Bitte um Entwirrung bei Begriffen wie "Bilanzbuchhalter" und anderen Berufsbezeichnungen zwecks Zukunftsplanung

Anzeige

RS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  

Preis: 238,- EUR  Alle Funktionen im Überblick >>.

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Bitte um Entwirrung bei Begriffen wie "Bilanzbuchhalter" und anderen Berufsbezeichnungen zwecks Zukunftsplanung
Hallo liebe Mit -bucher - rechner - kontierer - bilanzierer!

Ich bin 28,  schon seit Jahren gelernte Fremdsprachenkorrespondentin ( IHK geprüft) mit kaum Berufserfahrung in dem Bereich
(Diese Info nur falls jemand weiß ob mich das dazu berechtigt schneller an irgendeine Fortbildungsprüfung zu kommen).

Ich arbeite seit  einem 3/4 Jahr bei einer Steuerberaterin als Aushilfe und habe widererwarten ziemlichen Spaß. Da ich dort nur
ca 5 mal pro Monat arbeite, habe ich dementsprechend noch kaum Wissen. Ich übernehme momentan hauptsächlich das
Eingeben der Buchführung in die Buchführungssoftware. Selbst kontieren kann ich Belege kaum und ich verstehe auch
noch kaum Zusammenhänge der doppelten Buchführung.

Nun habe ich aber total Lust darauf mehr zu verstehen und mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen. Ich habe schon
verstanden, dass Kleinunternehmer eine EÜR machen müssen und größere Unternehmen eine GUV.

Mein Ziel ist es, meinen Lebenslauf etwas aufzupeppen, da ich zum Glück durch  Zufall rausbekommen habe, dass mir Büroarbeit und dann auch noch
der Umgang mit Zahlen Spaß bringt - ich habe also keine großen Karrierewünsche wie Steuerberaterin oder dergl.

Jetzt bin ich durch einiges irritiert und es ergeben sich Fragen:

Es scheint mir gerade so, als gäbe es zwischen EÜR und Bilanz erstellen einen gewaltigen Unterschied, was Vorkenntnisse angeht., denn:

beim Surfen auf der Seite der IHK entdecke ich unter "Fortbildungsprüfungen" den "Bilanzbuchhalter" (und unter "Vorraussetzungen" lese ich da
Studium oder einige Jahre Berufserfahrung - das klingt also "groß") nicht aber etwa "Kontierungsassistent" oder sonstiges  :D ,
ich weiß ja noch nicht genau, wie ich mir das so vorzustellen habe... :)

Es gibt einige Angebote von Fernschulen wie der ILS. Mich irritiert dort die Bennennung verschiedener Kurse, genaugenommen von Dreien.
Was ich gefunden habe ist nämlich

1) Buchführung und Bilanz
2) Buchhalter
3) Bilanzbuchhalter (IHK)  - soll auf die oben genannte Prüfung bei der IHK vorbereiten.

Wenn nun Bilanzbuchhalter so etwas "großes" ist, warum kommt dann überhaupt der Begriff "Bilanz" in dem erstgenannten
Kurs vor?

Bin ich also überqualifiziert mit einem IHK Abschluss ? Kann man genauso gut beim bilanzieren Helfen wenn man diesen so
groß angekündigten "Bilanzbuchhalter" nicht macht? Oder ist es genau andersrum? Sind ein paar Buchhaltungs- und -Kontierungs-
kenntnisse längst nicht das, was ein IHK-geprüfter Bilanzbuchhalter kann?

Zusammengefasst: Was brauche ich um ernsthaft und eigenständig dem Steuerberater oder einem Unternehmen bei der Buchhaltung zu helfen?

Zusatzfrage: In der Ausbildung zur Steuerfachangestellten lernt man ja auch Bilanzieren. Das ist aber "nur" eine 3-jährige. Was ist also dieser groß
angekündigte Bilanzbuchhalter ? Kann der NOCH mehr als eine Steuerfachangestellte? Wenn ich jetzt nochmal ne Ausbildung machen würde-
das würde mich gefühlt einschränken in meiner Lebensqualität. Bin ganz glücklich damit, wie ich jetzt so mein Geld verdiene, der Zusatzjob
beim Steuerbarater hat mir nur durch Zufall gezeigt, dass ich darauf auch Bock habe.

