Ausbildung zum Steuerfachangestellten - danach Stelle als Buchhalter (Industrie) wie sind die Aussichten?

Anzeige
controller_152px.jpgController/in (IHK) werden! Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem ILS-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Nutzen Sie diese Weiterbildung als Sprungbrett für Ihre Karriere und steigen ins Controlling ein. Jetzt Infos anfordern >>


Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Ausbildung zum Steuerfachangestellten - danach Stelle als Buchhalter (Industrie) wie sind die Aussichten?
Morgen zusammen,
ich lese hier schon seit geraumer Zeit interessiert mit und nun brennt mir seit längerem ne Frage unter den Nägeln.

Wie sind eigentlich die Chancen mit der Ausbildung eines Steuerfachangestellten in der Industrie Fuß zu fassen?
Ich denke das am ehesten an die Buchhaltung.

Hat da jemand konkrete Erfahrungswerte? Ein Nachteil wird bestimmt sein, dass man als Steuerfachangestellter gar keine Kosten- und Leistungsrechnung gelernt hat. Mehr Unterschiede kenne ich selbst nicht.

Hintergrund der ganzen Sache ist natürlich das miserable Gehalt dass viele Steuerberater zahlen. Von 1300 € brutto kann man doch echt nur schwer leben.
Und von dem was man so mitbekommt sollen die Gehälter in der Buchhaltung als Einsteiger wenigstens so bei 1600 - 1800 € liegen.

Ob ich mit den Gehältern nun richtig liege weiss ich natürlich nicht, aber bei dem ganzen Lernaufwand drücken die Gehaltsaussichten echt die Motivation.

P.S.: Ich strebe so oder so die Weiterbildung zum Bibu in 3 Jahren an. Dann sollte es ja schon ganz anders aussehen mit dem Gehalt.

Es grüßt
Der Bomber
Hallo,

als Steuerfachangestellter sind die Aussichten in der Industrie Arbeit zu finden sehr gut. Aber auch in Steuerkanzleien ändert sich gerade sehr deutlich das Gehalt der Angesetellten. Die Steuerkanzleien finden schlicht weg kein Personal mehr. Große Steuerberatungsunternehmen gehen schon sehr merkwürdige Wege um überhaupt noch Personal zu bekommen. In meiner Nähe versucht ein großes Steuerberatungsunternehmen (Big 4) schon die fast ausgelernten Steuerfachangestellten im 3. Lehrjahr zu rekrutieren. Die gehen hier in die Berufsschulen und stellen Ihr Unternehemn vor und welche Vorteile es hat dort zu Arbeiten. Das gab es früher nur an Unis. (Übrigens auf die Frage nach dem Einstiegsgehalt für Steuerfachangestellte gibt es die Antwort 2000€ und mit steigender Berufserfahrung bis 2800€ brutto. Kenne selbst einen der dort angefangen hat und direkt nach der Ausbildung als Einstigsgehalt 2100€ bekommt.)
Wer heute in einer Steuerkanzlei, und ist sie noch so klein, anfängt und nur 1300€ Brutto bekommt, hat falsch verhandelt. Hier bei uns in der Provinz bekommt man problemlos 1500€ brutto und aufwärts. Und mit Provinz ist Sachsen-Anhalt/ Brandenburg/ Mecklenburg Vorpommern gemeint im ländlichen Bereich. Also keine größere Stadt oder gar Großstadt.
Sicher gibt es immer noch viele Steuerberater die das Problem des Fachkräftemangels nicht erkannt haben und sich nur wundern warum sich kaum einer auf die offenen Stellenanzeigen bewirbt. Diese werden das auch in den nächsten Jahren bemerken das man mit so einem minimalen Gehalt keine Mitarbeiter mehr bekommt. Und es gibt leider auch noch viele langjährige Angestellte Steuerfachangestellte, die ihren neuen Marktwert auch noch nicht erkannt haben.

Grüße
Na besten Dank für diese Antwort!

Die Aussichten heben die Motivation schoneinmal etwas.

In wie weit natürlich der "kleine" Steuerberater mit 5 Angestellten das auch irgendwann einmal rafft sei zwar mal dahingestellt, aber ich werde mich in 7 Monaten mal auf Stellensuche begeben und dann einfach mal abwarten.

Ich möchte auf jeden Fall in 3-4 Jahren den Bibu hinten dran hängen.
Da frage ich mich ob es nicht vielleicht das beste wäre die ersten 3 Jahre beim Steuerberater zu verbingen. Einfach damit man im Thema Steuern auf jeden Fall drinbleibt und sich so für den Bibu einen kleinen Vorteil beibehalten kann - ist ja schon schwer genug.

