Macht die Ausbildung mit 42 noch Sinn?

Anzeige
Neue Ausgabe des Controlling-Journals jetzt verfügbar!
Das Controlling-Journal steht für einen kurzweiligen Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen. Sie erhalten wichtige Informationen für Ihre Controlling-Praxis und nützliche Tipps für Karriere oder Büroalltag. Sie erfahren von neuen Trends in Software und Internet. Mehr Informationen >>

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten
[ geschlossen ] Macht die Ausbildung mit 42 noch Sinn?
Hallo,
mich beschäftigt noch immer das Thema Ausbildung zum Bilanzbuchhalter sehr. Ich habe gerade erst den Finanzbuchhalter gemacht und arbeite seit 2 Jahren in einem kleinen Büro, in dem ich die Buchhaltung alleine mache, samt Jahresabschluss. Ich habe ansonsten keine Praxis. Von den gängigen Buchhaltungsprogrammen kenne ich nur Lexware und Datev (ein bisschen). SAP fehlt mir noch in Gänze. Ich bin schon 42 und bin eigentlich schon happy, dass ich nach meiner langen Familienpause überhaupt noch mal in den Beruf zurück gefunden habe (Bürokauffrau gelernt...Lichtjahre her).

Aber irgendwie reicht mir das so einfach nicht und ich würde gerne den Schritt zum Bilanzbuchhalter wagen. Hat das in meinem Alter überhaupt noch Sinn? Und habe ich mit meinen Vorkenntnissen so überhaupt noch eine Chance auf dem Arbeitsmarkt?

Kann mir jemand einen Rat geben? So eine Ausbildung ist ja nicht gerade nen Klacks und kostet auch ne Menge Geld. Bin für jeden Rat als Entscheidungshilfe dankbar.

LG
Ponschie
Hi Ponschi,

da machst du dir ja ähnliche Sorgen wie ich. Ich habe gerade erst die Finanzbuchhalterprüfung gemacht, und noch nichtmal einen Job im Büro, geschweigedenn in der Buchhaltung.

Mich würde auch mal interessieren, wie viele Chancen man hat, wenn man so spät anfängt. Ob ich jedoch jemals noch eine Bilanzbuchhalterausbildung machen werde, weiss ich nicht.

Denke aber, wenn man zögert, verschenkt man auch Zeit. Vielleicht bringt hätte es dann irgendwann doch was gebracht.

LG
Schneckchen
Wenn man mit 20 zu Arbeiten beginnt und sich überlegt, ob eine Ausbildung mit 42 noch sinnvoll ist - nachdem man erst 22 Jahre lang gearbeitet hat und bis 62 arbeiten muß - also knapp die Hälfte erst überschritten hat... würde ich mir Gedanken machen.

Ich würde allerdings den Job behalten und lieber ein wenig (oder mehr als wenig) Freizeit investieren, zum Beispiel durch ein Fernkurs. Das geht auch mit wenig Geld z.B. bei der Fernuni Hagen kann man den BA nett neben der Arbeit als Teilzeitstudium machen. Dann stellt man seine finanzielle Sicherheit nicht aufs Spiel und kann das Tempo den eigenen Ansprüchen anpassen.
Ja, an ein Fernstudium habe ich auch schon gedacht. Aber ich mache mir Sorgen, dass ich das nicht packe, denn da lernt man ja quasi ohne direkten Ansprechpartner. Hat jemand damit Erfahrung? Wie schwer ist so etwas? Habe hier im Forum etwas von Durchfallquoten um die 50% gelesen (Schock!!!) Kann man sich irgendwie speziell auf so eine Ausbildung vorbereiten? Und kann man mit einem Fernstudium auch die IHK-Prüfung ablegen?

Sorry, so viele Fragen! Aber mir schwirrt der Kopf vom vielen Grübeln und Abwägen!! Hoffe auf gute Tipps!

Gruß
Ponschie
Hallo ponschie,

du darfst dich auf keinen Fall von den Durchfallquoten beirren lassen.

Auch in "normalen" Studiengang fallen viele durch. (Bsp. Mathe / Recht / VWL ca. 50 % durchgefallen).
Immerhin lernt jeder für sich selbst.
Bei Fernstudiengängen gibt es doch bestimmt auch Ansprechpartner, die bei Problemen helfen.
An unserer Hochschule wird sogar ein Nachhilfekurs für Fernstudis angeboten. Wenn du die richtige Schule findest und nebenbei dafür was tust, klappt das auch.

Manchmal werden auch vorbereitende Schnupperkurse angeboten. Vielleicht kannst du einen derartigen besuchen. Das Gespräch mit dem Organinsator hilft auch ein großes Stück weiter.

Er kann dir ganz genau sagen, wie hoch dein Arbeitspensum ist, wie der Ablauf ist etc.

