Aufwand über das Jahr verteilen

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Aufwand über das Jahr verteilen, Mit Hilfe von Rückstellungen und Abgrenzungen
Hallo Zusammen

Über das Controlling-Portal habe ich den Weg zu Euch gefunden.

Eines vorweg: Ich arbeite nicht im Rechnungswesen, dachte jedoch bis anhin, dass ich es sehr gut verstanden habe. smile: denk: Habe jedoch jetzt bei einer aktuellen Problemstellung so meine Zweifel.

Grundsätzlich arbeite ich auf einer Bank als Kundenberater, mache jedoch in meiner Freizeit die Buchhaltung von einem Kleinbetrieb eines Verwandten. Jetzt sehe ich mich mit folgendem Problem konfrontiert:

Der erwähnte Kleinbetrieb lässt sich nächstes Jahr für gewisse Qualitätsstandards zertifizieren, was natürlich mit Kosten verbunden ist (13'100). Konkret: Da kommen im Februar, März und Juni irgendwelche Typen vorbei und machen ihre Untersuchungen. Ihm wurde mitgeteilt, dass ihm die Rechnungen wie folgt geschickt werden:

Februar: 4'000
März: 3'700
Juni: 5'400
Total: 13'100

Da sein Business saisonal schwankt, mach ich ihm jeden Monat einen Abschluss (ganz rudimentär: eine Bilanz und eine G+V Rechnung). Ich möchte ihm daher die Kosten von 13'100 für diese Zertifizierung über das ganze Jahr verteilen, da 5'400 im Juni locker mal schnell ins Gewicht fallen bei dieser Grösse von Betrieb. Somit wären das 1'092 pro Monat.

Wie soll ich hier vorgehen?

Meine Überlegung:

Januar:
- Aufwand an Rückstellungen 1'092

Februar (wenn die erste Rechnung kommt):
- Aufwand an Verbindlichkeiten aus L+L 4'000 (Rechnung)
- Rückstellungen an Aufwand 1'092 (Auflösung Rückstellung)
- Abgrenzung an Aufwand 1'816 (Bildung von Abgrenzung, damit es 1'092 Aufwand im Monat gibt)

März (zweite Rechnung)
- Aufwand an Verbindlichkeiten aus L+L 3'700
- Abgrenzung an Aufwand 2'608

April
- Aufwand an Abgrenzung 1'092

Mai
- Aufwand an Abgrenzung 1'092

Juni (dritte und letzte Rechnung)
- Aufwand an Verbindlichkeiten aus L+L 5'400
- Abgrenzung an Aufwand 4'308

Von Juli bis Dezember:
- Aufwand an Abgrenzung 1'092

Stimmen diese Buchungen so? Wie macht Ihr das respektive wie wird das in der Praxis gemacht? Ich finde meine Überlegung sehr kompliziert und kann mir nicht vorstellen, dass das so umständlich in der Praxis gemacht wird...

Vielen herzlichen Dank für Eure Mühe und Antworten.

Grüsse Jonas
Zitat
Jonas_B schreibt:

Grundsätzlich arbeite ich auf einer Bank als Kundenberater, mache jedoch in meiner Freizeit die Buchhaltung von einem Kleinbetrieb eines Verwandten.

Da sein Business saisonal schwankt, mach ich ihm jeden Monat einen Abschluss (ganz rudimentär: eine Bilanz und eine G+V Rechnung).

Warum? Für interne Zwecke? Muss er überhaupt bilanzieren?


Zitat
Ich möchte ihm daher die Kosten von 13'100 für diese Zertifizierung über das ganze Jahr verteilen, da 5'400 im Juni locker mal schnell ins Gewicht fallen bei dieser Grösse von Betrieb. Somit wären das 1'092 pro Monat.

Allein die Überlegung macht auch nur Sinn für interne Zwecke. Mit Liquidität USt oder ähnlichem hätte das nichts zu tun.



Zitat
Stimmen diese Buchungen so? Wie macht Ihr das respektive wie wird das in der Praxis gemacht? Ich finde meine Überlegung sehr kompliziert und kann mir nicht vorstellen, dass das so umständlich in der Praxis gemacht wird...

Ich frage mich, was das soll! Das wäre alles interne Zahlenspielereien!  :green:

Und in der externen Buchhaltung garnicht möglich. Bei den Rückstellungen hapert es schon an den Voraussetzungen und auch bei einer Abgrenzung gibt es keinen Zeitbezug!
Hallo bdirk

Danke für Deine Antwort.

Ja, das ist alles intern gedacht. Da sein Business ja saisonal schwankt, versuchen wir ein bisschen eine bessere Übersicht über die einzelnen Monate zu erhalten. Daher diese Vorgehensweise.

Daher: ist meine Überlegung zur Zahlenspielerei wie im ersten Beitrag aufgeführt so richtig? Und eben, wird dies in der Praxis auch so umständlich gemacht? Für Tipps wäre ich hier sehr dankbar. :)

Zitat
bdirk schreibt:
Und in der externen Buchhaltung garnicht möglich. Bei den Rückstellungen hapert es schon an den Voraussetzungen und auch bei einer Abgrenzung gibt es keinen Zeitbezug!

