Bilanz

Anzeige
Neue Ausgabe des Controlling-Journals jetzt verfügbar!
Das Controlling-Journal steht für einen kurzweiligen Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen. Sie erhalten wichtige Informationen für Ihre Controlling-Praxis und nützliche Tipps für Karriere oder Büroalltag. Sie erfahren von neuen Trends in Software und Internet. Mehr Informationen >>

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten
Bilanz, Bilanz erstellen bei Liquidation
Wir haben unsere  Firma (GmbH) ende 2017 Notariell Liquidiert, haben aber nach einem Monat neue Firma gegründet (Personen Gesellschaft).Wir haben  Wartezeit von einem Jahr und keine Gewinne und Verbindlichkeiten mehr. Wir haben wir von bestehenden Kapital ein Teil auf das Konto von der neuen Firma Überwiesen. Wie kann ich die Summe in der Bilanz Buchen?
Hallo Maxl,

die Liquidation einer GmbH und die Neugründung ein einer Personengesellschaft gehört ja nicht gerade zu den Alltagsgeschäften. Und daher fehlen in Deiner Frage noch ein paar Angaben zum Sachverhalt. Was passiert mit dem Anlagevermögen der GmbH? ist das schön komplett verkauft und wurde es von den Gesellschaftern entnommen? Wie soll das Geld in die Personengesellschaft übertragen werden.? Als Gesellschaftereinlage der einzelnen Gesellschafter gemäß Gesellschaftsvertrag?

Da es sich hierbei um ein sehr komplexes Thema handelt (Bewertung der eingebrachten Vermögensgegenstände mit dem Buch-/Teil- oder Verkehrswert etc.) empfehle ich nachdrücklich, einen Steuerberater mit ins Boot zu holen.

Grüße Jogi
Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist - aber auch nicht mehr
Nein, Komplet verkauft ist die Anlagevermögen nicht, Das Geld ist in die Personalgesellschaft als Einzahlung für stiller Teilhaber also als Einlage überwiesen. Die Firma hat keine schulden oder Verbindlichkeiten, wir haben auch keine einnahmen gehabt. Daher auch die Liquidation.
Zitat
Jogi schreibt:
Hallo Maxl,

die Liquidation einer GmbH und die Neugründung ein einer Personengesellschaft gehört ja nicht gerade zu den Alltagsgeschäften. Und daher fehlen in Deiner Frage noch ein paar Angaben zum Sachverhalt. Was passiert mit dem Anlagevermögen der GmbH? ist das schön komplett verkauft und wurde es von den Gesellschaftern entnommen? Wie soll das Geld in die Personengesellschaft übertragen werden.? Als Gesellschaftereinlage der einzelnen Gesellschafter gemäß Gesellschaftsvertrag?

Da es sich hierbei um ein sehr komplexes Thema handelt (Bewertung der eingebrachten Vermögensgegenstände mit dem Buch-/Teil- oder Verkehrswert etc.) empfehle ich nachdrücklich, einen Steuerberater mit ins Boot zu holen.

Grüße Jogi
Zitat
Maxl schreibt:
Nein, Komplet verkauft ist die Anlagevermögen nicht, Das Geld ist in die Personalgesellschaft als Einzahlung für stiller Teilhaber also als Einlage überwiesen. Die Firma hat keine schulden oder Verbindlichkeiten, wir haben auch keine einnahmen gehabt. Daher auch die Liquidation.
Hallo Maxl,

wenn die Firma liquidiert wurde, dann muss doch ein Wert für das Anlagevermögen festgestellt worden sein.

Das ist genau der Wert, zu dem die neue Firma es "gekauft" hat.
Also mir erschließt sich im Augenblick noch nicht das Konstrukt der "stillen Teilhabe".
Soll hier die GmbH i.L. als typisch oder atypisch still beteiligt werden?
Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist - aber auch nicht mehr
Zitat
MiaVomVelde schreibt:
Hallo Maxl,

wenn die Firma liquidiert wurde, dann muss doch ein Wert für das Anlagevermögen festgestellt worden sein.

Das ist genau der Wert, zu dem die neue Firma es "gekauft" hat.
Wie würden Sie in der Bilanz der Alte Firma GmbH die Summe dann Buchen so das wir ohne Nachteile gegenüber der Finanzamt und Körpersteuer nachzahlen?
P.S. Alte Firma ist eine GmbH. Neue Firma ist eine Personengesellschaft.
Zitat
Maxl schreibt:
Wie würden Sie in der Bilanz der Alte Firma GmbH die Summe dann Buchen so das wir ohne Nachteile gegenüber der Finanzamt und Körpersteuer nachzahlen?
Es geht nicht darum, wie man das bucht (das kommt erst danach), sondern wie die Gegenstände in der Liquidationseröffnungsbilanz bewertet werden müssen. Und hier sind Veräusserungspreise zu ermitteln (das Prinzip der Unternehmensfortführung gilt nicht mehr). Also diese am Markt erzielbaren Preise erforschen und gut dokumentieren. Und mit diesen Werten, die zu Zu- und Abschreibungen führen können, wird dann entnommen, allerdings, da GmbH nur über entsprechende Verträge.