Frag einfach mal nach.  :)
@Däni
Vielen Dank. Du hast mir sehr weitergeholfen. Dass es so etwas wie Nachhilfe für Fernstudis gibt wußte ich nicht. Klingt gut und macht Mut.

Ich habe jetzt einfach mal von verschiedenen Anbietern die Unterlagen angefordert. Von SGD (Studiengemeinschaft Darmstadt) habe ich schon den Studienführer bekommen. Aber bei der Durchsicht der Fächer im Lehrgang Bilanzbuchhalter habe ich kaum einen Unterschied zu den Themen des Finanzbuchhalters entdecken können; außer im übergreifenden Teil VWL und BWL. Ich vermisse Themen wie internationale Rechnungslegung. Dieses Thema kommt hier überhaupt nicht vor...wird doch aber geprüft!?

Ich habe schon das Netz durchforstet zu dem Thema was denn die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter zwingend beinhalten muss (wegen der IHK Prüfung), aber nichts gefunden.

Hat jemand vielleicht auch per Fernstudium den Bilanzbuchhalter gemacht und kann mir einen Anbieter empfehlen? Das wäre spitze!

@ Olray  
Es ist nicht so, dass ich mit 42 denke, dass es sich nicht mehr lohnt, eine Weiterbildung zu machen, weil ich nur noch 25 Jahre zu arbeiten habe. Ich habe vielmehr Sorge, dass mich in meinem Alter dann eh niemand mehr einstellt, zumal ich ja nicht gerade über viel Erfahrung verfüge.

@ Schneckchen
Finde auch, dass man immer dranbleiben sollte und nicht aufgeben sollte. Drück dir die Daumen für nen guten Job!!
Hallo Ponschie,

bezüglich der Bilanzbuchhalterprüfung schau Dir mal diesen Artikel an. Der sollte eigentlich weiterhelfen:

Voraussetzungen zur Ausbildung zum Bilanzbuchhalter (inkl. Prüfungsbestandteile)

Unter Literaturhinweise in diesem Beitrag ist noch ein weiterführender Link.

LG, Biene
Hi Ponschie,

danke, ja, ich bleib am Ball. Ist allerdings nicht leicht im Moment. Werde wohl demnächst erstmal operiert. Und habe gerade eine Beschäftigungsmassnahme vom Jobcenter. Naja, so hat man mich aus der Statistik gemogelt. Was ich derzeit mache, ist zwar Büroarbeit, hat aber mit Buchhaltung nicht im Entferntesten was zutun  :evil:  
Ich mache nur Fotokopien, hefte Sachen ein und werde vielleicht hin und wieder was schreiben.

Aber: ich lerne immer, wenn nichts zutun ist!

Frag mich allerdings wirklich, wie ich in meinem Alter noch den Einstieg schaffen soll, wenn ich da nun wieder in sowas total anderes reingezwängt wurde :shock:
Andererseits lerne ich nun erstrecht weiter, schon aus Protest.

Liebe Grüße
Schneckchen

P.S. ich habe mal ein Fernstudium zu einem total anderen Thema gemacht. Da gabs auch die Möglichkeit, in einem Internetforum sich auszutauschen und bei Fragen hätte ich meine Fernlehrerin fragen können. Hatte aber nie Fragen....
Das war bei der sgd
Hallo,
ich bin 45 Jahre. Meinen gepr.Bilanzbuchhalter IHK habe ich vor ca. 2,5 Jahren bestanden.
Diesen 1 Jahr Lehrgang + Vorbereitung zur Prüfung habe ich als Samstagskurs bei einer
Steuerfachschule absolviert.
Da ich auch schon über 40 Jahre war, musste ich gegenüber Jüngeren eigentlich jeden Tag
lernen. Es war doch mit Stress verbunden, denn Familie habe ich ja auch.
Also wenn man Lust und ZEIT an Wissen hat, soll man es machen. Der Gedanke, dass man
mit einem Alter von 40 J. und mehr beruflich dann die Auswahl hat, sollte man vergessen.
Der Arbeitsmarkt, bzw. die offenen Stellen zeigen es.
Zu diesem Samstagslehrgang möchte ich noch hinzufügen, dass ich damit eine gute Wahl getroffen
hatte, weil ich Kontakt mit Dozenten und Schülern hatte.

LG
@Schaus
Also du sagst aus deiner Erfahrung, dass die Chancen auf einen angemessenen Job nicht mehr gegeben sind? Dann wäre es ja eigentlich besser, noch SAP Kurs zu belegen und vielleicht noch andere fachbezogene Kurse anzuhängen (Lohn und Gehaltsabrechnungen -> Personalfachkraft o.ä.). Denn wenn es für einen Job in leitender Position eh nicht reicht, dann doch lieber nen soliden Vollzeitjob als Finanzbuchhalter finden und solange mit dem zufrieden geben, was man hat, oder?

