Fibu Software mit Bilanz - die üblichen Verdächtigen

Anzeige
panthermedia_Anatoli-Babii_152px.jpgRS Controlling-System: Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren. Im Rahmen der Vorschaurechnung (Forecasting) können Sie neben Ihren Plan- und Ist-Werten auch das auf Basis der derzeitigen Erkenntnisse basierende Jahresergebnis hochrechnen.  Preis: 238,- EUR Alle Funktionen im Überblick >>.
Neues Thema in folgender Kategorie
Seiten: 1
Antworten
Fibu Software mit Bilanz - die üblichen Verdächtigen, Übersicht aktuelle und preisgünstige FIBU Programme
So aus eigener Not musste ich mich mal schlau machen, was momentan so an FIBU Softwarelösungen angeboten wird im unteren Preissegment - also so bis etwa 300-400 EUR pro Jahr.

Generell allen Anbietern gemeinsam ist, dass die Programme nicht gekauft sondern lizensiert werden, was sich in regelmäßige meist monatlichen oder aber auch jährlichen Kosten zu Buche schlägt. Das ist auch durchaus sinnvoll, da sich an der Rechtslage eigentlich ständig etwas ändert - sei es die Taxonomie bei Übermittlung von elektronischen Bilanzen, Erweiterung von Kontenrahmen bei der DATEV oder aber auch temporäre oder dauerhafte Steueränderungen wie zuletzt für die Gastronomie und zeitweise dem Handel in der Corona Krise.

Es gibt einige Übersichten im Internet (daher auch der Titel "die üblichen Verdächtigen) aber auch zum Teil weniger bekannte Programme, die in Vergleichen eher weniger auftauchen. Die meisten Programme werden nur unter WIN entwickelt gibt aber auch positive Ausnahmen wie MonKey Office, die auch als Mac Applikation erhältlich sind. Taucht komischerweise nie in irgendwelchen Tests auf, existiert aber seit 16 Jahren und hat nach Angaben 25.000 Kunden. Geben aber offenbar auch nicht so viel Geld für Werbung aus.

Ansonsten ist der Trend zu Cloudlösungen mit Vor- und Nachteilen:

Vorteile Cloud:
* Betriebssystemunabhängig da über Browser bedienbar
* Softwareänderungen werden unmittelbar vom Hersteller eingespielt resp. aktiviert
* meist etwas kostengünstiger -  kann aber auch das Gegenteil sein

Nachteile Cloud:
* Daten liegen bei Dritten im Internet, Thema Datensicherheit und DSGVO, Vertrauen in Anbieter notwendig
* Datensicherung ist auch vom Anbieter abhängig - wenn man mal was ausprobieren will, schwierig den Vorgang wieder rückgängig zu machen
* Onlinelösungen können langsam sein, je nach Auslastung des Internets und des Servers des Anbieters (insbesondere zu Stosszeiten)

Nun zu den Kandidaten. Mein Schwerpunkt liegt eher auf FIBU und da erwarte ich, dass ich selbst eine Bilanz ausgeben kann und da nicht auf den Steuerberater angewiesen bin und ausserdem ist eine 13. und 14. Buchungsperiode sinnvoll, wenn man sowohl eine Steuerbilanz als auch eine Handelsbilanz aufstellen muss. Die Einheitsbilanz ist wohl Schnee von gestern. Auch gehört eine Anlagenbuchhaltung mit dazu. Hier versuchen einige Anbieter daraus Kapital zu schlagen. Auch wenn Kleinstkapitalgesellschaften keinen Anlagespiegel zur Bilanz erstellen müssen, so muss man die Anlagen dennoch irgendwo und irgendwie verwalten inklusive der jährlichen Abschreibungen.

Manche auf den ersten Blick billige Lösung kommt einen dann teurer zu stehen als gedacht. Auch Import/Export ist häufig wichtig beim Wechsel der Software oder aber auch bei der Anbindung von kaufmännischen Lösungen wie Fakturaprogramme oder Onlineshops. Aber auch Kassenbuch ist gerne kostenpflichtiges Extra - wenngleich Soloselbständige darauf auch verzichten und auf Gesellschafterkonten bucht. Das Portemonnaie des Geschäftsführers ist dann sozusagen die Kasse. ;-) Gibt ja auch nur noch wenig, was man barzahlen muss wenn man kein stationäres Ladengeschäft hat.

