Gewinnausschüttung

Alexander Wildt
Unter Gewinnausschüttung versteht man den Anteil des Gewinns einer Gesellschaft, der Gesellschafter nach dem Gesetz bzw. dem Gesellschaftsvertrag ausgezahlt wird. Das sind die Auszahlung von Gewinnanteilen an GmbH-Gesellschafter oder auch die Zahlung von Dividenden an Aktionäre einer Aktiengesellschaft.

Gewinnausschüttung bei einer offenen Handelsgesellschaft (OHG):

Die Gewinnausschüttung einer OHG ist im § 121 Handelsgesetzbuch geregelt. Er schreibt vor, dass jeder Gesellschafter seine Einlage mit 4% verzinst bekommt, falls der Gewinn dafür nicht ausreichen sollte, muss ein entsprechend niedrigerer Zinssatz angesetzt werden. Sollte nach der Verteilung der 4% des Gewinn ein Überschuss bestehen, ist dieser nach Köpfen zu verteilen. Sollte ein Verlust im Geschäftsjahr entstanden sein, so ist dieser ebenfalls nach Köpfen unter den Gesellschaftern aufzuteilen.

Diese im HGB geregelten Gesetze können durch einen Gesellschaftsvertrag verändert werden, um eine individuelle Verteilung des Gewinns bzw. Verlustes vorzunehmen. Normalerweise wird der Gewinnanteil eines Gesellschafters dem angelegten Kapital in der OHG gutgeschrieben. Falls der Gesellschafter einen Teil entnehmen will, regelt das HGB mit § 122 die Entnahme von Kapitalanteilen eines Gesellschafters. Hierdurch darf ein Gesellschafter 4% seines Kapitalanteils des letzten Geschäftsjahres aus der Gesellschaftskasse nehmen, wenn dadurch die Gesellschaft nicht geschädigt wird sowie seinen Anteil am Gewinn des letzten Jahres. Ansonsten ist der Gesellschafter nicht befugt, ohne die Zustimmung der übrigen Gesellschafter seinen Kapitalanteil zu reduzieren. Andere Regelungen sind durch den Gesellschaftsvertrag möglich.


Gewinnausschüttung bei einer Kommanditgesellschaft (KG):

Die Gewinnausschüttung einer KG ist ähnlich der der OHG. Im HGB wird darauf verwiesen, dass wenn der Gewinn nicht größer ist als 4% der Kapitalanteile, dieser wie in § 121 HGB geregelt werden muss. Falls der Gewinn größer ist, soll er gemäß § 168 Abs. 2 HGB in einem angemessenen Verhältnis verteilt werden. Dabei wurden keine Regelungen getroffen, wie ein "angemessenes Verhältnis" bestimmt wird. Somit liegt es in der Hand der Gesellschafter, wie sie es im Gesellschaftsvertrag geregelt haben. Hierbei werden häufig auf die Regelungen der OHG zurückgegriffen. Der Verlust einer Gesellschaft wird wie bei der OHG auf die Köpfe verteilt. Die Gesellschafter können durch den Gesellschaftsvertrag die Regelungen über die Gewinnausschüttung und Verlustverteilung selbst bestimmen.

Gewinnausschüttung bei einer stillen Gesellschaft:

Die Gewinnverteilung in einer stillen Gesellschaft wird im § 231 HGB geregelt. Dabei wird gesagt, dass dies in einem angemessen Verhältnis erfolgen soll. Hierbei ist es wie bei der Kommanditgesellschaft nicht geregelt, wie so ein angemessenes Verhältnis errechnet wird. Dadurch sollte dies im Gesellschaftsvertrag geregelt werden. Dabei ist zu beachten, dass der stille Gesellschafter gemäß § 231 Abs. 2 HGB zwar von einem Gesellschaftsverlust, jedoch nicht von einem Gewinnanspruch ausgeschlossen werden kann. Gewinne werden dem stillen Gesellschafter gemäß § 232 Abs. 1 HBG vollständig ausgezahlt. Nach § 232 Abs. 3 HGB wird der Gewinn des stillen Gesellschafters, den er nicht in Anspruch genommen hat, auch nicht auf seine Einlage gutgeschrieben, außer es sind im Gesellschaftsvertrag andere Regelungen getroffen worden. Der stille Gesellschafter haftet nur mit seiner Anlage. Dadurch kann eine Gewinnentnahme nur erfolgen, solange sein Kapitalanteil vollkommen eingezahlt ist. Ist dieser nicht vollständig gedeckt, werden die Gewinne dafür verwendet, dass die Kapitaleinlage wieder vollständig aufgefüllt wird.