Meine Grundausbildung im Rechnungswesen ist schon eine Weile her. Was sind die Voraussetzungen für Rückstellungen und warum gelten die nicht im erwähnten Fall? Zeitbezug bei der Abgrenzung? Kannst Du das genauer erklären?

Vielen Dank für Deine/Eure Hilfe.

Schöne Festtage an alle!

Grüsse Jonas
Zitat
Jonas_B schreibt:
Ja, das ist alles intern gedacht. Da sein Business ja saisonal schwankt, versuchen wir ein bisschen eine bessere Übersicht über die einzelnen Monate zu erhalten. Daher diese Vorgehensweise.

Also reden wir über "internes REWE"!

Zitat
Daher: ist meine Überlegung zur Zahlenspielerei wie im ersten Beitrag aufgeführt so richtig?

Viel zu kompliziert und unnötig!

Zitat
Meine Grundausbildung im Rechnungswesen ist schon eine Weile her. Was sind die Voraussetzungen für Rückstellungen und warum gelten die nicht im erwähnten Fall?

Zeitpunkt und/oder Höhe unbekannt!


Zitat
Zeitbezug bei der Abgrenzung? Kannst Du das genauer erklären?

Die zeitliche Abgrenzung dient dazu Leistungen auf den entsprechenden Zeitraum zu verteilen. Wenn sich der Betrieb zertifizieren lässt, welchen  Zeitraum willst du ansetzen????

Nach den rudimentären Informationen  wäre eine Liquiditätsplanung und eine interne Auswertung sinnvoll. Mit Buchhaltung kommst du da nicht weiter!  ;)
Zitat
bdirk schreibt:
Die zeitliche Abgrenzung dient dazu Leistungen auf den entsprechenden Zeitraum zu verteilen. Wenn sich der Betrieb zertifizieren lässt, welchen Zeitraum willst du ansetzen????

Meine Überlegungen waren, dass ich die Kosten über das Jahr verteile, in welchem die Zertifizierung stattfindet. Aber Du hast recht; bei der Zertifizierung selbst kann ich keine Zeitraum als solches ausmachen. Ist ja eigentlich eine Investition in die unbekannte Zukunft.

Denn vergesse ich das mit den Rückstellungen und den Abgrenzungen in meinem Fall. Trotzdem, wie macht das ein Grosskonzern wenn da mehrere Zehntausend Euro an Zertifizierungskosten über zwei, drei Monate anfallen? Oder Kosten für die Wirtschaftsprüfung? Meines Wissens schliessen die ja jeden Monat ganz akribisch ab und dann fällt das auch ins Gewicht wenn an einem Monat mehrere 10.000 Euro Kosten anfallen.
Zitat
Jonas_B schreibt:

Meine Überlegungen waren, dass ich die Kosten über das Jahr verteile, in welchem die Zertifizierung stattfindet. Aber Du hast recht; bei der Zertifizierung selbst kann ich keine Zeitraum als solches ausmachen. Ist ja eigentlich eine Investition in die unbekannte Zukunft.

:idea:

Zitat
Trotzdem, wie macht das ein Grosskonzern wenn da mehrere Zehntausend Euro an Zertifizierungskosten über zwei, drei Monate anfallen?

Intern oder extern?

Zitat

Oder Kosten für die Wirtschaftsprüfung?

Dafür werden Rückstellungen gebildet!  ;)


Zitat
Meines Wissens schliessen die ja jeden Monat ganz akribisch ab und dann fällt das auch ins Gewicht wenn an einem Monat mehrere 10.000 Euro Kosten anfallen.

Ja und? Wenn es erklärbar ist und seine Richtigkeit hat?
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Teilzeit Senior Bilanzbuchhalter (m/w/d)
enote GmbH
Berlin
Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d)* für Entgelt, Bezüge und Reisekosten
Landratsamt München
München
Finanzbuchalter/in (m/w/d)
Autohaus Bach-Hegau e.K.
Singen Firmeninfo
DEBITORENBUCHHALTER (M/W/D)
MYKITA Holding GmbH
Berlin
Sachbearbeiter Lohnbuchhaltung m/w/d Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung Kreditoren Debitoren m/w/d
Global GSRM GmbH
Frankfurt am Main
stellvertretende Leitung Buchhaltung* (m/w/d)
BELFOR Deutschland GmbH
Duisbug
Kreditorenbuchhalter (m/w/d)
TOMRA Recycling
Mülheim-Kärlich
Lohnbuchhalter / Finanzbuchhalter (m/w/d)
DI Management GmbH
Düren
Finanzbuchhalter oder Bilanzbuchhalter (m/w/d)
TGM Kanis Turbinen GmbH
Nürnberg
Team Leader* Kreditorenbuchhaltung
CBRE
Berlin Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w/d) / Mitarbeiter Buchhaltung (m/w/d)
InnovaMaxx GmbH
Berlin Firmeninfo
Buchhalter/in (w/m/d)
we.CONECT Global Leaders GmbH
Berlin Firmeninfo
Buchhalter (gn)
Bundesverband deutscher Banken e.V.
Berlin
Steuerfachangestellte*n od. Kfm. Angestellte*n
TransMIT GmbH
Gießen
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Franziska Schervier Altenhilfe GmbH
Aachen

