Perfektes Paar: Continuous Accounting und Audit

Audits in Unternehmen sollten ein ganz normaler und problemloser Vorgang sein. Sie haben die Aufgabe, die Ergebnisse auf Korrektheit zu prüfen, was schlussendlich nicht nur für Aufsichtsbehörden von Belang ist. Auch Investoren, um nur ein Bespiel zu nennen, haben ein großes Interesse an korrekten Finanzergebnissen. In vielen Unternehmen ist der Auditprozess aber mit einem hohen Maß an Stress verbunden, weil Zahlen, Buchungen und Journale aus unterschiedlichen Quellen stammen und manuell aufbereitet werden müssen. Zudem werden die Daten oft nicht in standardisierter Weise vom Finanzteam an den Prüfer übergeben. Mit Continuous Accounting jedoch, lässt sich ein Großteil der aufwändigen Arbeiten auf ein Minimum reduzieren. Das Ergebnis ist ein geringeres Fehlerrisiko, valide Finanzergebnisse und vor allem schnellere und problemlosere Auditprozesse.

Unternehmen, die ihre Finanzabschlussprozesse noch weitgehend manuell erledigen, kennen die grundlegenden Schwierigkeiten und Ineffizienzen, die letztlich zu komplizierten Finanzabschlüssen und Audits führen können, nur zu gut. Eine Studie von BlackLine legt offen, dass 69 Prozent der globalen Führungskräfte und Finanzexperten in Tätigkeiten von Mitarbeitern den Flaschenhals sehen. 55 Prozent befürchten fehlerhafte Angaben im Finanzbericht. Warum ist das so? Der Hauptgrund dafür ist, dass die Mitarbeiter in Finanzabteilungen mit manueller und damit ineffizienter Arbeit geradezu überschüttet werden – inklusive der Fehlerrisiken und des enormen Zeitaufwands, die damit einhergehen.


Investoren sind nicht weniger kritisch als Auditoren

Die Ergebnisse aus Audits und Quartals- beziehungsweise Jahresabschlüssen sind zudem wesentliche Indikatoren für das Verhalten von Investoren. Diese äußern sich in der Studie von BlackLine sehr skeptisch: Nur 17 Prozent vertrauen darauf, dass die Finanzteams alle Fehler identifizieren und ein valides Reporting vorlegen. Als Fehlerquellen nennen sie menschliches Versagen (41 Prozent), verschiedene Datenquellen (40 Prozent), einen Mangel an automatisierten Kontrollen (28 Prozent) und schwerfällige Technologien (28 Prozent). Rund die Hälfte der Investoren (58 Prozent global, knapp 46 Prozent in Deutschland) sorgen sich über unzureichende Transparenz. In der dynamischen Wirtschaft von heute sind Finanzdaten in Echtzeit ein Muss. Das gilt insbesondere in angespannten Lagen wie während der COVID-19-Krise: Genau dann wären verlässliche Prognosen so wichtig, doch sind sie eben genau dann auch besonders schwer zu erstellen.


Digitalisierung zuende gedacht

Was liegt also näher, als möglichst viele Prozesse im Finanzabschluss zu automatisieren, um das Risiko von Fehlern maßgeblich zu reduzieren und um den Prozess der Audits und der Quartals- und Jahresabschlüsse wesentlich zu beschleunigen? Nichts liegt näher, denn es existiert die geeignete Technologie, um genau dies zu erreichen.

Zwar haben nahezu alle Unternehmen in den vergangenen Jahren in die Digitalisierung ihres Finanzwesens investiert – teilweise massiv und in der Regel mit großem Erfolg. Viele Entscheider wähnen ihre Organisation bereits im vieldiskutierten „Finanzwesen von morgen“, weil sie Shared Service Centers eingerichtet und Initiativen für Robotic Process Automation (RPA) und Artificial Intelligenz (AI) angestoßen haben. Diese Schritte sind definitiv richtig, damit ist aber noch nicht das Ziel erreicht, der entscheidende Schritt zur radikalen Vereinfachung steht noch aus. Denn trotz der angestoßenen Digitalisierung existieren nach wie vor – in einigen Fällen sogar vermehrt – manuelle Tätigkeiten, Brüche in der Informationsverarbeitung durch inkompatible Systeme, ein hoher Grad an repetitiven Aufgaben oder fragmentierte Prozesse. In vielen Unternehmen steht der entscheidende Schritt innerhalb der Digitalisierung, auch beim Finanzabschluss massiv auf die Automatisierung zu setzen, noch aus. 

Einfache Terminsache durch Continuous Accounting

Es hilft nichts, zum Zeitpunkt X muss der Jahresfinanzabschluss fertig sein und es müssen alle Informationen für Audits zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass Hauptbuchkonten spezifiziert, analysiert und mit der relevanten Dokumentation versehen sein müssen. In den meisten Fällen regelt ein Prüfer in einer Prepared by Client (PBC) List, wie er die Spezifikationen, zusätzlichen Prüfungen und Dokumentationen einsehen möchte. Bringt die Prüfung unerwartete Ergebnisse oder für den Fall, dass nicht alles so geliefert wurde wie erwartet, muss der gesamte Ansatz geändert werden, was erneut Zeit und Ressourcen kostet. Continuous Accounting mit integrierter Automatisierung kann genau dies verhindern.

