie heise online, eines der meistbesuchten deutschen Special Interes... Mehr Infos >>

Stellvertretende Teamleitung (m/w/d) Hauptbuchhaltung
Wir sind Hamburgs größtes und führendes Dienstleistungsunternehmen im Bereich Abfallwirtschaft und Reinigung. Mit fast 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Konzern operieren wir als Full-Service-Partner im öffentlichen, gewerblichen und privaten Auftrag.Für unsere Buchhaltung sucht Hamburgs... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Effizient und überzeugend Kommunizieren im Rechnungswesen
 In Gesprächen sicher und selbstbewusst auftreten und empfängerorientiert kommunizieren, die eigene Meinung klar vertreten und andere gezielt überzeugen ist essenziell für Mitarbeiter im Rechnungswesen. Insbesondere im Gespräch mit Management, Banken, WP und weiteren Stakeholdern sind klare und treffsichere Aussagen zum Zahlenwerk eines Unternehmens notwendig. Lernen Sie in diesem Training, Fachthemen kurz und knapp, aber aussagekräftig zu formulieren und zielsicher auf den Punkt zu bringen. Mehr Infos >>
Anzeige
Anzeige
Logo_sage.png

Software Tipp


Sage 50cloud: die moderne betriebswirtschaftliche Komplettlösung für Gründer, kleine und wachsende Unternehmen mit integrierten Microsoft Office 365 CloudServices und mobiler Auftragserfassung. 
Jetzt 30 Tage kostenlos testen.
Anzeige

Software

HS Auftragsbearbeitung
Auch bei vielschichtiger Auftragslage - so behalten Sie alles unter Kontrolle Branchenunabhängig einsetzbar und besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet: Mit der HS Auftragsbearbeitung steht Ihnen eine professionelle Windows-Anwendung zur Verfügung, die durch Komfort, Schnelli... Mehr Infos >>

plus-IT Datenanalyse
Professionelle Datenanalyse für Ihren Erfolg Sie möchten Daten über Ihre Kunde, Kampagnen und Kanäle sinnvoll auswerten? Sie kämpfen damit, einen Überblick über Ihre Prozesse zu erlangen, um diese effektiv zu verbessern? Ihre Daten liegen in verschiedenen Systemen von Excel über CRM, ... Mehr Infos >>

FibuNet Finanzbuchhaltung & Controlling
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl ausgeklügelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchha... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Checkliste Indiz für Selbständigkeit
Mit der Checkliste Indiz für Selbständigkeit können Sie prüfen ob eine Scheinselbständigkeit vorliegt. Mehr Infos >>

Einkaufsplanung - Einzelhandel
Dieses Excel-Tool ist eine Einkaufsplanung auf Monatsbasis am Beispiel einer Marke oder Filiale für das Einzelhandelsgeschäft. Mehr Infos >>

RS-Liquiditätsplanung XL (Excel-Tool)
Die RS-Liquiditätsplanung ist ein Werkzeug, welches kleine Unternehmen oder Freiberufler nutzen können, um ihre Liquidität zu planen. Die Planung erfolgt dabei über einzelne Sichten, welche komprimiert im Liquiditätsplan ausgegeben werden. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige

Seminar-Tipps

LucaNet Academy GmbH, Konzernlagebericht und Nachhaltigkeitsberichterstattung , Hamburg , 02.10.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Buchführung und Bilanzierung: Buchungsfälle, Jahresabschlussarbeiten und Bewertung, Berlin, 24.01.2022 5 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe III - Berichtswesen & Kommunikation für Controller, Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg, Starnberg, 16.11.2020 5 Tage
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Konzernabschluss nach IFRS, Nürnberg, 29.09.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Treasury Management I: Kompaktwissen: Liquiditätsplanung, Risikomanagement, Treasury Reporting & Co., Hamburg, 01.10.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>