fernstudium buchhalter - aber welches?

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
fernstudium buchhalter - aber welches?
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte gerne per Fernstudium meinen Buchhalter machen  :wink1:  Ich bin gelernte RA-Fachangestellte und habe die letzten 6 Jahre in der Buchhaltung gearbeitet.

Um meine Kenntnisse zu vertiefen/erweitern (habe z.B. nie Anlagen, Löhne ode Steuern gemacht) möchte ich halt das Studium machen, außerdem erfoffe ich mir damit eine bessere Chance bei zukünftigen Arbeitgebern wenn ich diese Qualifikation vorweisen kann. Sonst hab ich noch Schwierigkeiten und Lohnnachteile....

Achja, Bilanzbuchhalter könnte ich (anhand der Berufserfahrung) auch machen, aber ich arbeite lieber mit den alltäglichen Geschäften der Buchhaltung. eventl kann ich das ja immer noch später machen....

Ich habe mir inf-material von ILS,SGD und HAF eingeholt. Kosten und Dauer sind alle gleich (logisch gehört ja eigentlich alles zusammen).  Bei ILS bekommt man nur das Zeugnis, bei den anderen hat man mit einer Hausarbeit die Möglichkeit ein Zertifikat "geprüfter Buchhalter" zu bekommen.

Das Studienmaterial schwankt zwischen 23/24/39 Studienheften, Lexware Software ist bei allen dabei (SAP wäre besser  ;) ). Leider scheint keiner der Anbieter das Thema Spesen/Reisekosten mit zu beinhalten....

Also wie soll ich mich entscheiden? Hat jemand schon hier Erfahrungen mit den 3 Anbietern gemacht?

LG
Edit: SAP Finanzbuchhalter wäre auch interessant, da ich aber u.U. bald in die Schweiz gehe und ich nicht weiß ob dort überhaupt SAP genutzt wird, stelle ich das mal hinten an...
Hallo,

ich würde mich auf jeden Fall für den Bilanzbuchhalter (IHK) entscheiden. Der bringt Vorteile gegenüber dem "geprüften Buchhalter".  Auf jeden Fall würd das bei der Arbeitsplatzsuche und beim Gehalt einen nicht ganz unerheblichen Unterschied machen.

Wenn es aber "nur" der Buchhalter werden soll, ist unbedingt darauf zu achten, dass der Abschluss anerkannt ist. Es sollte kein Buchhalter ILS/ SGD oder sonstwas sein. Diese Zertifikate sind nicht viel wert. Es sollte schon ein Abschluss von der IHK sein.

Grüße
Dem kann ich nur zustimmen,

Ein Buchhalter ist, ungeachtet seiner Fähigkeiten, ein Sachbearbeiter.
Aber ein Bilanzbuchhalter wird in vielen Stellenauschreibungen einem Betriebswirt gleichgestellt,
Einstiegsgehalt und Kommunikation sind auf einem ganz anderen Level.

Ein Unterschied wie zwischen Geselle und Meister.

Also, wenn schon Weiterbildung, dann gleich richtig.  :)
Hallo ich mal wieder :-)

Ich habe mich nach Zusendung der Fernuni-Unterlagen und deren Sichtung gegen das Fernstudium entschieden, da auch sooo viele Themen gegeben sind die für mich nicht anwendungsrelevant sind....

Ich habe mir nun von Schmolke/Deitermann das Buch "Industrielles Rechnungswesen" geholt mit dazugehörigem Lösungsbuch, so kann ich mir alles selbst zusammenarbeiten und mich auf die Themen konzentrieren die ich brauche. Spart natürlich auch ne Menge Geld  ;)

Nun beschäftigt mich nur noch das Thema Löhne und Gehälter. Hat da jemand einen guten Buchtip? Mit guten Erklärungen und Übungsbuchungen? Und zum Thema Reisekosten buchen gibt es doch bestimmt auch gute Lektüre oder?

Immer her mit euren Tips  :wink1:

LG
Ich finde gut, dass du dich grundsätzlich für eine Weiterbildung entschieden hast.  :klatschen:
Aber ob Schmolk so das Richtige auf Dauer ist... Ich hatte den 2007 auch mal, aber sehr tiefgreifend gerade in
Bezug auf HGB und EStG war der nicht gerade in meiner Erinnerung.

