GbR - Rückzahlung der "Gründungskosten"

Anzeige

BusinessPeople_Geschafft_Bild.jpgFernstudium Controller/in 
Der Fernlehrgang ist darauf ausgerichtet, Sie umfassend und praxisnah zu qualifizieren ...

BusinessPeople_Frau_im_Buero_Bild.jpg Bilanzbuchh. International
Unser Fernlehrgang mit dem anerkannten IHK-Abschluss als Ziel vermittelt verständlich ...

Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
GbR - Rückzahlung der "Gründungskosten"
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu der Buchung einer (bislang) Privateinlage an meine 2017 gegründete GbR. Ich bin gerade dabei die EÜR zu erstellen und komme hierbei auf keinen grünen Zweig. Folgender Sachverhalt:
Ich habe mit meiner Partnerin 2017 eine GbR gegründet, jeder von uns hat 10.000 € reingelegt um die nötigen Beschaffungen und Baumaßnahmen durchzuführen. Wir sind beide nebenberuflich selbstständig, ich habe noch einen Vollzeitjob, sie eine Halbtagsstelle.

Meine Frage: Wie bekomme ich die privaten Einlagen wieder zurück, ohne dass ich drei mal Steuern darauf bezahle?
1) Die 10.000 € stammen aus Ersparnissen meines Gehalts (voll besteuert)
2) Wenn ich in der Firma gewinne mache, fällt hier seit 2018 USt. an (zweites mal besteuert)
3) Wenn ich Gewinne mache und mir diese rausnehme, so ist das erstmal als Privatentnahme steuerfrei. Die Gewinne im Jahr muss ich aber am Ende des Jahres dennoch mit meinem privaten Steuersatz versteuern (drittes mal besteuert).

Das kann es doch nicht sein!? Im ersten Jahr haben wir Verlust gemacht, kommen aber über die Grenze für Kleinunternehmer. Alle Umsätze die wir somit 2018 erzielen werden USt. enthalten und somit auch unsere Gewinne schmälern.

Bislang liegen alle Buchungen im Stapel und die einzige Möglichkeit die mir bislang einfiel war es, keine Privateinlage zu Beginn zu buchen, sondern mir selbst ein Darlehen zu geben - das ist bei GbRs aber problematisch.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank fürs Lesen :-)
Hallo Fragestunde,

erstens solltest du Umsatzsteuer und Einkommensteuer nicht in einen Topf werfen. Umsatzsteuer fällt auf Umsätze an (d.h. das Verkaufen von Sachen und Dienstleistungen) und ist von daher ein Verkehrsteuer unabhängig davon, wer verkauft. Ausserdem verkaufst du ja nicht deine Einlagen, sondern die Waren, die mit dem Geld angeschafft wurden und für die du doch die gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer abgezogen hast!

1) Diese 10.000 € gehören ja auch auf das Konto Privateinlagen
2) Gewinne werden nicht der Umsatzsteuer unterworfen, sondern deine Umsätze. Gewinne unterliegen bei einer Personengesellschaft (auch die GbR ist eine Personengesellschaft) der Einkommensteuer bei den jeweiligen Gesellschaftern. Das heisst, die Gewinne gehören in eure private Einkommensteuererklärung.
3) Diesen Gedankengang verstehe ich absolut nicht. Du versteuerst die Gewinne über die gesonderte und einheitliche Feststellung im Jahr der Gewinnentstehung - deshalb ist ja für die GbR eine eigene Erklärung abzugeben. Hier wird der Anteil jedes Gesellschafters am Gewinn ermittelt und zugeordnet. Die Entnahme wird nicht versteuert!

Wenn Ihr Verlust gemacht habt, wird dieser Verlust ja auch Euch zugerechnet und vermindert euer zu versteuerndes Einkommen 2017!

Du scheinst herzlich wenig Bescheid über das Wesen der Umsatzsteuer zu haben. In der Regel kommt die Umsatzsteuer auf eure bisherigen Umsätze zusätzlich oben drauf! Kein Unternehmer verzichtet auf Umsatz wegen der Umsatzsteuer, die Nettoprieise bleiben doch bestehen. Dies ist doch der Wettbewerbsvorteil von Kleinunternehmern, 19% unter dem Preis von Wettbewerbern. Damit wird aber euer Umsatz nicht reduziert! Dafür könnt ihr doch auch die Vorsteuern abziehen, die als Kleinunternehmer in die Kosten gehen.

Ein Darlehen dürfte vom Finanzamt bezweifelt werden - da müsst ihr schon gute Gründe anführen, warum ihr das Geld privat in eure eigene Gesellschaft als Darlehen einbringt. Ausserdem ändert dies nichts an deiner Steuerproblematik. Ob ihr nun "Eigenkapital" (= die Privateinlage) oder ein Darlehen bucht, es ändert absolut nichts an der Umsatzsteuer und nichts an der Einkommensteuer auf Gewinne.
Zitat

Meine Frage: Wie bekomme ich die privaten Einlagen wieder zurück, ohne dass ich drei mal Steuern darauf bezahle?

1) Die 10.000 € stammen aus Ersparnissen meines Gehalts (voll besteuert)

2) Wenn ich in der Firma gewinne mache, fällt hier seit 2018 USt. an (zweites mal besteuert)

3) Wenn ich Gewinne mache und mir diese rausnehme, so ist das erstmal als Privatentnahme steuerfrei. Die Gewinne im Jahr muss ich aber am Ende des Jahres dennoch mit meinem privaten Steuersatz versteuern (drittes mal besteuert).



