Auf die Ziffer reduziert - Steuerliche Nummern

Der Einfachheit halber ordnet der Staat Menschen und Unternehmen Ziffern- und Buchstabenfolgen zu. Wann und wo muss man welche Nummer angeben, wie und wo bekomme ich die benötigte Nummer? Rechnungswesen-Portal löst das Nummernrätsel.

Besonders im täglichen Geschäftsverkehr, beispielsweise beim Schreiben von Rechnungen, ist die Angabe bestimmter Nummern gesetzlich vorgeschrieben. Behörden können Anfragen und Aufträge ohne Angabe der richtigen Nummer oft nur verzögert oder gar nicht bearbeiten. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Nummern beim Kontakt mit Finanzbehörden vor. 

Die Steuernummer 

Jeder, der schon mal eine Steuererklärung abgegeben oder Kontakt mit dem Finanzamt hatte, wird dieser Nummer bereits begegnet sein, denn jede steuerpflichtige natürliche und juristische Person wird bei ihrem zuständigen Finanzamt unter einer eigenen Steuernummer geführt. 

Auf Antrag vom zuständigen Finanzamt 

Die Steuernummer wird auf Antrag beim erstmaligen Kontakt mit dem Finanzamt vergeben. Welches Finanzamt dabei zuständig ist, richtet sich bei natürlichen Personen nach dem Wohnsitz und bei juristischen Personen (Personen- und Kapitalgesellschaften) nach dem jeweiligen Firmensitz. Im Alltag begegnet man der Steuernummer meist auf Rechnungen. Sie ist vorgeschriebener gesetzlicher Bestandteil und muss bei der Rechnungserstellung vom Gewerbetreibenden ausgewiesen werden. Hat die gewerbliche Person jedoch zusätzlich noch eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, so kann diese alternativ zur Steuernummer auf der Rechnung ausgewiesen werden (siehe unten). 

Aufbau der Steuernummer

Prinzipiell ist die Steuernummer nach folgendem Muster aufgebaut: (F)FF/ BBB(B)/ UUU(U) P 

Die ersten 2 bzw. 3 Ziffern sind mit den letzten Ziffern der Bundesfinanzamtsnummer identisch und geben Aufschluss über das zuständige Finanzamt. Die folgenden 3 Ziffern (4 in Nordrhein Westfalen) sind die Bezirknummer und deuten auf den zuständigen Bereich innerhalb des Finanzamtes hin. Die nächste Ziffernfolge (normalerweise 4, 3 in Nordrhein Westfalen) ist die persönliche Unterscheidungsnummer des Steuerpflichtigen. Die letzte Zahl ist eine einstellige Prüfziffer, die aus den vorangegangenen Ziffern berechnet wird. 

Beispiele: Die Steuernummer 079 / 123 / 12347 verrät uns, dass der Steuerpflichtige beim zuständige Finanzamt Rostock (Finanzamtsnummer: 4079) im Bereich 123 (z.B. Buchstabe A-B) unter der Nummer 1234 geführt ist. Die letzte Ziffer 7 ist lediglich eine Prüfzahl. 

Die Umsatzsteuer – Identifikationsnummer 

Diese Nummer ist besonders für Unternehmer interessant, die ihre Waren und/oder Dienstleistungen über die europäischen Landesgrenzen hinaus anbieten bzw. kaufen. Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID) wird auf Antrag vom Bundeszentralamt für Steuern aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen von § 27a UStG vergeben. Sie ermöglicht eine eindeutige Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen und dient innerhalb des europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der angefallenen Umsatzsteuer durch die Finanzämter. So soll eine Versteuerung innergemeinschaftlicher Erwerbe sichergestellt werden. 

Eine Pflicht-Nummer bei grenzüberschreitendem Handel 

Jeder, der innerhalb der Europäischen Union grenzüberschreitenden gewerblichen Handel betreibt, benötigt demzufolge eine USt-ID, die online oder schriftlich beim Bundeszentralamt für Steuern unter Angabe von Namen und Anschrift des Antragstellers, zuständiges Finanzamt und Steuernummer unter der der Antragsteller umsatzsteuerlich geführt wird, beantragt werden kann. Die Beantragung erfolgt am einfachsten über die Internetseite www.bzst.bund.de. Voraussetzung für die Erteilung der USt-ID ist, dass die Person oder Gesellschaft bereits bei einem deutschen Finanzamt umsatzsteuerlich geführt wird. 

Auf Rechnungen entweder Steuernummer oder USt-ID

Die USt-IDNr. ist mit Datum des Bekanntgabeschreibens sofort gültig und kann statt der Steuernummer fortan auf Rechnungen ausgewiesen werden. Sie erlischt mit schriftlichem Antrag auf Beendigung beim Bundeszentralamt für Steuern oder mit Ende der umsatzsteuerlichen Erfassung. 

