Ausbildung / Weiterbildung - leider nicht so einfach

Anzeige
RS Controlling-System
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Ausbildung / Weiterbildung - leider nicht so einfach, Gesucht sind Vorschläge, Tipps, Anregungen wie es weitergehen könnte...
Hallo zusammen,

zuerst einmal vllt eine kleine Vorstellung meinerseits:

Ich bin derzeit 31 Jahre jung und habe bis dato keine abgeschlossene Ausbildung (er gibt Gründe dafür, die aber einerseits den Rahmen sprengen würden und anderseits auch nicht wirklich relevant sind  :green: ), mein bisheriges Leben habe ich zum größten Teil im (selbstständigen) Vertrieb zugebracht. Dazu kommen Auslandserfahrungen in Spanien und der Türkei. Der höchste erreichte Schulabschluss ist die FOR mit Qualifikation.

Vor etwa zwei Jahren begann ich mir immer mehr Gedanken über meine Zukunft zu machen, und beschloss meine berufliche Zukunft auf ein etwas solideres Fundament zu setzen. Nach reiflicher Überlegung began ich dann Mitte des letzten Jahres mit einer Ausbildung zum Steuerfachangestellten. Die Entscheidung habe ich bis dato nicht bereut und meine Leistungen im schulischen und praktischen Bereich sind mehr als gut.

Soviel zum Einstieg... meine eigentliche Fragestellung betrifft die nun folgenden 4 Jahre.

Ich bin mir bewusst, dass die ganz große Karriere in meinem Alter nicht mehr wirklich realisierbar scheint, (Mal davon abgesehen, dass dies auch nie mein Ziel war) trotzdem möchte ich doch gerne noch ein bisschen was erreichen. Für mich steht fest, dass ich nach Abschluss meiner Ausbildung und der erforderlichen dreijährigen Berufspraxis die Aufstiegsfortbildung Bilanzbuchhalter (alternativ evt. auch den Steuerfachwirten) ablegen möchte. Je nachdem strebe ich dann als "Geschenk zum 40. Geburtstag" noch das Steuerberaterexamen an...

Mein "kleines" Problem sind nun eben die 4 Jahre vom heutigen Tag bis zur möglichen BiBu / StFaW - Prüfung. Ich fühle mich weder ausgelastet noch stoße ich an meine Grenzen was die Lernfähigkeit und vorallem den Lernwillen angeht. Das möchte ich natürlich nutzen und meinen Lebenslauf "ein klein wenig aufpeppen"... die Frage ist nur wie?

Ich habe, wie oben beschrieben, kein Abitur. Ein Fernstudium BWL an der Fernuni-Hagen scheidet demnach aus. (Es gibt zwar die Möglichkeit als Akademiestudent zu starten und sich bestandene Module mit Erreichen der Zugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte - Ausbildung + 3 Jahre Berufspraxis - anrechnen zu lassen, jedoch kann die Uni bei der langen Zeit bis dahin nicht garantieren, dass es diese Möglichkeit dann immer noch gibt. Ergo u.U. Zeit und Geld aus dem Fenster geworfen  :(  )...

Gefunden habe ich dann noch den staatlich geprüften Betriebswirt bzw den Betriebswirt (IHK). Bei beiden scheint es möglich zu sein, jedenfalls habe ich dies bisher so kommuniziert bekommen, jetzt einzusteigen und die jeweiligen Zulassungsvorraussetzungen für die Prüfung während der Fortbildungszeit zu erlangen. (abgeschlossene Ausbildung, Berufspraxis). Die Frage ist hier nur, bringt mir das "irgendwas"? Oder investiere ich hier Zeit und Geld in einen Abschluss, an dem jeder BWL-Bachelor mühelos vorbeizieht?

Dritte und letzte Möglichkeit die ich "gefunden" habe... Zertifizierungen. Ich lasse die ganzen Abschlüsse einfach Abschlüsse sein und qualifiziere mich durch kürzere aber spezialisierte Kurse in einem Fachgebiet. Die Frage die sich mir hier stellt, ist dann natürlich, welche?  :|  :?:

Ich hoffe Ihr könnt mir hier ein wenig weiterhelfen, mir evt. einen Tipp geben und / oder habt durch eure beruflichen Erfahrungen noch Ideen was sonst so möglich wäre.

