Umlaufvermögen

Im Umlaufvermögen werden alle kurzfristigen Vermögensteile aufgenommen, die für die Herstellung der Güter benötigt und verbraucht werden oder mit denen gehandelt wird (Waren).  Somit gehören Vermögensgegenstände, die aus betrieblicher Sicht Verbrauchsgüter (einmalige Nutzung durch Verbrauch oder Veräußerung) sind zum Umlaufvermögen und Gebrauchsgüter (mehrmalige Nutzung) zum Anlagevermögen.1 Gebäude z.B. können unter Umständen zum Umlaufvermögen gehören, wenn sie das „Produkt“ des Unternehmens sind und weiterverkauft werden sollen. Das Umlaufvermögen untergliedert sich in folgende Positionen:


Vorräte

Der Posten Vorräte teilt sich in vier weitere Posten auf: 
  • Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 
    In diesem Posten dürfen nur Stoffe ausgewiesen werden, die noch nicht vom Unternehmen bearbeitet worden sind. Rohstoffe sind alle Stoffe, die direkt in die Verarbeitung als Hauptbestandteil des Produktes mit eingehen. Sie werden vollständig verbraucht und müssen neu besorgt werden. 

    Die Hilfsstoffe erfüllen nur eine Hilfsfunktion bei der Verarbeitung der Erzeugnisse. Es sind Kleinteile, die das Produkt nicht ausmachen, wie z.B. Schrauben oder Leim. Ebenfalls als Hilfsstoffe wird die Verpackung des Produktes gesehen. 

  • Betriebsstoffe sind keine Bestandteile der Erzeugnisse, sondern werden bei der Herstellung verbraucht, dazu gehören beispielsweise Kraftstoffe und Schmiermittel für die Maschinen.
  • Unfertige Erzeugnisse / Unfertige Leistungen
    Der Posten bezeichnet die Produkte, die noch nicht verkaufsfähig, bei denen aber bereits Herstellungskosten angefallen sind. Die unfertigen Leistungen fallen vor allem in einem Dienstleistungsunternehmen an, z.B. Beraterleistungen. Unfertige Leistungen sind also als Forderung gegenüber anderen  Unternehmen zu verstehen. Sie können aber noch nicht als Forderungen ausgewiesen werden, da die Leistung noch nicht vollendet ist.
  • Fertige Erzeugnisse, Waren
    Fertigerzeugnisse sind versandfertige Produkte, die von dem Unternehmen selbst verarbeitet wurden.
    Waren hingegen sind eingekaufte Fertigerzeugnisse, die ohne eine weitere Verarbeitung wiederverkauft werden.
  • geleistete Anzahlungen
    Der Posten bezeichnet die Zahlungen für Vorräte, die noch nicht geliefert worden sind. Solange die Gefahr noch nicht an das Unternehmen übergegangen ist, müssen sie unter „geleistete Anzahlungen“ ausgewiesen werden. Nach dem Gefahrenübergang werden sie als Vorräte verbucht.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

Dieser Posten wird in der Bilanz in folgende Unterposten untergliedert:
  • Forderungen aus Lieferung und Leistung
    Unter diesem Posten werden Ansprüche aus Verträgen ausgewiesen, bei denen die Lieferung bereits erbracht ist. Die Gegenleistung steht noch aus.
  • Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen
    Alle Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen, unabhängig von ihrer Entstehung, sind in diesem Posten auszuweisen. Dazu gehören ebenfalls Forderungen aus Gewinnausschüttungen.
  • Forderungen gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht
    Alle Forderungen gegenüber Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht sind in diesem Posten auszuweisen. Sind diese Unternehmen gleichzeitig verbundene Unternehmen, so werden die Forderungen unter dem Posten „Forderungen gegen verbundene Unternehmen“ ausgewiesen.

  • sonstige Vermögensgegenstände
    Dieser Sammelposten enthält alle Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, die keiner der genannten Posten zuzuordnen ist. Dazu gehören beispielsweise Darlehen an Mitarbeiter oder Forderungen aus Bürgschaften.

Wertpapiere

Wertpapier ist die Bezeichnung für eine Urkunde, die ein bestimmtes Recht verbrieft. Zur Ausführung dieses Rechtes ist der Besitz einer Urkunde notwendig. Wenn es sich bei diesem Wertpapier um eine Beteiligung handelt, muss sie weniger als 20% des Stammkapitals ausmachen; sonst wird sie zu dem Anlagevermögen gerechnet. Nach § 266 Abs. 2 HGB ist der Posten Wertpapiere in drei Unterposten unterteilt.
  • Anteile an verbundenen Unternehmen
    Hierunter fallen alle Anteile, bei denen keine dauerhafte Besitzabsicht besteht. Dazu sollten auch solche gerechnet werden, die kein durch eine Urkunde verbrieftes Recht beinhalten.