In der folgenden Aufstellung habe ich Anbieter weggelassen, die aus meiner Sicht keine echte FIBU bieten mit Bilanzen und zum Teil noch nicht mal Freiheit bei der Eingabe von Buchungen lassen und rein auf gescannte Belege abstellen wie z.B. Sevdesk. Auch hier muss man ggf. den Platz für gescannte Belege berücksichtigen, der ab einer bestimmten Menge zusätzlich kostenpflichtig sein kann. Ich habe auch nur die normalen Monats/Jahrespreise aufgelistet, lohnt sich immer mal wieder nach Sonderangeboten der Anbieter zu schauen. Meist aber auch begrenzt auf 1 Jahr (im ersten Jahr ...). Und alle Preise Nettopreise, also zzgl. MWSt. aber die ist in der Regel ja nur ein durchlaufender Posten. Kleinunternehmer wird ein Unternehmer mit Buchhaltungskenntnissen wohl nicht ernsthaft in Erwägung ziehen.

Alle Preis in EUR zzgl. MWSt. ohne zeitlich begrenzte Sonderaktionen

lexoffice Buchhaltung (Cloud Lösung) ohne Bilanz/Jahresabschluss

Sevdesk (Cloud Lösung) - ohne Bilanz/Jahresabschluss

Billomat (Cloud Lösung) - ohne Bilanz/Jahresabschluss

FastBill (Cloud Lösung) - ohne Bilanz/Jahresabschluss

Lexware Buchhaltung (WIN Lösung) - alles ohne Auftrag/Faktura
17,90 mtl. / 214,80 jährlich => Buchhaltung mit EÜR und Bilanz/Jahresabschluss + Onlinebanking
23,90 mtl. / 286,80 jährlich => wie oben + Kasse + UST Jahreserklärung
47,90 mtl. / 574,80 jährlich => wie oben + 13. und 14. Buchungsperiode + ZM Meldungen
55,90 mtl. / 670,80 jährlich => wie oben + Anlagenbuchhaltung

Sage 50 (Cloud) - ohne Anlagenbuchhaltung
19,90 mtl. / 238,80 jährlich => Auftrag/Faktura
19,90 mtl. / 238,80 jährlich => FIBU mit EÜR + Bilanz + Jahresabschluss
29,90 mtl. / 358,80 jährlich => beide Module zusammen (Faktura+Buchhaltung)

Sage 50 Connected (WIN)
30,00 mtl. / 360,00 jährlich => Auftrag/Faktura + Bilanz + Jahresabschluss
70,00 mtl. / 840,00 jährlich => wie oben + Anlagenbuchhaltung + Bestellwesen (2 Arbeitsplätze)
120,00 mtl. / 1440,00 jährlich => wie oben + Kostenrechnung + Artikelvarianten (3 Arbeitsplätze)

WISO Buchhaltung 365 (WIN)
70,80 jährlich beim Anbieter buhl => nur Buchhaltung ohne Faktura, EÜR+Bilanz (Jahresabschluss unklar aus Beschreibung)
202,80 jährlich beim Anbieter buhl => wie oben inklusive Anlagenbuchhaltung (5 Arbeitsplätze)

Empfehlenswert nicht nur für Mac User:

MonKey Office (WIN + Mac Applikation)
62,00 jährlich => "REWE" = Auftrag/Faktura
72,00 jährlich => "FIBU" EÜR+Bilanz, Jahresabschluss, 13.+14. Periode, Anlagenbuchhaltung (alles komplett)
114,00 jährlich => REWE+FIBU zusammen im Paket

Hinweis - das sind die Preise für jährliche Updatelizenzen, die erste "Grundlizenz" (einmalig) ist um rund 100 EUR teurer. Auf der anderen Seite bietet MonKey Office ein besonderes Angebot für Existenzgründer (gegen Nachweis) und vergibt auch kostenlose Erstlizenzen, die dann im Folgejahr nur den o.g. Upgrade Preis kosten.

Ich hoffe, ich konnte dem Einen oder Anderen hier ein wenig Erleuchtung und Teilhabe an meinen Recherchen bieten. Das ist selbstverständlich keine vollständige Aufzählung, wenn das überhaupt möglich wäre. Ziel sind vollumfängliche Buchhaltungslösungen ohne Wenn und Aber in dem unteren Preissegment. Sollte für jeden was dabei sein. Die meisten der genannten Programme bieten auch kostenlose Testzeiträume an zum Kennenlernen der Software und Prüfung des Funktionsumfangs.
was will man: Geld sparen oder richtige steuerliche Erklärungen abgeben?

Wie sind die eigenen Kenntnisse? Ist ggf. ein externer Stb günstiger - nicht nur finanziell?
Naja die Zielrichtung der Information ist oben in dem Posting schon angegeben.
Dazu müsste man es aber auch vollständig lesen und nicht bloss überfliegen.

