Familienheimfahrten bei Doppelter Haushaltsführung

Wochenendpendler unterstützt der Staat nicht nur bei den Kosten für die Doppelte Haushaltsführung, sondern auch bei regelmäßigen Familienheimfahrten. Doch so umfangreich wie die Doppelte Haushaltsführung hat der Fiskus auch die steuerliche Bewertung der Familienheimfahrten geregelt. Was Familienheimfahrer wissen sollten, hat die Redaktion von Rechnungswesen-Portal zusammengetragen.

Die erste und die letzte Fahrt


Die erste und die letzte Fahrt kann ein Berufstätiger vollständig von der Steuer absetzen. Mit der ersten Fahrt begründet ein Pendler seine Doppelte Haushaltsführung, und mit der letzten endet sie. Die Kosten für diese Fahrten kann ein Berufstätiger als Werbungskosten in der Steuererklärung ansetzen. Dafür stehen ihm folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Die tatsächlichen Fahrtkosten pro Kilometer im Privatwagen: Die Methode erfordert das Führen eines Fahrtenbuches und das Sammeln aller Belege. 

  2. Der Ansatz der Kilometerpauschale (0,30 Euro) im Privatwagen: Der einfachere Weg zum Steuervorteil. Es zählt die gesamte Kilometerzahl und nicht wie bei der Pendlerpauschale nur die einfache Entfernung. Das gilt auch dann, wenn der Auswärtsarbeiter seine erste und seine letzte Fahrt in einer Fahrgemeinschaft zurücklegt. 

  3. Die erste und letzte Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind in voller Höhe steuerlich absetzbar. Das gilt selbst für ein Flugticket. 
Achtung! Auf für die erste und der letzte Fahrt können Berufstätige auch Reisenebenkosten steuerlich absetzen. Darunter fallen zum Beispiel Parkgebühren. 
 

Wöchentliche Familienheimfahrten mit dem Privatauto


Der Staat begünstigt steuerlich eine Familienheimfahrt in der Woche. Wer die Fahrten im Privatauto zurücklegt, der kann gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 5 EStG die Entfernungspauschale von 0,30 Euro als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dabei gilt die einfache Entfernung – wie im Fall der Pendlerpauschale. Dabei gilt für Familienheimfahrten keine Höchstgrenze. Zum Vergleich: Für die Pendlerpauschale können Arbeitnehmer nur bis zu einem Höchstbetrag von derzeit 4.500 Euro im Jahr absetzen. 

Steuerlich absetzbar sind auch Fahrten in der Fahrgemeinschaft. Teilen sich mehrere Arbeitnehmer ein Auto für die Familienheimfahrten, dann können alle Teilnehmer der Fahrgemeinschaft – der Fahrer und die Beifahrer – für diese Fahrten die Entfernungspauschale in Anspruch nehmen. Auch hier gilt keine Höchstgrenze. Rechtsvorschrift § 9 Abs. 1 Nr. 4 EStG 
Achtung! Menschen mit Behinderung besonders begünstigt. Ab einem Grad der Behinderung von 70 gilt nicht mehr die Entfernungspauschale. Betroffene können 0,30 Euro pro Kilometer absetzen. Das gilt auch für Menschen mit einem Behinderungsgrad von mehr als 50, wenn zudem eine erhebliche Gehbehinderung besteht (§ 9 Abs. 2 EStG). 

Familienheimfahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln


Wer Bus und Bahn benutzt, um die wöchentliche Reise zu den Lieben daheim anzutreten, der kann beim Berechnen des Steuervorteils zwischen dem Ticketpreis und der Kilometerpauschale wählen.
Tipp: Liegt der Ticketpreis unter dem Betrag der Entfernungspauschale, dann lohnt sich natürlich die Kilometerpauschale. Das ist erlaubt.
Keine Wahl haben Fluggäste. Wer am Wochenende zum Erstwohnsitz fliegt, der muss den Preis der Flugtickets absetzen. Die Entfernungspauschale findet in diesem Fall keine Anwendung.

Wenn die Familie anreist


Die Bestimmungen für Familienheimfahrten gelten umgekehrt entsprechend. Wenn der Wochenendpendler beispielsweise wegen Wochenenddienst nicht zu seiner Familie fahren kann, dann darf die Familie ihn besuchen – und erhält dafür ebenfalls den Steuervorteil, berechnet mit der Entfernungspauschale. Treffen sich die Partner auf halber Strecke, dann können beide Fahrtkosten für je die Hälfte der Strecke absetzen.