Aber prinzipiell möchte ich eher in die Industrie - vorzugsweise wegen dem Gehalt. Und da gibt es natürlich auch viele verschiedene Bereiche der Buchhaltung, aber wenn man dann aus irgendeinem Grund mit Steuern im Prinzip gar nichts mehr zu tun hat, dann weiss ich nicht ob das so sinnvoll ist.

Vielleicht könnte sich ja mal jemand zu Wort melden was im Fach Steuern beim Bibu so grob veranschlagt wird.

Es grüßt
Der Bomber
Ich denke auch, dass die Chancen gut sind, in der Industrie Fuß zu fassen. Früher fand ich Steuerberater werden auch immer ganz toll. Habe damals in der Schule auch ein Praktikum bei einem Steuerberater in Hamm  gemacht und fand es da auch total cool ;) Letzendlich habe ich mich dann irgendwie doch entschlossen, eine Ausbildung in der Bank zu machen, obwohl mir das Praktikum beim Steuerberater in Hamm viel Spaß gemacht hat und keineswegs langweilig war.
Wie weit bist du den damit?
Also 1300 € Brutto - was ist das den für ein Berater? Kein Wunder wenn die Leute in die Industrie gehen wollen.
Ich habe nach meiner Ausbildung (1993) bereits mehr bekommen.
Einfach mal nach jemanden Suchen der vernünftig bezahlt!
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Leiter/in Finanz- und Rechnungswesen mit Schwerpunkt Controlling
Öko-Institut
Freiburg Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w/i)
LWV.Eingliederungshilfe GmbH
Tübingen Firmeninfo
Junior / Senior HR Controller
Universitätsklinikum Münster
Münster Firmeninfo
Regional Controller (m/w/d) Europe
Clariant SE
Sulzbach / Taunus Firmeninfo
Trainee (m/w) Wirtschaftswissenschaften Schwerpunkt Controlling
Wüstenrot & Württembergische AG
Stuttgart Firmeninfo
Hauptbuchhalter (m/w)
VBH Deutschland GmbH
Korntal-Münchingen Firmeninfo
Finanzbuchhalter im Motorsport (m/w)
HWA AG
Affalterbach Firmeninfo
Beteiligungscontroller (m/w) Nord-Mittel- und Südamerika
Dr. Windel & Partner Gesellschaft für Management und Personalberatung mbH
Koblenz, Selters (Westerwald) Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w) Group Controlling
FUCHS PETROLUB SE
Mannheim Firmeninfo
Supply Chain Analyst (m/w)
Braas GmbH
Oberursel Firmeninfo
Mitarbeiter (m/w) Finanzbuchhaltung / Rechnungswesen
Martin Bauer Services GmbH & Co. KG
Vestenbergsgreuth Firmeninfo
Controller (m/w) – Schwerpunkt Vertrieb oder Produktion
Braas GmbH
Oberursel Firmeninfo
Buchhalter (m/w)
Autohaus Karl + Co. GmbH & Co. KG
Mainz Anzeige Firmeninfo
Associate Director (gn) Commercial and Affiliate Controlling
MorphoSys AG
Planegg Firmeninfo
Junior Controller (m/w)
Bauknecht Hausgeräte GmbH
Stuttgart Firmeninfo

1 - 15 von 136
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

Steuerfachangestellter (w/m) als Finanzbuchhalter (w/m) in Vollzeit in München

Prüfer_logo_290px.jpg

Die PRÜFER & PARTNER mbB ist eine erfolgreiche, international ausgerichtete Patent- und Rechtsanwaltskanzlei auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes. Unsere Mandanten vertrauen uns seit Jahrzehnten in allen Fragen rund um die Anmeldung und gerichtliche Durchsetzung von Patenten, Marken und Designs sowie anderen strategischen Fragen, die für den gewerblichen Rechtsschutz und angrenzende Rechtsgebiete relevant sind. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen Steuerfachangestellten (w/m) als Finanzbuchhalter (w/m) in VollzeitZum Stellenangebot >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Tipp

  ChartCreator_SB-Temp_Chart_BD.jpg
ChartCreator: Ihre Ergebnisse lassen sich mit wenigen Eingaben und Einstellungen flexibel darstellen. Innerhalb kürzester Zeit lassen sich Beschriftungen, Hervorhebungen, Vergleiche und Sortierungen nach Ihren Bedürfnissen einarbeiten. Ergebnisentwicklungen und -unterschiede werden dadurch flexibel und professionell in Szene gesetzt. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>