Die erste, meiner Meinung nach falsche, Implikation ist, dass ein günstiges Programm falsche Steuererklärungen abgibt.
Der zweite Punkt ist, dass eine FIBU Lösung auch nicht teuer sein muss. Es muss halt immer gemessen sein an dem, was eine Firma für Umsätze macht. Das Posting ist daher eher für Unternehmer als für angestellte Buchhalter gedacht. Letztere kommen vermutlich eher selten in die Verlegenheit, eine Software für ein Unternehmen auszuwählen und müssen die Kosten dafür auch nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Und natürlich zielt der Einsatz einer FIBU inklusive Bilanzierung schon darauf ab, dass man entsprechende Kenntnisse hat. Wer nebenberufliche Unternehmungen betreibt, für den sind Bilanzierungskosten auch für allerkleinste Kapitalgesellschaften schon eine enorme Kostenbelastung. Da ist man schnell bei 1.000 EUR nur für die Erklärungen ohne den Buchhaltungsaufwand, der schnell nochmal mit 200-400 EUR monatlich zu Buche schlägt. Das muss überhaupt nicht sein. Dass man Steuerberatungskosten steuerlich absetzen kann, ist aus meiner Sicht nur ein Trostpreis, weil man sie natürlich trozdem erwirtschaften muss. Bei Kapitalgesellschaften beteiligt sich der Staat dann mit 25% an den Kosten und die anderen 75% hat man selbst an der Backe.

Eigentlich können Buchhalter gut rechnen - oft fehlt ihnen aber einfach die unternehmerische Perspektive.
Hi Dauerbucher :wink1:

letztendlich musst du selbst eine Entscheidung treffen, welche Software du nimmst.
Das können wir hier im Forum nicht für dich übernehmen.


Ich habe für meinen Arbeitgeber, einen kleinen Handwerksbetreib mit 2 Festangestellten und 3 Minijobbern die Software von
LEXWARE FINANCIAL OFFICE genommen. Die kostet jeden Monat 39,15 . Allerdings ohne Kassenbuchfunktion nur die Basic Version.
Sie beinhaltet 3 Programme, die Fibu, Lohn-und Gehalt und Faktura. Ich nutze aber nur 2 Blöcke die Fibu und den Lohn.
Das Unternehmen muss bilanzieren, allerdings macht das dann der Steuerberater, so dass ich keine E-Bilanz machen muss.
Daher kann ich leider dazu keine Aussagen machen.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass LEXWARE in der Basic Version falsche Steuererklärungen abgibt.
Falsche Steuererklärungen gibt meines Erachtens eine Person ab, weil sie zu wenig Kenntnisse/Wissen hat.
Natürlich wollen die Softwareentwickler, dass man auf die nächst höher wertige Version updated, was auch in vielen Fällen besser ist.
Früher konnte man ein Supportpaket dazubestellen, weiss nicht, ob es das jetzt noch gibt.
Ich habe mich auch für diese Software entschieden, weil ich bei der VHS im Rahmen meiner Ausbildung zum Finanzbuchhalter auf dieser
Software gelernt habe. Zusätzlich habe ich bei der Kreishandwerkerschaft einen Kurs in LEXWARE gemacht.

Es geht aber in der Buchhaltung nicht nur um die unternehmerische Perspektive.
Warum kauft man wohl ein teures Auto um von A nach B zu kommen ?
Man muss einfach mal veschiedene Programme ausprobieren, dann weiss man, was einem besser liegt und was nicht.
Der Vorteil von Lexware ist auch, dass es das Forum gibt, die Lexware Akedemy etc....

Mir flattert immer wieder Werbung von AGENDA ins Haus, weil ich da auch mal eine Infomappe angefordert habe.
Das nutzen mittlerweile immer mehr Steuerberater..
Aktuell gibt es ein Angebot bis 30.11. unter agenda-buchhalter.de/angebot

AGENDA PLUS

- Cloud Anwendungen im Unternehmens-Portal
- digitales Belegarchiv
- Texterkennung und praktischer Assistent
- kostenlose Experten-Hotline
- intensive Neukundenbetreuung
- Gratis Online-Seminare im 1. Jahr
- man kann mit so vielen Endgeräten-Lizenzen arbeiten wie man will, das ermöglichst flexibles arbeiten auf dem Laptop
 auf Reisen und überall hin. :green:

Vielleicht wäre das ja was für dich. Schreibe dir das, weil du das nicht aufgeführt hast.
Seiten: 1
Antworten