Familienheimfahrten mit dem Dienstwagen


Berufstätige, die mit einem Dienstwagen am Wochenende zur Familie fahren, dürfen dafür keine Werbungskosten in der Steuererklärung ansetzen. § 9 Abs. 1 Nr. 5 EStG bestimmt: Aufwendungen für Familienheimfahrten mit einem dem Steuerpflichtigen im Rahmen einer Einkunftsart überlassenen Kraftfahrzeug werden nicht berücksichtigt. Andererseits gelten die Familienheimfahrten auch nicht als zusätzlicher geldwerter Vorteil. Auch der Dienstwagenfahrer muss diese Fahrten also nicht versteuern.
Faustregel: Alle Fahrten, für die dem Fahrer eines Privatwagens der Werbungskostenabzug zustünde, sind für den Dienstwagenfahrer mit der monatlichen Entfernungspauschale von 0,03 % vom Bruttolistenneupreis für die Fahrten zwischen Zweitwohnung und erster Tätigkeitsstätte abgegolten.
Fährt der Dienstwagenfahrer häufiger als einmal in der Woche gen Heimat, dann entsteht jedoch ein zusätzlicher geldwerter Vorteil. Dieser berechnet sich je nach der Methode, nach der das Unternehmen des geldwerten Vorteil allgemein bewertet:
  • 1 %-Regel: Für die zweite und jede weitere Familienheimfahrt muss das Unternehmen für jeden Entfernungskilometer 0,002 % vom Bruttolistenneupreis des Autos zum geldwerten Vorteil hinzurechnen.

  • Fahrtenbuchmethode: Der geldwerte Vorteil ist für jede zweite oder weitere Familienheimfahrt um den durch das Fahrtenbuch nachgewiesenen Kilometersatz pro gefahrenem Kilometer zu erhöhen.

Beispiel: Monika R. aus Hannover tritt eine Stelle in Berlin an und bezieht dort eine Zweitwohnung. Der Arbeitgeber stellt ihm einen Dienstwagen zur Verfügung. Bruttolistenneupreis: 30.000 Euro. Den geldwerten Vorteil für den Dienstwagen bewertet das Unternehmen nach der 1 %-Regel: Er beträgt danach 300 Euro.

Die Dienstwohnung liegt 7 km vom Büro entfernt. Für diese Fahrten muss das Unternehmen noch einmal 0,03 % vom Bruttolistenneupreis (9 Euro) pro Kilometer für die Fahrten ins Büro hinzurechnen. Dabei zählen nicht die gefahrenen Kilometer, sondern die einfache Entfernung: 7 x 9 = 63 Euro.

Der geldwerte Vorteil für Frau R. beläuft sich also auf monatlich 363 Euro. Darin enthalten ist eine Familienheimfahrt pro Woche. Da Frau R. Überstunden abbummeln muss, hat sie in einer Woche einen zusätzlichen freien Tag genehmigt bekommen, am Mittwoch. Also setzt sie sich am Dienstag nach Feierabend in ihren Dienstwagen und fährt die 250 Kilometer ins heimische Hannover.

Im Privatwagen könnte Frau R. diese Fahrt nicht mehr bei den Werbungskosten absetzen, weil es sich um eine zusätzliche Familienheimfahrt handelt. Deshalb muss Frau R., die die Strecke ja mit dem Dienstwagen zurücklegt, die Tour ebenfalls versteuern. Die Buchhaltung muss ihr noch einmal einen geldwerten Vorteil berechnen: 0,002 % vom Bruttolistenneupreis pro Kilometer. Auch in diesem Fall zählt die einfache Entfernung und nicht die gefahrenen Kilometer:
0,002 % von 30.000 Euro sind 60 Eurocent, 250 x 60 Cent = 150 Euro.
Achtung! Die Bewertung des geldwerten Vorteils für weitere Familienheimfahrten bezieht sich nicht auf den ganzen Monat. Der geldwerte Vorteil muss vielmehr für jede Fahrt erneut angerechnet werden.
 