  • eigene Anteile
    Eigene Anteile dürfen laut § 265 Abs. 3, Satz 2 HGB ausschließlich unter diesem Posten im Umlaufvermögen ausgewiesen werden. Die Zweckbestimmung ist hier unerheblich.

  • sonstige Wertpapiere
    Zu diesem Posten gehören alle Wertpapiere und wertpapierähnlichen Guthaben, die den oben genannten Posten nicht zuzuordnen sind.

  • Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks
    Unter diesem Posten sind alle flüssigen Mittel des Unternehmens zu finden. Eine Untergliederung ist nicht notwendig, kann jedoch vorgenommen werden.

    Guthaben und Verbindlichkeiten bei einem Kreditinstitut dürfen nur dann saldiert werden, wenn sie die gleiche Fristigkeit und die gleichen Konditionen besitzen.



Quellen:
1 Kresse, W./ Heyd, R./ Kotsch-Faßheuer, L./ Leuz, N.: Die neue Schule des Bilanzbuchhalters, 9. Aufl.,Stuttgart 1999, S. 155.


letzte Änderung Dana Klempien am 15.08.2018
Bild:  © adpic (Teaser)

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Themenspecials

Für die gefragtesten Themen hat die Rechnungswesen-Portal.de-Redaktion jetzt Themenspecials erstellt, die jeweils die wichtigsten Beiträge zum TOP-Thema auflisten:
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige

Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung 

Unbenannt.png
AccorInvest ist Eigentümer und Betreiber eines Immobilienportfolios von mehr als 850 Hotels, die sich in Besitz und Pacht in 26 Ländern Europas, Lateinamerikas und Asiens befinden. In Europa investiert der Konzern in den Ausbau seines Immobilienportfolios durch Hotelrenovierungen und neue Hotelentwicklungen in den Bereichen Economy & Midscale. Sie suchen einen Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software

postStream Dokumentenmanagement
PostStream ist eine Dokumentenmanagementsystem-Software zur datenbankgestützten Verwaltung und Archivierung elektronischer Dokumente. Die Software umfasst insofern die Erfassung, Verarbeitung, Verwaltung und Archivierung spezifizierter Daten. Die Erfassung der Daten erfolgt zum Einen über eine... Mehr Infos >>

SelectLine Rechnungswesen Software
Stellen Sie sich mit dem SelectLine Rechnungswesen täglich ganz einfach der Aufgabe, jeden Mangel, jede Verschwendung und jede Indisposition Ihres Unternehmens aufzuzeigen. Die folgenden Features bietet Ihnen das SelectLine Rechnungswesen: Verschiedene B... Mehr Infos >>

FibuNet Finanzbuchhaltung & Controlling
FibuNet ist eine sichere, vielfach bewährte und besonders leistungsfähige Software für Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling im Mittelstand. Mit einer Vielzahl ausgeklügelter Automatisierungspotenziale hilft FibuNet konsequent dabei, den Zeitbedarf und die Fehleranfälligkeit in buchha... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

Software-Tipp

eurodata nr.1 lohn 290x120.jpg 
edlohn – webbasierte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit eLohnakte, Archivierung  im eurodata Rechenzentrum, edtime/edpep für Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung. www.eurodata.de/steuerberater/lohnabrechnung
Anzeige

Excel-Tools

Zinsberechnung § 233 AO
Berechnung der Zinsen nach § 233 AO Mehr Infos >>

Gemeinkostenumlage
Umlage der allgemeinen Kostenstellen und Hilfskostenstellen auf die Hauptkostenstellen. Bitte beachten Sie, dass die Tools für MS Office unter Windows entwickelt wurden und unter Umständen nicht auf MAC Systemen (z.B. mit MS Office 2008) und auf OpenOffice funktionieren! ... Mehr Infos >>

Finanzplanung, Liquiditätsplanung und Vorschau
Wie Sie einen Finanzplan erstellen und damit den Kapitalbedarf ermitteln oder kurzfristige Deckungslücken erkennen. Mit zahlreichen Vorlagen zur Berechnung von Einzahlungen, Auszahlungen und Cashflow sowie für die Berechnung von Kapitalkosten nach dem WACC-Verfahren. Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Seminar-Tipps

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Aufbauwissen Konzernrechnungslegung nach HGB, Berlin, 01.10.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahresabschluss auf SAP-Basis, Frankfurt a. M., 15.11.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Interne Revision kompakt, Berlin, 09.12.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Elektronische Prozesse im Rechnungswesen, Stuttgart, 21.10.2019 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, HGB kompakt, Dormero Hotel Stuttgart, Stuttgart, 11.09.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>