Feedback zur Lösung meiner Fallstudie (IFRS Group Accounting)

Anzeige

RS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  

Preis: 238,- EUR  Alle Funktionen im Überblick >>.

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Feedback zur Lösung meiner Fallstudie (IFRS Group Accounting), IFRS Konzernrechnungslegung
Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich hier schon mehrmals durch passives Mitlesen gute Informationen erhalten habe, stelle ich nun erstmals aktiv hier eine Frage.
Ich bin für die Universität eine Fallstudie am vorbereiten und kam (meiner Meinung nach) schon "relativ" weit.
Es geht um Konzernrechnungslegung (relativ einfacher Konzern) und die Erstkonsolidierung.
Meine Lösungswege benenne ich fortlaufend mit 1), 2) etc., damit ihr einfacher referenzieren könnt.

Die Fragestellungen sind die folgenden:
(a) Calculate the value of the goodwill arising on the acquisition of "Tochter" in accordance with IFRS3 -  Business combinations
(b) Prepare the consolidated statement of financial position (balance sheet) for "Mutter" as at 31 March 20X5.

Es geht um zwei Unternehmen. Das Tochterunternehmen wird von der Mutter kontrolliert (80% der Anteile)

1) Aus den 80% Anteilen und der Kontrolle schließe ich, dass die Anwendung der Full Consolidation notwendig ist.

Des Weiteren habe ich die Information, dass zum Acquisitionszeitpunkt die Net Assets der Tochter 1.265.000,- betrugen. Darin enthalten waren allerdings ein Grundstück zum Wert von 250.000,- mit Market Value von 683.000,-

2) Daraus schließe ich, dass ich die Net Assets zum Acquisitionszeitpunkt um 683.000 - 250.000 = 433.000 erhöhen muss.

Zudem habe ich die Information, dass in den Net Assets Goodwill in Höhe von 300.000 enthalten ist. Dieser beruht auf der "acquisition of an unincorporated business some years ago".

3) Daraus schließe ich, dass hierbei soweit alles in Ordnung ist, da der Goodwill ja quasi "gekauft" wurde und meines Wissens nach nur für den originären und nicht für den derivativen Geschäfts o. Firmenwert ein Aktivierungsverbot besteht.
Unsicherheit: Die Information unincorporated business. Spielt diese Information eine Rolle?

Außerdem habe ich die Information, dass in den Net Assets zum Acquisitionszeitpunkt ein Patent enthalten ist. Dieses wurde ebenso erworben.
Es hat einen Wert von 100.000 und eine Nutzungsdauer von 5 Jahren.

4) Ich schließe hieraus, dass es kein Problem ist, dass das Patent aktiviert worden ist, da erworben. Problematisch wäre es nur, wenn es selbst erstellt wäre, da es ja bestimmte Aktivierungsverbote in den IFRS für selbst erstelle, immaterielle Vermögensgegenstände (vergleichbar mit dem §248 Abs. 2 HGB) gibt.
Unsicherheit:
Ich soll ja später alles zum 31.03.2015 berechnen und die Acquisition fand am 30.09.2014 statt (also nur 6 Monate und nicht 1 Jahr)
Das heißt, dass es ja zum Abschlussstichtag der Mutter (31.03.2015) schon eine Abschreibung für dieses halbe Jahr gegeben haben müsste.

Ich habe keine Informationen, ob auf Konzernebene so ein Patent anders abgeschrieben wird.
Ich frage mich daher, ob diese Abschreibung nun auf Konzernebene überhaupt eine Rolle spielt, also ob ich irgendetwas anpassen müsste.
Ich würde sagen, dass ich die Net Assets zum Acquisitionszeitpunkt nicht anpassen muss (da auch nicht davon die Rede ist, wie lange der Erwerb des Patents her ist). Unsicher bin dann aber immernoch, was eine Anpassung der Einzelbilanz der Tochter zum 31.03.2015 angeht (also 6 Monate nach Erwerb des Patents).


Zudem ist von einer Contingent Liability (Eventualverbindlichkeit) die Rede. Diese wird auf Einzelabschlussebene der Tochter bis dato noch nicht berücksichtigt.

5) Im Konzernabschluss würde ich sie mit dem in der Aufgabenstellung genannten Fair Value in Höhe von 58.000 ansetzen (basierend auf der Erwerbsmethode würde man diese Verbindlichkeit ja glaube ich berücksichtigen)


Zudem ist die Rede davon: "At the acquisition date the directors of Mutter intended to restructure and reorganise Tochter and wished to provide for restructuring costs which are forecast as €78,000."

Unsicherheit: Um ehrlich zu sein verstehe ich die Information nichtmals 100%.