Viele Einzelheiten und Beispiele zur Doppelten Haushaltsführung und zu Familienheimfahrten finden sich in zwei Schreiben des Bundesfinanzministeriums: Vom 24. Oktober 2014 und vom 23. Dezember 2014 (IV C 6 -S 2145/10/10005).


letzte Änderung W.V.R. am 16.08.2018
Autor(en):  Wolff von Rechenberg
Quelle:  Haufe.de, Dashoefer.de, doppelte-haushaltsfuehrung.de, lohn-info.de, Finanztip.de
Bild:  panthermedia.net / Arne_Trautmann

Drucken RSS

Der Autor:
Herr Wolff von Rechenberg
Wolff von Rechenberg betreut als Redakteur die Fachportale der reimus.NET sowie das Controlling-Journal. Der gelernte Zeitungsredakteur arbeitete als Wirtschafts- und Verbraucherjournalist für verschiedene Onlinemedien und versorgt seit 2012 die Fachportale der reimus.NET mit News und Fachartikeln.
Homepage | Club-Profil | weitere Fachbeiträge | Forenbeiträge | Blog | Fotogalerie | Google
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

19.05.2015 19:41:04 - Gast

Hallo Herr von Rechenberg,

wenn ich einen Firmenwagen mit 1% versteuere sind doch alle Fahrten mit abgedeckt! Zusätzlich versteuere ich noch die Wegstrecke Wohnung/Arbeit.
Warum muss ich bei einer zusätzlichen Heimfahrt in der Woche einen geltwerten Vorteil versteuern? Mein AG bekommt doch gar nicht mit wenn ich nach Hause fahre!
VG
Christian.S
[ Zitieren | Name ]

20.05.2015 08:13:04 - wvr

Halo Herr S.

wie im Artikel beschrieben, geht es um eine steuerliche Gleichstellung von Fahrern eines Dienstwagens und denen eines Privat-PKW. Wer sein Privatfahrzeug nutzt, kann pro Woche auch nur eine Familienheimfahrt von der Steuer absetzen. Das hat der Gesetzgeber durch diese Vorschrift geregelt.

Beste Grüße
WvR
[ Zitieren | Name ]

01.10.2015 13:03:18 - Dirk Schaefer

Hallo Herr von Rechenberg,

wenn der Inhaber eines Firmenwagens beschließt, nicht mit dem Firmenwagen sondern mit dem Zug seine Heimfahrt anzutreten (weil stressfreier etc.), kann er dann die Zugfahrt wahlweise mit den effektiven Kosten oder der Kilometerpauschale bei jFinanzamt geltend machen, oder stellt sich das Finanzamt auf den Standpunkt, dass der überlassenen Firmenwagen für die wöchentlichen Heimfahrtten benutzt werden muss ?
MfG
D.Schaefer
[ Zitieren | Name ]

19.10.2015 15:17:41 - Simone Zall

Hallo Herr von Rechenberg und Redaktion,

darf man eine Pauschale ansetzen, die z.B. 2,5 Familienheimfahrten abdeckt? Oder muss klar erkennbar sein
Anzahl Familienheimfahrten: 3 = 0,3*x km = vom AG zu leistender Betrag?
Und das je Monat rückwirkend?

Danke und Grüße
S. Zall
[ Zitieren | Name ]

09.01.2016 14:17:24 - Gabriele Plank

Sehr geehrter Herr Rechenbert,

mein Sohn (23J.) arbeitet seid Jan. dieses Jahres in Bonn.
Er wohnt dort zur Untermiete. Die Miete überweist er der Hauptmieterin.
Die Entfernung v. Ingolstadt (Hauptwohnsitz) nach Bonn (Zweitwohnsitz) sind ca. 500km.
Er fährt mit der Bahn hin und her.
Wie oft, pro Monat, werden die Heimfahrten anerkannt?
Bzw. wie oft soll er heimfahren, so dass die Heimfahrten anerkannt werden?