Die direkte Einbindung dieses Prozesses in eine einheitliche Plattform standardisiert die Finanzabschluss- und Prüfungsprozesse. Damit ist keine Vorbereitungszeit mehr nötig und man kann in der Kombination mit innovativer Automatisierung direkt mit den Spezifikationen und Analysen beginnen. Bei diesem weitgehend automatisierten Prozess existieren keine fixen periodischen Abschlüsse mehr, sondern Ad-hoc-Abschlüsse. Automatisierungslösungen, Kontrollmechanismen und diverse Aufgaben wie Abstimmungen werden in den normalen Tagesablauf eingebettet. Dazu gehört auch das Prinzip Management by Exception: Die Finanzexperten konzentrieren sich nur noch auf Ausnahmefälle, beispielsweise Bücher mit hochriskanten Inhalten.

Das Ergebnis: Alle Kontrollen und Kontenabstimmungen sind erledigt, alle Risiken identifiziert. Datenverarbeitung in Echtzeit und fortschrittliche Analysen sorgen für einfache und schnelle Audits sowie für präzise Bilanzen. 


Besondere Umstände meistern

Mit einem enormen Aufwand an Zeit, Geld und Nerven, versuchten Unternehmen in der Vergangenheit ihre Abschlüsse im Griff zu haben und für Audits vorzubereiten. Dies war ohne Continuous Accounting und Automatisierung unter normalen Umständen schon höchst ineffizient und riskant. Gartner beispielsweise bestätigt im März 2020, dass 37 Prozent der Finanzfachkräfte nach wie vor auf Tools wie Excel zurückgreifen. 34 Prozent haben keine komplette Übersicht oder Reportings und 27 Prozent kämpfen mit einer mangelnden Zentralisierung der Daten, was Audits erschwert und Kosten in die Höhe treibt.

Und als ob diese Herausforderung noch nicht genug ist, kam das Problem-Jahr 2020. Mit den pandemiebedingten Umstellungen und einer teils radikalen Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice waren und sind viele Finanzabteilungen hoffnungslos überfordert. Doch Audits nehmen auf derartige Umstände keine Rücksicht. Unternehmen, die den entscheidenden Schritt der Digitalisierung mit Continuous Accounting und Automatisierung bereits gegangen sind, haben jetzt einen entscheidenden Vorteil. Das ewige Hin und Her zwischen unterschiedliche Datenquellen und das manuelle Abgleichen via Excel gehört hier schon lange der Vergangenheit an. Damit ist auch das Homeoffice kein Problem, denn alle Daten stehen an einer zentralen Stelle, perfekt in Standard-Templates erfasst, analysiert und dokumentiert sowie in Echtzeit zur Verfügung – sowohl für Zwischenberichte, für offizielle Abschlüsse und vor allem auch für Audits. Und weil man auf diesem Weg auch dem Auditor den Zugang zu den relevanten Ergebnissen gewähren kann, kann dieser von jedem beliebigen Büro oder Homeoffice seine Audits schnell und effizient durchführen.

Daraus folgt, Audits werden durch die Digitalisierung des Finanzabschlussprozesses dann effizienter, schneller und zuverlässiger, wenn der eine entscheidende Schritt in der Automatisierung gegangen wird: Continuous Accounting.


letzte Änderung E.R. am 30.11.2021
Autor(en):  Robert Kathmann, VP Digital Transformation BlackLine

Drucken RSS
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Keine passende Stelle gefunden? 

Tragen Sie sich im kostenfreien Talentpool ein & Firmen bewerben sich bei Ihnen!
1. In wenigen Minuten Ihr Profil erstellen
Teilen Sie uns mit, wie Ihr Wunscharbeitgeber aussieht, welche Gehaltsvorstellungen Sie haben und in welcher Region Sie arbeiten möchten.
2. Arbeitgeber bewerben sich bei Ihnen
Wir stellen Ihnen passende Arbeitgeber vor und Sie entscheiden, mit wem Sie ein Interview führen.
3. Ihren neuen Traumjob antreten
Prüfen Sie im Interview, ob der neue Arbeitgeber Ihren Vorstellungen entspricht, und falls ja: Starten Sie Ihre neue Karriere!
Kostenlos registrieren und passende Jobs erhalten:jetzt registrieren

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>

Über 2.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Buchhalter-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Forum für Rechnungswesen und Buchhaltung.
Anzeige
Buch: Dashboards mit Excel

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Rechnungswesen.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Buchhalter oder Bilanzbuchhalter? Mit einer Stellenanzeige auf Rechnungswesen-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhaltung, Rechnungswesen und Steuern und und diskutieren ihre Fragen.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Riesen- Ressource

