Dienstfahrrad und Dienstwagen bei Steuer gleichgestellt

Für Dienstfahrrad und Dienstwagen gelten jetzt gleiche Regeln. Arbeitgeber müssen auch für ein privat genutztes Dienstfahrrad einen geldwerten Vorteil auf den Bruttolohn aufschlagen. Die Neuregelung gilt rückwirkend zum Jahresbeginn 2012. Die 44-Euro-Regel für Sachbezüge darf nicht angewendet werden.

Die Finanzbehörden der Länder haben das Fahrrad bei der Steuer mit dem Firmenwagen gleichgestellt. Die Entscheidung sei am 23. November 2012 gefallen, gelte aber rückwirkend zum Jahresbeginn 2012. Das teilt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) mit. Das bedeutet für Unternehmen: Nutzt ein Arbeitnehmer ein Dienstfahrrad auch privat, muss der Arbeitgeber einen sogenannten geldwerten Vorteil nach der Ein-Prozent-Regel oder per Fahrtenbuch* berechnen und auf den Bruttolohn des Arbeitnehmers aufschlagen. Das Finanzamt besteuert nicht mehr automatisch den kompletten Wert des Fahrrades als Sachbezug. Bisher hatte der Gesetzgeber keine steuerliche Regelung für Dienstfahrräder vorgesehen, da der geldwerte Vorteil bei Anwendung der Ein-Prozent-Regel unter 44 Euro im Monat liegen würde. 

Damit würden für ein Dienstfahrrad, das teilweise privat genutzt wird, keine Steuern und Sozialabgaben anfallen. Die Anwendung dieser 44-Euro-Grenze haben die Finanzbehörden der Länder für den Drahtesel nun verboten. Keine Ausnahme für Elektrofahrräder Die Regelungen für Dienstfahrräder gelten ohne Unterschied auch für Elektrofahrräder. Während das Jahressteuergesetz 2013 Firmen-PKW mit Elektroantrieb steuerlich entlastet, gibt es eine solche Begünstigung für Dienstfahrräder mit Elektromotor nicht. Arbeitnehmer müssen damit rechnen, dass der Nettolohn sinkt. Rechenbesipiel: Ein Unternehmen stattet einen Mitarbeiter mit einem Dienstfahrrad aus. Der Arbeitnehmer darf das Rad auch für private Fahrten nutzen und tut das auch. Grundlage für die Berechnung des geldwerten Vorteils ist der Bruttolistenpreis des Fahrrads abgerundet auf 100 Euro. In unserem Fall sind das 1500 Euro. Der Arbeitgeber schlägt 1 Prozent dieses Preises (15 Euro) monatlich auf das Bruttogehalt des Arbeitnehmers auf. 

Der Arbeitnehmer müsste für den Luxus eines Dienstfahrrades demnach nur einen geringen Betrag zusätzlich versteuern. Schon durch einen so kleinen monatlichen Mehrbetrag könnten sich Steuern und Sozialabgaben so stark erhöhen, dass der Arbeitnehmer letztlich weniger Netto vom Brutto herausbekommt. Davor warnt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine. Anders als beim Dienst-PKW, verspürt der Arbeitnehmer beim Dienstfahrrad jedoch kaum eine Erleichterung seiner Lebenshaltungskosten. Bevor ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter ein Dienstfahrrad spendiert, sollte er also gründlich prüfen, ob diesem dadurch ein Nachteil entsteht. 

Für Dienstfahrrad und Dienstwagen gelten jetzt gleiche Regeln. Arbeitgeber müssen auch für ein privat genutztes Dienstfahrrad einen geldwerten Vorteil auf den Bruttolohn aufschlagen. Die Neuregelung gilt rückwirkend zum Jahresbeginn 2012. Die 44-Euro-Regel für Sachbezüge darf nicht angewendet werden.

Dienstfahrrad: 1-Prozent-Regel rückwirkend für 2012

Die Finanzbehörden der Länder haben das Fahrrad bei der Steuer mit dem Firmenwagen gleichgestellt. Die Entscheidung sei am 23. November 2012 gefallen, gelte aber rückwirkend zum Jahresbeginn 2012. Das teilt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) mit. Das bedeutet für Unternehmen: Nutzt ein Arbeitnehmer ein Dienstfahrrad auch privat, muss der Arbeitgeber einen sogenannten geldwerten Vorteil nach der 1-Prozent-Regel oder per Fahrtenbuch berechnen und auf den Bruttolohn des Arbeitnehmers aufschlagen. Das Finanzamt besteuert nicht mehr automatisch den kompletten Wert des Fahrrades als Sachbezug.

44-Euro-Grenze gilt nicht für Dienstfahrrad

Bisher hatte der Gesetzgeber keine besondere steuerliche Regelung für Dienstfahrräder vorgesehen, da der geldwerte Vorteil bei Anwendung der 1-Prozent-Regel unter 44 Euro im Monat liegen würde. Damit würden für ein Dienstfahrrad, das teilweise privat genutzt wird, keine Steuern und Sozialabgaben anfallen. Die Anwendung dieser 44-Euro-Grenze haben die Finanzbehörden der Länder für den Drahtesel nun verboten. 

Keine Ausnahme für Elektrofahrräder und Fahrten zum Arbeitsplatz

Die Besteuerung gilt auch für regelmäßige Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsplatz. Das bestätigte die Oberfinanzdirektion Rheinland-Pfalz in Koblenz auf Anfrage. Die Regelungen für Dienstfahrräder gelten ohne Unterschied auch für Elektrofahrräder. Während das Jahressteuergesetz 2013 Firmen-PKW mit Elektroantrieb steuerlich entlastet, gibt es eine solche Begünstigung für Dienstfahrräder mit Elektromotor nicht.  