Das kann es doch nicht sein!? Im ersten Jahr haben wir Verlust gemacht, kommen aber über die Grenze für Kleinunternehmer. Alle Umsätze die wir somit 2018 erzielen werden USt. enthalten und somit auch unsere Gewinne schmälern.

Bislang liegen alle Buchungen im Stapel und die einzige Möglichkeit die mir bislang einfiel war es, keine Privateinlage zu Beginn zu buchen, sondern mir selbst ein Darlehen zu geben - das ist bei GbRs aber problematisch.

ich verstehe das nicht so ganz:
wenn du mit skr03 buchst und diese 10.000 einzahlst, dann hab ich da den buchungssatz
1200 bank an 1890 privateinlagen

wie buchst du das denn, weil da was mit ner versteuerung bei rauskommt?

wieso wird die privateinlage nochmal besteuert?
die fliesst ja nicht in den gewinn ein und am ende wird der gewinn zwar versteuert, aber da die
privateinlage kein gewinn ist, wird die da auch nicht nochmal besteuert.

ich rate dir, mit allen unterlagen zu einem steuerberater zu gehen und den das machen zu
lassen. die EÜR auszufüllen ist nicht so ganz easy und wenn man sich nicht sicher ist, sollte
man lieber einen profi das machen lassen.
der sorgt dann auch dafür, das die privateinlage nicht mehrfach besteuert wird.
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Controller (m/w)
Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft
Frankfurt am Main Anzeige Firmeninfo
Finanzbuchhalter / Financial Accountant (m/w)
Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation GmbH & Co. KG
München
Junior Controller (m/w)
Deutsche Weiterbildungsgesellschaft mbH
Pfungstadt bei Darmstadt Firmeninfo
Abteilungsleitung (m/w) der Buchhaltung/ Finanzbuchhaltung / Rechnungswesen
InnovaMaxx GmbH
Berlin Firmeninfo
Teamleiter (m/w) kreditorische Rechnungserfassung
ARI Fleet Germany GmbH
Stuttgart Firmeninfo
Controller (m/w)
Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH
München Anzeige Firmeninfo
Controller/in
H. & J. Brüggen KG
Lübeck Firmeninfo
Konzerncontroller (m/w)
Logwin Holding Aschaffenburg GmbH
Großostheim Firmeninfo
Finanzbuchhalter (m/w)
INCOE® International Europe
Rödermark Firmeninfo
Mitarbeiter/in im Controlling
AUF DER BULT Zentrum für Kinder und Jugendliche
Hannover Firmeninfo
MANAGER BETEILIGUNGEN & STEUERN (W/M) FÜR UNSER TEAM FINANZEN
BEOS AG
Berlin Firmeninfo
Corporate Controller – Projects (w/m)
PAUL HARTMANN AG
Heidenheim an der Brenz Firmeninfo
Teamleiter (m/w) Rechnungswesen
Dithmarscher Volks- und Raiffeisenbank eG
Heide Firmeninfo
Abteilungsleiter (m/w) Finanzbuchhaltung und Controlling
ADS Allgemeine Deutsche Steuerberatungsgesellschaft mbH
München Firmeninfo
Buchhalter (m/w)
Heel Verlag GmbH
Königswinter Anzeige Firmeninfo

1 - 15 von 205
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Besuchen Sie uns auch bei:

Facebook

xing-logo_48px.png

RSS Feed


Anzeige

Abteilungsleiter (m/w) für unsere Buchhaltung

logo-innomaxx.png
Die InnovaMaxx GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Berlin. Wir sind Innovator im Bereich Heimfitness und Lifestyle. Unser Wachstum der letzten Jahre gibt uns in unseren Entscheidungen recht - mit aktuell über 100 Mitarbeitern sind wir für die Zukunft aufgestellt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Abteilungsleiter (m/w) für unsere Buchhaltung
Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Reisekosten einfach und rechtskonform abrechnen in Excel

reisekostengostomskineu.jpgDie Excel-Reisekostenabrechnung 2018 für alle Branchen, Unternehmer, Vereine, Organisationen, Angestellte, Gewerbetreibende und Freiberufler. Das Update 2018 unterstützt alle neuen in Deutschland geltenden steuerlichen Richtlinien. Erhalten Sie jetzt 20% Rabatt auf Ihre Excel-Reisekostenabrechnung. Geben Sie bei Ihrer Bestellung einfach den Rabattcode ein: CP-RK-2018. Sicher Sie sich Ihre Excel-Reisekostenabrechnung mit 20% Rabatt >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
lexware-Logo-190px.jpg Voll durchstarten mit den neuen 2018er Versionen. Erledigen Sie Ihre Buchhaltung, Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft sowie Gehalts- und Lohnabrechnung in einer Software. Alle Belege der Auftrags­bearbeitung werden auf Knopfdruck im Buchhaltungsmodul bereitgestellt. 4 Wochen kostenfrei testen >>

Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Controller/in (IHK) werden!

Sie möchten ins Controlling einsteigen? Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 18 Monaten Controller mit IHK-Abschluss. Als Controller/in nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung eines Unternehmens! Ein Kurs kann daher Sprungbrett für Ihre Karriere sein >>
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>