Neuling - ziemlich am Schwimmen ... oder doch nicht ?

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Neuling - ziemlich am Schwimmen ... oder doch nicht ?
Hallo Community,

wie ihr dem Treadtitel ja bereits entnehmen könnt, bin ich ein Newbie hier im Forum. Aber nicht nur das. Ich habe auch vor etwa sechs Wochen meinen ersten festen Job im Bereich Steuern/WP/ReWe begonnen. Und genau das ist auch mein „Problem“. Aber der Reihe nach ...

Hintergrund: Masterabschluss, wenig Praxiserfahrung (ein eher mau verlaufenes Praxissemester und ein Praktikum bei der Kanzlei – mittelständisch – wo ich jetzt bin).

Wie gesagt, bin ich jetzt seit etwa sechs Wochen dort und gerade vorwiegend damit beschäftigt, Jahresabschlüsse zu erstellen.
Kurz gesagt habe ich das Gefühl, keinen blassen Schimmer zu haben, was ich eigentlich wie tun muss/soll. Ich weiß zwar, dass ein gewisses „Schwimmen“ am Anfang normal ist, aber trotzdem gehe ich jeden Tag irgendwie mit etwas schlechtem Gefühl in die Arbeit.
Klar, man hat vieles im Studium mal gehört (!) (nicht unbedingt auch gemacht), aber wie es halt so ist: man vergisst Sachen wieder, bestimmter Stoff wird vor Prüfungen ausgegrenzt (und deshalb eher weniger gelernt, wenn überhaupt), das Curriculum ist teilweise eine Mogelpackung, Vorlesungen fallen aus – ihr kennt das vielleicht. Letztlich ist man dann zwar mit einem gutem Masterabschluss rausgegangen, aber sehr viele Kenntnisse fehlen halt einfach.
Dazu dann noch der Praxisschock (x-verschiedene Zwischenkonten, Sammelkonten, Nachbuchungen, dubiose Abgrenzungen, Blätterchaos, DATEV-Software auf der ich bisher auch noch keine Schulung hatte) und voilà hat man relativ schnell das Gefühl ziemlich im Wald zu stehen. So geht es mir zur Zeit speziell mit den Steuerrückstellungen, wo man das ganze Zeug mühsam aus den einzelnen Bescheiden raussuchen und genau nachvollziehen/verstehen muss, was da gelaufen ist.

Meine Kollegen sagen zwar, dass man da „schon reinfindet“, aber irgendwie kann ich das nicht so richtig glauben. Schließlich ist ja jeder Abschluss ein bisschen anders und mir ist zwar z.B. vom Prinzip klar, dass man Rückstellungsverbrauch, Abschreibungen o.ä. buchen muss, andererseits kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass man es einer Buchhaltung irgendwann „ansieht“ oder „anfühlt“, was gemacht werden muss. Das Vorjahr ist zwar ein guter Indikator, aber auch nicht immer verlässlich. Wie kann da überhaupt eine Routine entstehen ? Ohne meine Kollegen, die mich wirklich sehr unterstützen, wäre ich im Moment doch relativ aufgeschmissen, das gebe ich zu.

Manchmal denke ich wirklich, dass ich einfach zu blöd für das alles bin und meine ganzen guten Noten im Studium nur Makulatur waren. Und natürlich ist mir auch klar, dass meine Chefs nicht ewig hinter mir aufräumen werden (wie es kürzlich mal notwendig war) ... ich befürchte fast, dass sie mich viel besser eingeschätzt haben, als ich wirklich bin und mich daher jetzt mit relativ hohen Erwartungen konfrontieren.
Sie lassen mich insofern auch erst mal wursteln, ohne besondere Anweisungen oder weitergehende Erläuterungen (und wenn dann mit Erläuterungen wie zu einem Mitarbeiter, der schon vier Jahre dabei ist).
Auch werden z.B. Umbuchungen von mir gar nicht richtig (intensiv) angeschaut/kontrolliert und dann werde ich – nach extrem kurzer Einführung durch eine Azubi im zweiten Lj. – selbst in DATEV reingeschickt. Einmal habe ich so schon Chaos verursacht, was aber nicht allein meine Schuld war und natürlich fühlt man sich dann schlecht, weil der Chef dann natürlich auch nicht amused ist, wenn er 1 ½ irgendwelchen Zahlen nachrennen muss.
Andererseits sollte er den Anfänger vielleicht auch etwas genauer im Auge haben und sich abends auch mal eine halbe Stunde Zeit nehmen, um z.B. die Arbeit des Tages mit ihm genau durchzusprechen. So sehe zumindest ich das ...