Meine Chefin ist leider momentan für derartige Fragen kaum ansprechbar.

Ich danke euch vielmals für's Durchlesen und freue mich wie Irre auf Entwirrung!
Ich wäre euch sehr dankbar für Antworten, damit ich weiter planen kann :)

Gruß

Anna 84
Hallo,

das siehst Du schon richtig. Der Bilanzbuchhalter ist höher qualifiziert als der normale Buchhalter. Er beschäftigt sich i.d.R. nicht mehr mit der Buchung von laufenden normalen Geschäftsvorfällen, sondern kümmerst sich um den Jahresabschluss und um schwierigere Fälle in der Buchhaltung, z.B. Bewertung von Anlagevermögen, Rückstellungen ....Daher ist die Weiterbildung bzw. Prüfung zum Bilanzbuchhalter schon ziemlich schwierig, im Gegensatz zum normalen Buchhalter.

Zitat
Zusammengefasst: Was brauche ich um ernsthaft und eigenständig dem Steuerberater oder einem Unternehmen bei der Buchhaltung zu helfen?

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wäre für das von Dir angestrebte Tätigkeitsfeld der Bilanzbuchhalter nicht notwendig. Ein normaler Kurs zum Buchhalter wäre ausreichend. Wenn dann die Lust steigt, kannst Du ja noch den Bilanzbuchhalter oben drauf legen. Ist aber wie gesagt, schon mit erheblichen Lernaufwand und sehr hohen Durchfallquoten verbunden.

Gruß, Buchi
Hallo Buchi,

danke für deine Antwort!

Du hast Recht, es macht natürlich Sinn, erstmal mit der Buchhaltung anzufangen und dann zu gucken,
ob ich mich höher qualifizieren möchte und kann. (Man braucht ja Berufserfahrung, um zugelassen zu werden)

Mich irritiert noch der Begriff Bilanz bei Einsteigerkursen.... Bei ILS zb gibt es zb den Kurs, den ich oben unter 1) genannt hatte namens
"Buchführung und Bilanz".

Ist es vielleicht so gemeint, dass man Buchungen, die mit Bilanzen zu tun haben zumindestens schonmal kennt? Man also zb einen
Geschäftsvorfall auf einem Bankkontoauszug von einem Großunternehmen erkennen kann und diesem den richtigen Buchungssatz
zuordenen kann? Kann dann aber eher weniger beim Jahresabschluss helfen?

So stelle ich mir meine Tätigkeit erstmal vor - ja. Die doppelte Buchführung verstehen, Belege kontieren und diese eingeben können.
Meinst du, ich stelle mir das zu einfach vor das zu lernen und ich brauche gar eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten?

Also, ist meine Vorstellung davon im Büro zu helfen, allgemeine Büroarbeiten zu machen wie Post, Emails, Telefonate, Buchhaltung
machen realistisch mit ein, zwei ILS Kursen und privatem Engagement? Der Job bei der Steuerberaterin ist der erste Bürojob und ich
kann das noch nicht so einschätzen...

Danke

Anna84
Zitat
Anna84 schreibt:

Du hast Recht, es macht natürlich Sinn, erstmal mit der Buchhaltung anzufangen und dann zu gucken,

ob ich mich höher qualifizieren möchte und kann. (Man braucht ja Berufserfahrung, um zugelassen zu werden)

Ja! Und ob einem das wirklich liegt!


Zitat
Mich irritiert noch der Begriff Bilanz bei Einsteigerkursen.... Bei ILS zb gibt es zb den Kurs, den ich oben unter 1) genannt hatte namens

"Buchführung und Bilanz".

Was ich von dem ILS halte sag ich jetzt mal besser nicht! Ansonsten ist das Wichtigtuerei.  Jede BF endet in einer Bilanz!


Zitat
Ist es vielleicht so gemeint, dass man Buchungen, die mit Bilanzen zu tun haben zumindestens schonmal kennt? Man also zb einen

Geschäftsvorfall auf einem Bankkontoauszug von einem Großunternehmen erkennen kann und diesem den richtigen Buchungssatz

zuordenen kann? Kann dann aber eher weniger beim Jahresabschluss helfen?