Mit freundlichen Grüßen
G.Plank
[ Zitieren | Name ]

26.01.2016 22:48:50 - Gast

Vielen Dank!
Es gibt viele Abhandlungen über das Thema heimfahrten mit dem Dienstwagen, dieser ist Endlichkeit einer der sehr verständlich und anschaulich geschrieben wurde.
[ Zitieren | Name ]

27.01.2016 08:24:04 - wvr

Sehr geehrte Frau Plank,
wie im Text beschrieben ist: Der Staat begünstigt eine Heimfahrt pro Woche.
Beste Grüße
wvr
[ Zitieren | Name ]

13.07.2016 13:23:37 - Andreas R.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie sieht es mit der Versteuerung des Dienstwagens mit der Fahrtenbuchmethode aus. Ich benutze ein elektronisches Fahrtenbuch und es stehen die Kategorien Betriebsfahrt, Heimfahrt und Privatfahrt zur Verfügung.

Deklariere ich die wöchentliche Anreise und Heimreise jeweils als Betriebsfahrt oder werden diese als Heimfahrt kategorisiert?

Vielen Dank im Voraus.


Mit freunlichen Grüßen

Andreas R.
[ Zitieren | Name ]

14.07.2016 10:21:32 - wvr

Liebe Leser,

Bitte nutzen Sie die Kommentare nur für Anmerkungen direkt zum Artikel. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir nicht in Einzelfällen Hilfe leisten können. Fragen zu Einzelfällen stellen Sie deshalb bitte in unserem Forum. Dort können sie von anderen Nutzern gefunden und beantwortet werden.

Vielen Dank
Die Redaktion
[ Zitieren | Name ]

02.02.2017 21:02:36 - STefan

Hallo,
ich fliege jede Woche zu meiner Familie als Familienheimfahrt. Die Anreise zum Flughafen erfolgt mit dem Dienstwagen, den ich dann am Flughafen parke.

Frage:
kann ich die Parkkosten steuerlich absetzen? Wenn ja, in welcher Zeile?
[ Zitieren | Name ]

29.11.2017 17:00:13 - Gast

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Artikel ist in folgendem Punkt nicht mehr aktuell:

Aufwendungen für Besuchsfahrten eines Ehepartners zur auswärtigen Tätigkeitsstätte des anderen Ehepartners sind, auch bei einer längerfristigen Auswärtstätigkeit des anderen Ehepartners, grundsätzlich nicht als Werbungskosten abziehbar.

BFH, Urteil vom 22.10.2015 – VI R 22/14

Mit freundlichen Grüßen
Anita Roll
Steuerberaterin
[ Zitieren | Name ]

30.11.2017 11:35:34 - wvr

Sehr geehrte Frau Roll,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Der BFH hat in dem von Ihnen zitierten Urteil nicht die Regelung als solche gekippt. Er hat entschieden, dass in dem zugrunde liegenden Fall (einer Montagetätigkeit) keine doppelte Haushaltsführung vorlag. Es handelte sich nach Ansicht des Gerichts lediglich um eine Auswärtstätigkeit. Zudem führte der Kläger selbst keine Familienheimfahrten durch, an denen er nur ausnahmsweise gehindert war. Da unser Artikel den Fall einer eindeutigen doppelten Haushaltsführung behandelt, sehen wir derzeit noch keine Notwendigkeit einer Überarbeitung in diesem Punkt.

Mit freundlichen Grüßen
wvr
[ Zitieren | Name ]

12.01.2018 08:34:22 - Gast

Zitat
wenn der Inhaber eines Firmenwagens beschließt, nicht mit dem Firmenwagen sondern mit dem Zug seine Heimfahrt anzutreten (weil stressfreier etc.), kann er dann die Zugfahrt wahlweise mit den effektiven Kosten oder der Kilometerpauschale bei jFinanzamt geltend machen, oder stellt sich das Finanzamt auf den Standpunkt, dass der überlassenen Firmenwagen für die wöchentlichen Heimfahrtten benutzt werden muss ?
Das würde ich auch gerne wissen.
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Fachbegriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Buchführung und Bilanzierung >>

Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Buchhalter und und diskutieren ihre Fragen zu Rechnungswesen-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin_pm_Jasper_Grahl.jpgGerne veröffentlichen wir auch ihren Fachbeitrag im Themenbereich Rechnungs- wesen oder betriebliche Steuern. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. Informationen dazu erhalten Sie in der Rubrik "Mitmachen" >>.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Debitorenbuchhalter (m/w/d) 

hkl-logo.png
Das Wir ist unsere Stärke. HKL BAUMASCHINEN ist ein familiengeführtes Unternehmen und langjähriger Marktführer in der Vermietung und im Verkauf hochwertiger neuer und gebrauchter Baumaschinen, Baugeräte, Raumsysteme und Fahrzeuge in Deutschland, Österreich und Polen – erstklassiger Service inklusive. Als Mutterschutz-/Elternzeitvertretung suchen wir in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Zentrale in Hamburg-Hummelsbüttel einen Debitorenbuchhalter (m/w/d) befristet. Zum Stellenangebot >>

Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software

WISO Unternehmer 365
Mit WISO Unternehmer bilden Sie all Ihre Geschäftsprozesse professionell und sicher ab: Angefangen bei Einund Verkauf, über Liquiditätsplanung und Buchhaltung, bis hin zu Löhnen und Gehältern. Mit WISO Unternehmer erstellen Sie Angebote, schreiben Rechnungen, buchen Zahlungseingänge und rechnen A... Mehr Infos >>

hmd.rewe - Die integrierte Software für Rechnungswesen
hmd.rewe - Die integrierte Software für Rechnungswesen Vom Kassenbuch bis hin zum Bilanzbericht: in hmd.rewe steckt alles drin, was Sie für Ihren Kanzleialltag benötigen. Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschluss, Bilanzbericht, Wirtschaftsberatung, E-Bilanz und vieles me... Mehr Infos >>

LohnFix
Warum LohnFix? 1. LohnFix ist einfach ‚Fix‘ (1. selbsterklärend 2. Hilfe-ABC 3. Restfragen per Anruf schnell geklärt) 2. LohnFix überträgt die Daten an SV und Finanzamt ohne Zusatzprogramme 3. der Support hilft wirkungsvoll (z. B. per Fernwartung) 4. unbegrenzt... Mehr Infos >>

Zum Buchhaltungssoftware-Verzeichnis >>
Anzeige

eBilanz-Online

logo_E-Bilanz-Online_250px.jpg
Übermitteln  Sie E-Bilanzen kostengünstig an die Finanzverwaltung. eBilanz-Online ist die Lösung zur Erfüllung der aktuellen steuerlichen und handelsrechtlichen Vorgaben. Die Anwendung ist einfach, kostengünstig und webbasiert. Testen Sie jetzt kostenlos!
Anzeige

Excel-Tools

Personalcontrolling und Personalkennzahlen
Wie die den Personaleinsatz optimal managen und die Entwicklungen im Personalbereich im Blick haben und analysieren. Mit Excel-Vorlagen zur Erfassung der wichtigsten Personalkennzahlen und zur Visualisierung der Entwicklung in einem HR-Cockpit. Mehr Infos >>

Einkommensteuertarif-Tabelle 2002 bis 2018 mit Excel
Einkommensteuertarif-Tabelle 2002 bis 2018 nach Grund- und Splittingtabelle. Mehr Infos >>

Bilanz-Analyse (für Österreich)
Bilanzanalyse zur berechnung der Vermögensstruktur, Bilanzstruktur etc.. Also z.B. Fremdfinanzierungsgrad, Liquiditätsgrad etc.. Einfach die weissen Felder in den Aktiven und Passiven ausfüllen, und schon wird alles berechnet. Auch die weissen Felder der Erfolgsrechnung und der Schlussbilanz ausf... Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

Seminar-Tipps

CA controller akademie®, Certified IFRS Specialist CA, Novotel Nürnberg Messezentrum, Nürnberg, 09.12.2019 5 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahresabschlussbuchungen I, München, 09.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Technische Akademie Wuppertal, Controlling-Berichte aussagefähig gestalten 2019, Wuppertal, 09.12.2019 2 Tage
Mehr Infos >>

Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Jahres-Tagung 2019/2020: Steuern und Rechnungswesen, Frankfurt a. M., 10.01.2020 1 Tag
Mehr Infos >>

CA controller akademie®, Stufe II - Financial & Management Accounting, Hotel Marina, Bernried, 16.09.2019 5 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Rückstellungsrechner XL:
Die optimale Unterstützung bei Ihren Jahresabschlussarbeiten
Button__subThema.PNG RS Einkaufs-Verwaltung:
Erstellung und Verwaltung von Aufträgen und Bestellungen
Button__subThema.PNG RS Kosten-Leistungs-Rechnung:

Erstellen Sie eine umfassende Kosten-Leistungsrechnung
Anzeige

Ihre Werbung auf RWP

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Rechnungswesen-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>