Buchung einer Anzahlung

Anzeige

RS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  

Preis: 238,- EUR  Alle Funktionen im Überblick >>.

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Buchung einer Anzahlung, Vom Debitor zum Kreditor?
Entschuldigt. Ich bin eben noch ein Newbie auf dem Bereich der Buchhaltung.
Deshalb hier schon meine zweite Anfrage heute:
Wir haben eine Vorauszahlung für eine noch zu erbringende Leistung verlangt und erhalten.
Eigentlich sind die Leistungsempfänger doch unsere Debitoren, oder?
Aber jetzt werden sie Kreditoren?
pfff

Vielleicht Konto Bank  an erhaltene Anzahlungen (SKR03 1717)?
Und wenn das Geld da ist: Erhaltene Anzahlungen an Erlöse?
Bearbeitet: Sperp - 05.06.2012 20:14:15
Hallo Sperp,

herzlich Willkommen in unserem Forum  :wink1:

Ich würde buchen:

1. Bank an erhaltene Anzahlungen + USt (wie du richtig sagst)
2. Forderungen an Erlöse + USt (du hast die Rechnung erstellt = Forderungen)
3. Erhaltene Anzahlungen an Erlöse + USt (wenn der Kunde bezahlt)
4. USt an Forderungen (da USt doppelt gebucht wurde, bei der Anzahlung und bei der Rechnungserstellung)

Stimmts so?
Viele Grüße Neele :-)
Hallo,

ich würde es eher wie folgt buchen (mit Beispiel 100 EUR Erlös und 20% Anzahlung):

1. Bank 23,80 EUR an erhaltene Anzahlungen 20,00 EUR + USt 3,80 EUR (Anzahlungseingang)
2. Forderungen 119,00 EUR an Erlöse 100,00 EUR + USt 19,00 EUR (Rechnungsstellung)
3. Bank 95,20 EUR an Forderungen 95,20 EUR (Zahlungseingangrestbetrag)
4. Erhaltene Anzahlungen 20,00 EUR + UST 3,80 an Forderungen 23,80 EUR (Verrechnung der Anzahlung mit Forderungen)

Müsste mit Neele in etwa übereinstimmen.

Gruß Reaper
Hi,

unsere Software (SAP) bucht Anzahlungsanforderungsrechnungen bei Zahlungseingang wie folgt: (100 € Anzahlung und 19 € USt.)

Bank 119,00 € an Debitor 119,00 €
Verrechnung Umsatzsteuer erhaltene Anzahlung 19,00 € an USt 19,00 €

Bei der Rechnungsstellung wird normal gebucht:

Debitor 1.190,00 € an Umsatzerlöse 1.000,00 €
            an USt 190,00 €

Zusätzlich wird dann die Umsatzsteuerbuchung aus der Anzahlung wieder umgekehrt gebucht:
 
USt 19,00 € an Verrechnung Umsatzsteuer erhaltene Anzahlung 19,00€

Dieses Verfahren nennt sich "Bruttoverfahren" bei den Anzahlungen. Als ich diese Buchungen zuerst gesehen hatte, waren Sie mir ziemlich fremd, da Sie ganz anders sind als im Rewe-Unterricht. Ich musste mir das auch erst einmal erklären lassen.

So hat man die Anzahlung auf dem Debitorenkonto und nicht auf einem Sammelkonto "Erhaltene Anzahlungen" und die USt-Versteuerung bei Erhalt der Anzahlung ist auch durchgeführt. Die Anzahlungen werden im SAP-System zusätzlich noch gesondert gekennzeichnet.
Vielen Dank!
Nun bleibt nur noch eine Frage:
Das Konto "erhaltene Anzahlungen" heißt bei meinem Steuerprogramm (taxpool): "erhaltene Aunzahlungen USt 16%". Diesen Steuersatz finde ich aber überhaupt nicht, und verstehe ihn auch nicht. Das ist ein Überbleibsel, oder?
Es gilt der übliche Steuersatz von 19%?
Vielen Dank
Hallo Sperp,

richtig, sofern der normale Steuersatz anzuwenden ist, sind es mittlerweile 19%. Würd den Text und die Steuerautomatik von dem Konto korrigieren.

Wie Du siehst fürhren viele Wege nach Rom. Jetzt musst Du selber entscheiden, was für Dich mit deiner Softw. am übersichtlichsten ist. Bin generell auch ein Freund der Habenbuchung bei den Debitoren, allerdings ist das mit der Ust. nicht immer ganz so einfach zu handhaben.

Gruß

Andreas
Mal verliert man :(  ..........und mal gewinnt das Finanzamt. :shock:
Hallo,
Hast Du schon mal etwas von einer passiven und aktiven Rechnungsabgrenzung gehört? Ich denke , dass deine Buchungen über diese Konten laufen.
VG :denk:
Das Bruttoverfahren mit passivierung der USt bei erhaltenen Anzahlungen würde ich persönlich nicht verwenden, eher die Netto Methode. Die Brutto Methode macht nur die Bilanzsumme länger!
Seiten: 1
Antworten

News


Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Nachfrage nach Finance-Experten im 2. Quartal 2022 rückläufig Der Hays Fachkräfte-Index Finance verzeichnete im 2. Quartal 2022 einen Rückgang der Stellenangebote für Finance-Fachkräfte um 9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. Das teilt der Personaldienstleister......