Erst Grundlagen der BF, dann kannst du buchen. Jahresabschluss ist ne ganz andere Sache! ;)

Zitat
So stelle ich mir meine Tätigkeit erstmal vor - ja. Die doppelte Buchführung verstehen, Belege kontieren und diese eingeben können.

Völlig OK!


Zitat
Meinst du, ich stelle mir das zu einfach vor das zu lernen und ich brauche gar eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten?

Öhm, Stf ist einen weiter. Erstmal bräuchtest du nen Betrieb und 3 Jahre Lehrzeit und zweitens entspricht der Lehrinhalt nicht deinen Vorstellungen!!!



Zitat
Also, ist meine Vorstellung davon im Büro zu helfen, allgemeine Büroarbeiten zu machen wie Post, Emails, Telefonate, Buchhaltung

machen realistisch mit ein, zwei ILS Kursen und privatem Engagement?

Das ist das Berufsbild der Bürokaufrau (heute "Kauffrau für Büromanagement"!).

Die meißten Bük hassen aber Buchführung!  :green:

Wenn du da wirklich Spaß dran hast, such dir sowas:


http://www.rhein-neckar.ihk24.de/System/Veranstaltungen/1908530/Gepruefter_Buchhalter_Gepr­uefte_Buchhalterin_15352510.html

Und bitte vergiss das ILS und den Kram, das wird nicht anerkannt in der freien Wirtschaft!

LG
Hallo geflogen!

Danke auch dir für deine Antwort!

Tatsächlich ist es so, dass auch meine erste Wahl auf die IHK fiel. Beim Surfen auf der Seite
von Schleswig-Holstein (ich habe jetzt nochmal double-gecheckt) finde ich dort aber nichts
derartiges, was du mir empfiehlst.

Mir ist auch etwas unwohl dabei einfach irgendeinen Fernkurs zu absolvieren. Scheint aber so,
dass es bei mir um die Ecke nichts anderes gibt...

Die meisten BÜK hassen Buchhaltung? :) Witzig. Ich kann wirklich sagen, mich entspannt das. Klingt komisch,
ist aber so ;) Diese Genauigkeit und Konzentration, die man dabei an den Tag legen muss, bringt mich irgendwie
auf den Teppich bei meinem sonst so kreativen Kopf :)  Wobei ich den dann
ja im Rahmen dabei sogar auch noch benutzen kann! Man hört ja von den unglaublichsten Dingen... (Ein
Van Gogh im Patientenzimmer für die Stimmung als Praxisbedarf...).

Zu deiner Begriffserklärung "Bilanz"... Es gibt ja einen gewissen Kontenrahmen für Großunternehmen,
die eine GUV erstellen müssen. Ich hatte mich nur gefragt, ob man diesen dann wohl in einem "einfachen
Buchhalterkurs" auch kennenlernt - also die reine Kontierungsarbeit machen kann (Oder bringe ich da
irgendwelche Zusammenhänge durcheinander? ).

Die Sache mit der Ausbildung: Das ist garnicht so abwegig, denn der Minijob, in den ich da reingeraten
bin, könnte sich zu einer solchen ausweiten! Das scheint mir nur persönlich im Moment etwas bis ziemlich abwegig,
das auch durchzuziehen...Aber:

Warum genau würde mich der Lehrinhalt nicht interessieren, meinst du? Ist es nicht genau das?
Rechnungswesen bis ins detail kennenlernen? Steuerlehre dazu lässt einen REWE dann noch besser verstehen,
da das doch alles zusammenhängt? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Danke euch!

Anna84
Bearbeitet: Anna84 - 17.02.2015 17:15:24
Moin Anna

Zitat
Anna84 schreibt:


Tatsächlich ist es so, dass auch meine erste Wahl auf die IHK fiel. Beim Surfen auf der Seite

von Schleswig-Holstein (ich habe jetzt nochmal double-gecheckt) finde ich dort aber nichts

derartiges, was du mir empfiehlst.

Die IHK ist nur die Institution, die die Prüfung abnimmt. Wahrscheinlicher ist, dass irgendeine VHS die Kurse dazu anbietet!


Zitat
Mir ist auch etwas unwohl dabei einfach irgendeinen Fernkurs zu absolvieren. Scheint aber so,

dass es bei mir um die Ecke nichts anderes gibt...