Rechenbeispiel: Ein Unternehmen stattet einen Mitarbeiter mit einem Dienstfahrrad aus. Der Arbeitnehmer darf das Rad auch für private Fahrten nutzen und tut das auch. Grundlage für die Berechnung des geldwerten Vorteils ist der Bruttolistenpreis des Fahrrads abgerundet auf 100 Euro. In unserem Fall sind das 1500 Euro. Der Arbeitgeber schlägt 1 Prozent dieses Preises (15 Euro) monatlich auf das Bruttogehalt des Arbeitnehmers auf.

Durch Dienstfahrrad sinkt der Nettolohn

Der Arbeitnehmer müsste für ein Dienstfahrrad demnach nur einen geringen Betrag zusätzlich versteuern. Schon durch einen so kleinen monatlichen Mehrbetrag könnte allerdings der Steuersatz steigen. Der Arbeitnehmer bekäme letztlich weniger Netto vom Brutto als ohne das Dienstfahrrad. Davor warnt der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine. Anders als beim Dienst-PKW, verspürt der Arbeitnehmer beim Firmenrad jedoch kaum eine Erleichterung seiner Lebenshaltungskosten. Bevor ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter ein Dienstfahrrad spendiert, sollte er also prüfen, ob diesem dadurch ein Nachteil entsteht.


* = Affiliate- Link: Wenn Sie neben einem Link ein * sehen, handelt es sich dabei um einen sogenannten Affiliate-Link. Mit diesen Affiliate-Links stellen wir sicher, dass Sie unsere Inhalte kostenlos lesen können. Denn wenn Sie auf einen dieser Links klicken, kann es sein, dass wir dafür eine Vergütung bekommen.


letzte Änderung W.V.R. am 20.08.2018
Autor(en):  Wolff von Rechenberg
Quelle:  NVL, BMF, OFD Koblenz,
Bild:  AdPic

Drucken RSS
Webtipps
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Rechnungswesen- Newsletter

Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Sachbearbeiter*in (w/m/d) TaxCompliance/Finanzbuchhaltung 

Unbenannt.png
Der Forschungsverbund Berlin e. V. (FVB) ist Träger von acht natur-, ingenieur-, umwelt- und lebenswissenschaftlichen Forschungsinstituten und mit rund 2.000 Personen aus über 60 Nationen die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung Berlins. Die Institute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft und werden gemeinschaftlich von Bund und Ländern finanziert. Sie verfügen über eine institutsübergreifende gemeinsame administrative Infrastruktur (Verbundverwaltung). Sie suchen einen Sachbearbeiter*in (w/m/d) TaxCompliance/Finanzbuchhaltung. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

Software

rs2
rs2 - betriebswirtschaftliche Softwarelösungen Die Business-Software rs2 deckt das gesamte ERP-Spektrum ab und lässt sich leicht in vorhandene Infrastrukturen integrieren. Dies garantiert geringe Kosten über die gesamte Investitionsdauer und bringt einen raschen ROI für Unternehmen. ... Mehr Infos >>

WISO steuer:Mac
Über die software Das gibt’s nur hier – die steuer:Automatik Mit der neuen steuer:Automatik wird die Steuererklärung zum Kinderspiel und erledigt sich fast wie von selbst. Ein großer Teil der Erklärung wird ganz automatisch für Sie vorausgefüllt. Zum Beispiel mit Daten vom Finanzamt od... Mehr Infos >>

HS Auftragsbearbeitung
Auch bei vielschichtiger Auftragslage - so behalten Sie alles unter Kontrolle Branchenunabhängig einsetzbar und besonders für kleine und mittlere Unternehmen geeignet: Mit der HS Auftragsbearbeitung steht Ihnen eine professionelle Windows-Anwendung zur Verfügung, die durch Komfort, Schnelli... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

FiBu-Basis-EÜR V.1.4 - Version 2016
Das vorliegende Arbeitsblatt dient zur Erfassung von Einzelbeträgen, die aufgrund einer Kennziffer summiert und in einer Auswertung (EÜR § 4 Abs. 3 EStG) ausgewiesen werden. Mehr Infos >>

Rabatt- und Spannen-Rechner
Dieses Excel-Tool enthält die DB-Marge, Eingangsspanne und Rabatt%. Mehr Infos >>

Abgrenzungstool für die Buchhaltung
Abgrenzungsdatei für Eingangsrechnung welche den Rahmen einer Buchungslogik folgen. Zweck der Datei ist die Ersparnis der mühsamen manuellen Aufteilung und prüfen der Buchungslogik  von Eingangsrechnungen. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Basiswissen Umsatzsteuerrecht, Frankfurt a. M./Oberursel, 23.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Kostenrechnung Kompakt:, Hamburg, 02.03.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Digitalen Wandel im Finanz- und Rechnungswesen aktiv gestalten, Düsseldorf, 02.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

NWB Verlag GmbH & Co. KG, Anlagenbuchhaltung Spezial: SAP® Anlagenbuchhaltung effizient einsetzen, Frankfurt/M., 20.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Rückstellungen I, München, 27.08.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut von einem Team kompetenter Fernlehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge zum Bilanzbuchhalter detailliert vor >>

Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>