Auf Rechnungswesen-Portal.de sind bereits über 700 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung

aca-300x120.jpg
Egal wie kompliziert die Konzernrechnungslegung sein mag – der Online CEC® Zertifikatskurs Konsolidierung der LucaNet.Academy hält Sie über Wasser!
Mehr erfahren >>
Anzeige

Stellenmarkt

Werkstudent (w/m/d) Project Accounting
Die Welt steht nie still. Und jeden Tag kommen neue Herausforderungen hinzu. Unsere Leidenschaft ist es, den Status Quo zu hinterfragen, Ideen zu liefern und die intelligente Vernetzung der Welt voranzutreiben. So ebnen wir den Weg für eine smarte Zukunft unserer Gesellschaft. Ob Technologien, di... Mehr Infos >>

Mitarbeiter (m/w/d) Buchhaltung
In der ESB Unter­nehmens­gruppe arbeiten rund 420 Mit­arbeite­rinnen und Mit­arbeiter, Aus­zubildende und Trai­nees. An 16 Stand­orten sorgen wir dafür, dass die Menschen in Ober- und Nieder­bayern zuver­lässig mit Erdgas, Öko­strom und Wärme versorgt werden. Als regional führender Energie­versor... Mehr Infos >>

Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzbuchhaltung
AccorInvest ist Eigentümer und Betreiber eines Immobilienportfolios von mehr als 850 Hotels, die sich in Besitz und Pacht in 26 Ländern Europas, Lateinamerikas und Asiens befinden. In Europa investiert der Konzern in den Ausbau seines Immobilienportfolios durch Hotelrenovierungen und neue Hotelen... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige

Software-Tipps

Diamant.PNG
Diamant/4 ist mehr als nur eine Standardsoftware, die Ihre Anforderungen des betrieblichen Rechnungswesens erfüllt. Sie vereinfacht Ihren Buchhaltungsalltag – auch bei mehreren Mandanten. Denn die Software reduziert zahlreiche Routinen und macht dezentrales Arbeiten einfach. Mehr Informationen >>
ed_Logo_300DPI.jpg
Die Lohn- und Gehaltssoftware für Steuerberater und Buchhaltungsbüros mit dem Hintergrund von 50 Jahren Erfahrung: Unsere sichere Cloud-Lösung verbindet die Vorteile einer Rechenzentrumslösung mit dem Komfort einer Vor-Ort-Lösung. Mehr Informationen >>

Weitere Rechnungswesen-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS Anlagenverwaltung

Anlagenverwaltung.png
Mit diesem Excel-Tool können Sie ihr können Sie ihr Anlagevermögen (Inventar) verwalten. Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Es ist eine AfA- Tabelle integriert, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter mit Hilfe einer integrierten Suchfunktion schnell ermitteln können.
Mehr Informationen >>

Mitglieder und PR Verwaltung

Abb_2_Dashboard.png
Mit dem Excel-Tool Mitglieder und PR Verwaltung haben Sie die Mitgliederstruktur und Social Media auf einem Blick. Profitieren Sie von Übersichtlichen Grafiken und einfache Eingaben.
Mehr Informationen >>

Elektroauto - Abschreibung & monatliche Belastung

Dieses Excel-Tool berechnet die Steuerliche Abschreibung und Belastungsberechnung des geldwerten Vorteils für das Elektroauto.
Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. E-Book (PDF) für 24,90 EUR. oder Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR, Mehr Infos >>
Anzeige

Excel TOP-SellerRS Liquiditätsplanung L

PantherMedia_pannawat_B100513902_400x300.jpg
Die RS Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Kleinunternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Detailplanungen können auf extra Tabellenblättern für z.B. einzelne Projekte oder Produkte vorgenommen werden. 
Mehr Informationen >>

Rollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis

Dieses Excel-Tool bietet Ihnen die Grundlage für ein Frühwarnsystem. Der erstellte Liquiditätsplan warnt Sie vor bevorstehenden Zahlungsengpässen, so dass Sie frühzeitig individuelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung einleiten können. Gerade in Krisensituationen ist eine kurzfristige Aktualisierung und damit schnelle Handlungsfähigkeit überlebenswichtig. Mehr Informationen >>

Strategie-Toolbox mit verschiedenen Excel-Vorlagen

Die Strategie-Toolbox enthält 10 nützliche Excel Vorlagen, die sich erfolgreich in der Strategie bewährt haben. Alle Tools sind sofort einsatzbereit und sind ohne Blattschutz. Damit können die Vorlagen individuell angepasst werden.
Ideal für Mitarbeiter aus dem strategischen ManagementMehr Informationen>>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Erfolgreich mit Fernstudium

Fernkurse.jpgEin modernes Fernstudium bietet viele Vorteile. Sie selbst bestimmen, wann und wo Sie lernen - umfassend betreut von einem Team kompetenter Fernlehrer. Wir stellen Ihnen einige interessante Fernkurse bzw. Studiengänge zum Bilanzbuchhalter detailliert vor >>

Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>