Siehe oben! Fernkurs ist Quark, da kannst du dir auch ein gutes Buch kaufen, kostet 1% des Kurses!  :green:

Zitat
Die meisten BÜK hassen Buchhaltung?   Witzig. Ich kann wirklich sagen, mich entspannt das. Klingt komisch,

ist aber so   Diese Genauigkeit und Konzentration, die man dabei an den Tag legen muss, bringt mich irgendwie

auf den Teppich bei meinem sonst so kreativen Kopf  

BF ist da nen Sonderfall. Entweder man liebt es oder man hasst es. Dazwischen gibts nix!  ;)

Zitat


Zu deiner Begriffserklärung "Bilanz"... Es gibt ja einen gewissen Kontenrahmen für Großunternehmen,

die eine GUV erstellen müssen.

Nö, es gibt jede Menge Kontenrahmen und das hat nix mit Groß oder klein zu tun!

Zitat

Ich hatte mich nur gefragt, ob man diesen dann wohl in einem "einfachen

Buchhalterkurs" auch kennenlernt - also die reine Kontierungsarbeit machen kann (Oder bringe ich da

irgendwelche Zusammenhänge durcheinander? ).

Du lernst die Systematik, wie die Konten heißen liegt dann später am verwendeten Kontenrahmen, aber das ist dann Firlefanz!  ;)



Zitat
Die Sache mit der Ausbildung: Das ist garnicht so abwegig,

? Welche Ausbildung?


Zitat

Warum genau würde mich der Lehrinhalt nicht interessieren, meinst du? Ist es nicht genau das?

Rechnungswesen bis ins detail kennenlernen?


Hab ich nie gesagt!

Zitat

Steuerlehre dazu lässt einen REWE dann noch besser verstehen,

da das doch alles zusammenhängt? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Steuern ist ein ganz anderes Thema und hat "erstmal" Mit Rewe nix zu tun!

Gruß
Moin! :)

Bei dem Link, den du mir geschickt hattest, war ja a) die IHK-Fortbildungsprüfung zum Buchhalter und auch
b) einen Vorbereitungskurs, der dann dazu führt, dass man die Prüfung machen kann angeboten (auch von der IHK angeboten)

Hier in S-H gibt's beides nicht an der IHK. Hier wird nur die Prüfung "Bilanzbuchhalter" angeboten, was ja
im Moment garnicht Thema ist für mich. Ansonsten scheint die IHK S-H auch keine Kurse anzubieten.

Aber, was mir gerade dazu einfällt: Wer oder was hindert mich eigentlich daran, an ner IHK in nem anderen Bundesland
eine beliebige Prüfung zu machen? Das geht doch, oder? Jemand irgend einen Einwand? Wie ich mich dann darauf vorbereite
muss ich dann eben mal gucken.

Aah - das macht natürlich Sinn, dass ich die Systematik lerne und man dann mit welchen Kontenrahmen auch immer arbeitet...

Warum Steuern und REWE nichts miteinander zu tun haben verstehe ich noch nicht... Man muss doch die ganzen Sonderfälle
kennen - beim Geschäftsessen nur so und so viel Prozent etc etc etc. ?

Ausbildung  - die Ausbildung zur Steuerfachangstellten könnte ich ab Sommer dort, wo ich jobbe, absolvieren. (s.o.) Ist jetzt aber
erstmal ne große Frage ob das nötig ist. Deswegen meine ewig genauen Fragen und mein immernoch Unverständnis
darüber, warum man beim Kontieren keine Steuerkenntnisse braucht... Ich dachte, das Gegenteil ist der Fall.....

Ansonsten bin ich aber immer noch verwirrt wer was wann ab welcher Stufe kann und wer wann wie qualifiziert ist.
Die Fortbildungsprüfung, die du mir emfiehlst beeinhaltet Dinge die "groß" klingen , um mal beim Anfangsvokabular
zu bleiben, also ähnlich die des Bilanzbuchhalters. Man soll zb zum Jahresabschluss befähigt sein. Das kann man auch
als Steuerfachangestellte. "Einfachere"Prüfungen scheint's nicht zu geben bei der IHK. Was macht also ein "kleiner" Buchhalter.
Und wo fängt man da an. Und nimmt einen überhaupt jmd mit einfachen Buchhaltungskenntnissen (was auch immer das
sein soll) Ich bin -. leider - nachhaltig verwirrt.

