Muss es immer "die eine" Software sein?

Anzeige
RS Controlling-System
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
[ geschlossen ] Muss es immer "die eine" Software sein?
Was haltet ihr von den anderen, günstigen Programme wie

   * TZ-EasyBuch 3.0 Bilanz
   * SAGE PC-Kaufmann Komplettpaket 2009
   * Monkey Office 2009 Express (auch für MAC)
   * EAR 15 Die Buchhaltung
   * SelectLine Rechnungswesen
   * Lexware financial office 2009
   * Lexware büro easy plus 2009
   * WISO Buchhaltung 2009 Professional
   * WISO Kaufmann 2009 Standard

Sind alle sehr günstig (unter 400€). Nur was nehmen?
Muss man zwingend zu lexware / Wiso greifen um "mithalten" zu können?

Bei Programmproblemen stoße ich bei kleineren Programmen doch eher auf fragende Gesichter als beim Softwareriesen?

Habt ihr Erfahrungen mit TZEasyBuch, Sage, Monkey office, EAR & Selectline?
Oder wird man sogar schon zum Kauf von lexware gezwungen, weil "alle das haben"?

Ich freue mich auf eure Meinungen!

LG,
Neele
Hallo Neele.

Zitat
Neele quote:
Oder wird man sogar schon zum Kauf von lexware gezwungen, weil "alle das haben"?
Gezwungen wird man ja nun nicht gerade, aber so richtig drumrum kommt man auch nicht. Lexware ist nun mal neben Datev der Marktführer auf diesem Gebiet. Dementsprechend findet man auch bei Problemen viel schneller Hilfe als bei weniger bekannten Programmen. Mit den Performence-Problemen der 2009er Version haben sie sich nur leider ein Eigentor geschossen.

Sage habe ich zwar noch nicht persönlich zu Gesicht bekommen, habe aber gehört, dass die einfachen Versionen recht gut sein sollen. Bei den größeren und teureren Versionen von Sage soll das aber schon wieder ganz anders aussehen, weil die Bedienerfreundlichkeit aufgrund der vielen Funktionen ziemlich vernachlässigt wäre.

EAR hatte ich vor ca. 2 Jahren mal auf dem Rechner. Es hat noch nicht mal einen Tag gedauert, da ist das auch schon wieder vom PC runter geflogen. Mit der damaligen Version konnte ich überhaupt nichts anfangen, weil nicht mit Soll- und Habenkonto, sondern nur mit Finanzkonto und Gegenkonto gearbeitet werden konnte. Das Programm hat mich so abgeschreckt, dass ich dann auch nicht noch mal eine neuere Version davon getestet habe.

Zu Wieso gibt es auch recht gute Meinungen. Deswegen habe ich mir den Buchhalter vor kurzem mal angeschaut. Leider ist das aber nicht so mein Ding. Es ist mir zu unübersichtlich. Ich arbeite lieber mit richtigen Menüleisten anstatt mit Symbolen, bei denen man erst krampfhaft überlegen muss, was sie eigentlich darstellen sollen.

Letztlich bin ich dann doch bei Lexware geblieben. Ich bin keiner von den Verfechtern, die Lexware für das Nonplusultra halten, aber so wirklich supertolle Alternativen scheint es wohl nicht zu geben, zumindest noch nicht für mich.

Noch kurz nebenbei:
Mit der digitalen Betriebsprüfung kann das Finanzamt neuerdings die Buchführung direkt in der EDV des Unternehmens prüfen. Das Unternehmen muss seine EDV so einrichten, dass der Betriebsprüfer problemlos steuerrelevante Daten einsehen und auswerten kann. Dazu gehört nicht nur die Bereitstellung des Arbeitsplatzes und der entsprechenden Zugriffsrechte für die Programme, sondern auch eine Einweisung in die EDV. Gegebenenfalls muss dem Prüfer sogar eine Person zur Verfügung gestellt werden, die sich im EDV System auskennt. Das ganze natürlich, wie sollte es auch anders sein, auf eigene Kosten.
Hat man nun nicht bekannte Programme, werden die Kosten wohl höher ausfallen. Hat man gängige Programme, muss man wohl damit rechnen, dass der Prüfer jede noch so kleinste Ecke kennt.

Gruß
Sunny :wink:
@ Sunny,

das mit der digitalen Betriebsprüfung ist mir ja völlig neu! Woher hast du denn das? Ein Bekannter von mir hatte gerade vor 1 Monat eine Betriebsprüfung. Die ist auf völlig herkömmliche Art und Weise abgelaufen. Der Prüfer wurde mit den Akten in einen Nebenraum verbannt und fertig.

Gib es hierfür eine Gesetzesgrundlage oder Verordnung, aus der das so hervorgeht?

LG
Ponschie
Hallo Ponschie,

Sunny hat recht, aber wenn es der Prüfer nicht verlangt, dann gehts klassisch.

Zur Gesetzesgrundlage befindet sich auf dem Fibumarkt folgender Artikel:

Digitale Betriebsprüfung

In diesen Artikel wird auf das Gesetz Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) verwiesen.

