Frage an die Experten zu Beurteilung einer GmbH-Bilanz

Anzeige
Neue Ausgabe des Controlling-Journals jetzt verfügbar!
Das Controlling-Journal steht für einen kurzweiligen Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen. Sie erhalten wichtige Informationen für Ihre Controlling-Praxis und nützliche Tipps für Karriere oder Büroalltag. Sie erfahren von neuen Trends in Software und Internet. Mehr Informationen >>

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Frage an die Experten zu Beurteilung einer GmbH-Bilanz, Verbindlichkeiten ggü. Gesellschaftern bei einer GmbH, Fehlbetrag
Hallo, ich bin bin absolut kein Experte in GmbH-Bilanzsachen und hoffe, dass mir jemand der Wissenden bei einer Frage helfen kann. Ich versuche mich derzeit daran, die Bilanz einer GmbH zu "lesen", da es um eine evtl. mögliche Geschäftsbeziehung geht. Kernfakten: GmbH mit zwei Gesellschaftern, beide sind auch alleinige Geschäftsführer, Branche: Hausverwaltung ( geschätzte Einnahme aus Verwalterhonorar jährlich zwischen 40 000 und 70 000€). Gemietete Büroräume, 1 TZ-Angestellte. Jahresbilanz sagt bei Aktiva: Anlagevermögen 15 000 €, Umlaufvermögen 5000 €, Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 600 000 €, bei Passiva Eigenkapital 0, Rückstellungen 1000, Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern 600 000 € davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 600 000 €. (Zahlen gerundet). Jetzt meine Frage: Was kann man aus dem hohen Betrag des Fehlbetrags und der etwa gleich hohen Summe der Verbindlichkeiten ggü. Gesellschaftern schließen? Ich als Laie finde das für eine kleine HV sehr merkwürdig, oder irre ich mich da? Ich habe mir auch die Bilanzen der letzten 10 Jahre ansehen können, dort sieht es zahlenmäßig jeweils nahezu genauso so wie oben beschrieben aus, mit der Besonderheit, dass der Betrag des Fehlbetrages und der Verbindlichkeiten rückwirkend immer höher wird; d.h. vor 10 Jahren standen da jeweils noch ca. 1 Million Fehlbetrag/Verbindlichkeiten und es wird jedes Jahr zw. 20 000 und 40 000 weniger.  Kann man daraus etwas beurteilen / schließen was die Seriosität / Bonität betrifft?  :denk:  Ich bedanke mich für jede Info! Viele Grüße
Hi,

Erstens stimmen die angegebenen Zahlen. Da fehlen auf der Passive 19000. Zur Hauptfrage: die Hausverwaltung   bekommt  jedes Jahr immer grössere Liquiditätsprobleme und kann sich selber  ohne Zuschüsse von aussen nicht finanzieren. Die einzige Frage: warum pumpen die Gesellschafter jedes Jahr das Geld rein?  Worauf hoffen sie denn?
Bearbeitet: Macaslaut - 04.03.2019 10:37:29
Erst einmal danke für die Antwort!

Zitat
Macaslaut schreibt:
Da fehlen auf der Passive 19000.

Ich hatte die Zahlen etwas gerundet + verändert, um keine Rückschlüsse auf Realdaten zuzulassen. In echt geht das 1:1 auf.

Zitat
Macaslaut schreibt:
bekommt  jedes Jahr immer grössere Liquiditätsprobleme und kann sich selber  ohne Zuschüsse von aussen nicht finanzieren. D

Die Höhe der Verbindlichkeiten/Fehlbeträge sinkt ja von Jahr zu Jahr um etwa 30000, viell. hatte ich mich da missverständlich ausgedrückt. War mal vor 10 Jahren bei 1 Million und jetzt bei 600000.

Zitat
Macaslaut schreibt:
Die einzige Frage: warum pumpen die Gesellschafter jedes Jahr das Geld rein?  Worauf hoffen sie denn?

Könnte es auch sein, dass die Fa. vor Jahren einen hohen Schuldenberg verursacht hat und dieser auf diese Art nach und nach "abgetragen" wird, um eine Insolvenz zu vermeiden, oder bin ich da auf dem falschen Dampfer? Stammkapital ist 100000, die Fa. hat gemietete Büroräume, 2 PCs und eine Halbtagsangestellte, da wundern mich diese Beträge in dieser Höhe halt.
Ja, stimmt, habe nicht aufmerksam bis zum Enden gelesen. Die HV finanziert sich doch selber.  die 20000-40000 Euro ist der Gewinn, den die HV jedes Jahr macht. GuV liegt offenbar nicht vor.  Dieser Gewinn ist gleich Cash, das der die Anzahlung von Verbindlichkeit verwendet wird. Warum die Gesellschafter so viel Geld am Anfang  in die HV  reingesteckt haben, ist schwer zu sagen. Schau dir die Bilanzen von vor 10 Jahren. Da kannst Sehen, wohin Geld damals geflossen ist. Kann sein, dass die HV damals schon die Verbindlichkeiten in dieser Höhe hatte, die dann durch die Geseelschafter( in dem sie Darlehen der HV gegeben haben) beglichen wurde. Ausschlaggebend ist wie gesagt: der konstante  Gewinn, der jedes Jahr erwirtschaftet wird. Noch:  600.000 Euro können  keine kurzfristige Verbindlichkeiten sein! so wie du geschrieben hast.
Bearbeitet: Macaslaut - 04.03.2019 12:05:08
Danke für die umgehende Antwort!
Ältere als 10 Jahre alte Bilanzen habe ich nicht, daher kann ich nicht erkennen, wohin das Geld mal geflossen ist. Dabei möchte es dann auch hier belassen, habe was gelernt und kann das jetzt besser einschätzen.