Gruß - Anna
Bearbeitet: Anna84 - 18.02.2015 16:19:04
Zitat
Anna84 schreibt:
Bei dem Link, den du mir geschickt hattest, war ja a) die IHK-Fortbildungsprüfung zum Buchhalter und auch

b) einen Vorbereitungskurs, der dann dazu führt, dass man die Prüfung machen kann angeboten (auch von der IHK angeboten)

Hier in S-H gibt's beides nicht an der IHK. Hier wird nur die Prüfung "Bilanzbuchhalter" angeboten, was ja

im Moment garnicht Thema ist für mich. Ansonsten scheint die IHK S-H auch keine Kurse anzubieten.

Bibu vergiss erstmal. Ansonsten hab ich von VHS-Volkshochschule gesprochen. Da finden eher Vorbereitungskuse statt, ob der kostengünstigeren Angebotes!

Also eine kurze Suche ergab 2.920 Treffer in SH!  :green:

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=finanzbuchhalter+ihk+schleswig-holstein&nirf=bilanzbuchhalter+ihk+schleswig-holstein



Zitat
Aber, was mir gerade dazu einfällt: Wer oder was hindert mich eigentlich daran, an ner IHK in nem anderen Bundesland

eine beliebige Prüfung zu machen?

Die IHK!!!!!!!   :o  Das hat nichtmal was mit "bundesland zu tun, sondern deiner regional zuständigen IHK! Sollte diese keine Prüfung anbieten, müßte sie dich für eine ander IHK freigeben!

Zitat
Wie ich mich dann darauf vorbereite

muss ich dann eben mal gucken.

Das ist wurscht! Es gibt keine Vorschriften irgend einen Kurs besucht haben zu müssen!!!!!

Zitat
Warum Steuern und REWE nichts miteinander zu tun haben verstehe ich noch nicht... Man muss doch die ganzen Sonderfälle

kennen - beim Geschäftsessen nur so und so viel Prozent etc etc etc. ?

"Nichts" hab ich nicht gesagt! Natürlich sind Steuern ein wichtiges Thema, aber fang mal klein an!  ;)


Zitat

Ausbildung  - die Ausbildung zur Steuerfachangstellten könnte ich ab Sommer dort, wo ich jobbe, absolvieren. (s.o.) Ist jetzt aber
erstmal ne große Frage ob das nötig ist.

Nötig wofür? Gehts es dir kurzfristig um einen Job oder langfristig um deine Zukunft?

In D zählt leider überwiegend nur ein Stück Papier, dass dir etwas bescheinigt, was du angeblich kannst, nicht, was du wirklich kannst!  :o




Zitat
Deswegen meine ewig genauen Fragen und mein immernoch Unverständnis

darüber, warum man beim Kontieren keine Steuerkenntnisse braucht... Ich dachte, das Gegenteil ist der Fall.....

Naja für 80% der Kontierungsarbeiten ist Steuern eher ein untergeordnetes Thema.

Was macht also ein "kleiner" Buchhalter.

Diese Bezeichnung ist nicht definiert!

Zitat
Und wo fängt man da an. Und nimmt einen überhaupt jmd mit einfachen Buchhaltungskenntnissen (was auch immer das

sein soll)

Also wenn du ne Qualitätsreihenfolge hören willst, ist es ganz einfach:

1. Bibu
2. Steuerfach
3. Finanzbuchhalter IHK

Wenn du die Möglichkeit hast eine Stfa-Ausbildungen zu machen, würde i es an deiner Stelle wählen!

Gruß
Moin Moin!

Danke fürs googlen - da bin ich jetzt selbst erstaunt, was da für Ergebnisse sind...
Obwohl ich gerade viel zu dem Thema und Weiterbildungsmöglichkeiten google...

Da sind ja viele interessante Kurse bei kursportal.info aufgelistet!!! Danke!!!

Aha - man darf also nicht einfach irgendwo eine IHK Prüfung machen, ok.