Gruß Bookman
Das is ja nen Ding!! Ich staune! :shock:

Da hat mein Bekannter ja richtig Glück gehabt mit seinem Prüfer. Sonst wär er ja an dem Tag gar nicht zum Arbeiten gekommen.

....und jeden Tag lernt man hier wieder was Neues! Ist das nicht schön?  :P

LG
Ponschie
Hehe,

jetzt sind wir ja ein bisschen vom Thema abgekommen ;)

Ich entdecke also immer wieder, dass lexware und wiso unumgänglich sind. Vermutlich sind die anderen Programme auch gar nicht so bekannt...

Aber was nützt auch eine Software, über die man in nem Nutzerforum nicht diskutieren kann, weil sie niemand kennt  :wink:

Danke für die Antworten!
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
ACCOUNTANT (M/W/D) HAUPTBUCHHALTUNG
YAMAHA Music Europe GmbH
Rellingen
Buchhalter (d/m/w) mit dem Schwerpunkt Kreditorenbuchhaltung
MDG Medien Dienstleistungsgesellschaft mbH
Hannover oder Leipzig
Buchhalter / Sachbearbeiter (w/m/d) operative Buchhaltung
INFORM GmbH
Aachen
Finanzbuchhalter*
CONRADYGRUPPE Verwaltungs GmbH
Gottmadingen
Buchhalter (m/w/d)
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Berlin-Buch
Mitarbeiter Finanzen / Controlling (w/m/d)
FyoniBio GmbH
Berlin
Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) Konzernrechnungswesen
PUK
Berlin
Mitarbeiter Materialbuchhaltung (m/w/d)
Loh Services GmbH & Co. KG
Haiger
Steuerberater:in (m/w/d)
Vistra GmbH & Co. KG
Köln und München
Bilanzbuchhalter:in / Steuerfach­ange­stellte:n (m/w/d)
Vistra GmbH & Co. KG
Köln und München
Steuerberater:in (m/w/d) Umsatzsteuer­expert:in
Vistra GmbH & Co. KG
Köln
Steuerfachangestellte:n (m/w/d)
Vistra GmbH & Co. KG
Köln und München
Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung
AMARI Metall Deutschland GmbH & Co. KG
Henstedt-Ulzburg bei Hamburg
Debitorenbuchhalter / Finanzbuchhalter / Sachbearbeiter Debitoren (m/w/d)
NORMA Germany GmbH
Maintal
Accountant/Finanzbuchhalter (m/w/d)
EBERTLANG Distribution GmbH
Wetzlar, Remote

1 - 15 von 75
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Sachbearbeiter Kreditoren­buchhaltung (w/m/d)
Von der Spezifikation über die Ausschreibung, Vergabe, Qualitäts­sicherung bis hin zur Logistik, zum Vertrieb und zur Auf­bereitung verantwortet die Bw Bekleidungs­management GmbH (BwBM) die gesamte Wertschöpfungs­kette der Bundeswehr-Bekleidung – von den Schuhen bis zum Helm. Damit kleid... Mehr Infos >>

Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) Konzernrechnungswesen
Die PUK Group ist ein international agierendes Industrieunternehmen in Familienbesitz mit Hauptsitz in Berlin. Seit über 50 Jahren entwickeln und produzieren wir Kabeltrag- und Unterflursysteme für den technischen Ausbau von Gebäuden in aller Welt. Darüber hinaus bieten wir Unterkonstruktionen fü... Mehr Infos >>

SENIOR ACCOUNTANT SAP (W/M/X)
Es geht um mehr als nur Zahlen: Bei BMW treiben agile Finanzteams das Geschäft kontinuierlich voran – und verfolgen mit Ehrgeiz das Ziel, neue Meilensteine zu erreichen. Egal, ob Sie unsere vielfältigen Teams leidenschaftlich mit kompetenter Finanzplanung und -verwaltung unterstützen oder eigenst... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Rechnung (Excel- Vorlage)

Rechnung.png
Mit diesem Excel-Tool können Sie Rechnungen erstellen. Es kann für jeden Artikel der jeweilige USt.- Satz und ein individueller Rabatt eingegeben werden. Der Rechnungsbetrag wird automatisch aus den einzelnen Artikelpositionen, USt.- Satz und Rabatt ermittelt. Der Aufbau der Rechnung entspricht den Anforderungen des UStG.
Mehr Informationen >>

Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit - Rückstellungshöhe für Handels- und Steuerbilanz ermitteln

PantherMedia_Dmitriy_Shironosov_240x160.jpg
Mit diesem flexiblen Excel-Tool lassen sich Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit für die Handels- und für die Steuerbilanz ermitteln und dokumentieren. Die Berechnungen entsprechen der aktuellen Rechtsprechung.
Mehr Informationen >>

GoBD: Checkliste Anforderungen der GoBD in Excel 

PantherMedia_Sonja_Wittke.jpg
In dieser Checkliste sind grundlegende Anforderungen der GoBD festgehalten. Bei der Umsetzung müssen zwingend die individuellen Sachverhalte des Betriebes berücksichtigt und die Punkte konkretisiert und detailliert werden. Die Checkliste dient dem Einstieg in das Thema kann beliebig ergänzt und verändert werden.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>