Wer weiß denn schon was in 5 Jahren ist, vielleicht brauchst du dann eine neue Stelle/Umzug etc.

So bist du als gelernte RafAng  "nur" eine ungelernte Buchhalterin, aber als BiBu wärst du eine Fachkraft.
Und wenn wir mal von 40 Jahren ausgehen die du noch arbeiten musst und durchschnittlich mal einfach (nur)
300,- mehr Netto monatlich rechnen als BiBu, sind das 144.000 Euro die du liegen lässt.

Also von gespart kann hier nicht wirklich geredet werden.

Wenn wir mal gegenrechnen das der BiBu 5000 € kostet, davon bekommst du ca 2500-3000 € vom Staat zurück.
Steuern/BAföG/KFW
Somit sind das höchstens 2500 € die dich der BiBu letztendlich kostet.

Von der Sicherheit des Arbeitsplatzes bzw schnell einen neuen zu finden,ganz zu schweigen.

Auch ein Grund wieso ich mich für die Weiterbildung zum BiBu entschieden habe.
Ok das war jetzt vielleicht etwas streng geschrieben, aber vielleicht motiviert es dich ja und du ziehst es durch   ;)

Gruß

Maik
Bearbeitet: sroko - 18.09.2012 22:11:19
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Hallo Zusammen,

schließ mich Sroko vollkommen an. Wenn Du die Vorraussetzungen für den Bibu besitzt dann mach ihn.
Dabei würdest Du auch schnell merken das es ein riesen Unterschied zw. dem lernen einzelner Bereiche oder der Gesamtheit
beim Bibu gibt. Als Beispiel vielleicht: Ein Privatmann der von seinem Kollegen gelernt hat seinen Anlasser bei seinem Auto zu tauschen und wie man die Zündkerzen wechselt von mir aus auch noch die Zündspule und andere Kleinigkeiten, wollt ich trotzdem nicht bei meinem Auto bei den Bremsen hantieren lassen, ebensowenig kennt er sich mit anderen Automarken aus.

So ungefähr kannst Du Dir deinen Wissenszuwachs durch den Bibu vorstellen. Danach bist Du in der Lage, Probleme auch selbständig zu lösen.

Allerdings rate ich immer zu Abendkursen, das Lernen findet dort geregelter und mit etwas Zwang statt. Ich hab immer großen Respekt vor Leuten die es schaffen einen Fernkurs bis zum Ende durchzuhalten. Ist echt nur was für sehr stark diziplinierte Menschen.

Gruß

Andreas
Mal verliert man :(  ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hallo rechenfee,

es ist zwar sehr lobenswert, dass du dich selbst weiterbilden willst aber es wird dir auf dem Arbeitsmarkt kaum Vorteile bringen. Was willst du in eine Bewerbung schreiben. "ich habe ein Buch gelesen". Es wird weder mehr Gehalt geben und auch die Chanchen auf dem Arbeitsmarkt werden nicht verbessert.
Ich kann mich nur den Vorredner anschließen und dir nochmals zum Bilanzbuchhalter raten.

Grüße
Nun ja, ob so ein Zertifikat von einer Fernschule, auf dem in eindrucksvoller Schriftart steht: "Von uns geprüfter Buchhalter" jetzt so den Bewerbungsvorteil bringt, wage ich auch zu bezweifeln, auch wenn es die Bewerbungsmappe füllt. Da wiegen sechs Jahre praktische Berufserfahrung in einer Buchhaltung doch sehr viel mehr.

Meine Erfahrung ist, dass jede Qualifikation, die nicht staatlich oder zumindest halbstaatlich abgesegnet ist, bestenfalls belächelt wird und das viele Geld und den vielen Fleiß und Arbeitsaufwand, den man da reinsteckt, im Grunde für die Katz' ist.
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Buchhalter (m/w/d)
Vinzenz Murr GmbH
München
Buchhalter (*) in Teilzeit
ekvip automation GmbH
Leipzig
Referent (w/m/d) Bilanzierung mit Schwerpunkt Finanzprodukte
KfW Bankengruppe
Frankfurt am Main
Mitarbeiter (m/w/d) Rechnungswesen
FCA Bank Deutschland GmbH
Frankfurt/Main
Steuerreferent*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Senior Bilanzbuchhalter*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Teamleiter* Steuer- und Lohnbuchhaltung
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Buchhalterin / Buchhalter (w/m/d) mit Schwerpunkt Datenanalyse als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) in der Anlagenbuchhaltung der Abteilung Rechnungswesen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Potsdam
Referent Kosten- und Ergebnisrechnung (m/w/d)
Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang
Betriebswirt (gn*) für das Rechnungswesen
Universitätsklinikum Münster
Münster
Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH
Annweiler am Trifels
Kfm. Mitarbeiter*in Rechnungswesen, Controlling, Administration, 20 h/Woche (m/d/w)
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.
Düsseldorf
Referent Bilanzierung (m/w/d)
Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang
Finanzbuchhalter (m/w/d) Mahn- und Vollstreckungswesen
Stadt Norderney
Norderney
Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung
ATCP Management GmbH
Berlin und Dresden