6) Noch keinen Lösungsvorschlag.


Zudem war zum Acquisitionszeitpunkt ein Investment in Maschinen und Anlagen notwendig um die Produktion von der Tochter wieder auf Vordermann zu bringen. Kosten: 290.000 in den nächsten 12 Monaten.

Das hat meiner Meinung nach mit dem Konzern ja nichts zu tun sondern dient der Vorbereitung.

7) Noch keinen Lösungsvorschlag

Weitere Information:

The consideration for the acquisition comprised cash of €90,000 and 800,000 shares with a nominal value of 0.50€ and fair value of 1.30€ each. The issuance of shares has not yet been reflected in the books of  "Mutter".

8 ) Heißt ja, dass das comprised cash in Höhe von 90.00 schon berücksichtigt wurde. Die Shares, die ausgegeben werden, müssten ja die Eigenkapitalstruktur des Unternehmens verändern, oder?
Mein Lösungsvorschlag daher: Bank 1.040.000 (=800.000 x 1,3) an Stammkapital 400.000 und an Kapitalrücklage 640.000

Vorletzte Information:
Professional fees to bankers and lawyers in respect of the acquisition amounted to €75,000. In addition the directors of "Mutter" estimate that the value of their time spent working on the acquisition amounted to  €53,000.
At the moment, these expenses have been posted to a suspense account on the balance sheet.

9) Ich würde sagen, dass das so nicht richtig bilanziert wurde.
Die 75.000 würde ich als Aufwand vom Gewinn der Mutter abziehen und nicht in die Anschaffungskosten miteinbeziehen.
Die 53.000 stellen ja nur eine interne Kostenaufstellung dar und werden ja über den Personalaufwand abgedeckt.
Es ist nicht davon die Rede, dass einer der Beträge in der Bilanz aktiviert wurde (also in den Finanzanlagen als Anschaffungskosten)
Daher würde ich dort keine Korrektur vornehmen und nur den Gewinn um 75.000 kürzen.

Letzte Information:

Tochter verkauft an Mutter. Bei der Mutter sind noch Güter im Wert von 150.000, die von der Tochter gekauft wurden zu einem Kostenplus von 25%.

10) Tochter hat also einen Gewinn von 30.000 gemacht (150.000 - 150.000/1,25).
Dies würde ich versuchen rückgängig zu machen. Also Gewinn der Tochter um 30.000 reduzieren und den Rest erfolgsneutral eliminieren.

Da ich noch nicht fertig mit den Anpassungen bin, habe ich die endgültigen Werte natürlich noch nicht berechnet.

Das ist jetzt natürlich etwas viel Text geworden, aber da mir die Rechnungslegung wirklich viel Spaß bereitet war es mir das Wert.
Ich hoffe es finden sich ein paar nette Kollegen, die über meine Antworten mal drüber schauen könnten und mir sagen, was sie so unterschreiben bzw. eben nicht unterschreiben würden.
Vielen Dank im Voraus und auf eine gute Zusammenarbeit  :)

Mit freundlichen Grüßen
Kevalosch
Bearbeitet: kevalosch - 16.10.2015 17:45:58
Hallo Kevalosch,

das hast du dir ja echt Mühe gegeben und Gedanken gemacht, das Ganze hier so einzustellen.
Ich denke du wirst hier keine großartigen Antworten bekommen, ich bin kein IFRS Profi, zuletzt im Unterricht vor Jahren. Deshalb auch
nur aus HGB Sicht meine Kommentare.
Ich werde ein paar Sachen kommentieren, aber betrachte dies bitte nicht als absolut oder richtige Antwort, das sind nur meine Gedanken.
Eventuell bringt dir das ja Sicherheit oder ändert den Blickwinkel.

2) Daraus schließe ich, dass ich die Net Assets zum Acquisitionszeitpunkt um 683.000 - 250.000 = 433.000 erhöhen muss.
Ja so sehe ich dies auch

Zudem habe ich die Information, dass in den Net Assets Goodwill in Höhe von 300.000 enthalten ist. Dieser beruht auf der "acquisition of an unincorporated business some years ago".

3) Daraus schließe ich, dass hierbei soweit alles in Ordnung ist, da der Goodwill ja quasi "gekauft" wurde und meines Wissens nach nur für den originären und nicht für den derivativen Geschäfts o. Firmenwert ein Aktivierungsverbot besteht.
Unsicherheit: Die Information unincorporated business. Spielt diese Information eine Rolle?