Na ja ... das schlimmste was mir passieren kann ist, dass sie mich nach der Probezeit im Frühjahr abschießen. Dann hätte ich zwar ein ernstes Problem (und würde sicher auch die Branche wechseln), aber ich bin niemand, der dann aufgibt. Irgendwo würde sich dann schon wieder was auftun. Aber wir wollen ja den Teufel nicht gleich an die Wand malen, oder ?!

Was denkt ihr ? Übertreibe ich ? Ging es euch am Anfang auch so ? Wie habt ihr euch reingefunden ? Habt ihr gute Literaturtipps o.ä. ?

Viele Grüße und Danke für’s Lesen. Ich freue mich über jede Antwort/Ermunterung.

Newbie78
Hey Hey,

was ist denn los??? Wo lese ich etwas von Motivation es geschafft zu haben als Neuling in die Buchhaltung zum kommen und das noch mit fundiertem Hintergrundwissen???

Ich habe 2009 (auch als absoluter Neuling) aber mit IHK-Abschluss die Buchhaltung einer Anwalts-Sozität, einer Hotelanlage (drei Teilunternehmungen), einer Vermietung und Verpachtung und einer Firma aus dem PR-Bereich übernommen... Dennoch bin ich Angestellter-Buchhalter.

Zum Anfang war es alles andere als einfach für, wobei heute ists nicht anders  ;), Ich hatte gute Ergebnisse in der Prüfung zum Buchhalter habe aber ganz schnell festgestellt, dass die Praxis dann doch irgendwie ganz anders ist und die Chefs alles schnell abgearbeitet haben wollen was nicht immer möglich war bzw. ist.

Grade in dem Hotelbetrieb gab es zum Anfang mit der Geschäftsleitung erhebliche Verständigungsprobleme, da unter anderen meine Vorgängerin, gelernte Hotelfachfrau ist und ein großes Chaos hinterlassen hat. Weil irgendwie hier alle der Meinung sind: "Das bischen Buchhaltung und so"...

Naja so blieb ich am Ball und bin jetzt ein gestandener Teil eines Projektes, dennoch mache ich auch Fehler aber wer macht das nicht.

Hey einfach am Ball bleiben... *Daumendrück*


aber nach gut drei jahren gehts jetzt...
Hey,
also ich kann nur folgendes sagen:

Ich hatte mal eine Datev Schulung und war auch ziemlich neu im Bereich Rewe. Ich bin immer der letzte gewesen der mit seinen aufgaben fertig gewesen ist. Alle anderen waren immer vor mir fertig zum Teil aber auch nur weil die einfach falsch gebucht haben und dann nur die Ergebnisse genannt haben die die besten gehabt hatten.

Das war jedes mal ein echt beschissenes Gefühl. Nun bin ich in einer Steuerkanzlei tätig und habe mich nach 3 Monaten sehr gut in Datev zurecht gefunden.

Ich habe noch nie ein größeres Programm gesehn, aber Datev ist so ausgelegt dass es einem viel Arbeit abnimmt.

Mein Vorschlag:
1. Bleib mal ab und zu etwas länger auf der Arbeit. Nicht um weiterzuarbeiten, sondern um die Arbeit des Tages nochmal nachzuvollziehen.

2. Bornhofen Bücher zum Bereich Rewe lesen - die sind sogar auf den Datev Kontenrahmen SKR 03/04 abgestimmt. 2 Dicke Bände a 400 Seiten.

3. Sprich offen mit deinen Chefs über die Probleme und frag ob sie dich über den Betrieb in eine Datev Schulung schicken würden.