Gewinnausschüttung bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH):

In der GmbH erfolgt die Gewinnausschüttung in der Regel nach den Geschäftsanteilen gemäß § 29 Abs. 3 GmbHG. Die Gesellschaft kann durch den Gesellschaftsvertrag eigene Verteilungsmethoden treffen. Dabei ist zu beachten, dass auch Verlustsituationen berücksichtigt werden. Die Gesellschafter haben einen Anspruch auf die Auszahlung des Gewinns nach § 29 Abs. 1 GmbHG, wobei Gewinn- und Verlustvorträge zu beachten sind. Hierbei ist darauf zu achten, dass nach § 30 GmbHG das Vermögen zur Erhaltung des Stammkapitals nicht ausgezahlt werden darf. Wenn ein Gesellschafter der Gesellschaft zur Deckung des Stammkapitals Kapital nachträglich eingezahlt hat, kann es von der Gesellschaft zurückgezahlt werden. Hierbei sind die §§ 30 ff. GmbHG einzuhalten.

Gewinnausschüttung bei einer Aktiengesellschaft (AG):

Die Gewinnausschüttung erfolgt bei der Aktiengesellschaft durch die Dividende. Diese wird auf der Hauptversammlung beschlossen. Der Anteil, der dabei vom Gewinn ausgeschüttet wird, hängt von gesetzlichen Vorgaben, wie die Einstellung in Rücklagen sowie anderen Unternehmensinteressen, wie zum Beispiel die geplante Verwendung des Gewinns zur Finanzierung von Investitionen ab. Dabei bezieht sich die Dividende auf den Nennbetrag einer Aktie. Wird zum Beispiel eine Dividende von 4% gezahlt, so wird bei einem Nennbetrag der Aktie von 5 € eine Dividende von 0,20 € gezahlt. Dies gilt für alle Aktien, so dass ein Aktionär mit 1000 Aktien in diesem Fall eine Dividende von 200 € erhält.

Dabei gibt es verschiedene Methoden die Dividende auszuzahlen: in Form von Geld, als neue Aktien der Gesellschaft oder als neue Aktien einer beteiligten Gesellschaft. Der Aktionär hat die Möglichkeiten, diese Anteile entsprechend des geltenden Aktiengesetzes zu veräußern. Durch die Ausgabe neuer Aktien wird das Grundkapital der Aktiengesellschaft erhöht, ohne dabei liquide Mittel aufzubrauchen.




letzte Änderung Alexander Wildt am 16.11.2022

Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Tragen Sie sich für den kostenfreien und unverbindlichen Newsletter von Rechnungswesen-Portal.de ein und erhalten Sie jeden Monat aktuelle Neuigkeiten und Urteile aus dem Rechnungswesen und Steuern. Wir informieren Sie über neue Fachartikel, über wichtige News, aktuelle Stellenangebote, interessante Tagungen und Seminare. Wir empfehlen Ihnen spannende Bücher und geben Ihnen nützliche Excel-Tipps. Verpassen Sie nie mehr wichtige Diskussionen im Forum und stöbern Sie in Software-Angeboten, die Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern. Beispiel-Newsletter >>

Jetzt Newsletter gratis erhalten

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>

Über 2.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Buchhalter-Community (fast 12.000 Mitglieder!) und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Forum für Rechnungswesen und Buchhaltung.

Sehen Sie hier die neuesten Fachbeiträge >>
Anzeige
Premium-Mitgliedschaft

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Rechnungswesen.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Buchhalter oder Bilanzbuchhalter? Mit einer Stellenanzeige auf Rechnungswesen-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhaltung, Rechnungswesen und Steuern und und diskutieren ihre Fragen.

Riesen- Ressource

Auf Rechnungswesen-Portal.de sind bereits über 700 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Sie möchten sich weiterbilden?

mann-treppe-up-karriere_pm_pressmaster_B10716345_400x300.jpg

In unserer Seminar-Rubrik haben wir einige aktuelle Seminar- und Kurs-Angebote für Buchhalter, u.a. auch Kurse zum Bilanzbuchhalter zusammengestellt.

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft wahlweise für nur 119,- EUR inkl. MwSt. im Jahr oder 12,- EUR im Monat! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Kein Abonnement! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>

Talentpool - Jobwechsel einfach!

HR-Bewerbung-Digital_pm_yupiramos_B123251108_400x300.jpg

Tragen Sie sich kostenfrei im Talentpool auf Rechnungswesen-Portal.de ein und erhalten Jobangebote und Unterstützung beim Jobwechsel durch qualifizierte Personalagenturen.