Bei der Personengesellschaft wird dann jeweils eingelegt, sofern ihr kein Sonderbetriebsvermögen bilden möchtet.
Zitat
sogehts schreibt:
Zitat
Maxl schreibt:
Wie würden Sie in der Bilanz der Alte Firma GmbH die Summe dann Buchen so das wir ohne Nachteile gegenüber der Finanzamt und Körpersteuer nachzahlen?
Es geht nicht darum, wie man das bucht (das kommt erst danach), sondern wie die Gegenstände in der Liquidationseröffnungsbilanz bewertet werden müssen. Und hier sind Veräusserungspreise zu ermitteln (das Prinzip der Unternehmensfortführung gilt nicht mehr). Also diese am Markt erzielbaren Preise erforschen und gut dokumentieren. Und mit diesen Werten, die zu Zu- und Abschreibungen führen können, wird dann entnommen, allerdings, da GmbH nur über entsprechende Verträge.

Bei der Personengesellschaft wird dann jeweils eingelegt, sofern ihr kein Sonderbetriebsvermögen bilden möchtet.
Zitat
sogehts schreibt:
Zitat
Maxl schreibt:
Wie würden Sie in der Bilanz der Alte Firma GmbH die Summe dann Buchen so das wir ohne Nachteile gegenüber der Finanzamt und Körpersteuer nachzahlen?
Es geht nicht darum, wie man das bucht (das kommt erst danach), sondern wie die Gegenstände in der Liquidationseröffnungsbilanz bewertet werden müssen. Und hier sind Veräusserungspreise zu ermitteln (das Prinzip der Unternehmensfortführung gilt nicht mehr). Also diese am Markt erzielbaren Preise erforschen und gut dokumentieren. Und mit diesen Werten, die zu Zu- und Abschreibungen führen können, wird dann entnommen, allerdings, da GmbH nur über entsprechende Verträge.

Bei der Personengesellschaft wird dann jeweils eingelegt, sofern ihr kein Sonderbetriebsvermögen bilden möchtet.
Wir haben die Firma nicht verkauft sondern einfach Liquidiert weil wir in unsere neue Firma mit dem Geld investieren wollten. Daher Marktpreis nicht nötig. Es geht nur um einen simplen Buchungssatz wie man das Restkapital in der Abschlussbilanz Bucht.
Zitat
Maxl schreibt:Wir haben die Firma nicht verkauft sondern einfach Liquidiert weil wir in unsere neue Firma mit dem Geld investieren wollten. Daher Marktpreis nicht nötig. Es geht nur um einen simplen Buchungssatz wie man das Restkapital in der Abschlussbilanz Bucht.
Du scheinst immer noch nicht verstanden zu haben, dass für Kapitalgesellschaften gesonderte Vorschriften gelten. Ihr seid gesetzlich verpflichtet, eine Liquidationseröffnungsbilanz und eine Liquidationsschlussbilanz nach Verkauf/Verwertung aller Vermögensgegegenstände aufzustellen. Daraus ergibt sich dann die Körperschaft- und Gewerbesteuerbelastung durch die Aufgabe der GmbH!

Die Personengesellschaft ist davon völlig getrennt zu behandeln. Alles, was in dei Personengesellschaft eingelegt wird, legt ihr als Gesellschafter ein (Privateinlagen), da wird nichts verschoben von einer Gesellschaft zur anderen.

Ihr solltet euch ganz schnell fachlichen Rat holen - sonst fallt ihr beim Finanzamt und dem Bundesanzeiger ganz gehörgi auf die Nase. Der Bundesanzeiger setzt sehr schnell Bußgleder an, wenn Bilanzen nicht aufgestellt und eingereicht werden, das Finanzamt schätzt, wenn ihr keine Liquidationsbilanzen einreicht und das sicher nicht zu eurem Vorteil.

