Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familien­freundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauens­volle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzu­bringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzu­gestalten.

Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Das Theater der kinder- und familien­freundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen

Sachbearbeiter (w/m/d) Verwaltung mit dem Schwerpunkt Buchhaltung

Stellenwert: BesGr. A 8 BayBesG bzw. EG 9a TVöD
Arbeitszeit: 40 bzw. 39 Std. / Wo.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Ansprechpartner*in für Doppik, Haushalts- und Budget­angelegenheiten; haushalts­rechtliche Verarbeitung aller Vorgänge inklusive Kontierung, KLR-Zuordnung und Skontoabzug
  • Erstellung, Prüfung und Bewertung aller Kassen­anordnungen (Debitoren und Kreditoren), Aus- und Eingangs­rechnungen sowie Spenden­bescheinigungen
  • Bearbeitung, Überprüfung und Freigabe von steuer­rechtlichen Belegen mit Auslands­sach­verhalten, Tantiemen­abrechnungen, GEMA- und KSK-Meldung etc.
  • Erstellung von Statistiken und Meldungen
  • Verwaltung der Handkasse der Theater­verwaltung
  • Projekt- und System­beauftragte*r: „Rechnungs­workflow und Projekt­beauftragte*r“ gemäß § 2b UStG

Wir erwarten:

  • die Laufbahn­befähigung für die zweite Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. eine abgeschlossene Berufs­ausbildung als Verwaltungs­fach­angestellte*r bzw. den abgeschlossenen Beschäftigten­lehrgang I (BL I) oder eine abgeschlossene Berufs­ausbildung als Kauffrau*mann für Büro­kommunikation, als Steuer­fach­angestellte*r bzw. Veranstaltungs­kauffrau*mann mit der Bereitschaft, den Beschäftigten­lehrgang I (BL I) berufs­begleitend zu absolvieren
  • Fachkenntnisse und Berufs­erfahrung in der Buch­haltung bzw. eine Weiter­bildung zum*zur Buchhalter*in sind wünschenswert
  • flexible, sorgfältige, systematische und eigen­ständige Arbeitsweise
  • einnehmende, freundliche Persönlichkeit mit Interesse an Kultur und Theater
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in die fach­spezifischen Programme einzuarbeiten
  • Bereitwilligkeit, die Arbeitszeit überwiegend zwischen 9 und 17 Uhr und die Urlaube zum Großteil während der Theater­ferien im Sommer einzubringen

Wir bieten:

  • Fortbildung zur Förderung der persön­lichen und beruflichen Weiter­bildung
  • attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfangreiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen
  • vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffentlichen Personen­nah­verkehr
  • Betriebliches Gesundheits­management

Kontakt: Frau Bär, Tel. 09131 86-1259, Frau Kurth, Tel. 09131 86-1266
Bewerbungsfrist bis: 07.02.2022
Stellen-ID: 749113

Wir bitten Sie, die Online-Plattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Post­weg oder per E-Mail abzusehen. Bewer­bungen, die auf dem Postweg bei uns ein­gehen, werden nach Abschluss des Ver­fahrens nicht zurück­ge­schickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=749113.

Selbstver­ständ­lich werden aner­kannte ausländische Bil­dungs­ab­schlüsse berück­sichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancen­gleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.

Wegen der im Zusammen­hang mit dem Bewerbungs­verfahren zu erhebenden personen­bezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutz­grundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

Offen aus Tradition