LG
Sebastian

PS: Auch wenn ich diese Art von Antwort in diesem Forum noch nicht oft gelesen habe... ich bitte von Kommentaren wie "wer so alt ansteigt hat eh keine Chancen mehr" oder ähnlichem Abstand zu nehmen :)
Bearbeitet: Incentiv - 14.06.2015 20:06:19
Hallo Sebastian,

mit deiner Ausbildung zum Steuerfachgehilfen hast du doch schon einen guten Schritt in Richtung Steuerberater getan. Das ist ja auch schon ein anerkannter Abschluss. Insofern verstehe ich deine Frage nicht. Der nächste Schritt könnte für dich der Steuerfachwirt oder der Bilanzbuchhalter (IHK) sein. Ich habe bei der Bundessteuerberaterkammer eine Übersicht mit möglichen Qualifikationswegen für angehende Steuerberater gefunden:
https://www.bstbk.de/de/steuerberater/steuerberaterIn/

Viel Erfolg
Isso

P.S.: Wenn du die Zeit hast, nutze kurzfristige Qualifikationsangebote: Bildung schadet nie.
Bearbeitet: Isso - 15.06.2015 08:47:26
Hallo Sebastian,

da hast du dir ja einiges vor genommen. Der Weg vom Steuergehilfen über den Steuerfachwirt von Isso klingt schon sehr gut. Der Meinung schließe ich mich auch an.
Das mit den Zertifizierungen wäre mir persönlich zu riskant, vor allem, wenn einiges an Kosten dran hängen. So Angebote ändern sich oft sehr schnell, deswegen wird dir die Uni das nicht garantieren.

Und was ich auch sagen wollte ist:
Zitat
Isso schreibt:P.S.: Wenn du die Zeit hast, nutze kurzfristige Qualifikationsangebote: Bildung schadet nie.
Bildung ist immer gut. :)
Zitat
Isso schreibt:P.S.: Wenn du die Zeit hast, nutze kurzfristige Qualifikationsangebote: Bildung schadet nie.

Zitat
Bildung ist immer gut.  

Bildung kann man nie genug haben.
Bearbeitet: SvenM - 21.08.2015 08:54:57
Hallo,

ich würde die Idee eines Studiums nicht gleich verwerfen. Du kannst Das Abitur auch nachholen! Es gibt auch die Möglichkeit eines verkürzten Abiturs, das sog. Fachabitur, dass Du bei Vollzeit in einem Jahr absolvieren könntest. Als Feierabend-Studium ist das teilweise auch möglich, dauert dann natürlich länger. Dann steht dem Weg z.B. an einer FH zu studieren - außer einem evtl. NC - nichts mehr im Weg.

Ich habe selbst erst nach einer Ausbildung und ein paar Jahren Arbeit das Abitur nachgeholt und dann studiert. Ich habs nicht bereut, auch wenn einige Jahre die Finanzen sehr knapp waren.

LG, Biene
Hallo,

als Ergänzung: Das Fach Abi bekommt man auch bei IHK Abschlüssen mit dazu, z.B. die Fachwirte, Bilanzbuchhalter etc. damit kann man dann auch studieren und hat dazu noch einen IHK Abschluss.

Ich meine man sollte erstmal überlegen, wo man hinwill ?

Steuerberater oder BWLer im Rechnungswesen eines Unternehmens sind schon zwei unterschiedliche Berufsbilder, die zwar im gleichen Bereich Arbeiten, aber doch unterschiedlich sind. Geld verdienen kann man in beiden Bereichen gut, das sollte wohl nicht so die Rolle spielen.

Also erstmal gründlich nachdenken und dann loslegen  :klatschen:

schönen Gruß
Bilanzbuchhalter IHK & Wirtschaftsfachwirt IHK
Ich würde eher sagen der Bilanzbuchhalter kommt eher dem BWL Bachelor gleich bzw. übertrumpft ihm aufgrund des hohen Praxisbezuges im ReWe.

Ein richtiger Steuerberater ist mal ganz anderes Kaliber.
Bearbeitet: hans123 - 10.03.2016 13:41:56
Seiten: 1
Antworten

News


Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Der Hays Fachkräfte-Index Finance verzeichnete im 2. Quartal 2022 einen Rückgang der Stellenangebote für Finance-Fachkräfte um 9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. Das teilt der Personaldienstleister......

ERP-Systeme: Fehlentscheidungen wirken bis zu 20 Jahre nach ERP-Systeme: Fehlentscheidungen wirken bis zu 20 Jahre nach Entscheidungen für IT-Systeme wie ERP sollten Unternehmen sorgfältig abwägen. Eine Entscheidung für eine Unternehmenssoftware, die in den kommenden zwölf bis 24 Monaten getroffen werde, einen massiven......