Aber mach was du willst - ich habe dir aufgezeigt, was zu machen ist.
Seiten: 1 2 Nächste
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Kreditorenbuchhalter (m/w/d) Vollzeit
VSE Aktiengesellschaft
Saarbrücken
People & Culture Administrator (m/w/x)
bike-components
Würselen
Mitarbeiter Finanzbuchhaltung (m/w/d)
Rollon GmbH
Düsseldorf
Leiter/in Rechnungswesen & Finanzen (m/w/d)
Corodur Fülldraht GmbH
Willich
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter internes Rechnungswesen der Sparte Bundesforst (w/m/d)
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA)
Bonn
FINANZBUCHHALTER / CONTROLLER (M/W/D)
REISSER AG
Böblingen
Sachbearbeiter*innen Reiseangelegenheiten und Rechnungsstelle (m/w/d)
Bundesanstalt für Materialforschung und ‑prüfung
Berlin-Steglitz
SACH­BEARBEITER (M/W/D) BUCH­HALTUNG – RECHNUNGS­WESEN
Sahm GmbH & Co. KG
Höhr-Grenzhausen
Kaufmännischen Mitarbeiter / Buchhalter (m/w/d)
WINTER Beratende Ingenieure für Gebäudetechnik GmbH
Düsseldorf
Kaufmännischer Mitarbeiter / Sachbearbeiter (m/w/d) Buchhaltung / Kreditorenbuchhaltung
RICHARD WOLF GmbH
Knittlingen
Assistenz der Unternehmens­beratung (m/w/d) Teilzeit/Vollzeit
bpa Servicegesellschaft mbH
Mainz
Finanzbuchhalter (m/w/d)
Team Baupersonal 4.0
Berlin
Finanzbuchhalter / Personalsachbearbeiter (m/w/x)
DWA GmbH & Co. KG
Ubstadt-Weiher
Revenue Management Growth Analyst (m/w/d)
HEINEKEN Deutschland GmbH
Berlin
Finanzbuchhalter (m/w/d)
company bike solutions GmbH
München

1 - 15 von 110
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Finanzbuchhalter (m/w/d)
Die Haag-Streit Group mit Hauptsitz in Köniz bei Bern ist ein international tätiges Medizintechnikunternehmen. Die Unternehmensgruppe besteht aus 13 Tochtergesellschaften in Europa, Nordamerika und Asien. Rund 1000 Mitarbeitende entwickeln, produzieren und vertreiben hochwertige Produkte und Dien... Mehr Infos >>

Baukaufmann (w/m/d)
Für über 500 verschiedene Berufe suchen wir motivierte Mitarbeiter. Und das in ganz Deutschland. Ob erfahrene Profis oder Berufsstarter - wir bieten zahlreiche Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung
Smurfit Kappa gehört mit weltweit 48.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 36 Ländern zu den führenden Anbietern von papier­basierten Verpackungslösungen. Nachhaltigkeit ist dabei nicht nur Teil unserer Produkte, sie ist Teil unserer DNA. Bei Smurfit Kappa schaffen wir innovative und nachhalti... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Konsolidator.PNG
Konsolidator® ist eine cloudbasierte, moderne SaaS-Lösung für die finanzielle Konsolidierung und Berichterstattung basierend auf Microsoft Azure, die Ihnen hilft, Ihre Finanzfunktion zu digitalisieren und zu automatisieren. Konsolidator® ist unabhängig von den IT-Systemen, die Sie für die Buchführung und die Rechnungslegung verwenden.
Mehr Informationen >>


candis-logo-white-blue2.png
CANDIS ist eine einfache Software für Rechnungsmanagement - schnell von überall einsetzbar und für alle Mitarbeiter ohne Schulung zu nutzen.
Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS Firmenwagenrechner (1% Regel)

Die Excel-Vorlage Firmenwagenrechner für die 1%-Methode unterstützt Sie optimal bei der Kalkulation der privaten Nutzung eines Dienstwagens. Außerdem kalkuliert dieses Tool die Umsatzsteuer anhand der tatsächlichen Kosten und der Bemessungsgrundlage durch die 1%-Methode.  
Mehr Informationen >>

RS Rückstellungsrechner XL - Rückstellungen im Unternehmen leicht verwalten

Der neue RS-Rückstellungsrechner XL unterstützt Sie optimal bei Ihren Jahresabschlussarbeiten, indem er die wichtigsten Rückstellungen für Sie berechnet und verwaltet. Es werden Rückstellungen zur Gewerbesteuerrückstellungen und Urlaubsrückstellungen gebildet. 
Mehr Informationen >>

Formular für Investitionsplanung, Investitionsantrag

PantherMedia_Maximilian_Fellermeyer.jpg
Diese auf MS Excel basierende Arbeitshilfe bietet Ihnen Muster-Formulare für die Steuerung von Investitionen/ Anlagenbeschaffungen in einem Unternehmen. Es sind Vorlagen zur Investitionsplanung und Investitionsantrag enthalten.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>