1 - 15 von 81
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Stellenmarkt

Finanzbuchhalter oder Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Unsere Berufung ist die Planung, Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Dampf­turbosätzen, mit denen wir den individuellen Kundenbedürfnissen vollumfänglich gerecht werden. Wir kombinieren erstklassige Qualität mit effektiven und sicheren Prozessen und hinterfragen stets unser Den... Mehr Infos >>

Teamleiter (m/w/d) Debitorenbuchhaltung
Die Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentren (DZR) sind Teil der Dr. Güldener Gruppe. Diese ist marktführend im Bereich der Abrechnung für Leistungserbringer im Gesundheitswesen – mit einem jährlichen Abrechnungsvolumen von mehreren Milliarden Euro. Die Firmengruppe beschäftigt rund 1.300 M... Mehr Infos >>

(Junior) International Accountant (m/w/d)
Wir waren schon immer eine der besten Adressen für strategischen Einkauf und Supply Chain Management. Jetzt bekommen wir durch den Anschluss an die Boston Consulting Group noch einmal eine ganz neue, internationale Dynamik. Kurz, wir suchen Verstärkung. Eine, die zu unserem Anspruch ebenso wie zu... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

KONSOLIDATOR
EINE EINFACHE LÖSUNG FÜR DIE KONZERNKONSOLIDIERUNG Cloudbasierte Softwarelösung Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digit... Mehr Infos >>

MonKey Office
Überblick MonKey Office kombiniert Auftragsverwaltung und Finanzbuchhaltung in einer übersichtlichen Anwendung. Die Software ist modular aufgebaut. Bereits das kostenlos nutzbare Grundmodul ermöglicht Ihnen eine vorbereitende Buchführung. Und mit dem Kauf von Erweiterungsmodulen können Sie d... Mehr Infos >>

Inventarum Anlageninventursystem
Das Anlageninventursystem unterstützt Ihr Unternehmen nicht nur rund um die komplette Inventurdurchführung - egal ob Erstkennzeichnung, Folgeinventuren oder Aufnahme von Neuanschaffungen, mit der Inventursoftware werden Sie Schritt für Schritt durch Ihre Anlageninventur geführt. Die Lösun... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Dashboard - Berichtsmatrix Excel-Tool zum Artikel Controlling ? Welche Informationen werden zur Steuerung von Unternehmen wirklich gebraucht?
Hier können Sie das Excel-Tool zum Fachartikel "Controlling – Welche Informationen werden zur Steuerung von Unternehmen wirklich gebraucht?" runterladen. Das Tool zeigt exemplarisch, wie eine Berichtsmatrix, mit einem Teil für die Darstellung spezieller Geschäftsfälle, gestaltet werden kann. Sowi... Mehr Infos >>

Haushaltsbuch Premium - Kostenkontrolle durch Planung und Erfassung aller privaten Ausgaben und Einnahmen
Excel-Vorlage zur einfachen Planung und Erfassung aller privaten Ausgaben und Einnahmen für ein ganzes Jahr auf Monatsbasis. Das Tool enthält zahlreiche grafische Übersichten und Auswertungen und lässt sich vollständig anpassen (Anzahl und Bezeichnung der Ausgabenarten, Planungsjahr, Währung ... Mehr Infos >>

Aktiendepot in Excel verwalten
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

PLC Preiskalkulations- Tool 

laptop_rechner__pm_AndreyPopov_290px.jpg
Sie wollen ihr Produkt zum besten Preis verkaufen und sich dabei sicher sein, die eigenen Kosten mit einzuplanen?

Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei. Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze um die bestehenden Kosten Ihres Unternehmens, sowie die Herstellungskosten für das Produkt direkt mit einzubeziehen.  Zum Shop >>
Anzeige

Seminar-Tipps

CA controller akademie®, Interaktives Reporting mit Power BI Online, CAonAir Online Training, 17.05.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Rechnungslegung für Controller, Novotel Nürnberg Messezentrum, Nürnberg, 11.10.2021 2 Tage
Mehr Infos >>

BUNDESVERBAND DER BILANZBUCHHALTER UND CONTROLLER e.V., Aktuelles zum Jahreswechsel 2020/2021 - Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht, München, 16.01.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Anlagenbuchhaltung Spezial: SAP® Anlagenbuchhaltung für Fortgeschrittene, Frankfurt/M., 19.11.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Einführung eines neuen ERP-Systems im Rechnungswesen: Überblick, Auswahl und Implementierung, Frankfurt a. M., 04.03.2021 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>