Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten sind Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber Dritten, wobei Höhe und Fälligkeit am Bilanzstichtag feststehen. Verbindlichkeiten sind passivierungspflichtig und die Art der zu erbringenden Leistung kann eine Geld-, Dienst- oder Sachleistungen sein. Verbindlichkeiten mit einer Laufzeit unter einem Jahr und mit einer Laufzeit über 5 Jahre müssen in der Bilanz oder im Anhang gesondert ausgegeben werden gem. § 268 Abs.5 Satz 1 HGB und § 285 Nr.1 HGB. Die Sicherung dieser Verbindlichkeiten durch Grundpfandrechte oder ähnliche Rechte ist ebenfalls in der Bilanz angabepflichtig.
  • Anleihen, davon konvertibel:
    Anleihen sind Schuldverschreibungen für am öffentlichen Kapitalmarkt aufgenommenes, langfristiges Fremdkapital. Darunter fallen Schuldverschreibungen sowie Wandel- und Optionsanleihen. Wandel- und Optionsanleihen werden in der Bilanz mit ihrem Rückzahlungsbetrag ausgewiesen. Konvertible Anleihen werden in der Bilanz separat ausgewiesen. Hierzu zählen speziell Wandelschuldverschreibungen und Optionsanleihen.

  • Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten:
    In dieser Position werden alle Kredite des Unternehmens aufgelistet, die es bei inländischen und ausländischen Kreditinstituten in Anspruch genommen hat. Diese Verbindlichkeiten werden in der Bilanz mit dem Nennbetrag und noch zu zahlenden Zinsen angesetzt.

  • erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen:
    Unter erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen bilanziert man die Positionen, bei denen das Unternehmen Zahlungen für eine noch nicht erbrachte aber vertraglich festgelegte Leistung von seinen Vertragspartnern erhalten hat. Anzahlungen auf Bestellungen können nur bilanziert werden, wenn sie aus Lieferungen und Leistungen resultieren und zu einem Umsatzerlös führen. Die erhaltenen Anzahlungen auf Bestellungen werden in Höhe der eingezahlten Geldmenge angesetzt. Wenn eine Verzinsung des Betrages vereinbart wurde, ist diese mit anzusetzen.

  • Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen:
    Hierunter fallen die Verbindlichkeiten, die daraus resultieren, dass das Unternehmen seine vertraglichen Pflichten noch nicht oder nur teilweise erfüllt hat. Hierbei ist zu beachten, dass Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung nicht mit Forderungen von Lieferanten verrechnet werden dürfen. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen werden mit dem entsprechenden Kaufpreis inklusive Umsatzsteuer angesetzt. Ein eventuell gewährter Skonto darf nur angesetzt werden, wenn am Bilanzstichtag feststeht, dass dieser auch in Anspruch genommen wird.

  • Verbindlichkeiten aus der Annahme gezogener Wechsel und der Ausstellung eigener Wechsel: Hierunter fallen Verbindlichkeiten, die aus Wechseln entstanden sind. Wechsel sind Dokumente, auf denen eine Verbindlichkeit für eine noch nicht vollständig erbrachte Leistung festgehalten wird und durch eine Unterschrift des Schuldners anerkannt wird. Der Schuldner verpflichtet sich, den Wechsel mit dem offenen Betrag an einem festgelegten Stichtag zu zahlen. Es besteht die Möglichkeit, den Wechsel an Banken zu verkaufen, um damit die Liquidität bzw. den Cash-Flow des Unternehmens zu verbessern. Zudem müssen die Regelungen des Wechselgesetzes beachtet werden. In dieser Position dürfen Kautions-, Sicherungs- oder Depotwechsel, die bei einer Bank oder einem Auftraggeber hinterlegt wurden, nicht angesetzt werden. Wechselverbindlichkeiten werden in Höhe der Wechselsumme in der Bilanz angesetzt.

  • Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen:
    Hier werden die Verbindlichkeiten erfasst, die dem Unternehmen mit verbundenen Unternehmen entstanden sind. Diese Verbindlichkeiten werden vorrangig in diesem Posten bilanziert. Andere Bilanzposten, bei denen es zu einer Überschneidung kommt, sind entsprechend zu vermerken.

  • Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht:
    In diesem Posten werden die Verbindlichkeiten gegenüber Unternehmen erfasst, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht. Diese Verbindlichkeiten werden vorrangig in diesem Posten bilanziert. Andere Bilanzposten, bei denen es zu einer Überschneidung kommt, sind entsprechend zu vermerken.

  • sonstige Verbindlichkeiten:
    Hierbei handelt es sich um ein Sammelkonto für Verbindlichkeiten, die nicht in die anderen Positionen der Verbindlichkeiten eingeordnet werden können. Dazu gehören zum Beispiel Verbindlichkeiten gegenüber Mitarbeitern oder Darlehen von Nicht-Banken. Dieser Posten wird zusätzlich in zwei weitere Positionen eingeteilt. Dabei handelt es sich um die Unterposten "...davon aus Steuern" und "...davon im Rahmen der sozialen Sicherheit".

  • ...davon aus Steuern:
    In diesem Unterposten der sonstigen Verbindlichkeiten werden alle noch vom Unternehmen zu tätigenden Steuerzahlungen erfasst. Darunter fallen nicht nur die Steuerverbindlichkeiten, für die das Unternehmen selbst Steuerschuldner ist, sondern auch die Steuern, die das Unternehmen für Dritte abführen muss, z.B. die Umsatzsteuer oder einbehaltene Lohnsteuer.

  • ...davon im Rahmen der sozialen Sicherheit: 
    In diesem Unterposten der sonstigen Verbindlichkeiten werden alle Sozialversicherungsbeiträge, die das Unternehmen zu zahlen hat sowie Verbindlichkeiten für betriebliche Pensionen, wenn diese nicht in den Rückstellungen erfasst sind, ausgewiesen. 

  • letzte Änderung Enrico Reimus, Wolff von Rechenberg, Alexander Wildt am 09.09.2019
    Bild:  © adpic (Teaser)

    Drucken RSS
    Literaturhinweise
    Excel-Tools
    Weitere Fachbeiträge zum Thema

    Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

    Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

    Anzeige

    Rechnungswesen- Newsletter

    Buchführung, Bilanzierung und Rechnungswesen bilden den Schwerpunkt der News und Fachbeiträge im Newsletter. Daneben werden ERP- bzw. Buchführungssoftware, Rechnungswesen- Seminare und Tagungen für Buchhalter bzw. Bilanzbuchhalter, Stellenangebote und Literaturtipps vorgestellt.
    zur Newsletter-Anmeldung >>
    Anzeige

    Fachbegriffe von A bis Z

    A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

    Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

    Anzeige
    Excel-Vorlage: RS Controlling System

    Community

    Community_Home.jpg

    Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
    Anzeige

    Neu - Controlling-Journal!

    CJ_Muster_titel-190px.jpg
    Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

    Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
    Anzeige

    Neueste Stellenangebote

    Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
    Anzeige

    Wie zufrieden sind Sie mit uns?

    rotstift_adpic_190px.jpg 
    Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
    Anzeige

    Ihr Fachbeitrag

    Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
    Anzeige

    TOP ANGEBOTE

    Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
    4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
    Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
    6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
    Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

    8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
    Anzeige
    Anzeige

    Werden Sie zum Experten der Konsolidierung!

    anzeige-cec-300x120.jpg
    Unser Zertifikatskurs vermittelt Ihnen das Know-how, das Sie zur Aufstellung des Konzernabschlusses nach HGB und IFRS benötigen. Exklusiv mit Hochschul-Zertifikat.
    Mehr Infos >> 
    Anzeige

    Teamleitung (m/w/d) im Finanz- und Rechnungswesen

    Diakonie.png

    In der Diakonie Stetten setzen wir uns dafür ein, dass alle Menschen einen Platz mitten in der Gesellschaft finden. Egal welchen Alters, egal welcher Herkunft, egal ob mit oder ohne Handicap. Machen auch Sie den Beruf zur Berufung und werden Sie Teil des Geschäftsbereichs Verwaltung und Dienstleistung in Kernen als Teamleitung (m/w/d) im Finanz- und Rechnungswesen.
    Zum Stellenangebot >>
    Anzeige

    Softwaretipp: Quick-Lohn

    Logo290122.png
    Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

    Anzeige
    Anzeige

    TOP ANGEBOTE

    Button__subThema.PNG
    RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


    Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
    Button__subThema.PNG
    RS-Controlling-System f. EÜR:


    Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
    Button__subThema.PNG
    RS-Investitionsrechner:



    Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
    Anzeige

    Software

    DATEV Lohn und Gehalt comfort inkl. Baulohn
    Mit Lohn und Gehalt comfort rechnen Sie durchgängig vor Ort am PC ab. Das Programm bietet Ihnen die Möglichkeit, die Lohn- und Gehaltsabrechnung umfassend zu bearbeiten - für beliebig viele Arbeitnehmer. Sie erfassen und verarbeiten die Lohndaten vor Ort am PC, zudem bereiten Sie die Lohnau... Mehr Infos >>

    StarMoney Business 8
    StarMoney Business bietet umfassende Tools für modernes Finanzmanagement und ist dank vielfältiger Einsatzmöglichkeiten die erste Wahl für Geschäftskunden unterschiedlicher Größe. Flexible Arbeitsteilung             Installation auf einem PC und/oder... Mehr Infos >>

    WISO Hausverwalter Start
    Mit WISO Hausverwalter Start erstellen Sie eine rechtssichere, taggenaue Betriebskostenabrechnung von Wohn- und Gewerbeeinheiten - ganz bequem durch Erfassung Ihrer Einnahmen und Ausgaben. Ihr Vorteil: Gegenüber konventionellen Lösungen (z.B. Word und Excel) spart Ihnen der Einsatz von WISO ... Mehr Infos >>

    Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
    Anzeige

    eBilanz-Online

    logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
    Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
    Anzeige

    Excel-Tools

    Personalkostenplanung
    Mit diesem Tool werden die geplanten Personalkosten von 10 Mitarbeitern pro Monat inklusive der Sozialversicherungsbeiträge ermittelt. Mehr Infos >>

    Vorlage: Formular für Lohn- und Gehaltsabrechnung
    Dieses Vorlage bietet Ihnen einen Musterbogen für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Sie können hier ihre Daten aus der Lohnbuchhaltung übernehmen und einen Abrechnungsbogen für jeden Mitarbeiter erstellen. Mehr Infos >>

    Angebote vergleichen mit Excel
    Vergleichen Sie ganz einfach und schnell verschiedene Produkte miteinander. Mehr Infos >>

    Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
    Anzeige

    Webtipp

     Forum Lohnabrechnung 
    Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
    Anzeige

    PLC Businessplan automatisiert 

    PLC_Businessplan.jpg
    Der automatisierte Businessplan hilft Ihnen systematisch bei der Erstellung Ihres Businessplans und das automatisiert und ohne viel Dateneingabe.  Zum Shop >>
    Anzeige

    Seminar-Tipps

    NWB Verlag GmbH & Co. KG, Praxis der Unternehmensbewertung, Frankfurt/M., 28.05.2020 1 Tag
    Mehr Infos >>

    B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Grundlagen Buchhaltung/Buchführung, München, 09.03.2020 3 Tage
    Mehr Infos >>

    AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH, US-GAAP Bilanzierung, Offenbach/Main, 27.05.2020 2 Tage
    Mehr Infos >>

    B. W. L. - Betriebswirtschaft Wird Lebendig, Kostenrechnung Kompakt, München, 16.09.2020 3 Tage
    Mehr Infos >>

    CA controller akademie®, Controlling unterwegs - Moderne Businessplanung und agile Methoden, Dorint Hotel An den Westfalenhallen Dortmund, Dortmund, 27.05.2020 1 Tage
    Mehr Infos >>

    Zur Seminar-Datenbank >>
    Anzeige

    Excel-Aktien-Depot 

    4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
    Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
    Anzeige

    Software-Tipp

      Reisekostenabrechnung Excel
    Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
    Anzeige

    TOP ANGEBOTE

    Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
    Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
    Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
    Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
    Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

    Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
    Anzeige

    Excel-Tool-Beratung und Erstellung

    Kein passendes Excel-Tool dabei?

    Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
    Anzeige

    Fachbeitrag hier verkaufen?

    Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
    Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>
    Anzeige

    RS-Investitionsrechner

    RS-Investitionsrechner.jpg
    Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
    Anzeige

    Preiskalkulation

    Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. zum Shop >>
    Anzeige

    RS Toolpaket - Controlling

    Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
    Anzeige

    RS-Plan

    RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
    Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
    Anzeige

    RS-Bilanzanalyse

    RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
    Excel- Tool bestellen >>