4. Viel Glück

Bomber
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Buchhalter (m/w/d)
Vinzenz Murr GmbH
München
Buchhalter (*) in Teilzeit
ekvip automation GmbH
Leipzig
Referent (w/m/d) Bilanzierung mit Schwerpunkt Finanzprodukte
KfW Bankengruppe
Frankfurt am Main
Mitarbeiter (m/w/d) Rechnungswesen
FCA Bank Deutschland GmbH
Frankfurt/Main
Steuerreferent*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Senior Bilanzbuchhalter*
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Teamleiter* Steuer- und Lohnbuchhaltung
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Dauerthal oder Berlin
Buchhalterin / Buchhalter (w/m/d) mit Schwerpunkt Datenanalyse als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) in der Anlagenbuchhaltung der Abteilung Rechnungswesen
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Potsdam
Referent Kosten- und Ergebnisrechnung (m/w/d)
Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang
Betriebswirt (gn*) für das Rechnungswesen
Universitätsklinikum Münster
Münster
Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung
STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH
Annweiler am Trifels
Kfm. Mitarbeiter*in Rechnungswesen, Controlling, Administration, 20 h/Woche (m/d/w)
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V.
Düsseldorf
Referent Bilanzierung (m/w/d)
Umicore AG & Co. KG
Hanau-Wolfgang
Finanzbuchhalter (m/w/d) Mahn- und Vollstreckungswesen
Stadt Norderney
Norderney
Kaufmännischer Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung
ATCP Management GmbH
Berlin und Dresden

1 - 15 von 120
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Anzeige

Digitale Rechnungswesenwoche 2021

key-visual-rechnungswesenwoche_300x120.jpg
Seien Sie dabei und verschaffen sich einen Überblick über brandaktuelle Themen und Erneuerungen rund um Rechnungswesen & Controlling. Unsere renommierten Referenten aus Wissenschaft & Praxis teilen in spannenden Modulen ihr Wissen sowie Best Practices für den Arbeitsalltag! Buchen Sie flexibel die Module, die Sie wirklich interessieren und die optimal in Ihr Tagesgeschäft passen! Sichern Sie sich noch heute Ihr Ticket!
Mehr Infos >> 
Anzeige

Stellenmarkt

Leiter Rechnungswesen (m/w/d) mit Französischkenntnissen
Als Französische Außenhandelskammer in Deutschland mit Sitz im Dreiländereck Saar-Lor-Lux unterstützen wir mit unserem 45-köpfigen Team jährlich etwa 200 Unternehmen beim Aufbau ihrer Marktposition in Europa in allen Phasen ihrer Entwicklung. Im Fokus stehen hierbei die deutsch- und französischsp... Mehr Infos >>

Risikomanager:in
Seit über 85 Jahren steht die HUK-COBURG als eine der größten Ver­sicherungen am deutschen Markt für die bedarfs­gerechte Ab­sicherung privater Haus­halte. 12 Millionen Kund:innen vertrauen uns – weil wir schon heute an morgen denken. Arbeiten an der Zukunft eben. Mehr Infos >>

Bilanzbuchhalter (m/w/d) als stellvertretende Leitung der Finanzbuchhaltung
Als erfolgreicher Fachgroßhandel mit Sortimentsschwerpunkten in den Bereichen Elektro-Installationen, Haus- und Lichttechnik sowie Heizung und Sanitär bieten wir Interessierten beste Chancen. An 30 Standorten im Norden und Westen Deutschlands sorgen insgesamt 750 Beschäftigte für zufriedene Kunde... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Mehr Informationen >>

RS Toolpaket - Controlling

RS Toolpaket.jpg
Wir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! Mehr Informationen >>

RS Plan

index_RS-Plan.jpg
Unternehmens- Planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kennzahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Kosten- und Leistungsrechnung: Aus der Praxis für die Praxis von Jörgen Erichsen 

kosten-muenzen-geld-pm_Boris_Zerwann_240x180.jpg
Zur KLR gibt es zahllose Veröffentlichungen, die sich vor allem mit Definitionen und Theorien befassen. Im Unterschied dazu ist diese Serie aus 6 Teilen so konzipiert, dass sie sich vor allem mit der Anwendbarkeit im Tagesgeschäft befasst und so gerade für Unternehmer in kleinen Betrieben und Selbstständige einen hohen Nutzwert bieten. Weitere interessante Serien finden Sie hier >> 
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>