Deine Qualitätsreihenfolge hilft mir schon ein wenig :)

Und die 80% - Angabe auch. Wenn ich dafür kein Steuerexperte werden muss dann werd'
ich mir nochmal gründlich überlegen ob ich dann ne ganze Ausbildung als St.Fach.A. mache.

Es geht mir eher kurzfristig um nen Job in nem anderen Bereich, also Büro. Eine Ausbildung zur Fremdspr.korrespondentin
habe ich ja schon. Zu mindestens habe ich einen Zettel dass ich qualifiziert bin um in dem Bereich ( ich sag mal "Büro") zu arbeiten, wie du so
schön sagst! (Auch wenn's 8 Jahre her ist...) - habe nie in dem Bereich gearbeitet, da ich dann dachte dass Büro niemals
im ganzen Leben mein Ding wäre. Das war ne rein schulische Ausbildung. Jetzt weiß ich's durch Zufall besser.

Jetzt bin ich gespannt, was passiert. Die Kursauswahl auf die ich weiß Gott warum nicht selbst
gestoßen bin ist super! Freu mich sehr darüber!

bye bye

Anna
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

News


BFH: Alte manipulierbare Kasse rechtfertigt keine Vollschätzung BFH: Alte manipulierbare Kasse rechtfertigt keine Vollschätzung Alte Registrierkassen lassen sich in vielen Fällen manipulieren. Wegen dieses erheblichen formellen Mangels ist der Finanzverwaltung grundsätzlich eine Hinzuschätzungen erlaubt. Eine Vollschätzung ist......

Lohnsteuerpauschalierung: Betriebsveranstaltung muss nicht allen Beschäftigten offenstehen Lohnsteuerpauschalierung: Betriebsveranstaltung muss nicht allen Beschäftigten offenstehen Um als Betriebsveranstaltung zu gelten, muss ein Event nicht für alle Angehörigen eines Betriebes ausgerichtet werden. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden (Az. VI R 5/22). Das Urteil bezieht sich ......

Hays: Finance-Experten besonders gefragt Hays: Finance-Experten besonders gefragt Trotz der aktuellen wirtschaftlichen Schwäche zieht die Nachfrage nach Fachkräften branchenübergreifend an und lag im ersten Quartal 2024 deutlich über dem letzten Quartal 2023. Das zeigt der aktuelle......


Aktuelle Stellenangebote


Lohnbuchhalter (m/w/d) Jeden Tag sind über 500 Diebel-Züge auf Europas Straßen unter­wegs. Wir sind ein mittel­stän­disches Familien­unter­nehmen. Modern. Hungrig auf Neues. Mit dem Mumm, Ent­schei­dungen zu treffen. Einem ......

Financial Accountant (m/w/d) Ihre Aufgaben: Erstellung der Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse nach HGB, Selbstständige Betreuung und Kontrolle von in- und ausländischen Tochtergesellschaften, Bearbeitung des Hauptbuchs und d......

Fachbereichsleitung Controlling (w/m/d) Gestalten Sie als Führungs­kraft im Controlling die Finanz­planung und ‑steuerung in einem hoch inno­vativen Umfeld aktiv mit! Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im Fors......

Financial Accountant International (m/w/d) Ihre Aufgaben: Erstellung der Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse nach HGB, Selbstständige Betreuung und Kontrolle von in- und ausländischen Tochtergesellschaften, Bearbeitung des Hauptbuchs und d......

Accountant / Mitarbeiter im Rechnungswesen (m/w/d) Die Forum B + V Oil Tools GmbH ist eine Gesellschaft des Forum-Energy-Techno­logies-Konzerns mit Sitz in Houston, TX, der mit den Geschäfts­feldern Drilling & Subsea, Completions und Produc­tions ......

Mitarbeiter in der Buchhaltung (m/w/d) Als Mitarbeiter in der Finanz- und Kreditorenbuchhaltung (m/w/d) bei der BÄKO Süd-West Bäcker- und Konditorengenossenschaft eG in Edingen-Neckarhausen sind Sie für die korrekte Bearbeitung unt......