ERP-Systeme: Fehlentscheidungen wirken bis zu 20 Jahre nach ERP-Systeme: Fehlentscheidungen wirken bis zu 20 Jahre nach Entscheidungen für IT-Systeme wie ERP sollten Unternehmen sorgfältig abwägen. Eine Entscheidung für eine Unternehmenssoftware, die in den kommenden zwölf bis 24 Monaten getroffen werde, einen massiven......

Digitale Anlageninventur: Vorteile in der Praxis Digitale Anlageninventur: Vorteile in der Praxis Digitale Anlageninventur und medienbruchfreie Inventarisierung des Sachanlagevermögens dank spezieller Software: Ein deutscher Rüstungskonzern hat den Schritt gemeinsam mit einem Münchener IT-Anbieter......


Aktuelle Stellenangebote


Debitorenbuchhalter*in (m/w/d) Seit mehr als 50 Jahren plant, entwickelt und betreibt die CONTIPARK Unternehmensgruppe als Markt­führerin mittlerweile über 570 Park­einrichtungen in 200 Städten in Deutschland und Österreich. CONTIP......

Buchhalter/in (m/w/d) ASI - Assurance Services International - ist der Assurance- und Akkreditierungs-Partner für führende freiwillige Nachhaltigkeitsstandards und -initiativen (mehr dazu hier). ASI bietet Akkredit......

Referent Teilkonzernrechnungswesen (m/w/d) MVV ist mit ihren knapp 6.500 Mitarbeitern und einem Jahres­umsatz von über vier Milliarden Euro eines der führenden Energie­unternehmen in Deutschland. Wir sind Vor­reiter bei der Energie­wende und haben......

Bilanzbuchhalter (m/w/d) Die Hamburger Baufi24 Baufinanzierung AG ist einer der großen unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler in Deutschland. Geführt durch den CEO Tomas Peeters sowie die Gründer und Vorstände Stephan......

Business Analyst (m/w/d) mit Schwerpunkt In-/Exkasso Wir, die Wüstenrot & Württembergische AG mit Sitz in Stuttgart und Ludwigsburg, steuern als strategische Management-Holding die Interessen unseres gesamten Konzerns und bündeln unter anderem die Berei......

Business Analyst (m/w/d) für den Zahlungsverkehr Wir, die Wüstenrot & Württembergische AG mit Sitz in Stuttgart und Ludwigsburg, steuern als strategische Management-Holding die Interessen unseres gesamten Konzerns und bündeln unter anderem die Berei......

Anzeige

Jetzt neu - E-Commerce1x1.de

online-suche-adresszeile-browser_pm_Gajus-Images_B26588233_400x300.jpg

Viele Beiträge zum Thema E-Commerce, Prüfungsaufgaben für E-Commerce-Manager oder Fachwirte, Forum und Stellenmarkt. Für Premium-Mitglieder inklusive!

Schauen Sie vorbei: E-Commerce1x1.de >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

ERP Business Process Analyst (m/w/d) Finance
Die Haag-Streit Gruppe umfasst 13 Firmen in Europa, USA und Asien. Der Hauptsitz befindet sich in Köniz (Schweiz). Die Produktionsstätten liegen in der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und in den USA. Über 1000 Mitarbeitende entwickeln, fertigen hochwertige Produkte und Dienstleistung... Mehr Infos >>

Referent Einzelabschluss/Finanzbuchhaltung (m/w/d)
ONTRAS betreibt das 7.700 Kilometer lange Fernleitungsnetz in Ostdeutschland und verantwortet den zuverlässigen und effizienten Transport gasförmiger Energie – heute und in Zukunft. Den Aufbau eines deutschen Wasserstoffnetzes – eingebunden in die europäische Wasserstoffinfrastruktur – gestalten ... Mehr Infos >>

Mitarbeiter Buchhaltung (m/w/d) - in Teilzeit
Sie möchten die Zukunft der Arbeit mitgestalten? Sie sind kreativ und denken um die Ecke? Sie sind selbstbewusst und dynamisch? Dann werden Sie sich bei uns wohl fühlen. Bewerben Sie sich! Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Projektmanagement-Paket

09_Projektmanagement-Paket.png
Dieses Excel-Vorlagen Paket enthält insgesamt 9 verschiedene Excel-Dateien für die Projektplanung und das Projektmanagement. Alle Dateien sind einfach zu bedienen und können vom Nutzer beliebig angepasst werden.
 Mehr Informationen >>


Dokumentenverfolgung mit Excel

In verschiedenen Projekten muss oft eine große Anzahl von Dokumenten termingemäß erstellt und geliefert werden. Dieses Excel-Tool enthält die dazu erforderlichen Tabellenvorlagen sowie die notwendigen Berechnungsmodelle, deren Ergebnisse in einem integrierten Dashboard präsentiert werden. 
Mehr Informationen >>

Bilanzanalyse mit Excel

Das umfangreiche Excel- Tool berechnet die wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und GuV. Neben den Kennzahlen, die mit Erläuterungen versehen sind, werden die G+V und Bilanz in 5 Jahres-Übersicht dargestellt und automatisch eine Kapitalflussrechnung erstellt.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Controlling Journal-2022_190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>