Nur noch dazu:
Zitat
Macaslaut schreibt:
600.000 Euro können  keine kurzfristige Verbindlichkeiten sein! so wie du geschrieben hast.

In den Bilanzen wird aber der jeweilige Verbindlichkeitenbetrag jedes Jahr in jedem Jahr mit genau der gleichen Summe aufgeführt unter "davon Verbindlichkeiten mit Restlaufzeit bis 1 Jahr" - eben so, als würde für jedes Jahr ein neues kurzfristiges Darlehen der Gesellschafter vergeben. Also etwa so:
-Aktiva : Fehlbetrag 722 000
Passiva: Verbindlichkeiten ggü. Gesellschaftern: 722 000
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr: 722 000

Im Folgejahr dann das gleiche nur mit jeweils 30 000 weniger. Vielleicht hat das steuerliche Gründe o.ä., aber ist mir jetzt auch nicht wirklich wichtig.


Nochmals danke für die Hilfe, LG
Bearbeitet: Nino - 04.03.2019 13:36:21
Nein, mit den Steuern hat es nichts zu tun. Die Bilanzposition ist falsch ausgewiesen worden. ( die Unterposition ist falsch zugeornet worden). Muss unter " verbindlichkeiten länger ls 5 Jahren" stehen.
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Sachbearbeiter Anlagenbuchhaltung (m/w/d)
KaDeWe Group GmbH
Berlin
Financial Accountant (f/m/d)
Sono Motors
München
Mitarbeiter (m/w/x) im Kundenmanagement Schwerpunkt Buchhaltung
RWB PrivateCapital Emissionshaus AG
Oberhaching bei München
Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Bad Ems
Referent (m/w/d) Kosten- und Ergebnisrechnung
Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang
Finanzbuchhalter HGB (m/w/d)
Cibes Lift
Berlin
Buchhalter (m/w/d)
Smurfit Kappa Recycling GmbH
Mönchengladbach
BETRIEBSWIRT / BILANZBUCHHALTER M/W/D ALS JUNIOR FINANCE MANAGER M/W/D
Goldhofer Aktiengesellschaft
Memmingen
Teamleiter Finanzen / Zahlungsverkehr (m/w/d)
Stadtwerke Potsdam GmbH
Potsdam
Buchhalter Rechnungswesen/ Bilanzbuchhalter (m/w/d)
häussermann GmbH & Co. KG
Sulzbach/Murr
Stellvertretende Leitung (d/m/w) Rechnungswesen
Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG
Schwabach
Steuerfachangestellte / Bilanzbuchhalter (m/w/d)
AcadeMedia GmbH
München
Mitarbeiter*in im Finanzmanagement (Drittmittel und KLR)
Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre
Bochum
Financial Accountant (m/w/d)
SITS Germany Holding GmbH
Wiesbaden, Köln, Home Office
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Spar- und Bauverein eG
Hannover

1 - 15 von 95
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Senior Accountant (w/m/d) - Siemens Bank
Unsere Mission bei Controlling and Finance Assurance (CF A) ist es den Erfolg von Siemens durch objektive, unabhängige und vorausschauende Analysen voranzutreiben. Als Talent Inkubator für Siemens bieten wir einzigartige Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten um Sie in Ihrer beruflichen... Mehr Infos >>

Bilanzbuchhalter (w/m/d)
Gemeinsam stark – durch hohe Fachkompetenz überzeugen und Ziele mit Engagement sowie Ausdauer verfolgen. Wir gestalten mit Leidenschaft und Teamgeist gemeinsam Erfolge. CeramTec lässt uns bei anspruchsvollen Projekten viele Freiheiten und unterstützt bei der nächsten beruflichen Herausforderung. Mehr Infos >>

Sachbearbeiter Finanzbuchhaltung (m/w/d)
BHS-Sonthofen ist eine inhabergeführte Unternehmensgruppe des Maschinen- und Anlagenbaus mit Stammsitz in Sonthofen (Deutschland). Getreu unserer Mission „TRANSFORMING MATERIALS INTO VALUE“ bieten wir innovative technische Lösungen und Beratungsleistungen auf dem Gebiet der mechanischen u... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>


candis-logo-white-blue2.png
CANDIS ist eine einfache Software für Rechnungsmanagement - schnell von überall einsetzbar und für alle Mitarbeiter ohne Schulung zu nutzen.
Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Arbeitshilfe Krisenmanagement

Das neue Unternehmensstabilisierungs- und –restrukturierungsgesetz (StaRUG) ist Bestandteil des seit Anfang 2021 geltenden Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (SanInsFoG). Im StaRUG ist vor allem die Krisenfrüherkennung und das Krisenmanagement bei haftungsbeschränkten Unternehmensträgern, z.B. GmbHs, geregelt.
Mehr Informationen >>

Kosten-Nutzen-Analyse einer Photovoltaik-Investition

Mit diesem Excel-Tool lassen sich die Auswirkungen unterschiedlicher Parameter und Annahmen verdeutlichen, wie beispielsweise der Nutzen nach Steuern und Abgaben aus einer Photovoltaik-Investition. Die Kosten-Nutzen-Analyse berücksichtigt unter anderem Unterschiede bei Privat-Investoren und Unternehmen, 
Betriebskosten und Grenzsteuersatz.
Mehr Informationen >>

Aktienübersicht mit Trendanalyse

PantherMedia_Andres_Rodriguez.jpg
Behalten Sie alle Ihre Aktientitel auf einen Blick im Auge! Mit diesem Programm behalten Sie die Übersicht über Ihre Aktien und werden bei jeder Trendveränderung informiert. Wählen Sie beliebig aus über 80 Trendsignalen aus - die jederzeit automatisch überprüft werden. 
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>