1 - 15 von 120
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Tipp der Woche

RWP Newsletter :
Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Eintragung >>
Anzeige

Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Als kompetenter Part­ner in Sachen Energie und Wasser möchten wir unseren Spitzen­platz beim Ser­vice weiter aus­bauen. Unser Er­folg beruht auf dem enga­gierten Ein­satz von qualifi­zierten Mit­arbeiterinnen und Mit­arbeitern. Für die Mit­arbeit in unserem Finanz- und Rechnungs­wesen suchen wir ... Mehr Infos >>

Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Techtronic lndustries Central Europe GmbH mit Sitz in Hilden vertreibt hochwertige Elektrowerkzeuge und Gartengeräte für Heimwerker, Handwerk und Industrie. Unser leistungsstarkes Portfolio umfasst die Marken Milwaukee®, AEG® und Ryobi®. Hinter uns steht der TTl-Konzern mit Sitz in Hongkong. Mit ... Mehr Infos >>

Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Schmetterling International ist das größte, unabhängige und inhabergeführte Touristik-Vertriebsunternehmen Deutschlands. Als Komplett-Dienstleister für Reisebüros vereint Schmetterling mit über 250 Mitarbeitern die gesamte Welt der Touristik unter einem Dach. Die größte unabhängige internationale... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans

Projektplan.png
Mit dem Excel-Tool zur Visualisierung eines Projektplans wird der Controller bei der Präsentation von Meilensteine oder Phasen bzw. Aktivitäten eines Projekts unterstützt. Die Abbildung erfolgt als Balkenplan (Bar Chart, Gantt-Diagramm) oder als Zeitstrahl. Mehr Informationen >>

Aktiendepot in Excel verwalten

Excel-Aktiendepot_4_0.jpg
Verwalten Sie mit dieser Excel-Vorlage Ihre Aktien
Geplante Aktienkäufe und-Verkäufe simulieren, Abgaben, Sparer-Pauschbetrag, GV-Topf und viele weitere nützliche Funktionen. 
Mehr Informationen >>

PLC Preiskalkulations-Tool

Preiskalkulation.png
Das PLC Preiskalkulations-Tool hilft Ihnen dabei das Produkt zum besten Preis zu verkaufen und die eigenen Kosten mit einzuplanen.
Es bietet umfangreiche Eingabemöglichkeiten und Zuschlagssätze, um die bestehenden Kosten direkt mit einzubeziehen. Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Premium-WebinareVideo Kurs: Kennzahlen im Controlling

PantherMedia_Yuri_Arcurs200x150.jpg
Bei der Erstellung eines Kennzahlen-Cockpit, stellt sich oft die Frage, welche KPIs hier zwingend mit aufgenommen werden sollen. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt inkl. praktischer Übungsaufgaben, wie Kennzahlen im Unternehmen priorisiert und im Controlling effektiv eingesetzt werden. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling kompakt

Controller sind die internen Unternehmensberater im Betrieb. In diesem Controlling Kompakt-Kurs erhalten Sie mehrere Lernvideos, wie gutes Controlling funktioniert. Die Videos sind "Best-of" Auszüge aus anderen spezifischen Video-Kursen. Zum Video-Kurs >>

Video Kurs: Controlling im E-Commerce

Die Gesetze im E-Commerce sind für das Controlling anders. Die Kennzahlen müssen richtig interpretiert werden, um aus den Analysen die richtigen Maßnahmen ableiten zu können. In diesem Online-Kurs lernen Sie Schritt für Schritt, wie erfolgreiches Controlling im E-Commerce funktioniert. Zum Video-Kurs >>

Weitere Video-Kurse finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>