Aufbau der USt-ID

Das Aufbauschema der einzelnen USt-IDNr. der EU-Mitgliedstaaten ist leicht unterschiedlich. Sie beginnen jedoch immer mit einem Präfix, bestehend aus zwei Großbuchstaben, die als Länderkürzel auf dasjenige EU-Land verweisen, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat (z.B. "DE" für Deutschland). Nach dem Länderkürzel folgen höchsten 12 zusammenhängende Zeichen, deren Anzahl und Aufbau in jedem Land unterschiedlich ist. Dabei können sowohl Zahlen als auch Buchstaben enthalten sein. 

Eine Ausnahme dieses Schemas stellen so genannte EU-USt-IDNr. dar. Sie beginnen mit dem Präfix "EU" und werden an Unternehmen vergeben, deren Sitz sich außerhalb der Europäischen Gemeinschaft befindet und die ausschließlich Leistungen gegenüber im EU-Gebiet ansässigen Nichtunternehmen erbringen. 

Prüfen einer USt-ID 

Im täglichen Geschäftsverkehr erhalten deutsche Unternehmer teilweise viele unterschiedliche USt-IDNr. von ausländischen Unternehmen.  Die USt-IDNr. dient der Sicherheit. Der Unternehmer kann mit ihrer Hilfe gegenüber den Finanzbehörden nachweisen, dass er die Voraussetzung für die Anwendung verschiedenster umsatzsteuerlicher Regelungen (z.B. der Umsatzsteuerbefreiung in Deutschland) erfüllt und dass es sich bei seinem Geschäftspartner tatsächlich um einen umsatzsteuerlich geführten Unternehmer handelt. 

Damit Unternehmen Sicherheit über den ausländischen Geschäftspartner erlangen können, gibt es ein Prüfverfahren beim Bundeszentralamt für Steuern. Im sogenannten Bestätigungsverfahren kann der Unternehmer einen Antrag stellen. Er erhält daraufhin Auskunft über die Gültigkeit der USt-IDNr. (einfache Bestätigungsanfrage) sowie bei der qualifizierten Bestätigungsanfrage zusätzlich den Namen und die Anschrift der Person, der die USt-IDNr. von einem anderen EU-Staat zugeteilt wurde. Der Antrag kann schriftlich, telefonisch oder per Fax beim Bundeszentralamt gestellt werden. Die einfache Bestätigungsanfrage kann auch online unter www.bzst.bund.de geprüft werden.

Die Identifikationsnummer für Privatpersonen 

Die Identifikationsnummer für Privatpersonen ist die Nummer, die ein jeder Bundesbürger einmal erhält und die ihn sein Leben lang begleitet. Diese Nummer darf gemäß § 139 Abgabenordnung (AO) das Finanzamt dann verwenden, wenn die Steuernummer nicht ausreicht, beispielsweise wenn Ehepartner gemeinsam zur Einkommensteuer veranlagt sind. Andere oder nicht-staatliche Stellen dürfen die Identifikationsnummer nur für den Datenaustausch mit dem Finanzamt abfragen. 

Die persönliche Identifikationsnummer erlischt erst 20 Jahre nach dem Tod der Person. Eventuelle steuerliche Nachforderungen der Behörden können auch noch lange nach dem Tod der betreffenden Person exakt zugeordnet und den Erben gegenüber geltend gemacht werden. Die Nummer enthält 10 Ziffern und eine zusätzliche Prüfziffer. 

Die Wirtschafts-Identifikationsnummer (§ 139c AO) 

Die wirtschaftliche Identifikationsnummer ist für Unternehmer das Pendant zur persönlichen Identifikationsnummer. Sie wird als bundeseinheitliches Identifikationsmerkmal an wirtschaftlich tätige Personen vergeben. Diese Nummer hat nichts mit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer zu tun. Verwechslungsgefahr besteht aufgrund der Tatsache, dass beide Nummern mit dem Präfix "DE" beginnen. Analog der persönlichen Identifikationsnummer wird dem Bundeszentralamt für Steuern durch die zuständigen Meldebehörden alle, für die Identifizierung des Gewerbetreibenden nötigen Informationen, wie Firmenname, Rechtsform, Gründungsdatum, zuständige Finanzbehörde usw. übermittelt. 