Buch-Vorstellungen


Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto  mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Markt.de

Stellenanzeigen

Teamleitung Finanzen / Team Lead Value & Performance (w/m/d)
Die PD ist die Beratung für die öffentliche Hand von morgen. Seit 2008 beraten wir ausschließlich öffentliche Auftrag­geber zu moderner Verwaltungs­arbeit und Infrastruktur-Projekten – von der Strategie bis hin zu deren Implemen­tierung. Mit unserer breit gefächerten Expertise sowie dem Wissen un... Mehr Infos >>

Buchhalter (m/w/d)
Als Buchhalter/in sind Sie verantwortlich für das Tagesgeschäft der Buchhaltung und des Controllings sowie für die Konzeption und Umsetzung von Reportings, Prozessen und Abläufen. In dieser Funktion berichten Sie direkt an unseren Finance Director EMEA. Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) für das Finanz- / Rechnungswesen BEST
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist die Kassen­zahn­ärzt­liche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW) verant­wort­lich für die zahnmedi­zi­nische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger und vertritt die Interessen von über 8.000 frei­beruflich tätigen Zahn­ärztinnen und Zahnärzten ... Mehr Infos >>

Accountant Debitoren (w/m/d)
GOhiring ist eine führende Software-Lösung für automatisiertes Jobposting und Recruiting Analytics. Mit unserem Tool managen Recruiter:innen den gesamten Jobposting-Prozess an einem Ort – von datengetriebenen Multiposting-Kampagnen bis hin zur tiefgehenden Analyse entlang der Candidate-Journey. G... Mehr Infos >>

Sach­bearbeiter (m/w/d) Finanz­buchhaltung – Debitoren­buchhaltung
Als medizinisches Labor zählen wir mit dem kompletten Spektrum der modernen Diagnostik zu Deutsch­lands führenden Privat­laboratorien. Im Mittel­punkt unserer Arbeit steht dabei das Wohl­befinden der Patienten. Über die Grenzen Ober­schwabens hinaus ver­trauen nieder­gelassene Ärzte und eine Viel... Mehr Infos >>

Bilanzbuchhalter (m/w/d)
Smart Packaging for a Healthy Planet – das ist unsere Mission. Packsize packt die Zukunft an. Wir wollen nicht weniger, als die Denkschemata und Prozesse in den Versandabteilungen unserer Kunden zu revolutionieren. Wenn du Lust hast, mit deiner Arbeit nicht nur Kostenstrukturen unserer Kunden, so... Mehr Infos >>

Mitarbeiter*in (m/w/d) Entgeltabrechnung
1954 gegründet ist Thomann heute der größte Versender von Instrumenten sowie Musik-Equipment der Welt und gehört zu den größten E-Commerce Unternehmen in Deutschland. Der Webshop thomann.de steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Egal ob Anfänger*in oder international gefeierter Musike... Mehr Infos >>

Buchhaltung
Wir suchen eine engagierte und leidenschaftliche Buchhalterin (m/w) die Freude an der Arbeit mit Zahlen hat. Wenn du Wert auf Genauigkeit und Zuverlässigkeit legst und ein gutes Betriebsklima schätzt, dann bist du bei uns genau richtig. Wir bieten eine teamorientierte Arbeitsumgebung und ... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>

Veranstaltungs-Tipp

Haufe_Akademie_290px.jpg    
Digitalisierung im Rechnungswesen: Das Live-Online-Training
Insbesondere im Hinblick auf das Ziel vieler Unternehmen den Jahresabschluss auf Knopfdruck zu implementieren, ist eine Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen unumgänglich. Erfahren Sie in diesem Online-Training, wie die Digitalisierung das Rechnungswesen nachhaltig beeinflusst und wie Sie sich und Ihr Rechnungswesen zukunftsfähig ausrichten. Erarbeiten Sie eine IST-Analyse Ihres Digitalisierungsgrads und definieren Sie ein klares SOLL-Ziel für Ihr Rechnungswesen. Mit diesem Online-Training gehen Sie auf die Überholspur bei der Digitalisierung des Rechnungswesens.  Mehr Infos >>

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Rechnungswesen- Experten finden Sie in der Rechnungswesen-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>

Software-Tipps

Fibunet_logo_komplett_RGB.jpg
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl vorentwickelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchhalterischen Prozessen erheblich zu reduzieren. Mehr Informationen >>

Logo-hmd.png
Vom Kassenbuch bis zum Bilanzbericht und Controlling: in hmd.rewe steckt alles drin, was Sie für Ihren Kanzlei- oder Unternehmensalltag benötigen. Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschluss, Bilanzbericht, Wirtschaftsberatung, E-Bilanz und vieles mehr erhalten Sie von uns in einer komplett durchgängigen und logisch ineinander verzahnten Software zum Rechnungswesen. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>

Excel Mauspad
50 deutsche Excel-Shortcuts

  • über 50 Excel-Shortcuts für das Büro
  • Keine Suche mehr über das Internet und damit Zeitersparnis
  • Gadget für das Büro
  • Keine Zettelwirtschaft mehr auf dem Schreibtisch
  • Schnelle Antwort auf einen Shortcut wenn Kollegen Sie fragen
  • Preis: 17,95 EUR inkl. MWSt.
Jetzt hier bestellen >>

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. E-Book (PDF) für 12,90 EUR. oder Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR,  Mehr Infos >>

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>