Verdeckte Gewinnausschüttung

Eine verdeckte Gewinnausschüttung liegt vor, wenn eine Kapitalgesellschaft einem Gesellschafter Zuwendungen zukommen lässt, die nicht der vereinbarten Gewinnverteilung entsprechen und die ein Außenstehender nicht angeboten bekäme.
 
Wenn ein Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft zu viel Gehalt bekommt, überhöhte andere Zahlungen oder eine Vergünstigung, dann entsteht eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA). Eine vGA kann aber auch entstehen, wenn das Unternehmen dem Gesellschafter für eine Dienstleistung zu wenig berechnet oder ihm beim Kauf von Wirtschaftsgütern einen zu hohen Preis zahlt. Wichtig: Der Nutznießer muss ein Teilhaber der Kapitalgesellschaft oder eine ihm nahe stehende Person sein. 

Dem Gesellschafter nahe stehende Personen 

Der Begriff der nahe stehenden Personen ist in diesem Zusammenhang weiter zu fassen als in § 15 Abgabenordnung (AO). Zu den dem Gesellschafter nahe stehenden Personen kann das Finanzamt nicht nur Verwandte, Verschwägerte und Ehe- oder Lebenspartner zählen, sondern auch langjährige Bekannte, Freunde, Geschäftspartner oder Kunden und künftige Mitgesellschafter, warnen Bernhard Köstler und Susanne Christ in einem Beitrag auf den Internetseiten des Verlages Haufe-Lexware. Um zu klären, wie eine Person zu einem Gesellschafter steht, können Finanzbeamte Einblick in Brief- und E-Mailverkehr verlangen oder soziale Netzwerke wie Xing oder Facebook durchforsten. 

Im Zweifel gilt: Kann der Gesellschafter nicht erklären, warum eine ihm bekannte Person einen besonderen Vorteil erhalten hat, dann gilt sie als ihm nahe stehend. 

Eine verdeckte Gewinnausschüttung mindert das Vermögen der Gesellschaft. Wichtig dabei: Die verdeckte Gewinnausschüttung muss ihre Ursache im Gesellschaftsverhältnis haben. Dies sieht das Finanzamt als gegeben an, wenn eine Vergünstigung einer außenstehenden Person ohne Beziehung zum Unternehmen nicht gewährt würde. 

Faustregel: Wäre eine Leistung in gleichem Umfang auch an einen Nichtgesellschafter erbracht worden, dann kann es sich nicht um eine verdeckte Gewinnausschüttung handeln. 

Wenn das Finanzamt die verdeckte Gewinnausschüttung aufdeckt, muss der Gesellschafter den betreffenden Betrag bei Einkünften aus Kapitalvermögen versteuern. Die Rechtsgrundlage der verdeckten Gewinnausschüttung bildet § 8 Abs. 3 Körperschaftsteuergesetz (KStG). Was die Finanzverwaltung unter einer verdeckten Gewinnausschüttung versteht, hat der Gesetzgeber in den Körperschaftssteuerrichtlinien formuliert (Richtlinie 36 KStR):  
  1. Eine Kapitalgesellschaft zahlt einem Gesellschafter zu viel Geld (Gehalt, Gratifikationen, Einmalzahlungen, Miete für Räume oder Kaufpreis für Waren etc.) 
  2. Eine KapG berechnet einem Gesellschafter zu wenig Geld für Dienstleistungen des Unternehmens. 
  3. Wenn die Zuwendungen an den Gesellschafter angemessen waren, kann eine verdeckte Gewinnausschüttung dann vorliegen, wenn es sich
    1. um einen beherrschenden Gesellschafter handelt und
    2. die Vereinbarung mit dem Gesellschafter nicht im Voraus getroffen wurde.
  4. Wenn Gesellschaft und Gesellschafter zwar eine korrekte Vereinbarung getroffen haben, sich aber nicht daran halten, kann es ebenfalls zu einer verdeckten Gewinnausschüttung kommen. 

Folgen einer verdeckten Gewinnausschüttung für das Unternehmen 

Eine verdeckte Gewinnausschüttung darf sich weder für das Unternehmen noch für den Gesellschafter lohnen. Daher behandelt das Finanzamt verdeckte Gewinnausschüttungen wie offene Gewinnausschüttungen. Für die Kapitalgesellschaft heißt das: Eine verdeckte Gewinnausschüttung darf den Gewinn eines Unternehmens nicht mindern. Die Gesellschaft muss den Betrag der verdeckten Gewinnausschüttung außerhalb der Bilanz zum Gewinn hinzurechnen und versteuern. 

Folgen einer verdeckten Gewinnausschüttung für den Gesellschafter 

Beim Gesellschafter wird die vGA im Regelfall den Einkünften aus Kapitalvermögen hinzugerechnet und die Abgeltungssteuer abgezogen. Davor schützt auch ein bereits erlassener Steuerbescheid nicht. § 32a KStG formuliert eine sogenannte Verjährungshemmung für den Fall, dass dem Finanzamt eine verdeckte Gewinnausschüttung erst nachträglich auffällt. Beispielsweise im Rahmen einer Außenprüfung der Kapitalgesellschaft. Für den Steuerbescheid des Gesellschafters endet die Festsetzungsfrist demnach erst nach Ablauf eines Jahres nach Unanfechtbarkeit des Körperschaftssteuerbescheides.


letzte Änderung W.V.R. am 12.05.2016
Erstellt: 14.12.2007 08:38:15
Geändert: 12.05.2016 08:56:28
Autor(en):  Wolff von Rechenberg / Alexander Wildt
Quelle:  Haufe-Lexware, Gesetze im Internet, Finanztip.de, Steuerlinks.de, AnwaltOnline.de
Bild:  panthermedia.net / nito500

Drucken RSS

Der Autor:
Herr Wolff von Rechenberg
Wolff von Rechenberg betreut als Redakteur die Fachportale der reimus.NET sowie das Controlling-Journal. Der gelernte Zeitungsredakteur arbeitete als Wirtschafts- und Verbraucherjournalist für verschiedene Onlinemedien und versorgt seit 2012 die Fachportale der reimus.NET mit News und Fachartikeln.
Homepage | Club-Profil | weitere Fachbeiträge | Forenbeiträge | Blog | Fotogalerie | Google
Literaturhinweise
Webtipps
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen



 



Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Software-Tipp


banner_lbb_special_290px.jpg
Software + Fachwissen in Einem
Exklusive Vorteilspakete für Ihr Lohn- & Buchhaltungsbüro

Jetzt mehr erfahren!

Anzeige
Software AG logo.jpg
Die Software AG sucht einen Controller / Financial Analyst (m/w). Als Mit­glied dieses Teams arbeiten Sie eng mit den Bereichs­leitern im Ver­trieb zusammen. Das Finance- & Con­trolling-Team am Standort Darm­stadt ist verant­wortlich für die finan­zielle Steue­rung unse­rer Ver­triebs­bereiche in Deutsch­land. 
Zum Stellenangebot >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>