Aktuelle Job-Angebote für Buchhalter und Bilanzbuchhalter

Details/Firma Ort/Region Anzeige Firmeninfo
Sachbearbeiter (w/m/d) für das Sachgebiet 13 „Budget & Controlling“
Stadt Unterschleißheim
Unterschleißheim bei München
Steuerfachangestellter (m/w/d) Team NPO
Schürmann, Schürmann & Schürmann Steuerberatungsgesellschaft mbH
Berlin, Potsdam und Dallgow-Döberitz
SACHBEARBEITER (M/W/D) BUCHHALTUNG
Bauwerk Capital GmbH & Co. KG
München
Debitorenbuchhalter (m/w/d)
Techtronic Industries Central Europe GmbH
Hilden
Spezialist (w/m/d) Dokumentation Steuern und Tax-Compliance-Management
SPINNER GmbH
München
Hauptbuch Bilanzbuchhalter (w/m/d)
we.CONECT Global Leaders GmbH
Berlin Anzeige
Teamleiter:in (m/w/d) Financial Accounting
DKMS gemeinnützige GmbH
Tübingen
Buchhalter:in / Accountant (m/w/d)
BASF Services Europe GmbH
Berlin
Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung
Wieland Electric GmbH
Bamberg
SAP Key-User (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Debitoren/Kreditoren Stammdaten
BayWa AG
München
Revisorin / Revisor (m/w/d)
Lotto Bayern
München
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) Revision und Kassenprüfung
Lotto Bayern
München
Buchhalter / Finanzbuchhalter (m/w/d) für die Kreditorenbuchhaltung
Port International GmbH
Hamburg
Leitung Finanz- und Rechnungswesen m/w/d
HEYCO-WERK Heynen GmbH & Co. KG
Remscheid
Head of Finance (gn) der Good Impact Gruppe
GoodJobs
Berlin

1 - 15 von 86
Erste | Vorherige | 1 2 3 4 5 | Nächste | Letzte
Anzeige

Tipp der Woche

RWP Newsletter :
Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Eintragung >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

Stellenmarkt

Manager Tax Compliance (m/w/d)
Die WIRTGEN GROUP ist ein international tätiger Unternehmensverbund der Baumaschinenindustrie. Zur WIRTGEN GROUP gehören die traditionsreichen Produktmarken WIRTGEN, VÖGELE, HAMM, KLEEMANN und BENNINGHOVEN mit ihren Stammwerken in Deutschland sowie lokale Produktionsstätten in Brasilien, China un... Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung
AccorInvest ist Eigentümer und Betreiber eines Immobilienportfolios von mehr als 850 Hotels, die sich in Besitz und Pacht in 26 Ländern Europas, Lateinamerikas und Asiens befinden. In Europa investiert der Konzern in den Ausbau seines Immobilienportfolios durch Hotelrenovierungen und neue Hotelen... Mehr Infos >>

PRAKTIKANT IM BEREICH FINANZEN - ACCOUNTING (W/M/X)
Erfolg ist Teamarbeit. Nur wenn Experten ihr Fachwissen und ihre Begeisterung teilen, entsteht ein Workflow, in dem Ideen fließen. Das nennen wir Innovationskultur. Deshalb geben wir Studierenden bei uns nicht nur die Gelegenheit zum Zuhören, sondern vor allem auch zum Mitreden und Weiterdenken. Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

Rechnung (Excel- Vorlage)

Mit diesem Excel-Tool können Sie Rechnungen erstellen. Es kann für jeden Artikel der jeweilige USt.- Satz und ein individueller Rabatt eingegeben werden. Der Rechnungsbetrag wird automatisch aus den einzelnen Artikelpositionen, USt.- Satz und Rabatt ermittelt. Der Aufbau der Rechnung entspricht den Anforderungen des UStG.
Mehr Informationen >>

Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit - Rückstellungshöhe für Handels- und Steuerbilanz ermitteln

PantherMedia_Dmitriy_Shironosov_240x160.jpg
Mit diesem flexiblen Excel-Tool lassen sich Rückstellungen für Urlaub, Überstunden und Mehrarbeit für die Handels- und für die Steuerbilanz ermitteln und dokumentieren. Die Berechnungen entsprechen der aktuellen Rechtsprechung.
Mehr Informationen >>

GoBD: Checkliste Anforderungen der GoBD in Excel 

In dieser Checkliste sind grundlegende Anforderungen der GoBD festgehalten. Bei der Umsetzung müssen zwingend die individuellen Sachverhalte des Betriebes berücksichtigt und die Punkte konkretisiert und detailliert werden. Die Checkliste dient dem Einstieg in das Thema kann beliebig ergänzt und verändert werden.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>