Digitale Anlageninventur: Vorteile in der Praxis Digitale Anlageninventur: Vorteile in der Praxis Digitale Anlageninventur und medienbruchfreie Inventarisierung des Sachanlagevermögens dank spezieller Software: Ein deutscher Rüstungskonzern hat den Schritt gemeinsam mit einem Münchener IT-Anbieter......


Aktuelle Stellenangebote


Debitorenbuchhalter*in (m/w/d) Seit mehr als 50 Jahren plant, entwickelt und betreibt die CONTIPARK Unternehmensgruppe als Markt­führerin mittlerweile über 570 Park­einrichtungen in 200 Städten in Deutschland und Österreich. CONTIP......

Buchhalter/in (m/w/d) ASI - Assurance Services International - ist der Assurance- und Akkreditierungs-Partner für führende freiwillige Nachhaltigkeitsstandards und -initiativen (mehr dazu hier). ASI bietet Akkredit......

Referent Teilkonzernrechnungswesen (m/w/d) MVV ist mit ihren knapp 6.500 Mitarbeitern und einem Jahres­umsatz von über vier Milliarden Euro eines der führenden Energie­unternehmen in Deutschland. Wir sind Vor­reiter bei der Energie­wende und haben......

Bilanzbuchhalter (m/w/d) Die Hamburger Baufi24 Baufinanzierung AG ist einer der großen unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler in Deutschland. Geführt durch den CEO Tomas Peeters sowie die Gründer und Vorstände Stephan......

Business Analyst (m/w/d) mit Schwerpunkt In-/Exkasso Wir, die Wüstenrot & Württembergische AG mit Sitz in Stuttgart und Ludwigsburg, steuern als strategische Management-Holding die Interessen unseres gesamten Konzerns und bündeln unter anderem die Berei......

Business Analyst (m/w/d) für den Zahlungsverkehr Wir, die Wüstenrot & Württembergische AG mit Sitz in Stuttgart und Ludwigsburg, steuern als strategische Management-Holding die Interessen unseres gesamten Konzerns und bündeln unter anderem die Berei......

Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

teamwork_pm_Dmitriy_Shironosov_400x300.jpg  
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Mitarbeiter Buchhaltung (m/w/d) - in Teilzeit
Sie möchten die Zukunft der Arbeit mitgestalten? Sie sind kreativ und denken um die Ecke? Sie sind selbstbewusst und dynamisch? Dann werden Sie sich bei uns wohl fühlen. Bewerben Sie sich! Mehr Infos >>

Head (m/w/d) of Accounting / Taxes
Die Hauptabteilung Finanzen zeichnet sich verantwortlich für ein jährliches Budget von rund 400 Millionen Euro in einem von Mittel­standsstrukturen geprägten Konzern. Im Geschäfts­bereich Finanzen mit seinen circa 130 Mitarbeitenden zugeordnet liegt die Funktion des Head (m/w/d) of Accountings / ... Mehr Infos >>

Mitarbeiter in der Finanzbuchhaltung (m/w/d)
Wir entwickeln nachhaltig Werte – für unsere Kunden und ihre Stakeholder. Kirchhoff ist eine der führenden Agenturen für Kapitalmarktkommunikation mit Spezialisten in den Bereichen Reporting/Publishing, Investor/Public Relations, IPO Advisory und ESG/Sustainability. Erfahrung, Kreativität und gan... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>


candis-logo-white-blue2.png
CANDIS ist eine einfache Software für Rechnungsmanagement - schnell von überall einsetzbar und für alle Mitarbeiter ohne Schulung zu nutzen.
Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS Anlagenverwaltung

Mit diesem Excel-Tool können Sie ihr können Sie ihr Anlagevermögen (Inventar) verwalten. Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Es ist eine AfA- Tabelle integriert, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter mit Hilfe einer integrierten Suchfunktion schnell ermitteln können.
Mehr Informationen >>

Mitglieder und PR Verwaltung

Abb_2_Dashboard.png
Mit dem Excel-Tool Mitglieder und PR Verwaltung haben Sie die Mitgliederstruktur und Social Media auf einem Blick. Profitieren Sie von Übersichtlichen Grafiken und einfache Eingaben.
Mehr Informationen >>

Elektroauto - Abschreibung & monatliche Belastung

Dieses Excel-Tool berechnet die Steuerliche Abschreibung und Belastungsberechnung des geldwerten Vorteils für das Elektroauto.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>