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Buch: Kennzahlenguide für Controller

Stellenanzeigen

Steuerfachangestellte (m/w/d)
Seit unserer Gründung im Jahr 1988 leben wir in unserer Klinik die stetige Entwicklung. Mit einer Kapazität von über 250 Betten gehören wir zu den führenden Rehabilitationskliniken in Nordbayern. Wir verfügen über Fachbereiche für Orthopädie, Neurologie und Arbeitsmedizin sowie eine Intensivstati... Mehr Infos >>

Experte Buchhaltung (m/w/d)
VR Payment ist einer der führenden Payment Provider Deutschlands und als Unternehmen der DZ BANK Gruppe einziger Full-Service-Anbieter in Banken­hand. Als Spezialist für bargeld­loses Bezahlen der Genossen­schaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisen­banken bieten wir alle Zahlungs­dienstleis... Mehr Infos >>

Mitarbeiter in der Buchhaltung (m/w/d)
Als Mitarbeiter in der Finanz- und Kreditorenbuchhaltung (m/w/d) bei der BÄKO Süd-West Bäcker- und Konditorengenossenschaft eG in Edingen-Neckarhausen sind Sie für die korrekte Bearbeitung unterschiedlicher Geschäftsvorfälle in der Finanz- und Kreditorenbuchhaltung zuständig. Zur Ihren Au... Mehr Infos >>

Mitarbeiter (w/m/d) Buchhaltung – Forderungs- und Kreditorenmanagement
Energie Südbayern (ESB) bildet gemeinsam mit den Tochter­unter­nehmen Energie­netze Bayern und der ESB Wärme die ESB-Unter­nehmens­gruppe. Mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mit­ar­beitern, Auszu­bildenden und Trainees stehen wir für leistungs­fähigen Service, flexible Energie­produkte und... Mehr Infos >>

Lohnbuchhalter*in
Wir suchen Persönlichkeiten mit großer Begeisterung für die Payroll. Sie können sich gut organisieren und suchen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem modernen Sendeunternehmen? Dabei mögen Sie die Herausforderung, sich mit permanent neuen Themen auseinanderzusetzen, un... Mehr Infos >>

Finanzbuchhalter (m/w/d)
HARRY'S ist ein innovatives, stark wachsendes Unternehmen für Rasier- und Pflegeprodukte mit Headquarter in New York und traditionsreichem Werk in Eisfeld. Hier fertigen wir seit 1920 Rasierklingen auf Weltniveau. Neben der HARRY’S Produktserie sind wir Spezialisten für Handelsmarken und prod... Mehr Infos >>

Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
Wir ver­bin­den Tra­di­tion und Inno­va­tion in einem Fa­mi­lien­un­ter­neh­men. Seit über 60 Jahren sind wir auf den Straßen un­ter­wegs, um Men­schen zu ver­sor­gen. Dank des En­ga­ge­ments un­se­rer 170 Mit­ar­bei­ter ge­hören wir zu den erfolg­reichsten Un­ter­neh­men un­se­rer Branche. Wir s... Mehr Infos >>

Sachbearbeiter:in Buchhaltung in Teilzeit
PERO entwickelt und produziert Anlagen zur Teilereinigung. Weltweit vertrauen unsere Kund:innen auf unser Knowhow und unsere kompetente Beratung. Unsere Technologien und ständige Innovation machen uns branchen­übergreifend zum anerkannten Partner in der Automobil-, Luftfahrt-, Schmuck-, Licht-, E... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Veranstaltungs-Tipp

290-10.jpg     
ChatGPT im Steuer- und Rechnungswesen sinnvoll nutzen
ChatGPT & Co. bieten revolutionäre Einsatzmöglichkeiten im Bereich Finance. Das Potenzial der Datenanalyse und Texterstellung mit KI ist enorm und bietet viele Möglichkeiten zur Automatisierung und Effizienzsteigerung. Lernen Sie im Online-Seminar, wie Sie den Zeitaufwand für Routineaufgaben massiv reduzieren können.  Mehr Infos >>

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>

Candis-logo-black-beige.png

Effizienter, schneller, intuitiver: das Rechnungsmanagement mit Candis 
Vom automatischen Rechnungseingang, über reibungslose Freigabeprozesse und ein GoBD-konformes Rechnungsarchiv zur nahtlosen Übertragung in die Buchhaltung – mit Candis erleben Sie ein digitalisiertes Rechnungsmanagement, genau nach Ihren Bedürfnissen. Intuitiv und ohne Handbuch. Mehr Informationen >>

ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.