Danke an alle für die vielen guten Ratschläge und Hinweise als Entscheidungshilfe. Ich denk noch mal ein bisschen drauf rum!

LG
die Ponschie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Kaufmännischen Mitarbeiter / Buchhalter (m/w/d)
WINTER Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH
Düsseldorf
Kaufmännischer Mitarbeiter / Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung / Kreditorenbuchhaltung
RICHARD WOLF GmbH
Knittlingen
Assistenz der Unternehmens­beratung (m/w/d) Teilzeit/Vollzeit
bpa Servicegesellschaft mbH
Mainz
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Team Baupersonal 4.0
Berlin
Finanzbuchhalter / Personalsachbearbeiter (m/w/x)
DWA GmbH & Co. KG
Ubstadt-Weiher
Revenue Management Growth Analyst (m/w/d)
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin
Finanzbuchhalter (m/w/d)
company bike solutions GmbH
München
Buchhalter Lizenzabrechnung (m/w/d)
STAGE ENTERTAINMENT GmbH
Hamburg
Mitarbeiter Rechnungswesen (m/w/d)
ACTEGA Terra GmbH
Lehrte
Personalsachbearbeiter (m/w/d) Lohnabrechnung
SPITZKE SE
Großbeeren bei Berlin
Sachbearbeiter (m/w/d) Rechnungswesen
Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Waiblingen
Senior Buchhalter (m/w/d)
ATCP Management GmbH
Berlin
Leitung Buchhaltung (m/w/d)
Kinderwelt Hamburg gemeinnützige GmbH
Hamburg
Stellvertretende Leitung (d/m/w) Rechnungswesen
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG
Schwabach
Risikomanager (w/m/d)
KfW IPEX-Bank GmbH
Frankfurt

1 - 15 von 109
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Stellvertretende Leitung (d/m/w) Rechnungswesen
Mehr Wir-Gefühl. Mehr Gestaltungsfreiheit. Mehr Erfolg. Und dadurch mehr vom Leben. Das ist Arbeiten bei Apollo. In unseren rund 900 Filialen in Deutsch­land verhelfen wir täglich tausenden Menschen zu besserem Sehen und Hören, sodass auch sie mehr vom Leben haben. Dabei begeistern wir mit mehr S... Mehr Infos >>

Hauptbuchhalter (m/w/d)
Smurfit Kappa gehört mit weltweit 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 36 Ländern zu den führenden Anbietern von papier­basierten Verpackungslösungen. Nachhaltigkeit ist dabei nicht nur Teil unserer Produkte, sie ist Teil unserer DNA. Bei Smurfit Kappa schaffen wir innovative und nachhalti... Mehr Infos >>

SAP IT Consultant (w/m/d) für Revenue Accounting & Reporting (RAR)
Die Welt steht nie still. Und jeden Tag kommen neue Herausforderungen hinzu. Unsere Leidenschaft ist es, den Status Quo zu hinterfragen, Ideen zu liefern und die intelligente Vernetzung der Welt voranzutreiben. So ebnen wir den Weg für eine smarte Zukunft unserer Gesellschaft. Ob Technologien, di... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Rechnung (Excel- Vorlage)

Mit diesem Excel-Tool können Sie Rechnungen erstellen. Es kann für jeden Artikel der jeweilige USt.- Satz und ein individueller Rabatt eingegeben werden. Der Rechnungsbetrag wird automatisch aus den einzelnen Artikelpositionen, USt.- Satz und Rabatt ermittelt. Der Aufbau der Rechnung entspricht den Anforderungen des UStG.
Mehr Informationen >>

Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit - Rückstellungshöhe für Handels- und Steuerbilanz ermitteln

PantherMedia_Dmitriy_Shironosov_240x160.jpg
Mit diesem flexiblen Excel-Tool lassen sich Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit für die Handels- und für die Steuerbilanz ermitteln und dokumentieren. Die Berechnungen entsprechen der aktuellen Rechtsprechung.
Mehr Informationen >>

GoBD: Checkliste Anforderungen der GoBD in Excel 

In dieser Checkliste sind grundlegende Anforderungen der GoBD festgehalten. Bei der Umsetzung müssen zwingend die individuellen Sachverhalte des Betriebes berücksichtigt und die Punkte konkretisiert und detailliert werden. Die Checkliste dient dem Einstieg in das Thema kann beliebig ergänzt und verändert werden.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie als StudentIn oder Auszubildene(r) Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de zum Vorzugspreis von 39,- EUR für 2 Jahre. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Weitere Informationen zum Ausbildungspaket >>