Genau der Goodwill ist sozusagen nach §246 (1) HGB angesetzt worden. Eine genaue Beurteilung wird damals beim Kauf auch durch Steuerberater/Anwälte usw. festgelegt worden sein. Ich würde mir hier keine Gedanken machen ob alles richtig "gelaufen ist damals" unincorporated business ist aus meiner Sicht ein Einzelunternehmen also keine Kapitalgesellschaft. Mir ist keine Auswirkung zumindest nach HGB beim Goodwill bekannt nach Gesellschaftsformen.



Ich werde dann später nochmal wieter machen, wie Zeit und Lust :-)
Bearbeitet: sroko - 17.10.2015 11:41:06
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Kreditorenbuchhalter (m/w/d) Vollzeit
VSE Aktiengesellschaft
Saarbrücken
People & Culture Administrator (m/w/x)
bike-components
Würselen
Mitarbeiter Finanzbuchhaltung (m/w/d)
Rollon GmbH
Düsseldorf
Leiter/in Rechnungswesen & Finanzen (m/w/d)
Corodur Fülldraht GmbH
Willich
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter internes Rechnungswesen der Sparte Bundesforst (w/m/d)
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
FINANZBUCHHALTER / CONTROLLER (M/W/D)
REISSER AG
Böblingen
Sachbearbeiter*innen Reiseangelegenheiten und Rechnungsstelle (m/w/d)
Bundesanstalt für Materialforschung und ‑prüfung
Berlin-Steglitz
SACH­BEARBEITER (M/W/D) BUCH­HALTUNG – RECHNUNGS­WESEN
Sahm GmbH & Co. KG
Höhr-Grenzhausen
Kaufmännischen Mitarbeiter / Buchhalter (m/w/d)
WINTER Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH
Düsseldorf
Kaufmännischer Mitarbeiter / Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung / Kreditorenbuchhaltung
RICHARD WOLF GmbH
Knittlingen
Assistenz der Unternehmens­beratung (m/w/d) Teilzeit/Vollzeit
bpa Servicegesellschaft mbH
Mainz
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Team Baupersonal 4.0
Berlin
Finanzbuchhalter / Personalsachbearbeiter (m/w/x)
DWA GmbH & Co. KG
Ubstadt-Weiher
Revenue Management Growth Analyst (m/w/d)
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin
Finanzbuchhalter (m/w/d)
company bike solutions GmbH
München

1 - 15 von 100
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

teamwork_pm_Dmitriy_Shironosov_400x300.jpg  
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Prozess Manager (w/m/d) - General Ledger (SAP FI)
Die E.ON Accounting Solutions GmbH bietet eine breite und tiefe operative Prozess- als auch Fachexpertise für die Erbringung von Dienstleistungen mit Finanzfokus. Die Gesellschaft verantwortet die Jahresabschlusserstellung für wesentliche deutsche E.ON Gesellschaften und betreibt sowie verantwort... Mehr Infos >>

Baukaufmann (w/m/d)
Für über 500 verschiedene Berufe suchen wir motivierte Mitarbeiter. Und das in ganz Deutschland. Ob erfahrene Profis oder Berufsstarter - wir bieten zahlreiche Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Mehr Infos >>

Senior Accountant (w/m/d) - Siemens Bank
Unsere Mission bei Controlling and Finance Assurance (CF A) ist es den Erfolg von Siemens durch objektive, unabhängige und vorausschauende Analysen voranzutreiben. Als Talent Inkubator für Siemens bieten wir einzigartige Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten um Sie in Ihrer beruflichen... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>


candis-logo-white-blue2.png
CANDIS ist eine einfache Software für Rechnungsmanagement - schnell von überall einsetzbar und für alle Mitarbeiter ohne Schulung zu nutzen.
Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

PantherMedia_Wavebreakmedia_ltd.jpgmonatliche Deckungsbeitragsrechnung mit Excel

Mit diesem Excel-Tool werden in den Tabellenblättern DB KTR X pro Kostenträger über die Absatzmenge, den Verkaufspreis und die variablen Stückkosten die monatlichen Erlöse und Deckungsbeiträge ermittelt. Grundsätzlich versteht man unter einer Deckungsbeitragsrechnung ein speziell ausgestaltetes Teilkostenrechnungssystem, welches dazu dient, den Überschuss Ihrer Erlöse über bestimmte Teilkosten als Deckungsbeitrag auszuweisen.
Mehr Informationen >>

Excel-Projektmanagement-Paket

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Mehr Informationen >>

Excel-Tool: RS Bilanzanalyse (Kennzahlen Berechnung) 

Mit diesem Excel-Tools erhalten Sie ein umfangreiches Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und GuV. Neben den Kennzahlen, die mit Erläuterungen versehen sind, werden die G+V und Bilanz in 5 Jahres-Übersicht dargestellt und automatisch eine Kapitalflussrechnung erstellt.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>