Das Bundeszentralamt speichert und aktualisiert die Daten fortlaufend und vergibt die wirtschaftliche Identifikationsnummer an den Gewerbetreibenden. Im Geschäftsalltag spielt die Wirtschafts-ID nur eine untergeordnete Rolle. Unter Gewerbetreibenden haben sich Steuernummer und USt-IdNr. durchgesetzt. 


letzte Änderung Mathias Kahlke, Wolff von Rechenberg am 21.08.2018
Quelle:  Grieger Mallison Steuerberatungsgesellschaft mbH
Bild:  © panthermedia.net / Heinz-Jürgen Landshoeft

Drucken RSS
Literaturhinweise
Webtipps
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

02.05.2013 13:39:39 - Gast

Auweia - danke für den Hinweis, dass man die UStID explizit beantragen muss - das hätte ich jetzt nämlich glatt im Eifer des Gefechts vergessen.
(Leider nur hat mich das Finanzamt auch nicht daran erinnert, obwohl ich zu unserer Sachbearbeiterin einen guten Draht habe :green:
Grüße,
Flo
Gründer
[ Zitieren | Name ]

14.11.2018 00:02:44 - Rahma Said

Wie bekomme ich mein Ust_ID Nr.?
[ Zitieren | Name ]

19.11.2018 10:52:33 - anni2012

Hallo Rahma Said,

die Umsatzsteuer-ID kann bei Neugründung des Unternehmens direkt beim zuständigen Finanzamt (Fragebogen für die steuerliche Erfassung) oder auch beim Bundeszentralamt für Steuern beantragt werden.

VG,
Anni
[ Zitieren | Name ]

19.11.2018 20:32:38 - Jogi

Zitat
Rahma Said schreibt:
Wie bekomme ich mein Ust_ID Nr.?


Die beantragst Du online beim Bundeszentralamt für Steuern
(https://www.bzst.de/DE/Steuern_International/USt_Identifikationsnummer/USt_Identifikationsnummer_node.html)

Grüße
Jogi
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

RS Controlling-System

Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist- Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalflussrechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>.
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Stellvertretende Leitung Rechnungswesen (m/w/d)

Unbenannt.png
Die PUK Group ist ein gesundes, profitabel wachsendes, international aufgestelltes Traditionsunternehmen in Familienbesitz. Mit etwa 475 Mitarbeitern produzieren sie für in- und ausländische Märkte standardisierte Kabeltragsysteme für den technischen Ausbau von Fabriken und anderen Gebäuden sowie Montagegestelle für die Errichtung von Freiland- und Dachsolaranlagen.Zur Verstärkung ihres Rechnungswesens in Berlin suchen sie zum nächstmöglichen Termin einen Stellv. Leitung Rechnungswesen (m/w/d). Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

DATEV Kostenrechnung classic pro
Die Kosten- und Leistungsrechnung unterstützt Sie umfassend bei unternehmerischen Entscheidungen. Kostenrechnung classic pro enthält alle Funktionen, um betriebliche Vorgänge in Ihrem Unternehmen differenziert darzustellen. Durch die Abbildung von Kosten- und Lei... Mehr Infos >>

DATEV DMS classic pro für Unternehmen
Mit dem Dokumenten-Management-System von DATEV optimieren Sie Geschäftsprozesse in Ihrem Unternehmen. Mit DATEV DMS classic pro für Unternehmen archivieren und verwalten Sie alle Dokumente und Belege in einer elektronischen Geschäftspartnerakte. Dokumente finden Sie damit sofort durch Ein... Mehr Infos >>

LohnFix
Warum LohnFix? 1. LohnFix ist einfach ‚Fix‘ (1. selbsterklärend 2. Hilfe-ABC 3. Restfragen per Anruf schnell geklärt) 2. LohnFix überträgt die Daten an SV und Finanzamt ohne Zusatzprogramme 3. der Support hilft wirkungsvoll (z. B. per Fernwartung) 4. unbegrenzt... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Berater-Paket mit 10 Excel Vorlagen
Das Berater-Paket enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Praxis bewährt haben. Alle Excel-Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden. Mehr Infos >>

Tarifvergleich Einkommensteuer in Excel
Das Excel-Tool "Tarifvergleich" ermittelt nach Wahl der Veranlagungsform (Einzel- oder Zusammenveranlagung) und Eingabe des zu versteuernden Einkommens, ausgehend von einem Basisjahr (2002 bis 2018), die tarifliche Einkommensteuer und den Solidaritätszuschlag bei Angabe ... Mehr Infos >>

Entwicklungscontrolling mit dem Anschubblatt nach dem Taktgeber Innovationsrad/Geldrad
Das Anschubblatt gibt eine schon längst fällige phasenweise Einordnung der Projekte und Ideenansätze in relativ großer Dichte vor. Die Anwendung ermöglicht ein nahtloses Ansetzen, sobald die Geschäftsleitung die Mittel dafür frei gibt. Alles was einmal gestoppt wurde, weil die... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, DNA des digitalen CFO, Mannheim, 23.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahresabschlussbuchungen II, Ahrensburg/N?he Hamburg, 23.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer, Berlin, 07.10.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Buchführung und Bilanzierung, München, 09.09.2019 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Buchführung und Bilanzierung, Köln, 14.10.2019 5 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Umfrage

rotstift_adpic_190px.jpg 
Wie zufrieden sind Sie mit Rechnungswesen-Portal.de? Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!
zur Umfrage >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige